Antonia Krainer

 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autorenbild von Antonia Krainer (©privat)

Lebenslauf von Antonia Krainer

Geboren in Wien in eine bücherliebende Familie, mit vier Jahren lesen gelernt und seither nie wieder aufgehört. Studien zuerst Wirtschaft und Sprachen, dann nach einigen Jahren Tätigkeit in diversen Unternehmen katholische Theologie, derzeit mit der Doktorarbeit beschäftigt. Lieblingsfächer Bibelwissenschaft und Philosophie. Immer gerne Geschichten erfunden, viele auch aufgeschrieben, aber noch nie veröffentlicht - bis zum November 2018: Erster Roman, "Der Glasschleifer aus Amsterdam".

Alle Bücher von Antonia Krainer

Cover des Buches Der Glasschleifer aus Amsterdam (ISBN:9783901441400)

Der Glasschleifer aus Amsterdam

 (5)
Erschienen am 15.11.2018

Neue Rezensionen zu Antonia Krainer

Neu

Rezension zu "Der Glasschleifer aus Amsterdam" von Antonia Krainer

sehr lesenswert, toller Schreibstil, sehr emotional
Dandyvor einem Jahr

Bei „Der Glasschleifer aus Amsterdam“ von Antonia Krainer handelt es sich um einen biographischen Kurzroman über Baruch de Spinoza.


Einer der wichtigsten Vordenker der Aufklärung war der jüdische Philosoph Baruch de Spinoza (1632-1677). In diesem Buch werden Elemente seiner Biographie mit einer fiktiven Erzählung verbunden. Eine Geschichte über das Leben mit seinen tragischen und komischen Seiten. Über Glauben, Denken, Wahrheit, Freiheit, Selbstbeherrschung, Lebensfreude, Leide, Tod, Liebe und Freundschaft.


Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Die historischen Fakten wurden sehr gut mit einer fiktiven Geschichte verbunden. Die Autorin hat sich eine sehr gute fiktive Geschichte ausgedacht.

Die Ereignisse hätten tatsächlich so stattfinden können. Die Charaktereigenschaften von Spinoza( bekannt aus seiner Biographie) werden sehr gut beschrieben.


Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte lässt sich sehr leicht und flüssig lesen. Emotional war ich sehr in der Geschichte gefangen, sodass ich immer neugieriger wurde, wie das Leben von Spinoza weitergeht.

Die interessantesten Stationen in Spinozas Leben werden aufgegriffen. Geschichtsunterricht auf eine sehr lockere und leicht verständliche Art.

Die Atmosphäre, das Leben, die Meinungen, die religiösen Gedanken der Menschen aus dem 17. Jahrhundert fand ich sehr interessant.


Die Geschichte ist in drei Kapitel aufgeteilt:

  • der Philosoph und die Kinder

  • Reise in die Vergangenheit

  • Zeit des Abschieds

Hier fand ich sehr interessant, dass die Reihenfolge durcheinander ist. Wenn man Spinozas Leben chronologisch verfolgen möchte, sollte man erst Kapitel 2, dann Kapitel 1 und schließlich Kapitel 3 lesen.



Ich empfehle dieses Buch weiter.

Kommentieren0
15
Teilen

Rezension zu "Der Glasschleifer aus Amsterdam" von Antonia Krainer

Wunderbar geschrieben
Rabiatavor einem Jahr

Das Buch handelt vom Leben des Philosophen Spinoza und ist in drei Teile aufgeteilt:

I Der Philosoph und die Kinder

Darin wird von der Zeit erzählt, die der portugiesische Jude Baruch de Spinoza als Untermieter bei der Familie van der Spijck gelebt hat. Besonders gefällt mir sein Umgang mit den Kindern des Hauses und die Geduld, die er ihnen gegenüber zeigt.

II Reise in die Vergangenheit

Dieser Teil ist dann ein Rückblick in die Kindheit und Jugend und die Zeit des Lernens bei Doktor van den Enden und zeigt sehr schön die Entwicklung, die der junge Mann durch macht, auch mit seiner unerfüllten Liebe zur Tochter seines Lehrers und Mentors, die schwere Krankheit, die er schon seit seiner Jugend hat und die Freundschaften, die in dieser Zeit entstehen bzw. gefestigt werden.

III Zeit des Abschieds

In diesem Teil wird dann von den letzten Jahren des Philosophen berichtet und wie seine Freunde sich um ihn kümmern, als er zu krank ist, um seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Dieser Teil ist melancholisch, aber auch friedvoll, da Spinoza mit sich und der Welt im Reinen ist.

Wer sich für Philosophie interessiert, wird dieses Buch sicher sehr gerne lesen. Aber auch alle anderen Leser können dieses gerade mal 150 Seiten starke Büchlein leicht lesen. Es ist fesselnd und sehr gut geschrieben. Die Autorin hat das Leben und das Werk Spinozas in eine schöne Erzählung eingefasst, die spannend und berührend ist.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Der Glasschleifer aus Amsterdam" von Antonia Krainer

Tragik eines Genies
Tulpe29vor einem Jahr

Die Geschichte über den berühmten Philosophen Spinoza fand ich sehr interessant und gut geschrieben. Der Leser erfährt viel über das traurige und sehr harte Leben dieses klugen, mutigen und so warmherzigen Menschen. 
Trotz früher schwerer Erkrankung schaffte er es, sich wissenschaftlich wie handwerklich zu betätigen und der Nachwelt bleibende Schätze zu hinterlassen. Er war seiner Zeit im Denken voraus, hat aber leider  zu Lebzeiten nie die rechte Wertschätzung und Unterstützung erfahren, die er gebraucht und verdient hätte.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Glasschleifer aus Amsterdam (ISBN:undefined)

Zur Veröffentlichung meines ersten Romans wünsche ich mir am meisten: Leute, die ihn lesen und mir ehrlich sagen, ob sie ihn gut finden.

Worum es geht? Eine Mischung aus historischem Roman, Biographie und einer Einführung in die Philosophie für Leute OHNE Vorwissen, aber MIT einem Interesse für Fragen wie: Was ist eigentlich Denken? Was können wir wissen? Wie gehen wir mit dem um, was wir nicht wissen oder nicht aussprechen können? Wozu leben wir? Was ist ein gutes Leben? Was ist Glück? Was ist Freiheit?

Einer der (meiner bescheidenen Meinung nach) interessantesten Menschen, die sich im 17. Jahrhundert mit solchen Fragen beschäftigt haben, war Baruch de Spinoza. Die Geschichte seines Lebens zeigt, mit welchen Widerständen er konfrontiert war - und seine Briefe zeigen, dass er trotz aller Schwierigkeiten und trotz der schweren Lungenkrankheit, mit der er viele Jahre lang zu kämpfen hatte, seinen Humor nicht verloren hat.

Wer jetzt neugierig geworden ist, ist herzlich eingeladen, das Buch zu lesen und einen Kommentar dazu abzugeben! Bis zum 1. Dezember 2018 werden 5 Exemplare verlost.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich an der Leserunde nur sporadisch teilnehmen kann - hauptberuflich bin ich an der Uni und muss mir für diese Freizeitbeschäftigung die Zeit immer wieder herausstehlen. Aber ich freue mich über jeden Kommentar und werde mich bemühen, Fragen so gut wie möglich zu beantworten.

69 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Oxymoronvor einem Jahr

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks