Mark Spörrle

 3.4 Sterne bei 159 Bewertungen

Lebenslauf von Mark Spörrle

Mark Spörrle wurde 1967 in Flensburg als Sohn des Film- und Fernsehschauspielers Günter Spörrle geboren. Er absolvierte die Deutsche Journalistenschule, entwickelte Fernsehsendungen, darunter einen Formatvorläufer der satirischen Wochenschau „Samstag Nacht“ und arbeitete für das SZ Magazin und Die Woche. Spörrle ist Redakteur und stellvertretender Chef vom Dienst bei der ZEIT und schreibt auf ZEIT-Online die satirische Alltags-Kolumne „Irrwitz der Woche“.

Alle Bücher von Mark Spörrle

Sortieren:
Buchformat:
Mark Spörrle"Senk ju vor träwelling"
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
"Senk ju vor träwelling"
"Senk ju vor träwelling"
 (83)
Erschienen am 09.03.2011
Mark SpörrleAber dieses Jahr schenken wir uns nichts!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts!
Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts!
 (21)
Erschienen am 01.11.2008
Mark SpörrleWeg da, das ist mein Handtuch!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Weg da, das ist mein Handtuch!
Weg da, das ist mein Handtuch!
 (15)
Erschienen am 14.05.2012
Mark SpörrleIst der Herd wirklich aus?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ist der Herd wirklich aus?
Ist der Herd wirklich aus?
 (15)
Erschienen am 01.08.2006
Mark SpörrleDer Anschlusszug kann leider nicht warten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Anschlusszug kann leider nicht warten
Der Anschlusszug kann leider nicht warten
 (9)
Erschienen am 12.12.2011
Mark SpörrleWer hat meine Hemden geschrumpft?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer hat meine Hemden geschrumpft?
Wer hat meine Hemden geschrumpft?
 (5)
Erschienen am 01.12.2007
Mark SpörrleKommt Oma auf den Kompost, wenn sie tot ist?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kommt Oma auf den Kompost, wenn sie tot ist?
Mark SpörrleNormal ist das dicht!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Normal ist das dicht!
Normal ist das dicht!
 (4)
Erschienen am 15.09.2009

Neue Rezensionen zu Mark Spörrle

Neu
supersusis avatar

Rezension zu "Normal ist das dicht!" von Mark Spörrle

Tränen gelacht
supersusivor einem Jahr

Es soll Handwerker geben, die pünktlich kommen, ordentlich und zuverlässig ihren Job machen, sodaß man zufrieden ist und sogar ihren Dreck wegmachen. Von all den Anderen handelt dieses Buch.

Es ist sehr humorvoll geschrieben, mit ironischen Tipps, wie man am Besten mit der Spezies Handwerker umgeht, um größere Schäden, den finanziellen Ruin oder einen Aufenthalt in der Nerbenheilanstalt zu vermeiden. Anhand von Beispielgeschichten wird von Leuten berichtet, die sich nicht an diese Ratschläge gehalten haben. Ich mußte sehr oft lachen. Manches klingt natürlich völlig überzogen, aber nach eigenen Handwerkererfahrungen (Heizung von November bis März defekt, bei gleichzeitigem Wasserrohrbruch, sodass wegen Schimmelgefahr viel gelüftet werden mußte.) halte ich die Geschichten für durchaus möglich !

Abzug gibt es für das Kleingedruckte. Die Fußnoten waren kaum lesbar.

Kommentieren0
0
Teilen
MrsFoxxs avatar

Rezension zu "Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts!" von Mark Spörrle

Warten aufs Christkind
MrsFoxxvor 2 Jahren

Klappentext:
Und wie ist es Weihnachten bei Ihnen?
Weihnachten, wir wissen’s alle, ist das Fest der Liebe und der familiären Idylle. Was aber tun, wenn man beim Weihnachtsessen von der Schwiegermutter kaltlächelnd gemästet wird? Die Nachbarn einem mit grell blinkender Weihnachtsdeko den Schlaf rauben? Man furchtbare Angst hat, beim Kauf des Weihnachtsbaums zu versagen, und obendrein den heuchlerischen Schwur getan hat: «Dieses Jahr schenken wir uns nichts»? Vielleicht ist es da einfach am besten, im Kreis der Liebsten besinnliche Lieder zu singen. Fragt sich nur, ob vor dem Essen oder nach dem Essen. Oder nach der Bescherung? Oder statt der Bescherung ...?

Eine kurzweilige Kurzgeschichtensammlung mit unterschiedlich spannenden Anekdoten zur Weihnachtszeit.
Die nur wenige Seiten langen Erzählungen sind alle flüssig und angenehm zu lesen, und alle haben ein augenzwinkerndes Statement zum Thema Weihnachten.
Recht viel mehr kann ich hierzu leider nicht schreiben, ohne zu spoilern. Jeden zweiten Tag im Dezember ein Kapitel ist aber eine nette Abwechslung zu den klassischen Weihnachtsgeschichten beim Warten aufs Christkind.

Fazit: Unterschiedlich spannend, aber mal was anderes als die klassischen Weihnachtsgeschichten.

Kommentare: 3
26
Teilen
Ravens avatar

Rezension zu "Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts!" von Mark Spörrle

Flacher Humor!
Ravenvor 2 Jahren

Das Buch "Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts" von Mark Spörrle ist 109 Seiten lang und beim Rowohltverlag erschienen.

Das Hardcover ist wertig mit schönen dicken Leseseiten und netten schwarz-weiß Illustrationen die, die Kurzgeschichten sehr gut ergänzen.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Harmonie, besonders in der Familie. Aber wer kennt denn nicht das ganze Chaos vor Weihnachten und die unliebsamen Gäste, die einen das Weihnachtsfest schwer machen? Hier wird auf humorvolle Art und Weise die weihnachtliche Familienkrise beleuchtet.

Der Klapptext und auch die Aufmachung ließen mich einige humorvolle Geschichten vermuten. Die Storys sind auch sehr nett und ab und zu konnte ich durchaus auch einmal schmunzeln, aber der Humor ist doch sehr speziell und teilweise auch flach. Ich bin leider enttäuscht, weil ich dachte ich werd mich bestimmt vor Lachen kringeln, aber über ein Schmunzeln hinweg hat das Buch nicht mehr zu bieten. Der Schreibstil ist flüssig und die Kurzgeschichten sind schnell gelesen, aber sie fesseln nicht richtig. Wir haben hier ein Buch welches sich absolut im Mittelfeld bewegt. Die Geschichten sind zu fantasievoll und schräg erzählt um wirklich schlecht zu sein, aber sie entlocken leider nur ein müdes Lächeln und entfalten nicht ihr Potential, was durchaus vorhanden ist, aber nicht richtig ausgebaut wurde.

Fazit: Mittelmäßige Kurzgeschichten, die recht amüsant geschrieben sind, aber über ein Schmunzeln hinweg nicht mehr zu bieten haben. Leider wird das vorhandene Potenzial hier nicht ausgebaut, was ich sehr schade finde. Kann man lesen, muss man aber nicht. Nett für Zwischendurch!

Kommentieren0
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Mark Spörrle wurde am 18. August 1967 in Flensburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 211 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks