Paul van Dyk

 3.7 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Im Leben bleiben.

Lebenslauf von Paul van Dyk

Der Kampf zurück ins Leben: Der bekannte deutsche DJ und Musikproduzent Paul van Dyk wurde 1971 als Matthias Paul in Brandenburg geboren. Van Dyk wuchs in Ost-Berlin auf und wandte sich bereits in seiner Schulzeit der Musik zu. Nach dem Abitur absolvierte er jedoch zunächst eine Lehre zum Tischler und zum Nachrichtensprecher. Ab 1991 begann er, als DJ aufzutreten. Heute zählt er zu den erfolgreichsten DJs der Welt, arbeitet mit Künstlern wie Justin Timberlake und U2 und produzierte bereits zahlreiche erfolgreiche Studioalben. Bei einem Auftritt in den Niederlanden im Februar 2016 stürzt er von der Bühne und fällt mehrere Meter tief, wobei er sich schwere Verletzungen zuzieht. Aufgrund von Schäden an der Wirbelsäule ist van Dyk gezwungen, einige Zeit im Rollstuhl zu sitzen und neu sprechen zu lernen. Über seinen Unfall und sein Leben mit den Folgen schreibt er ein Buch, »Im Leben bleiben«, das er im März 2019 veröffentlicht. Paul van Dyk lebt heute mit seiner Frau in Berlin-Friedrichshain.

Alle Bücher von Paul van Dyk

Cover des Buches Im Leben bleiben (ISBN:9783710900310)

Im Leben bleiben

 (27)
Erschienen am 15.04.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Paul van Dyk

Neu
J

Rezension zu "Im Leben bleiben" von Paul van Dyk

Macht Mut zum Leben
Julianchenvor einem Monat

Ein ergreifendes, berührendes Buch. Der Kampf aus der Krankheit wieder ins Leben grenzten ein Wunder, das wohl ohne Liebe so nicht möglich gewesen wäre. Erfolg und Ruhm werden nach dem Unfall unwichtig. Was zählt ist, zurück ins Leben zu finden. Aus zwei Perspektiven wird die Handlung erzählt. Paul, der im Koma liegt, und seine Lebensgefährtin, deren Bemühen ihn ins Leben zurück zu bringen wahrhaft bewundernswert ist. Der Schicksalsschlag schweißt die beiden noch enger zusammen. Dieses Buch macht Mut, auch wenn die Fortschritte wohl vor allem auf Glück, die richtige Zeit und den richtigen Ort zurückzuführen sind. Erschreckend, dass vor anderen Gegebenheiten die Geschichte wohl anders ausgegangen wäre. Ich wünsche Paul van Dyk auf seinem weiteren Genesungsweg von Herzen alles Gute.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Im Leben bleiben" von Paul van Dyk

Empfehlenswert, nah, menschlich
Anika_Bischoff_Borrmannvor einem Monat

Der Titel trifft es auf den Kopf. Paul van Dyk, einer der berühmtesten DJs der Welt, schildert seinen Kampf zurück ins Leben und zurück zur Musik, zurück auf die Bühne.

Im Februar 2016 erleidet der DJ live vor Publikum in Holland einen Unfall. Die Bühne war fehlerhaft installiert worden, ein Loch wurde mit einem simplen schwarzen Stoff abgedeckt. Es passierte, der Künstler stürzt in das Loch, fällt mehrere Meter in die Tiefe. Seine Verlobte, welche in diesem Augenblick sein Konzert per Livestream in Los Angeles verfolgte, wird ebenfalls Zeuge. Und nicht nur das, diese befindet sich in der fürchterlichen Situation, dass nicht nur ihr Liebster sich augenscheinlich schwer verletzt haben könnte, sondern dass sie machtlos aus der Ferne wie gelähmt, nicht weiß, was passiert war. Das Management war vorerst nicht erreichbar und auch Stunden später erhält sie kaum Infos, was mit Paul passiert war. Hals über Kopf fliegt sie nach Europa und findet ihre große Liebe komatös im Krankenhaus vor, mit einer niederschmetternden Diagnose. Paul wird aller Voraussicht nach, nie mehr laufen können, gar Musik machen können. Falls er vollständig aus dem Koma erwachen sollte, könnte es sein, dass sein Gehirn einen so großen Schaden genommen hatte, dass er nicht mehr derselbe sein wird und noch schlimmer, vielleicht nie mehr seine Verlobte erkennen wird.

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Paul und seiner Verlobten Magarita erzählt, was kurz irritiert, denn die wechselnden Kapitel (Perspektiven) sind nur durch ein Sternchen abgegrenzt. Hat man sich beim Lesen daran gewöhnt, gibt es keine Probleme damit. Und ich finde es sogar sehr gut, beide Perspektiven mitzuerleben, denn genau das tut man beim Lesen. Man durchlebt mit. Die Angehörigen leiden nicht weniger, nur anders.

Ich selbst befand mich in einer „ähnlichen“ Situation. Auch ich lag einmal lang in einem Krankenhaus und musste mich wieder ins Leben zurückkämpfen. Ich hatte, Gott bewahre, keinen Hirnschaden, aber ich konnte mich gut (manchmal viel zu gut) in Pauls Gefühle und Ängste hineinversetzen. Mit Hilfe seiner großen Liebe erwacht er relativ schnell aus dem Koma, aber dann geht es los. Man muss sich zurück ins Leben kämpfen. Anfangs kann er weder sprechen noch laufen oder gar essen. Die Ängste und Hilflosigkeit spürt man in jeder Zeile. Es gibt sogar Fotos.

Wer glaubt, dass sei auch nur wieder irgendein „Promi-Buch“, der irrt. Paul erzählt bodenständig von seinem Leben und seinen Ängsten, er erzählt auch wie er zur Musik kam und wie es ihm heute geht.

Normalerweise mag ich überhaupt keine „Promi-Bücher“, denn diese „tanzen“ uns immer nur etwas vor, aber bei diesem Buch war es anders. Hier geht es ums Überleben und da ist es egal, ob man berühmt oder normal ist. Auf der Intensivstation, im Krankenhaus sind wir alle gleich.  Wir alle haben Angst. Wir alle wollen leben.

Mich hat das Buch tief beeindruckt. Danke, Paul, dass Sie uns Ihre Geschichte erzählt haben. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute.


Paul van Dyk

Im Leben bleiben

Beneveto Verlag, 2019

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Im Leben bleiben" von Paul van Dyk

Rezension zu "Im Leben bleiben" von Paul van Dyk
reneevor einem Monat

Ich weiß nicht so richtig wie ich dieses Buch bewerten soll und kann. Paul van Dyk möchte hier mit diesem Buch aufgrund von seinen Erfahrungen bei den Lesern Verständnis für komatöse Patienten in Intensivstationen vermitteln. Was vollkommen okay und interessant wäre. Dieses Vermitteln der Situation der Patienten passiert auch. Nur hat mir hier in diesem Buch der rote Faden gefehlt. Es wäre für dieses Ziel besser gewesen, einen erfahrenen Autor zu benutzen. das hätte sicher ein besseres Ergebnis bewirkt. Bitte nicht missverstehen! Aber der Aufbau des Buches ist deutlich überarbeitungswürdig. Wenn man überhaupt von einem Aufbau/einer Gliederung sprechen kann. 


Ich habe gehofft in diesem Bericht Näheres über den Unfall und die Verletzungen, Hintergründe über den Genesungsprozess und die Therapie zu erfahren. Aber weder auf den zeitlichen Rahmen wird näher und gegliedert eingegangen, noch erfährt man Näheres über die stattgefundene Therapie. Sehr sprunghaft und abgehackt werden das Befinden und der langsame Genesungsprozess von Paul geschildert. Sicherlich ist es auch für einen Betroffenen sehr schwer über diese dunkle Zeit ein Buch zu schreiben. erschwert wird ein Verstehen noch durch ein abwechselndes Beschreiben der Situation, einmal berichtet Paul, dann berichtet Margarita, seine Frau. Damit wird vermittelt was dieses Paar durchmachen muss. Die Beschreibung dieses Prozesses wäre in meinen Augen aber sicher besser, informativer und vollständiger gegangen. In einem einfachen Schreibstil gehalten, für eine breite Leserschaft vollkommen geeignet, versucht der Autor einiges biographisches darzulegen und seine Verbundenheit mit der Musik, beides klappt ganz gut und informativ, nur die Krankengeschichte wäre in meinen Augen dringend zu überarbeiten gewesen.


Ich bin sehr beeindruckt wie das Paar, aber vor allem natürlich Paul diese Situation gemeistert hat und es ist schrecklich so etwas erleben zu müssen. Beide verdienen definitiv Respekt für ihr Handeln. Dieses Buch ist aber in meinen Augen nicht so gut geworden, wie es Paul's Geschichte eigentlich verdient und verlangt! Schade!

Kommentare: 1
94
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu "Fleischmaler" von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli) 

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde

New York, Sydney, Tokio – Rollstuhl


Wir möchten dich zu einer Leserunde zu einem besonderen Buch über ein besonderes Leben und einen besonderen Mann einladen. Zusammen mit Benevento Publishing suchen wir 25 Testleser für "Im Leben bleiben" von Paul van Dyk, einem der berühmtesten DJs weltweit. Bei einem seiner Auftritte passiert ein dramatischer Unfall und danach ist für ihn nichts mehr wie zuvor ...

Mehr zum Inhalt:
Paul van Dyk hat Fans auf allen Kontinenten. Fast jedes Wochenende spielt er in den angesagtesten Klubs – bis er auf einer Bühne in ein metertiefes Loch stürzt. Für die Ärzte ist rasch klar: Paul van Dyk wird ein Pflegefall im Rollstuhl bleiben. Ohne jede Erinnerung an sein früheres Leben. Ohne Musik. Aber es kommt anders.

Paul van Dyk belegt als Musiker und Produzent Top-Plätze in den Charts rund um den Globus, ist für den Grammy nominiert und wird zweimal als World's No.1 DJ ausgezeichnet. Er führt ein Leben, das die meisten Menschen nur aus Lifestyle-Magazinen kennen. Für ihn ist es normal. Er ist voller Optimismus und Lebensfreude. Bis zum 27. Februar 2016. Ein Schritt, ein Sturz mehrere Meter in die Tiefe. Diagnose: zwei Brüche an der Wirbelsäule, Quetschungen und ein Schädel-Hirn-Trauma. Und der Beginn eines anderen Lebens, das ihn zwingt, alles noch einmal zu erlernen.
In seinem Buch verarbeitet Paul van Dyk den Moment des Fallens und die Zeit nach dem Aufwachen aus dem Koma. Vor allem aber zeigt er, wie wichtig Optimismus, Motivation und insbesondere Liebe sind, um in einer fast aussichtslosen Situation wieder ins Leben zurückzufinden.

Dieses Buch macht Hoffnung und Mut, auch in nahezu aussichtlosen Situationen weiterzumachen und nicht zu aufzugeben. Zugleich erzählt "Im Leben bleiben" die Liebesgeschichte von Paul van Dyk und seiner Frau Margarita, die ihn in dieser schweren Zeit immer unterstütze und an seiner Seite war.

Was macht dich neugierig auf "Im Leben bleiben" und wieso möchtest du bei unserer Leserunde mitmachen?


Beantworte uns diese Frage bis zum zum 22.4.2019 mit Klick auf "Jetzt bewerben" und schon hast die die Chance, eins von 25 Büchern zu gewinnen!

Ich freue mich auf eure Antworten!
Zur Leserunde

LovelyBooks Challenge 2018 „Sachbücher & Ratgeber“


  • Du interessierst dich für historische Zeitreisen?
  • Du entdeckst immer wieder spannende, naturwissenschaftliche Publikationen?
  •  Du stöberst gerne wahre Schätze zu politischen oder skurrilen Themen auf?
  •  Oder bevorzugst du Bücher über Tiere, genussvolles Erleben, Kreativität?

Dann lass uns doch an deinen Entdeckungen teilhaben!
Wir freuen uns auf deine Vorstellungen und Tipps, tauschen uns gerne mit dir aus.
Stelle dich der Herausforderung und mach einfach mit!

Und so bist du dabei:

  1. Du meldest dich hier im Thread an und erstellst einen Sammelbeitrag. Dieser kann von dir jederzeit verändert bzw. aktualisiert werden.
  2. Die Challenge dauert von 1.1.2018 bis 31.12.2018. Du kannst jederzeit einsteigen.
  3. Schreibe zu jedem Buch eine Rezension und ordne diese dem jeweiligen Bereich zu. Verlinke bitte deine Rezension in deinem Sammelbeitrag, nur so kann am Ende des Jahres ermittelt werden, ob du die Challenge geschafft hast.

Ziel der Challenge: 12 Bücher in 12 Monaten aus mindestens 3 unterschiedlichen Bereichen zu lesen und zu rezensieren.


Es ist egal, ob du Sachbücher oder Ratgeber liest. Diese können in diversen Formaten (Hörbuch, E-book, Print) vorgestellt werden. Wichtig ist, dass das jeweilige Buch vom Verlag bzw. Lovelybooks als Sachbuch/Ratgeber/Biographie geführt wird.


Primär sollte natürlich der Gedanke zählen, sich auszutauschen oder neue Bücher kennenzulernen. Doch was wäre eine Challenge ohne Gewinn!


Und das kannst du gewinnen:

Natürlich ein Buchpaket von LovelyBooks – dieses wird unter allen Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern verlost, die das Ziel der Challenge geschafft haben.


In eigener Sache: Ich wünsche mir eine Challenge, in der wir respektvoll miteinander umgehen, in der wir die Meinung der anderen akzeptieren (wenn wir sie auch nicht immer teilen werden) und in der wir auch bei hitzigen Diskussionen immer wieder zu einem Konsens finden – „Meinungsfreiheit“ soll hier selbstverständlich sein.


Ich freue mich, wenn du dabei bist.


Ambermoon

annlu

ban-aislingeach

beerenbuecher

Bellis-Perennis

Buchraettin

c_awards_ya_sin

Ceciliasophie

DieBerta

Durga 108

ech

fasersprosse

Federfee

Filzblume

gst

Igelmanu66

Knigaljub

leucoryx

mabuerele

Merijan

Nata1234

Nele75

OliverBaier

peedee

seschat

Sikal

StefanieFreigericht

Talathiel

Wedma

wandablue


 

 

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Paul van Dyk wurde am 16. Dezember 1971 in Eisenhüttenstadt (Deutschland) geboren.

Paul van Dyk im Netz:

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks