Alexa Stein

 4.4 Sterne bei 23 Bewertungen
Autorin von Am Ende der Schuld, Gänsehaut und kaltes Grausen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alexa Stein

Alexa Stein wurde 1966 in Nürnberg geboren und kam 1990 der Liebe wegen nach Bremen, wo sie ihre Leidenschaft für den Norden, das Schreiben und mörderisch gute Geschichten entdeckte. Sie ist Mitglied der Mörderischen Schwestern, war Gastdozentin für kreatives Schreiben an der Universität Bremen und leitet seit 2011 das Krimifestival „Prime Time – Crime Time“. „Eine Autorin, die erzählen kann.“ Klaus-Peter Wolf

Alle Bücher von Alexa Stein

Am Ende der Schuld

Am Ende der Schuld

 (19)
Erschienen am 15.04.2015
Gänsehaut und kaltes Grausen

Gänsehaut und kaltes Grausen

 (2)
Erschienen am 02.10.2013
Unheimlich Hamburg

Unheimlich Hamburg

 (1)
Erschienen am 06.10.2016

Neue Rezensionen zu Alexa Stein

Neu
ChattysBuecherblogs avatar

Rezension zu "Am Ende der Schuld" von Alexa Stein

Mein Leseeindruck
ChattysBuecherblogvor 3 Jahren

Durch die zahlreichen positiven Bewertungen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Als das Buch dann für eine Wanderbuchrunde angeboten wurde, habe ich mich direkt als Mitesser gemeldet. Ich wollte ja unbedingt selbst in den Genuss dieses Buches kommen.

👍

Das Cover, so einfach es auf den ersten Blick wirkt, so geheimnisvoller wirkt es bei näherer Betrachtung. Auch die Farbgebung hat mir sehr gut gefallen.

Auch die Protagonistin, Jana, hatte anfangs noch ihren Reiz und machte mich sehr neugierig, das hinter den Änderungen stecken würde. Hier hat die Autorin wirklich Geschick bewiesen, den Leser bei Laune zu halten. Spannung und Unterhaltung waren ganz klar im Vordergrund.

👎

Ab der zweiten Hälfte des Buches jedoch, hat mich die Story überhaupt nicht mehr gepackt. Und auch Jana fand ich nur noch nervig und durchgedreht. Irgendwie hatte ich den Zugang zu ihr verloren.

-Fazit-

Ich habe zwar tapfer bis zum Schluss durch gehalten. jedoch habe ich derzeit kein Verlangen, mehr von der Autorin zu lesen.

Die Story ist okay, verliert jedoch ab der zweiten hälfte enorm an Potential. Schade!

Kommentieren0
10
Teilen
themagicalworldofbookss avatar

Rezension zu "Am Ende der Schuld" von Alexa Stein

Am Ende der Schuld? Oder am Ende selbst schuldig?
themagicalworldofbooksvor 3 Jahren

Das Cover hat mich auf Anhieb sehr angesprochen, finde es passt auch total gut zum Inhalt wenn man erstmal in die Geschichte eingestiegen ist. Der Klappentext hatte mich sehr neugierig gemacht, und so kam es das ich es von einer Bücherfreundin ausgeliehen hab. Diese war übrigens begeistert von dem Buch. Der Erzählstil hat mich nicht so wirklich überzeugt, ich fand es liest sich wie ein Hörbuch deshalb würde ich es auch in dieser Form bevorzugen. Ich glaube dann würde die Spannung der ganzen Geschichte besser rüber kommen. Zum Inhalt: Jana, eine eigentlich ganz selbstbewusste, junge Frau völlig allein in ihrem tristen Leben, entdeckt das Tagebuch ihrer Mutter. Die alkoholkranke Frau hat sich vor kurzem das Leben genommen. Sie hat sich nicht sehr liebevoll um Jana gekümmert, warum erfährt Jana aus besagtem Tagebuch. Sie will alles über die Vergangenheit ihrer Mutter erfahren, und schleicht sich jeden Tag ein bisschen mehr in die Familie ein, die Schuld an ihrem Schicksal ist.Jana will sich rächen, doch ist es das was sie eigentlich will ? Rache? Oder will sie einfach nur geliebt werden? Das Thema war etwas schwerfällig für mich, vielleicht auch weil ich etwas anderes erwartet habe. Es gab Stellen im Buch die wirklich sehr spannend waren, aber auch Situationen dich ich unpassend fand. Für mich warn alle Protas etwas Psycho, aber das war ja auch das Thema des Buches. Wer auf Drama steht, für den ist das Buch genau das Richtige. Schriftstellerisch sehr gut geschrieben, gar keine Frage. Deshalb werde ich jetzt mal schauen was die Autorin sonst noch so geschrieben hat.

Kommentieren0
8
Teilen
Wildponys avatar

Rezension zu "Am Ende der Schuld" von Alexa Stein

Am Ende der Schuld
Wildponyvor 3 Jahren

Am Ende der Schuld  -  Alexa Stein

Kurzbeschreibung Amazon:

Jana ist eine unauffällige junge Frau. Bei ihren Kunden ist sie beliebt, zu Kollegen und ihren Mitmenschen hat sie möglichst wenig Kontakt. Bloß nicht auffallen, ist ihr Mantra.
Doch dann gerät ihre Welt, ihr ungeliebtes Leben ins Wanken.

Eine schreckliche Entdeckung reißt einen Abgrund vor ihr auf und sie erkennt, dass nicht sie die Schuld für ihr schattenhaftes Dasein trägt. Der Alkoholismus der Mutter, der alles zerstört hat, die Lieblosigkeit in ihrem Leben und die fast schon zwanghaften Bemühungen um Ordnung - daran ist er Schuld.
Und Jana ist entschlossen, ihn das spüren zu lassen, sein so wundervoll geschütztes, perfektes, makelloses Leben zu zerstören, bis die Schuld getilgt ist.

Alexa Stein entwirft ein fesselndes Psychogramm einer jungen Frau, die dem zwischen Sympathie, Mitleid und Unverständnis gefangenen Leser nach und nach ans Herz wächst.
Gekonnt wechselt sie die Perspektive auf die Geschichte und spinnt feine Fäden, in denen sich die Protagonisten nach und nach verfangen.

Mein Leseeindruck:

Am Anfang hat mich besonders die Beschreibung - aber auch das fabelhafte Cover zum lesen verlockt.

Nach kurzer Zeit merkte ich sofort: Ich habe die richtige Wahl getroffen!

Fantastische Protagonisten (vor allem Jana, die mich sehr beeindruckt hat) und eine Story, die unter die Haut geht.

Packend, fesselnd und absolut genial. Mehr Worte braucht es dazu nicht diesen Krimi / Thriller zu beschreiben.

Und durch den fliesenden Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin.

Fazit:

MUSS man unbedingt gelesen haben.

Hat mich mehr als beeindruckt und in den Bann gezogen.

Daher eine klare Lese-Empfehlung, 5 Sterne und ein großes Lob an die Autorin. Fantastisch umgesetzt!!!

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
AlexaSteins avatar

Ein spannendes Psychogramm einer jungen Frau mit einem düsteren Geheimnis, das nach Jahren des Schweigens endlich ans Licht kommen soll. Nur wenn seine Schuld gesühnt wird, kann auch ihr Leben neu beginnen.

"Sie steht im Dunkeln und wartet. Sie wartet auf ihn. Darauf, dass er nach Hause kommt, wo er sich sicher fühlt. Darauf, dass sie erfährt, was ihm am wichtigsten im Leben ist. Darauf, dass sie ihm alles nehmen kann."


Zum Inhalt

Jana ist höflich, unaufdringlich und unauffällig. Kaum jemand weiß etwas über ihr Leben. Und sie ist sehr darum bemüht, diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Sie hat keine Freunde und nach dem Tod der Mutter auch keine Familie mehr.
Doch dann macht Jana eine Entdeckung, die ihr ganzes bisheriges Leben in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt. Er trägt die Schuld. Für alles. Und er wird erfahren, dass auch die vielen Jahre diese Schuld nicht getilgt oder geschmälert haben. Dass die Schuld durch sie und in ihr weiterlebt.
Langsam und lauernd beginnt Jana, sich in sein Leben zu schleichen, sein Vertrauen zu gewinnen. Und sie sieht voller Befriedigung, wie ihr Gift zu wirken beginnt.


Alexa Stein zieht mit ihrer bildhaften Sprache den Leser hinein in die Gedankenwelt von Jana und Jochen, deren Leben so unterschiedlich zu sein scheinen, doch eng miteinander verwoben sind. Gekonnt wechselt sie die Perspektive auf die Geschichte und spinnt feine Fäden, in denen sich die Protagonisten nach und nach verfangen.


Link zur Leseprobe

http://www.schuenemann-verlag.de/buchverlag/pdf/Am_Ende_der_Schuld_Leseprobe.pdf



Zur Autorin

Alexa Stein wurde 1966 in Nürnberg geboren und kam 1990 der Liebe wegen nach Bremen, wo sie ihre Leidenschaft für den Norden, das Schreiben und mörderisch gute Geschichten entdeckte. Sie ist Mitglied der Mörderischen Schwestern, war Gastdozentin für kreatives Schreiben an der Universität Bremen und leitet seit 2011 das Krimifestival „Prime Time – Crime Time“.
Für die Arbeit an „Am Ende der Schuld“ bekam sie ein Stipendium des Literaturkontos Bremen.

„Eine Autorin, die erzählen kann.“
Klaus-Peter Wolf


Interview des "Weser Kurier" mit der Autorin zu ihrem neuen Roman

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-kultur-freizeit_artikel,-Die-Figuren-fliegen-mich-an-_arid,1101081.html


Wenn Du Lust darauf hast, zu erfahren, was hinter Janas dunklem Geheimnis steckt, dann sei bei unserer Leserunde zu Alexa Steins Thriller "Am Ende der Schuld" dabei. Bewirb Dich bis einschließlich 20. Mai 2015 für ein Freiexemplar. Wir verlosen 10 Printbücher und 5 IBooks (für Apple Computer, Tabletts oder IPhone). Beantworte einfach die Frage, welche Art von Büchern Dir am besten gefallen. Die Gewinner werden aus allen Einsendungen per Los ermittelt. Natürlich können auch alle an der Leserunde mitmachen, die bereits ein Buch haben.

Die Leserunde beginnt am Montag, den 08. Juni 2015

Alexa Stein wird in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.


Bitte beachtet, dass Ihr Euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension zum Buch auf LovelyBooks und bei Amazon verpflichtet.

Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen und Diskutieren.

Euer Team vom Schünemann Verlag und Alexa Stein.

Zur Leserunde
AlexaSteins avatar
Am 15. April findet in Bremen in der Krimibibliothek (Stadtbibliothek, Am Wall) die Premierenlesung zu "Am Ende der Schuld" statt. Beginn ist 19.00 Uhr, der Eingritt ist frei.
Zum Thema

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks