Anne Cathrine Bomann

 3,9 Sterne bei 99 Bewertungen
Autorin von Agathe und Agathe.

Lebenslauf von Anne Cathrine Bomann

Die Werke einer Psychologin: Anne Cathrine Bomann, geboren 1983, arbeitet als Psychologin. Eine Saison lang spielte sie Tischtennis in Fontenay-sous-Bois, einem Vorort von Paris. Dort lebte sie in der 9, rue des rosettes, genau wie die Hauptfigur aus Agathe. Ihre Romane spiegeln ihre Arbeit als Psychologin wieder. Heute lebt sie mit ihrem Freund in Kopenhagen.

Alle Bücher von Anne Cathrine Bomann

Cover des Buches Agathe (ISBN: 9783446261914)

Agathe

 (99)
Erschienen am 28.01.2019
Cover des Buches Agathe (ISBN: 9783442719556)

Agathe

 (0)
Erschienen am 10.08.2020

Neue Rezensionen zu Anne Cathrine Bomann

Cover des Buches Agathe (ISBN: 9783446261914)Elizzys avatar

Rezension zu "Agathe" von Anne Cathrine Bomann

Agathe
Elizzyvor 10 Monaten

Meine Meinung

Die Geschichte rund um Agathe beginnt mit leisen Tönen und spielt im Jahr 1935 in Paris. Ein beinahe pensionierter Psychiater befasst sich noch mit seinen letzten Patienten.

Man merkt ihm an, dass ihm die Lust an seiner Arbeit vergangen ist. So malt er Vögel und andere Tiere, anstatt sich während der Sitzung auf seinen Patienten zu konzentrieren. Er hat gelernt an den richtigen Stellen “Mhm” und “Aha” zu sagen und erspart sich so das genaue zuhören.


Die erste Patientin eine völlig humorlose Frau namens Madame Gainsbourg, war soeben eingetroffen und blätterte in einer der Zeitschriften, die Madame Surrugue ab und an mitbrachte.

Agathe S. 15


Dem Leser wird klar, dieser Psychiater hat beinahe so wenig Lebenslust, wie seine Klienten. Doch auch der Gedanke an seine Pensionierung bereitet ihm nicht die grösste Freude.

So ist ihm doch bewusst, dass auch in der Pensionierung ihn nichts weiter als Leere und Stille erwartet. In seinen jungen Jahre, fand er weder eine grosse Liebe, noch konnte er Paris jemals verlassen. Was bleibt ihm also?


Als Agathe dann in seine Praxis tritt und sich ihm nahezu aufzwingt, wird ihm bereits nach der ersten Sitzung bewusst, sie ist nicht wie seine anderen Patienten. Leidenschaftlich und laut berichtet sie von ihren Problemen und weckt ihn ihm das Interesse.

So wird ihm klar, im Gegensatz zu seinen anderen Patienten, die sich viele Probleme selbst machen oder einbilden, hat Agathe tatsächlich grosse Sorgen. Und zum ersten Mal seit langem, fühlt er sich wieder verpflichtet jemandem helfen zu wollen.

Agathe ist kein Roman, der durch einen packenden Plot glänzt, er ist viel mehr ein Buch, dass einen zum Nachdenken anregt und mit seinem leisen Charme überzeugt.

Obwohl die Probleme von Agathe nur gestreift werden, wird dem Leser doch bewusst, hier braucht jemand wirklich Hilfe. Und ganz anders als erwartet, holt Agathe den Psychiater aus seiner Starre und ändert so sein Leben…

Schreibstil & Cover

Agathe ist wunderbar geschrieben und der Ich-Erzähler lässt tief in sich hinein blicken. Der Schreibstil ist flüssig und hat den französischen Charme behalten.

Das Cover ist nicht nur überaus passend sondern auch wunderschön! Ich mag die Farben und die Zeichnung darauf sehr.

Fazit

Agathe umfasst viel mehr, als beim ersten Blick auf diesen 160 Seiten ersichtlich ist. Ich habe das Buch an einem Nachmittag gelesen, denn einmal begonnen, konnte ich nicht damit aufhören. Es zieht einen in seinen Bann und hinterlässt auch nach dem Lesen ein faszinierendes Gefühl zurück. Einziger Abzug, der Plot war an zwei-drei Stellen etwas langatmig, doch trotzdem ist die Geschichte in sich sehr harmonisch.

Bewertung
Plot ♥♥♥ (3/5)
Schreibstil ♥♥♥♥ (4/5)
Botschaft ♥♥♥♥ (4/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (4/5)

Kommentare: 1
0
Teilen
Cover des Buches Agathe (ISBN: 9783446261914)Natti90s avatar

Rezension zu "Agathe" von Anne Cathrine Bomann

Geht direkt ins Herz
Natti90vor einem Jahr

Figuren die du direkt ins Herz schließt! 

Zeilen die dich zum nachdenken bringen! 

Wunderschöne Geschichte . 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Agathe (ISBN: 9783446261914)kaffeeplusbuchs avatar

Rezension zu "Agathe" von Anne Cathrine Bomann

Alte Farben neu gezeichnet
kaffeeplusbuchvor einem Jahr

Jedes einzelne Wort in diesem Buch scheint sorgfälltig ausgewählt. Der Protagonist ist Therapeut und zählt die Tage bis zu seinem Ruhestand. Es scheint als wird er mehr und mehr zum Schatten seiner selbst und verblasst immer mehr. Bis seine Sprechstundenhilfe unerlaubter Weise noch eine neue Patientin aufnimmt. Die Dinge scheinen sich neu zu Ordnen und er sich selbst wieder zu entdecken und mit neuen Farben gezeichnet zu werden. Es ist schön dabei zu sein. Das Buch ist kurz, lässt einen aber alles um sich vergessen und überzeigt mit echter Schönheit.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Anne Cathrine Bomann im Netz:

Community-Statistik

in 154 Bibliotheken

von 52 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks