Julia Jenner

 4.3 Sterne bei 35 Bewertungen
Julia Jenner

Lebenslauf von Julia Jenner

Julia Jenner schreibt seit zwanzig Jahren Drehbücher. Sie hat Romane übersetzt, einen Jugendroman veröffentlicht und nun ihren ersten Liebesroman geschrieben - eine romantische Komödie. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin. Frühere Stationen waren New York, Köln und Helsinki. Besuche sie auf ihrer Webseite www.julia-jenner.com!

Alle Bücher von Julia Jenner

Julia JennerJagen, sammeln und verlieben: Die romantische Komödie zur Steinzeit-Diät
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jagen, sammeln und verlieben: Die romantische Komödie zur Steinzeit-Diät
Julia JennerMy Story. Streng geheim
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
My Story. Streng geheim
My Story. Streng geheim
 (2)
Erschienen am 26.01.2010

Neue Rezensionen zu Julia Jenner

Neu
Ninasan86s avatar

Rezension zu "Jagen, sammeln und verlieben: Die romantische Komödie zur Steinzeit-Diät" von Julia Jenner

Jagen, sammeln und verlieben ...
Ninasan86vor 2 Jahren

Zum Inhalt:

Und Maike dachte, sie hätte Probleme! Kein Kerl, kein Kind, kein fester Job, und das mit Mitte Dreißig. Aber schlimmer geht immer. Die leicht überspannte Journalistin gerät in einen Zeittunnel und landet mit einem aufgeblasenen Professor, einer prolligen Oma und einem langhaarigen Naturburschen in der Steinzeit. Mit ihren schrägen Schicksalsgenossen steht Maike nun vor ernsten Herausforderungen.
Wie überleben wir in der Wildnis ohne Zentralheizung?
Woher kommt das Essen, wenn es keinen Supermarkt gibt?
Wie finden wir heraus, ob uns die neuen neolithischen Nachbarn verspeisen oder kennenlernen wollen?
Doch schon bald plagt Maike eine noch viel wichtigere Frage:
Wie rasiere ich mir hier die Beine für ein vielversprechendes Date?



Über die Autorin:

Julia Jenner ist seit über zwanzig Jahren Drehbuchautorin und hat für Serien geschrieben wie "Ritas Welt", "Nikola", "Das Amt", "Die Camper", "Berlin, Berlin" und "In aller Freundschaft". Sie hat Romane übersetzt, einen Jugendroman veröffentlicht und nun ihren ersten Liebesroman geschrieben, eine skurrile Liebeskomödie mit unfreiwilliger Zeitreise. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin. Frühere Stationen waren New York, Köln und Helsinki.




Mein Fazit und meine Rezension:

Schon in der heutigen Zeit haben wir viele Probleme - Probleme, die wir meistens selbst erschaffen und deren Tragweite nur durch unser Denken immer größer wird. Was aber, wenn du in der Steinzeit wärst - zurück in eine Welt ohne Technik, ohne "Arbeitserleichterung" und hin in eine Welt voller Gefahren, vor denen wir heute gefeit sind?

Wie aber gelangen die Menschen aus der heutigen Zeit in die Vergangenheit? Ganz einfach: vier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, landen aufgrund eines Zeitstrudels in der Vergangenheit. Und da sind sie also: Maike, Mitte dreißig, freie Journalistin, derzeit arbeitslos und in ihrem Privatleben läuft auch nicht alles rund, dann haben wir da noch Gregor, den "langhaarigen Naturburschen", der unter Prüfungsangst leidet und schon zweimal die Jagdprüfung vergeigt hat, die gutmütige Ela, die immer an andere denkt und sich auch zuerst um andere kümmert und zu guter letzt noch Herrn Professor Dr. Habernack, der einfach alles weiß (gerne auch besser weiß als alle anderen) und sich durch nichts und niemanden belehren lässt.

Die vier ungleichen Zeitreisenden erleben einige Abenteuer zusammen und müssen einsehen, dass man - auch im hohen Alter - immer wieder dazu lernen kann und dass die eine Wahrheit nicht in Stein gemeißelt steht.

In diesem Buch geht es allerdings nicht nur um die Zeitreise zurück in die Steinzeit - die im übrigen sehr gut recherchiert und von der Autorin detailliert beschrieben ist! - sondern um die unterschiedlichen Macken und Neurosen der vier unfreiwilligen Zeitreisenden. Maike gibt nie gerne das Zepter aus der Hand, ist ein Sauberkeitsfanatiker und damit wirklich gut in der Steinzeit aufgehoben! Gregor blüht in dieser Ära richtig auf! Er als bekennender Naturliebhaber und Baumhausbewohner weiß, wie man an Essen kommt und wie man in der Wildnis lebt und auch überlebt. Ab und an dachte ich wirklich, Gregor wäre besser in diese Zeit hineingeboren *g* Ela, eigentlich Manuela, die beherzt anpackt, wenn Hilfe benötigt wird und resolut ihre "Frau" steht - und dabei auch den ein oder anderen Streit vom Zaun bricht, kann sich in der neuen Umgebung auch noch sehr gut zurecht finden. Und nicht zu vergessen: der liebe Herr Professor Doktor, der sehr viel auf seine eigene Meinung und somit sein fundiertes theoretisches Wissen hält, dieses aber absolut nicht anbringen kann ... das merkt nur er etwas zu spät.

Alle vier Charaktere haben mit ihren Macken und Neurosen zu kämpfen. Die einen geben sich ihren Macken hin und verfallen in alte Muster, die anderen nehmen die neue Welt und damit die neuen Gegebenheiten an und kommen viel besser mit der neuen Situation zurecht.

Die Geschichte wird meist aus der Sicht von Maike erzählt, so lernt man jede noch so kleine Macke von ihr kennen. Dass der schüchterne Gregor ein Auge auf sie geworfen hat und ihr zu imponieren versucht, will sie erst gar nicht wahrhaben, dabei wäre er - gerade in dieser Zeit mit seinen Kenntnissen - ein sehr guter Fang! So entwickelt sich also nicht nur eine heimliche Romanze, sondern auch eine Geschichte voller Abenteuer und Humor - wobei man einige Szenen wirklich mit einem Augenzwinkern versehen muss ;)

Mir hat das Buch alles in einem sehr gut gefallen. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und ich habe (nicht nur durch die Blogparade, auch durch die Geschichte selbst) das ein oder andere Mal inne gehalten und selbst nach meinen Macken und Neurosen geschaut. Einen Sauberkeitsfimmel habe ich nicht, so aufopferungsvoll wie Ela bin ich auch nicht, obwohl ich selten "Nein" sagen kann (aber: ich übe!) und mein Wissen so anprangern und mich in den Vordergrund stellen, wie der Herr Professor, das ist auch nicht mein Ding. Doch ich konnte jede noch so kleine Neurose nachvollziehen und amüsiert darüber lächeln. Und ja, auch ich habe mich in einigen Passagen durchaus wiederfinden können!

Ein kleines Manko war für mich allerdings der Herr Professor, dessen Ausführungen so ausschweifend waren, dass ich am liebsten immer weiterblättern wollte. Ab und an ist mir die Autorin auch selbst mit ihrer Liebe zum Detail zu ausschweifend geworden. Einige Stellen hätte man also noch kürzen können.

Wer allerdings ein Buch haben möchte, dass nicht nur durch eine einzigartige Geschichte besticht, sondern auch durch die Charaktere und den lockeren und humorvollen Schreibstil der Autorin, der ist bei Julia Jenner und ihrem Buch "Jagen, sammeln und verlieben" an der richtigen Stelle!

Kommentieren0
3
Teilen
KerstinMCs avatar

Rezension zu "Jagen, sammeln und verlieben: Die romantische Komödie zur Steinzeit-Diät" von Julia Jenner

Ein Amüsanter Roman über eine kleine Zeitreise in die Steinzeit
KerstinMCvor 2 Jahren

Der Hintergrund des Covers ist in grün gehalten. Im oberen Bereich bildet Farn den Untergrund für den Titel und im unteren Bereich schein Moos zu sein. Auf dem Moos liegt ein gebundenes Herz mit ein paar Blümchen. Darunter liegt ein Pfeil mit spitze. Im Herz kann man noch eine Himbeere und ein paar Blaubeeren sehen. Für mich ist das Cover absolut stimmig. Es gibt einen guten Ausblick auf den Inhalt des Buches. Zusammen mit dem Titel bildet es ein gelungenes Bild. Jagen, sammeln und verlieben findet sich im Bild sehr gut wieder.

Das Buch handelt von vier Personen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Journalistin Maike hat vor vielem Angst. Ihr liebstes Utensil ist die Flasche mit Isopropylalkohol, um ihre Umgebung zu desinfizieren. Man kann ja nie wissen, was da für Keime zu finden sind. Der Überlebenskünstler Gregor wohnt in einem Baumhaus. Er ist sozial eher inkompetent und irgendwie fehl am Platz im 21. Jahrhundert. Die Dauercamperin Manuela, von allen nur Ela genannt ist die „Omi“ im Bunde. Sie hat schon das ein oder andere Wehwehchen. Doch davon lässt sie sich ihre Laune nicht verderben und geht positiv gestimmt jedes Abendteuer an. Als vierter im Bunde ist noch Prof. Haberkorn zu nennen. Er schwebt in einer anderen Welt. Er schaut auf das niedere Fussvolk herab und kann mit alltäglichen Dingen nichts anfangen. Er würde gerne von allen bewundert werden und denkt er sei der beste Wissenschaftler auf seinem Gebiet. Zusammen geben die vier eine sehr illustre Runde ab.  Unfreiwillig gelangen die vier gemeinsam durch einen Zeittunnel in die Steinzeit. Dort werden sie auf eine harte Probe gestellt.

Der Autorin gelingt es mit viel Witz und Augenzwinkern die Charaktere überspitzt darzustellen. Ich konnte alle vier genau vor meinem Auge sehen und dachte nur „oh mein Gott“. Mit denen möchte ich nicht zusammen in der Wildnis ausgesetzt werden. Abwechselnd kommt jede Person zu ihrem Recht. Die Handlungsabschnitte für die vier Hauptpersonen sind jeweils mit drei Sternchen abgetrennt. So weiß ich als Leser ganz genau, wann ich zum Schauplatz einer anderen Person wechsle.

Jede Figur hat für sich ganz viele Ecken und Kanten. Der eine mag es Macken nennen oder auch Neurose. Doch genau das macht sie auch irgendwie liebenswert. Im Rahmen der Blogparade „Man kann zu Jahresbeginn ein paar Pfunde verlieren oder ein paar Neurosen“   nehme ich dich diesen Donnerstag mit zu meinen Neurosen.

Vielen Dank an Julia Jenner für das Rezensionsexemplar

Kommentieren0
0
Teilen
MadameBuchfeins avatar

Rezension zu "Jagen, sammeln und verlieben: Die romantische Komödie zur Steinzeit-Diät" von Julia Jenner

romantischer Ausflug in die Steinzeit
MadameBuchfeinvor 2 Jahren

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Über dieses Buch, dass mal ganz ohne Fantasy bei mir auskommt, bin ich über die Mainwunder Bloggergruppe gestolpert und ich bin so froh, dass ich es gelesen habe und anschließend bei der Blogparade dabei war.

╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Allein das Cover hat mich schon sofort in seinen Bann geschlagen und zeigt wunderbar worauf man sich einlässt: Ein romantisches Abenteuer in der Steinzeit.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Julia Jenner erzählt uns auf sehr humorvolle Art und Weise die Geschichte ihrer vier Protagonisten.
Diese sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, denn jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Seine eigene Vorgeschichte. Teils auch seine eigene Sozialisation. Aber vor allem seine eigenen Macken und vielleicht auch Neurosen.
Auch wenn immer von allen erzählt wird, wird meist die Perspektive eines Charakters etwas mehr in den "Vordergrund gerückt". Am meisten sind wir bei Maike - eine Journalistin die ihre Karriere im Blick hat, immer erreichbar ist, sogar für die dienstlichen Anrufe einen extra Klingelton eingerichtet hat, es hasst in der Natur sein, weil man sich mit allem möglichen infizieren könnte und einfach der absolute Stadtmensch ist.
Um zu erfahren welche Macken Maike und die anderen sonst noch quälen, und wie es ihnen damit in der Steinzeit ergeht, müsst ihr es selbst lesen. Aber so viel: Sie sind alle herrliche dargestellt. Etliche Macken sind uns bestimmt schon begegnet - geballt oder in kleinen Dosen, an einem Menschen oder an vielen.
Vielleicht aber auch an uns selbst?
Denn z.B. was die Erreichbarkeit angeht... Nunja, ich bin nicht so schlimm wie Maike, aber dennoch kann ich mein Handy teilweise nur schwer aus der Hand legen.

Die Idee selber finde ich absolut genial. Wie es überhaupt dazu kam, dass sich der Weg der Vier kreuzt und sie sich dann auch noch intensiv mit den anderen, aber vor allem sich selbst, auseinander setzen müssen ist mehr als gelungen.

Durchwoben ist der Roman durch die humorvolle Art der Autorin. Manchmal kann man richtig lachen, dann aber auch einfach mal nur schmunzeln.
Doch irgendwie hat es sich zwischenzeitlich etwas gezogen. So ganz genau kann ich leider nicht sagen woran es lag, aber ich vermute, dass es daran liegt, dass die Figuren zeitweise etwas auf der Stelle getreten sind, nicht vom Fleck kamen. Vor allem die Stellen an denen der Professor im Mittelpunkt stand. Natürlich ändert man sich nicht von heute auf morgen und wenn nichts mehr ist wie es war, dann muss man sich an irgendetwas festhalten (und wenn’s nur die eigenen Macken sind). Aber... es war übers Buch hinweg doch etwas anstrengend, aber die Stellen die dem Professor gewidmet sind, sind überschaubar.
Insgesamt war es dennoch sehr angenehm, es hat mich sehr gut unterhalten und es war auch nicht so, dass die Stellen mit dem Professor nicht aushaltbar waren. Es ist eher mein Erklärungsversuch woher dieses zwischenzeitliche Gefühl der „Langatmigkeit“ kam.

Neben dieser kleinen Kritik muss ich besonders einen Punkt noch sehr positiv anmerken: Durch ihre liebe- und humorvolle Art regt Julia Jenner einfach zum Nachdenken an. Sehe ich diese oder andere Macken auch an mir? Sind diese schlimm oder machen sie mich nur liebevoll? Denn nicht jede ist schlecht und das zu erkennen ist ebenso wichtig.
Abgesehen davon das sich unsere Figuren von vielen Macken und Neurosen trennen müssen, werden sie auch wunderbar entschleunigt und das konnte auch teilweise auf mich übergreifen.
Julia Jenner hat für das Buch außerdem viel recherchieren müssen und die Sachen, die ich nachgeschlagen habe, haben gestimmt und ich ziehe hier den Hut, dass die ganzen Fakten so leicht rübergebracht wurden.

Übrigens ist der Fakt „Zeitreise“ nun nicht so unfantastisch, wie in der Vorbemerkung behauptet. Aber es ist auch nicht mehr als ein Fakt, den man zur Kenntnis nimmt. Denn würden die Charaktere nicht in die Steinzeit katapultiert, dann hätte das alles nicht funktioniert. Falls also jemand Angst hat, dass es zu fantastisch wird, den kann ich hiermit beruhigen.

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Ein Buch mit viel Herz und Humor, dass einen ganz nebenbei noch dazu bringt, etwas genauer nachzudenken.

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Das Buch kann ich jedem empfehlen, der eine humorvolle Liebesgeschichte der etwas anderen Art sucht und auch nicht nur unterhalten werden, sondern auch etwas nachdenken möchte.

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
An sich würde ich 4,5 Sternchen vergeben, aber da es auf vielen Plattformen nur volle Bewertungspunkte gibt, habe ich mich für 4 Sternchen entschieden.

╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen lieben Dank an die Autorin Julia Jenner für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und Tanja von der Agentur „Mainwunder“, die das möglich gemacht hat.

Herzlichst,
eure Franzy

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JuliaJenners avatar

Plötzlich Steinzeit! – Wer kommt mit?

 Liebe Bücherfreunde, 

seit zwanzig Jahren schreibe ich Drehbücher für Serien wie „Nikola“, „Das Amt“, „Die Camper“, „Ritas Welt“, „Berlin Berlin“ und „In aller Freundschaft“. Nun habe ich meine erste Liebeskomödie geschrieben und möchte euch herzlich zu einer Leserunde einladen. 
„Jagen, sammeln und verlieben“ ist eine skurrile, witzige und warmherzige Geschichte über vier Leute, die versehentlich in die Steinzeit geraten und dort auf die harte Tour lernen, was wirklich zählt im Leben. 

Unsere Heldin Maike ist Journalistin und zur Zeit ziemlich gebeutelt.   Anstatt an einem Sonntagmorgen ihren frustbedingten Kater auszuschlafen, muss sie zu einem Steinzeit-Freilichtmuseum an den Bodensee, um dort einen Bericht über das Sommerfest zu schreiben. Dabei ist dieser ganze Paläo-Hype überhaupt nicht ihr Ding. Steinzeit heißt für Maike: kratzige Kleider, keulenschwingende Kerle und ungeputzte Zähne. Doch damit nicht genug: Bei der Pressekonferenz am See stürzt sie auch noch ins Wasser, zusammen mit einem aufgeblasenen Professor, einer frechen, überblondierten Rentnerin und einem langhaarigen Steinzeit-Freak. 

Als die Vier wieder auftauchen, ist die moderne Welt weg. Es gibt nur noch Wald und wilde Tiere. Okay, es gibt auch ein paar Menschen. Aber die sind bestimmt noch wilder als die Tiere. - Oder doch nicht??

Lest mit und erlebt, wie Maike in der Wildnis jagt, sammelt und … sich verliebt!

Ich verlose 10 Taschenbücher und 10 Ebooks.
 

Hier klicken zur Leseprobe.

Wenn sie euch zusagt und euch die Rezensionen ansprechen, dann bewerbt euch bis zum 28.8.2016.

Beschreibt dafür – so spontan wie Maike - in ein paar Worten, was euch zu „Steinzeit“ einfällt. Und keine Hemmungen, falls ihr ähnliche Vorbehalte habt wie sie. Ihr seid dann nur umso mutiger, das Abenteuer anzutreten.

Ich freue mich auf euch!

Und wenn ihr mögt, besucht mich auf meiner Homepage:
www.julia-jenner.com

Bitte gebt in der Bewerbung an, welches Format ihr euch wünscht (Taschenbuch, epub oder mobi) und beachtet die aktuellen Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen:

http://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Julia Jenner im Netz:

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks