Ludwig Tieck

 3,7 Sterne bei 241 Bewertungen

Lebenslauf

Ludwig Tieck (31.5.1773–28.4.1853), erster deutscher Großstadtautor, Übersetzer- und Herausgebergenie. Einer der vielfältigsten, spannendsten und überraschendsten Autoren der deutschen Literaturgeschichte. 

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Don Quijote (Teil II) (ISBN: 9783945350164)

Don Quijote (Teil II)

Neu erschienen am 15.04.2024 als eBook bei Theuerdank Verlag.
Cover des Buches Don Quijote (Teil I) (ISBN: 9783945350157)

Don Quijote (Teil I)

Neu erschienen am 15.04.2024 als eBook bei Theuerdank Verlag.
Cover des Buches Mein erster großer Märchenschatz (ISBN: 9783649647928)

Mein erster großer Märchenschatz

Erscheint am 31.07.2024 als Pappbuch bei Coppenrath.

Alle Bücher von Ludwig Tieck

Cover des Buches Der blonde Eckbert. Der Runenberg: Märchen (ISBN: 9783159600307)

Der blonde Eckbert. Der Runenberg: Märchen

 (68)
Erschienen am 09.07.2012
Cover des Buches Der gestiefelte Kater (ISBN: 9783150143865)

Der gestiefelte Kater

 (53)
Erschienen am 19.05.2023
Cover des Buches Des Lebens Überfluss (ISBN: 9783150196298)

Des Lebens Überfluss

 (10)
Erschienen am 13.10.2023
Cover des Buches Die verkehrte Welt (ISBN: 9783150020647)

Die verkehrte Welt

 (8)
Erschienen am 01.01.1995
Cover des Buches Der blonde Eckbert (ISBN: B004UBCWJW)

Der blonde Eckbert

 (6)
Erschienen am 28.03.2011
Cover des Buches Der blonde Eckbert. Der Runenberg (ISBN: 9783872912275)

Der blonde Eckbert. Der Runenberg

 (5)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Die Elfen (ISBN: B004WH14KM)

Die Elfen

 (4)
Erschienen am 13.04.2011
Cover des Buches Der gestiefelte Kater (ISBN: 9783941513440)

Der gestiefelte Kater

 (3)
Erschienen am 02.03.2016

Neue Rezensionen zu Ludwig Tieck

Cover des Buches Der blonde Eckbert (ISBN: B004UBCWJW)
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Der blonde Eckbert" von Ludwig Tieck

Der blonde Eckbert
Sternenstaubfeevor einem Monat

Klassiker und ich - das ist nicht immer einfach. Ich mochte dieses Kunstmärchen, aber wirklich berührt oder angesprochen hat es mich nun nicht. Es ist ja schnell gelesen, auch wenn ich mich an die Sprache ein bisschen gewöhnen musste. Eine kurzweilige Unterhaltung also, aber ich gestehe, ich bin auch froh, dass ich schnell damit durch war :) 

17. April 2024

Cover des Buches William Lovell (ISBN: 9783842421400)
S

Rezension zu "William Lovell" von Ludwig Tieck

Klassischer Briefroman
sKnaerzlevor 2 Jahren

William Lovell ist ein junger Engländer, der auf seiner Kavalierstour in die Fänge eines Feindes gerät, der ihn manipuliert, wodurch er seinen Charakter ändert und zum Bösewicht wird.

Geschildert wird dies in einer Serie von Briefen zwischen den Personen, von denen keiner alles weiß, was dem Leser einen Wissensvorsprung gibt. Allerdings muss er zwischen allen subjektiven Berichten seinen eigenen Standpunkt finden.

Das mit der Manipulation bekommt man nicht erzählt, sondern vorgeführt, allerdings muss man dafür sehr genau und langsam lesen, was mir eher schlecht gelang.

Vlele der Briefe kreisen um die Frage nach dem Sinn des Lebens. Dafür werden die klassischen Antworten gegeben: Garten bestellen, heiraten, einen Beruf ergreifen und vor allem rechtzeitig verspießern. Dann gäbe es allerdings keinen Roman.

Fazit: etwas mühsam, arg konstruiert, aber man wird nicht dümmer

Cover des Buches Der gestiefelte Kater (ISBN: 9783861843153)
Bionoemas avatar

Rezension zu "Der gestiefelte Kater" von Ludwig Tieck

Kritik an historischen Gepflogenheiten mit viel Witz
Bionoemavor 3 Jahren

Das Drama wurde innerhalb eines Uni-Seminars behandelt, von dem ich allerdings positiv sehr überrascht war. Die Figuren, die Anforderungen und Erwartungen an das Theater, den Intendanten und die Schauspieler sind sehr unterschiedlich - aber stets sehr hoch angesetzt. Das Publikum verlangt Unterhaltung, Tamtam und davon ganz viel. Mit viel Witz und Humor erzählt Tieck von einem für alle Beteiligten gescheiterten Theaterabend, bei dem das Kindermärchen "der gestiefelte Kater" aufgeführt wird. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen, was sich durch viele Stellen des Lachens und einem nachhallenden Leseeindruck zeigt. Die Kritik, die Tieck an den Tag legt, könnte heute immer noch genau so aktuell abgedruckt werden. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ludwig Tieck wurde am 31. Mai 1773 in Berlin (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 349 Bibliotheken

auf 17 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks