Thomas Hürlimann

(73)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(5)
(33)
(26)
(7)
(2)

Bekannteste Bücher

Nietzsches Regenschirm

Bei diesen Partnern bestellen:

Thomas Hürlimann : Der grosse Kater

Bei diesen Partnern bestellen:

Vierzig Rosen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Einsiedler Welttheater 2007

Bei diesen Partnern bestellen:

Himmelsöhi, hilf!

Bei diesen Partnern bestellen:

Güdelmäntig

Bei diesen Partnern bestellen:

Carleton

Bei diesen Partnern bestellen:

Fräulein Stark

Bei diesen Partnern bestellen:

Folgen einer Marillennacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Dämmerschoppen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Einsiedler Welttheater

Bei diesen Partnern bestellen:

Der letzte Gast

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Lied der Heimat

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Satellitenstadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tessinerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Sprung in den Papierkorb

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gartenhaus

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Beste kommt noch

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Nietzsches Regenschirm von Thomas Hürlimann

    jhagmann

    jhagmann

    17. September 2017 um 19:14 via eBook 'Nietzsches Regenschirm'

    bla

  • Unbedingt lesenswert!

    Die Tessinerin
    Leuchtturmwaerterin

    Leuchtturmwaerterin

    Rezension zu "Die Tessinerin" von Thomas Hürlimann

     Heute Abend als "Absacker" nach einem Krimi dazwischen geschoben und nun mit großen Gedanken und einem kleinen Kloß im Hals hier am Schreibtisch sitzend. Beeindruckend, wie authentisch Hürlimann den Sterbeprozess beschreibt. Mich hat es tief bewegt und mich an meinen Großvater denken lassen, der vor 10 Jahren gestorben ist. Damals habe ich auch an seinem Sterbebett gesessen und diesen Prozess begleitet. 

    • 2
  • Lebendige Geschichte

    Thomas Hürlimann : Der grosse Kater
    rugi49

    rugi49

    01. May 2015 um 17:49 Rezension zu "Thomas Hürlimann : Der grosse Kater" von Thomas Hürlimann

    Dem Autor ist es gelungen, mit diesem Roman seinem Vater und seiner Familie ein Denkmal zu setzen. Die intime Kenntnis der damaligen Situation ist mit der für Hürlimann gewohnten mächtigen und differenzierten Sprache in eine Geschichte umgesetzt worden, die in keiner Phase peinlich wirkt, obwohl ganz persönliche Informationen aus der eigenen Familiengeschichte verarbeitet wurden.

  • Intrigen

    Der große Kater
    dominona

    dominona

    27. October 2014 um 21:59 Rezension zu "Der große Kater" von Thomas Hürlimann

    Dieses Buch ist ein privater Machtkampf auf politischer Ebene. Wenn einen die Vergangenheit einholt und der engste Verbündete zum Intriganten wird - was tut man da? Lässt man zu, dass die Medien beim Besuch des spanischen Königspaares in der Schweiz dabei sind, auch, wenn die Damen der Landesoberhäupter genau das Krankenhaus besuchen, in dem der todkranke Sohn des Schweizer Oberhauptes liegt? Ich bin kein Freund von Zeitsprüngen, aber hier hat es gepasst. Der Satzbau ist wünderschöne Prosa, fließend, aber trotzdem auf besondere ...

    Mehr
  • Abriss

    Das Gartenhaus
    dominona

    dominona

    17. October 2014 um 09:58 Rezension zu "Das Gartenhaus" von Thomas Hürlimann

    Kurze Erzählung über Marotten älterer Menschen, Umgang mit Verlusten, Generationenkonflikte und damit verbunden: Eheprobleme. Zu viel Stoff für so ein paar Seiten und deshalb am Ende auch nicht befriedigend, so als hätte man ein Abstract zu einem Buch gelesen und nicht das komplette Werk. Positiv ist jedoch die Schreibweise zu vermerken, es fällt nicht schwer ihm zu folgen.

  • Von der Erotik des Pantoffelanziehens

    Fräulein Stark
    PaulTemple

    PaulTemple

    28. September 2013 um 12:34 Rezension zu "Fräulein Stark" von Thomas Hürlimann

    Mit viel Ironie und einer Sprache, die mich etwas an Thomas Mann erinnert hat, berichtet Hürlimann über die Erlebnisse eines pubertären Jugendlichen, der einen Sommer lang seinem Onkel in der Stiftsbibliothek hilft. Seine Aufgabe besteht darin, den Besuchern Pantoffeln anzuziehen, da der hochwertige Boden vor Kratzern bewahrt werden soll. Nichts allzu Spannendes kann man jetzt denken, doch die anfängliche Langeweile verfliegt schnell, nachdem der Jugendliche zunächt zufällig, dann voller Lust unter die Beine der Besucherinnen ...

    Mehr
  • Amüsante Feriengeschichte aus einer Stiftsbibliothek in der Schweiz

    Fräulein Stark
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    28. June 2013 um 17:16 Rezension zu "Fräulein Stark" von Thomas Hürlimann

    Ein halbwüchsiger Junge verbringt mal wieder seine Ferien bei seinem Onkel, dem Prälaten und Stiftsbibliothekar irgendwo in der Schweiz. Diese Stiftsbibliothek enthält Schätze der Literatur und wird rege frequentiert von Besuchern.Die resolute Haushälterin des Prälaten ist Fräulein Stark die manches wieder gerade rückt zwischen Onkel und Neffen. Damit der Junge sich nicht langweilt soll er den vielen Besuchern ihre Filzpantoffeln geben damit der Boden der Bibliothek nicht beschädigt wird. Etwas altmodisch, aber manchmal auch sehr ...

    Mehr
  • Vierzig Rosen

    Vierzig Rosen
    Skrutten

    Skrutten

    01. June 2013 um 20:00 Rezension zu "Vierzig Rosen" von Thomas Hürlimann

    Ein wirklich sehr schöner Titel - und für dieses Buch zu einem Teil auch Träger des Spannungsbogens. Sehr beeindruckend, wie es dem Autor mit seinem typischen Stil gelingt, das ganzes Leben einer Frau einfühlsam zu erfassen (soweit einem Mann so etwas überhaupt gelingen kann ...). Ich habe dieses Buch gar mit einer Prise Ehrfurcht gelesen, denn die Schilderungen von Höhen und Tiefen eines ganzen Lebens erzeugen bei mir oftmals genau dieses Gefühl. Auch wenn sich einige Themen in "Der große Kater" wiederholen - ein gelungener Roman!

  • Buch im Kleinformat

    Vierzig Rosen
    Skrutten

    Skrutten

    28. March 2013 um 08:01 Rezension zu "Vierzig Rosen" von Thomas Hürlimann

    Überraschender Weise erhielt ich den Roman im Kleinformat über www.tauschitcket.de . Nach den ersten Seiten werden die Zeitsprünge deutlich und ein eher gesetzter Stil ("Schweizer Stil"?) sticht hervor. Der Autor vermag jedoch eine Spannung zu erzeugen - ich bleibe dran! Geschildert wird das Leben der Tochter eines Bekleidungsfabrikanten, die diverse Schicksalsschläge wie den frühen Tod der Mutter erleidet.

  • Rezension zu "Thomas Hürlimann : Der grosse Kater"

    Thomas Hürlimann : Der grosse Kater
    gabelingeber

    gabelingeber

    09. December 2012 um 16:51 Rezension zu "Thomas Hürlimann : Der grosse Kater" von Thomas Hürlimann

    Klappentext: Zwei Tage im Leben des »großen Kater«: Während er, der machtbewusste schweizerische Bundespräsident, sich auf den Besuch des spanischen Königspaares vorbereitet, spinnt sein Sicherheitschef und bester Freund hinter seinem Rücken eine Intrige. Private Rachegelüste und das Streben nach politischer Macht vermischen sich zu einem Sprengsatz, der Katers fragiles Familien- und Machtkonstrukt zum Einsturz bringt. Thomas Hürlimann entwirft ein sprachgewaltiges modernes Märchen, das zugleich Politkrimi, Familienepos und ...

    Mehr
  • weitere