Antonia Richter

 4.3 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Wie du es versprochen hast, Was ich Dir nehmen will und weiteren Büchern.
Autorenbild von Antonia Richter (©Privat)

Lebenslauf von Antonia Richter

Antonia Richter wurde 1976 in Wiesbaden geboren. Schon in der Kindheit erwachte in ihr die Begeisterung für Bücher und Geschichten und mit ihr bald der Berufswunsch Autorin. Nach dem zunächst hobbymäßigen Verfassen kleinerer Texte, hat sich das Schreiben weiterhin als roter Faden durch ihre bunte berufliche Laufbahn gezogen: Sie absolvierte eine Ausbildung zur Verlagskauffrau im Musikverlag und arbeitete dort mehrere Jahre in der Fachzeitschriftenabteilung, bevor sie ihr Studium der Psychologie aufnahm. Während und nach ihrem Studium arbeitete sie im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, in einer Poliklinischen Ambulanz für Psychotherapie sowie als Therapeutin in einer Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Neben der praktischen Arbeit gefiel ihr das Schreiben an der Uni besonders gut, so dass sie sich nach ihrer Diplomarbeit dafür entschied, eine Doktorarbeit anzuschließen. Während des Verfassens ihrer Dissertation wurde erneut der Wunsch laut, für Leserinnen und Leser zu schreiben, sie spannend zu unterhalten, auf falsche Fährten zu locken und zu überraschen. Seit Abschluss ihrer Doktorarbeit widmet sie sich ganz dieser Leidenschaft und schreibt mit großer Freude Krimis und Thriller, in denen sie menschliche Abgründe hinter dem scheinbar Normalen beleuchtet. Antonia Richter lebt mit ihrem Mann in Rheinland-Pfalz.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Antonia Richter

Cover des Buches Wie du es versprochen hast9783958191181

Wie du es versprochen hast

 (16)
Erschienen am 05.06.2017
Cover des Buches Was ich Dir nehmen will9783750418547

Was ich Dir nehmen will

 (2)
Erschienen am 15.12.2019

Neue Rezensionen zu Antonia Richter

Neu
C

Rezension zu "Was ich Dir nehmen will: Ein Fall für Tuulia Hollinder" von Antonia Richter

Was ich dir nehmen will
collection_of_storiesvor 2 Monaten

„Was ich die nehmen will“ – Antonia Richter

Ein mysteriöser Serienmörder treibt sein Unwesen in Mainz und stellt das Ermittlerteam um Lorenz Wagner vor große Rätsel. Lange ist nicht klar, wie Opfer und Täter in Verbindung stehen, aber das Ende ist knallhart! Damit hat keiner gerechnet.  

Die Geschichte ist total gut, von vorne bis hinten durchdacht, keine Handlung ist zufällig. Allerdings denke ich, dass mir (Achtung Spoiler) das Motiv des Mörders nicht ganz nachvollziehbar war. Wenn ich das Ende wirklich richtig verstanden habe, hätte ich mir einen größeren Bezug zur Familie Claaßen gewünscht. (Spoiler Ende) Das tut der Geschichte aber nichts ab! Die Ermittlungen sind so spannend beschrieben, das letzte drittel habe ich in einem in mich aufgesogen, das Buch zur Seite zu legen war einfach nicht möglich.

Dadurch, dass man jedes Opfer vor seinem Tod kennen lernt, ist es umso heftiger, wenn klar ist, sie sind tot. Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, in dem die Spannung so stetig aufrecht erhalten wurde, ständig ist etwas passiert, mit dem ich nicht gerechnet habe.

Leider habe ich bisher nicht den ersten Band um Ermittlerin Tuulia Hollinder gelesen. Zwar hatte ich an ein zwei Stellen das Gefühl, dass Private Handlungen der Ermittler auf Szenen aus dem ersten Band aufbauen, trotzdem hatte ich kein Problem die Handlungen nachzuvollziehen.

Richters Schreibstil ist wirklich sehr leicht zu lesen, auch wenn mich am Anfang die wenigen schwedischen Sätze ein bisschen irritiert haben. Auch das häufige wechseln zwischen den unterschiedlichen Perspektiven war für mich kein Problem, es war immer schnell klar, wer da gerade erzählt.

Richter spielt in diesem Buch auch stark mit der Psyche ihrer Charaktere, zwischenzeitlich war ich mir nicht sicher ob ich gerade nicht doch einen Thriller lese! Allerdings keinen von diesen unnormal kranken.

Das Buch gehört auf jeden Fall zu den Highlits des Monats! Ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Was ich Dir nehmen will" von Antonia Richter

Für einen Krimi ganz okay
Ann_Katrin_Wichmannvor 3 Monaten

Inhalt/Klappentext
Sie dachten, sie dürften vergessen. Sie lagen falsch.
Es ist Winter, als in Mainz eine rätselhafte Mordserie ihren Anfang nimmt: Ein skrupelloser Täter tötet scheinbar wahllos alte wie junge Menschen. Seine Methoden erscheinen zudem seltsam unpassend. Tuulia Hollinder und ihre Kollegen suchen fieberhaft nach dem roten Faden, der die ungleichen Opfer verbindet. Die Zeit drängt, denn die Abstände zwischen den Morden werden kürzer. Schließlich beginnt der Täter ein perfides Spiel mit den Ermittlern. Dabei kennt er keine Grenzen und kommt Tuulia gefährlich nahe …

Schreibstil/Storyverlauf
Den Schreibstil der Autorin fand ich angenehm und sehr typisch für dieses Genre- was aber nichts schlechtes ist.
Die Handlung wurde in drei Handlungsstränge aufgeteilt, die Ermittlerin und ihr Team, die Familie Claaßen und Tagebucheinträge.
In den Kapiteln gab es immer Absätze und diese fand ich zwischendurch als störend, weil die Handlung oder gewisse Ermittlungsergebnisse gestört hat.
Für mich kam beim Lesen nur wenig Spannung auf, auch wenn der Täter versucht Spiele mit der Polizei zu spielen. Doch für mich was es nicht raffiniert genug.
Die Ermittlungsarbeit der Polizei war solide, was aber nicht besonders.
Mir haben die Abschnitte der Familie Claaßen am Besten gefallen, was es da viel Potential gab, da die Figuren so unterschiedlich sind.
Auch das Motiv des Täters war auch so schwach.

Charaktere
Ich fand die Mitglieder der Claaßen Familie recht spannend. Die drei Geschwister sind sehr unterschiedlich und dadurch gab es viele Reibereien. Über die Familie hätte ich gerne mehr gelesen. Lieber als den eigentlichen Kriminalfall.
Das Ermittlungsteam rund um Tuulia Hollinder war für mich persönlich schwach. Ich kann mich kaum an die einzelnen Charaktere erinnern, weil es kam Hintergründe von ihnen gab. Da hätte man noch mehr rausmachen können.
Auch den Täter fand ich nicht so gut. Die Tagebucheinträge haben mir Hoffnung gemacht, die er nicht wirklich erfüllt wurden.

Eigene Meinung
Das Buch war okay zu lesen, aber nicht wirklich was besonderes. Mir hat die Spannung im Buch gefehlt und ein Katz und Maus Spiel zwischen Polizei und Täter. Es gab zwar leichte Andeutungen in so eine Richtung, aber es war nicht ausgefeilt nicht genug.
Das Buch kann man zwischendurch lesen, aber wirklich fesselnd war es für mich nicht

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Wie du es versprochen hast" von Antonia Richter

Spannende Abgründe
matt26vor einem Jahr

Ein Regionalkrimi - da kann schon mal vor lauter Lokalkolorit die Story (und mit ihr die Logik) baden gehen... Nicht so hier. Eine spannende, komplexe Story, mit mehreren parallelen, zeitlich teils versetzten Handlungssträngen, die zum Schluss hin zusammengeführt werden. Das hatte - zumindest bei mir als Leser - den vorteilhaften Effekt, dass ich mir bis dahin keinen Reim auf die wirklichen Motive und Hintergründe machen konnte und mal auf diese, mal auf jene Spur gelockt wurde. Man muss zum Ende hin allerdings - das stellt dann eine kleine Herausforderung dar - genau lesen, da die Auflösung auf kurzem Raum sehr dicht präsentiert wird, da ist Aufmerksamkeit beim Leser gefordert.
Das Ermittlerteam ist schön skizziert, die Eigenheiten und Eigenarten eines/einer jeden mit feinem Strich gezeichnet, die durchaus mühseligen Arbeiten im Zuge der Ermittlungen eben in dieser "kleinteiligen" Weise präsentiert. Hinzu kommt eine Prise Vor-Ort-Bezug, aber eben nicht zu viel. Die Autorin hat es geschafft, ihren eigenen fachlichen Hintergrund in eine interessante Geschichte einzuweben, ohne dass zu viel "psychologisiert" würde. Sehr gute Unterhaltung und ein sehr lesenswertes Debut.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Worüber schreibt Antonia Richter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks