Carole E. Barrowman

 4 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Hohle Erde 1 - Animare, Hohle Erde 2 - Knochenfeder und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Carole E. Barrowman

Hohle Erde 1 - Animare

Hohle Erde 1 - Animare

 (11)
Erschienen am 28.04.2014
Hohle Erde 2 - Knochenfeder

Hohle Erde 2 - Knochenfeder

 (5)
Erschienen am 08.10.2014
Hollow Earth 03. The Book of Beasts

Hollow Earth 03. The Book of Beasts

 (0)
Erschienen am 03.07.2014

Neue Rezensionen zu Carole E. Barrowman

Neu
S

Rezension zu "Hohle Erde 2 - Knochenfeder" von Carole E. Barrowman

Hohle Erde 2: Knochenfeder, rezensiert von Götz Piesbergen
Splashbooksvor 4 Jahren

Endlich ist die Fortsetzung zu "Hohle Erde" erschienen. Und wer sich noch an die Rezension des Vorgängerbandes erinnert, der weiß, wie angetan ich von dem Roman der Barrowmans war. Ein Grund mehr also, "Knochenfeder" endlich zu lesen.

Das Leben der Zwillinge Matt und Emily Calder hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Sie sind zu ihrem Großvater geflohen und haben ihre Mutter verloren. Mit Mühe und Not konnten sie verhindern, dass Anhänger ihres bösen Vaters diesen aus seiner Gefangenschaft befreien konnten. Doch ihnen bleibt keine Gelegenheit sich auszuruhen. Denn schon bald entdecken sie, dass sie die Fähigkeit haben, durch Gemälde durch die Zeit zu reisen. Und das ist auch notwendig, denn es scheint so, als ob ihre Mutter sich in der Vergangenheit befindet.

Derweil erhält in der Vergangenheit der Novize Solon eine unmöglich erscheinende Aufgabe. Er soll aus dem nahegelegenen Schindermoor eine wichtige Heilpflanze holen. Doch dieses Moor wird vom Grendel bewacht, der letzten Bestie, die noch nicht in der hohlen Erde gefangengesetzt worden ist. Und gleichzeitig scheinen einige Mönche von rebellischen Gedanken besessen zu sein. Denn sie versuchen die Ordnung im Kloster in Frage zu stellen.

Es ist einiges in Bewegung, in der Welt der Zwillinge. Sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart haben sich von den Ereignissen der letzten Ausgaben noch nicht erholt. Und bereits von Beginn wird klar, dass der alte Status Quo nicht erhalten bleibt.

Das wird besonders bei Matt und Emily deutlich. Beide beginnen sich auseinander zu leben. Sie stehen noch zueinander, doch die kindlichen Kabelleien zwischen beiden wird man in diesem Roman vergeblich suchen. Was, angesichts der Ereignisse des letzten Romans auch durchaus verständlich ist.

Rest lesen unter:
http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21612/hohle_erde_2_knochenfeder

Kommentieren0
1
Teilen
Buchraettins avatar

Rezension zu "Hohle Erde 1 - Animare" von Carole E. Barrowman

Es ist wirklich spannend, ein wenig unheimlich und fesselnd mit den ungewöhnlichen Wesen
Buchraettinvor 4 Jahren

Matt und Emily Calder sind Zwillinge. Sie können sich telepathisch unterhalten und auch sonst haben sie wirklich außergewöhnliche Fähigkeiten. Sie können Kunstwerke lebendig werden lassen.

 

Ihre Mutter hat ihnen diese Fähigkeiten bisher verschwiegen um sie zu schützen, doch nun sind die drei wieder auf der Flucht, denn die Fähigkeiten der Zwillinge sind einigen Menschen sehr willkommen um ihre eigenen Zwecke zu verfolgen.

Sie könnten der Schlüssel sein, um Zugang zu „ Hohlen Erde“ zu gelangen.

Ein Ort an dem alle alptraumhaften Kreaturen gefangen gehalten werden.

Sie flüchten auf die Insel  Auchinnmurn in die Abtei ihres Großvaters. Aber sind sie dort in  Sicherheit?

 

 

 

Das Buch ist zwar ein Kinderbuch, aber ich fand durch die dichte Erzählweise und die Spannung und auch Action in der Geschichte ist es durchaus auch ein Buch, das erwachsenen Fantasy Lesern gefallen wird.

Die Idee, die dem Buch zu Grunde liegt, die Animation von Zeichnungen. Also das Zeichnungen zum Leben erweckt werden können, das gefiel mir besonders. Eine originelle neue Idee. Auch die ganzen Sagenwesen aus der Mythologie, die in diesem Buch vorkommen, das hat mir sehr gut gefallen und mich dazu inspiriert mich darüber noch einmal genauer zu informieren.

Die Geschichte fand ich richtig spannend zu lesen. Der Erzählstil war durchaus dicht erzählt.

Besonders gelungen fand ich auch die Karten am Anfang des Buches. Da können die großen und kleinen Leser immer einmal nachschauen und sich die Begebenheiten anzuschauen.

Das ist natürlich wie schon das Cover suggeriert ein klein wenig unheimlich mit den Wesen, die da zum Leben erweckt werden.

Ich würde das Buch so ab ca. 12 Jahren empfehlen. Es ist wirklich spannend, ein wenig unheimlich und fesselnd mit den ganzen Wesen und den tollen Fähigkeiten der Kinder. Vollste Leseempfehlung.

Kommentare: 3
31
Teilen
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Hohle Erde 1 - Animare" von Carole E. Barrowman

Möget ihr niemals vergessen, dass die Fantasie die Wahrheit und die Ewigkeit ist. Dies ist die Hohle
Buchgespenstvor 4 Jahren

Die Zwillinge Matt und Emily wussten schon lange, dass sie etwas Besonderes sind. Wenn sie mit dem Zeichenstift loslegen, werden Bilder lebendig – im wahrsten Sinne des Wortes. Dass das großes Gefahrenpotential birgt, wird ihnen erst klar, als sie Hals über Kopf mit ihrer Mutter aus London fliehen müssen. Auf der Insel ihres Großvaters erfahren sie dann von der geheimen Gesellschaft der Animare, die seit Jahrhunderten im Verborgenen lebt. Und von der gefährlichen Abspaltung, der Hohlen Erde, die versucht die Animare für ihre eigenen Zwecke einzusetzen. Da die Zwillinge außergewöhnlich Kräfte entwickeln, stehen sie im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Ein rasanter Fantasyschmöker mit Witz, originellen Ideen und sympathischen Charakteren. Die Geschichte nimmt einen sofort gefangen. Langeweile kommt nicht auf. Die relativ kurzen Kapitel erleichtern den jungen Lesern den Weg durch das Buch. Die Komplexität der Geschichte macht es allerdings auch für ältere Fantasyfans interessant. Es gibt viel Action, so dass dieses Buch gerade auch für Jungs interessant ist.

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Ich liebe die Welt, die dort aufgebaut wird, die Charaktere und die originelle Sagenwelt, die mir noch nicht so oft begegnet ist. Dass das Buch von John Barrowman geschrieben wurde und es diverse Wiedererkennungseffekte aus Dr. Who und Torchwood gibt, ist nur das i-Tüpfelchen. Ich kann den zweiten Band nicht erwarten.

Kommentare: 2
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cross-Cult_Verlags avatar

Die Hohle Erde – ein Ort für Monster und Dämonen

Seid ihr bereit für ein paranormales Abenteuer? Die Zwillinge Matt und Emily müssen es sein, denn gemeinsam haben sie übernatürliche Fähigkeiten. Sie können Kunstwerke zum Leben erwecken oder in die Welt der Bilder hineinschlüpfen. Fähigkeiten, die ihre Feinde für ihre eigenen Zwecke nutzen wollen. Ihre Flucht führt sie auf eine kleine Insel nahe Schottlands, doch sich verstecken ist nicht die Lösung, um ihre Welt zu retten. Der britische Schauspieler John Barrowman und seine Schwester Carole E. Barrowman haben mit „Hohle Erde . Animare“ den Auftakt zu einer aufregenden Abenteuerjagd gestartet. Seid dabei und bewerbt euch jetzt!

Und darum geht’s:
Zwillinge haben eine spezielle Verbindung …
Sie können die Sätze des jeweils anderen beenden, spüren was der andere denkt, merken vielleicht sogar, ob der andere in Gefahr ist oder Schmerzen erleidet. Aber zwischen den 12-jährigen Zwillingen Matt und Emily Calder ist die Verbindung mehr als nur speziell. Zusammen haben die Kinder nämlich übernatürliche Fähigkeiten!

Sie sind in der Lage, Kunst zum Leben zu erwecken oder Bilder mit der Kraft ihres Willens zu betreten. Ihre Fähigkeiten bleiben jedoch nicht unbemerkt und ihre Feinde versuchen, diese für sich auszunutzen, um Zugang zur Hohlen Erde zu erlangen, einem Ort, in dem alle Dämonen, Kreaturen und Monster, die jemals erdacht wurden, gefangen sind.

Das Autorenduo:

John Barrowman ist als Sänger, Tänzer, Schauspieler und Moderator ein TV-Star in ganz Großbritannien. Zu seiner bekanntesten Rolle zählt die als Captain Jack Harkness in der Science-Fiction-Serie „Doctor Who“. Captain Jack war so beliebt, dass er mit „Torchwood“ eine eigene Serie bekam. Mit seiner Schwester Carole, die Lehrerin für Englisch und Kreatives Schreiben ist, schrieb er schon mehrere Bücher.

Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 7. Juli 2014 die folgende Frage* und gewinnt eines von 10 Exemplaren des ersten Bandes um die Zwillinge Matt und Emily:

Wenn ihr es euch aussuchen könntet, welche übernatürliche Fähigkeit wäre eure und warum?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!

Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
Zur Leserunde
Eltragalibross avatar

Die Hohle Erde – ein Ort für Monster und Dämonen

Seid ihr bereit für ein paranormales Abenteuer? Die Zwillinge Matt und Emily müssen es sein, denn gemeinsam haben sie übernatürliche Fähigkeiten. Sie können Kunstwerke zum Leben erwecken oder in die Welt der Bilder hineinschlüpfen. Fähigkeiten, die ihre Feinde für ihre eigenen Zwecke nutzen wollen. Ihre Flucht führt sie auf eine kleine Insel nahe Schottlands, doch sich verstecken ist nicht die Lösung, um ihre Welt zu retten. Der britische Schauspieler John Barrowman und seine Schwester Carole E. Barrowman haben mit „Hohle Erde . Animare“ den Auftakt zu einer aufregenden Abenteuerjagd gestartet. Seid dabei und bewerbt euch jetzt!

Und darum geht’s:
Zwillinge haben eine spezielle Verbindung …
Sie können die Sätze des jeweils anderen beenden, spüren was der andere denkt, merken vielleicht sogar, ob der andere in Gefahr ist oder Schmerzen erleidet. Aber zwischen den 12-jährigen Zwillingen Matt und Emily Calder ist die Verbindung mehr als nur speziell. Zusammen haben die Kinder nämlich übernatürliche Fähigkeiten!

Sie sind in der Lage, Kunst zum Leben zu erwecken oder Bilder mit der Kraft ihres Willens zu betreten. Ihre Fähigkeiten bleiben jedoch nicht unbemerkt und ihre Feinde versuchen, diese für sich auszunutzen, um Zugang zur Hohlen Erde zu erlangen, einem Ort, in dem alle Dämonen, Kreaturen und Monster, die jemals erdacht wurden, gefangen sind.

Das Autorenduo:

John Barrowman ist als Sänger, Tänzer, Schauspieler und Moderator ein TV-Star in ganz Großbritannien. Zu seiner bekanntesten Rolle zählt die als Captain Jack Harkness in der Science-Fiction-Serie „Doctor Who“. Captain Jack war so beliebt, dass er mit „Torchwood“ eine eigene Serie bekam. Mit seiner Schwester Carole, die Lehrerin für Englisch und Kreatives Schreiben ist, schrieb er schon mehrere Bücher.

Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 7. Juli 2014 die folgende Frage* und gewinnt eines von 10 Exemplaren des ersten Bandes um die Zwillinge Matt und Emily:

Wenn ihr es euch aussuchen könntet, welche übernatürliche Fähigkeit wäre eure und warum?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks