Simon Schwartz

 4.4 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von drüben!, Tante Ilse und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Simon Schwartz

Sortieren:
Buchformat:
drüben!

drüben!

 (9)
Erschienen am 01.11.2009
Tante Ilse

Tante Ilse

 (5)
Erschienen am 13.02.2012
Packeis

Packeis

 (4)
Erschienen am 29.02.2012
Ikon - Deluxe

Ikon - Deluxe

 (0)
Erschienen am 01.03.2018
Vita Obscura

Vita Obscura

 (0)
Erschienen am 01.03.2014
Ikon

Ikon

 (0)
Erschienen am 01.03.2018
Geschichtsbilder - Comics & Graphic Novels

Geschichtsbilder - Comics & Graphic Novels

 (0)
Erschienen am 10.05.2018
The Other Side of the Wall

The Other Side of the Wall

 (0)
Erschienen am 01.03.2015

Neue Rezensionen zu Simon Schwartz

Neu

Rezension zu "drüben!" von Simon Schwartz

Rezension zu "drüben!" von Simon Schwartz
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

In dem Buch geht es um die Auswanderung einer Familie aus der DDR in die BRD. Als Comic gestaltet Simon Schwartz seine eigenen Erfahrungen und die vieler, vieler Menschen aus der DDR.
Diese Geschichte berührt. Man muss sie einfach gelesen haben.

Kommentieren0
4
Teilen
Nils avatar

Rezension zu "drüben!" von Simon Schwartz

Rezension zu "drüben!" von Simon Schwartz
Nilvor 7 Jahren

*Toll gezeichnetes Historiencomic!*
Simon Schwartz erzählt in diesem Comic „drüben!“ seine eigene und die Geschichte seiner Eltern. Sehr kurzweilig und sehr gut gezeichnet wird einem hier das Gefühl der "Republikflüchtigen" näher gebracht.
Auf jeden Fall lesenswert und anschaubar!

Kommentieren0
8
Teilen
Cibo95s avatar

Rezension zu "Tante Ilse" von Simon Schwartz

Rezension zu "Tante Ilse" von Simon Schwartz
Cibo95vor 8 Jahren

Kurzbeschreibung (Amazon):
Alt werden – kein Problem. Nachlassen – kommt nicht in Frage. Warum eigentlich nicht?
Ein Mann und zwei Frauen – solche Geschichten wurden schon oft erzählt. Diese ist anders. Der Mann wird fünfzig, die Frauen sind beide alt, sehr alt. Die eine, seine Mutter, stirbt kurz vor seiner Geburtstagsfeier. Er war ihr nicht wirklich nahe gewesen im Leben, und schon gar nicht bei ihrem Sterben. Ist das der Grund, warum es ihm plötzlich zum Anliegen wird, einer liebenswerten und lebenslustigen alten Tante, die von der Familie in einem Heim untergebracht wurde, zu einem besseren Dasein in angenehmerer Umgebung zu verhelfen? Seine Reise durch die Landschaft der deutschen Altenbetreuung wird zu einem Abenteuer mit skurrilen Zügen – von der barrierefreien Mehrgenerationen-Einrichtung mit Backoffice-Dame und Animateur bis hin zum Gnadenhof für Mensch und Tier. Tante Ilse kann und muss die Gebrechlichkeit des Alters akzeptieren, doch fremdbestimmen lässt sie sich deshalb noch lange nicht. Sie überlistet die Vernunftherrschaft des Pflegeapparats und findet so ihren ganz eigenen Weg – im und aus dem Leben.
Eine ganz persönliche Geschichte über ein Thema, das immer wichtiger wird in unserer Gesellschaft.

Meine Meinung
Simon Schwartz ist das Pseudonym für einen bekannten deutschen Autoren, der diese sensible wunderschöne Geschichte erzählt. Die 192 Seiten sind in einem Stück schnell gelesen, hinterlassen bei mir einen nachhaltigen Eindruck. Kann man in Würde altern? Wie wird es sein, wenn man mal nicht mehr selbst für sich sorgen kann?
In liebevollen Rückblicken erinnert sich Simon Schwartz an seine kürzlich in Österreich verstorbene Mutter. Sie war ihm nicht nahe in Berlin, doch durch seine Erinnerungen an die schönen Seiten holt er sie sich nochmal zu sich. Wundervoll beschrieben, der Sohn hat seine Mutter geliebt. Mit all ihren Macken und Schrullen. Seine Geburtstagsfeier zum 50. wird in Italien gefeiert, ganz groß mit vielen Freunden, der kürzliche Tod der Mutter soll Anlass sein, auch an sie zu erinnern. Die Feier vermischt sich mit der Feier von Einheimischen und wird zum ganz besonderen Erlebnis, für Simon und für seine Freunde. Seiner Mutter hätte es sicher auch gefallen ...
Und dann ist da noch Tante Ilse. Sie ist eigentlich gar nicht seine Tante sondern die Freundin der Großmutter seiner Frau ... aber sie war halt immer da und Simon hat nun das Bedürfnis, die Nähe, die ihm zu seiner Mutter fehlte bei Ilse nachzuholen. Er besucht sie, redet viel mit ihr und lernt vor allem von ihr, dass das Leben schön ist und dass man am Ende nicht verzagen soll. Er schleppt sie aus dem Altersheim in diverse alternative Einrichtungen und sie hat ihre ganz eigene Art, damit umzugehen. Ein kritischer Blick auf die Altenpflege ist in dem Büchlein nicht umfangreich möglich, macht einen aber zumindest nachdenklich, wie man seinen Lebensabend später gestalten möchte bzw. kann. Ilse hat sich für einen Weg entschieden ... wird sie mit dem Lama Willy zusammenleben oder doch im Altersheim bleiben? Sie ist schwerkrank ... ach, mehr werde ich nicht verraten

Dieses Buch liste ich zu meinen Lieblingsbüchern. Eine wundervolle Sprache, eine wunderbare Geschichte ... nur leider viel zu kurz. Wenn mir jetzt noch jemand sagt, wer der Autor ist, der hinter dem Buch steht

Absolut lesenswert!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
ich bräuchte eine personenbeschreibung für dieses buch oder genauere informationen
Zum Thema

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks