Jenna Strack

 4.1 Sterne bei 238 Bewertungen
Autorin von Nachtbeben, Splitterleben und weiteren Büchern.
Jenna Strack

Lebenslauf von Jenna Strack

Ich schreibe, also bin ich – dieser Spruch trifft zu 100% auf mich zu. Ich schreibe schon seit vielen Jahren sowohl beruflich als auch privat. Nachdem ich mehrere Jahre einen erfolgreichen Blog auf- und ausgebaut habe, habe ich mich dazu entschlossen, meine Leidenschaft wieder in Richtung des gedruckten Buches zu lenken, denn hier fühle ich mich besonders heimisch. Ich liebe es, wenn Charaktere in meinen Gedanken zum Leben erwachen und mir ihre Geschichte erzählen wollen. Es kann schon mal passieren, dass ich an mehreren Geschichten gleichzeitig arbeite, weil ich mich voller Herzblut von einem Leben ins anderen stürzen möchte. Neben dem Schreiben zählt vor allem mein Hund zu meinen großen Leidenschaften. Jenna Strack wurde 1985 in Hannover geboren, wo sie seitdem lebt, arbeitet und schreibt. Neben ihrer Neuerscheinung „Nachtbeben“ ist auch ihre romantische Liebekomödie „The Social Netlove – Liebe ist niemals offline“ erhältlich.

Alle Bücher von Jenna Strack

Jenna StrackNachtbeben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nachtbeben
Nachtbeben
 (95)
Erschienen am 12.07.2016
Jenna StrackSplitterleben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Splitterleben
Splitterleben
 (76)
Erschienen am 11.03.2017
Jenna StrackSternwärts
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sternwärts
Sternwärts
 (36)
Erschienen am 06.08.2017
Jenna StrackThe Social Netlove - Liebe ist niemals offline
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Social Netlove - Liebe ist niemals offline
Jenna StrackNachtlügen (Nacht-Trilogie 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nachtlügen (Nacht-Trilogie 2)
Nachtlügen (Nacht-Trilogie 2)
 (1)
Erschienen am 10.12.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jenna Strack

Neu
Lavendel_Julias avatar

Rezension zu "Nachtbeben" von Jenna Strack

Nachtbeben
Lavendel_Juliavor 2 Monaten

Autor: Jenna Strack

Inhalt: Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an
ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders. Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden. Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt.

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch da mir „Splitterleben“ von Jenna Strack sehr gut gefallen hat. Leider hat dieses Buch meine Erwartungen nicht getroffen. In den ersten paar Kapiteln habe ich mich schrecklich gelangweilt ich hatte so das Gefühl das die Protagonistin Emma sich nur im Kreis dreht. Was mir auch mit den darauffolgenden Kapiteln bestätigt wurde. Es ging einfach immer um das gleiche meiner Meinung nach und die Autorin hätte sich mehrere Kapitel sparen können da sie sich dort oft wiederholt hat und nichts neues dazu kam. Der Höhepunkt der Geschichte war leider auch sehr am Schluss was mir garnicht gefallen hat. Das hat die Geschichte sehr lange gezogen und man musst ewig auf neue Informationen warten die leider viel zu spät auftauchten. Die
Ausarbeitung der Charakter war da schon ein wenig besser wenn auch nicht perfekt. Das Cover war eines der Dinge die mir am besten gefallen haben da es sehr geheimnisvoll und spannend ausschaut was ich leider nicht zum Inhalt sagen kann. Insgesamt enttäuschend.

Taschenbuch Preis: 16,70€

Seitenanzahl: 480

Erscheinungsdatum: 12.07.2016

Kommentieren0
21
Teilen
Steffinitivs avatar

Rezension zu "Splitterleben" von Jenna Strack

Splitterleben (Jenna Strack)
Steffinitivvor 6 Monaten

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Ich hatte über Jana (Zeilengeflüster) oft schon gutes von Jennas Büchern gehört. Auch was man so bei Instagram verfolgen konnte, war mehr als aussagekräftig. Positiv wäre das falsche Wort, da die Bücher alle sehr bewegend sein sollen und ich finde da passt dieses Wort nicht.. Ich wollte nun auch unbedingt wissen, wer Jenna ist (das habe ich auf der Buchmesse herausgefunden) und vorallem, wie sie schreibt…

Was ich zu dem Buch sagen möchte:

Ich weiß gar nicht so wirklich, wie und wo ich anfangen soll. Ich bin so aufgewühlt, so durcheinander vom Inhalt dieses Buches. Neben der reinen Tatsache, wie das Buch endete, spielt da auch noch die aufreibende Story und die zerbrechenden Freundschaften eine bedeutende Rolle. Ich weiß nicht, wie man die Gefühle, die ich habe, auch jetzt während ich diese Zeilen schreibe, beschreiben soll.
Eine Mischung aus Trauer, Wut und Mitgefühl. Dazu Liebe, Mut und Hoffnung. Jenna packt all dies in ein einzelnes kleines, dünnes Buch und sorgt damit dafür, dass ich um Worte ringe, die dies alles ausdrücken.
Das Thema an sich, unheilbare, todbringende Krankheiten, passt an sich auch gut in die Kategorie John Green. Depression, Trauer, Wut und Erwachsen werden. Doch all dies ist bei Mia gar nicht der Fall, zumindest nich nur. Sie versucht sich zu arrangieren, groß zu werden, trotz Hindernissen. Findet neue Freunde, merkt, wie groß die Bindung zu den alten war und worauf diese aufgebaut waren. Sie findet Zuversicht und vorallem Lebensmut. Sie zeigt allen, welche das gleiche oder ein ähnliches Schicksal teilen, dass es sich doch immer noch und immer wieder lohnt zu kämpfen und niemals sich oder das Leben aufzugeben.
Das Buch hat mich tief bewegt und ist zeitgleich eines der besten Bücher diesen Jahres. Ich kann es euch definitiv nur empfehlen!

Kommentieren0
2
Teilen
TineTequilas avatar

Rezension zu "Sternwärts" von Jenna Strack

Rezension zu "Sternwärts" von Jenna Strack
TineTequilavor 9 Monaten

Titel: „Sternwärts“
Autorin: Jenna Strack
Verlag: Copyright by Jenna Strack 2017
Seitenzahl: 124 Seiten



Klappentext:


"Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus 3 Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können. Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.
Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt…“


Zum Cover:

Auch bei diesem Buch ist es der Autorin wiedermal gelungen, ein zauberhaftes Buchcover zu gestalten. Das Cover weckt denn Eindruck einer magischen und neuen Welt. Einem sternenreichen Planeten, auf dem sich ein Junge befindet. Was es mit diesem Jungen auf sich hat, erfährt der/die Leserin im Büchlein. Die Farben sind in verschiedenen Tönen wie z.B. gelb, orange, blau gehalten. Die Farben auf dem Cover verlaufen wie eine Galaxie und sind von kleinen Lichtpunkten geschmückt, die wohl Sterne darstellen sollen. Ein wirklich sehr gelungener Auftakt!



Zum Schreibstil:

Wer schon eines der bisher geschriebenen Bücher von Jenna Strack gelesen hat, weiß, dass die Autorin sehr einfühlsam, bildlich und fließend schreibt. Ihr Schreibstil hat einen Wiedererkennungseffekt, da sie an denn passenden Stellen oft wundervolle Zitate verwendet, die einem Gänsehaut bescheren.



Lieblingszitate:


"Ich meine, mal im Ernst, reicht es nicht, jeden Morgen aufzuwachen und am Leben zu sein, um einen Grund zum Lächeln zu haben? Braucht man eine Million Freunde, ein prall gefülltes Bankkonto oder das allerneuste Iphone? Ich finde, man braucht nur einen gesunden Körper."

Seite 24

"Einen Engel erkennst du erst, wenn er an dir vorbeigegangen ist."

Seite 122



Meine Meinung zum Buch:


Die kleine "Fortsetzung" zu "Splitterleben" gefällt mir richtig gut. "Splitterleben" wurde zu meinem Jahreshighlight 2016 und umso erfreuter und aufgeregter war ich, als ich in "Sternwärts" auf mir vertraute Protagonisten wie z.B. Anh, Samu und Mia traf. Dieses Wiedersehen war sehr schön, zumal Anh ein Schutzengel geworden ist und man beim Lesen das Gefühl hatte, dass sie ständig zu einem spricht, Anh erzählt von sich und ihrer neuen Aufgabe als Schutzengel, indem sie verzweifelten Menschen versucht zu helfen, die ihrem Leben ein Ende setzen wollen, weil sie so verzweifelt sind und die Depressionen sie verbrennen wie einen Wald.
Der Autorin gelingt es neben diesem wichtigen und ernsten Thema auch etwas Humor mit einzubringen, was ich als sehr wertvoll und wichtig empfand um dem ganzen ein wenig mehr "Licht und Hoffnung" zu schenken.

Auch dem Jungen auf dem Cover begegnen wir in der Novelle "Sternwärts": Anh trifft bei Samu und Mia auf Jona, der sein Leben über alles hasst, Rückzugssymptomatik aus der Gesellschaft zeigt, sich ungeliebt und nutzlos fühlt und keinen anderen Ausweg als den Selbsttod sieht...
Anh macht sich dies natürlich zur Aufgabe und möchte Jona helfen. Schafft sie es, Jona vor dem Suizid zu schützen? Findet Jona wieder einen hell leuchtenden Stern, der ihm Hoffnung und Kraft schenkt? All das erfahrt ihr in der Novelle. Ein kleines Highlight war unter anderem, dass Anh und Jona eine tiefe Bindung zueinander aufbauen. Diese starken Gefühle konnte man als Leser regelrecht spüren.

Ich bin nach wie vor- von Jenna Strack und ihren Büchern begeistert und finde es großartig, dass sie sich an schwierige und oftmals an Tabuthemen rantraut. Ich hatte auch hier wieder ein wundervolles Leseempfinden und die Seiten glitten nur so dahin.


Final words:

Das Thema Depression und Suizid sollte viel mehr Achtung und Aufmerksamkeit bekommen. Man sieht einem Menschen diese schwere Erkrankung nicht an. Diese Krankheit ist nicht wie Schnupfen, bei dem die Nase rot anläuft, Diese psychische Erkrankung ist unsichtbar und für Leihen nur schwer zu erkennen und vor allem schwer zu akzeptieren und damit umzugehen! Habt Verständnis, Emphatie und Einfühlungsvermögen und Respekt vor Menschen dessen Seele krank ist. Ich fände es so schön, wenn sich mehr Menschen mit diesem Thema beschäftigen würden, dass würde es Betroffenen und Nahestehenden etwas einfacher machen.

Danke für diese schöne Kurzgeschichte, das Wiedersehen mit Anh und Co. und die Erwähnung meiner Wenigkeit in deiner Danksagung! Ich habe mich so sehr darüber gefreut.

Ich vergebe diesem Buch 5 von 5 Sternwärts-Sternen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
jennastracks avatar

Hallo ihr Lieben, am 1. Juni möchte ich eine Leserunde zu meinem Young Adult Roman "Splitterleben" veranstalten. Jeder Teilnehmer erhält hierfür das eBook.

Klappentext:

Wenn ich mich an einen speziellen Moment erinnern soll, in dem mein bisheriges Leben einen Riss bekam und die ersten Splitter meine Wahrnehmung streiften, dann war es wohl der Abend, an dem ich nieste und hoffte, es wäre nichts Schlimmes. Doch irgendetwas in mir wusste es bereits: dass nichts mehr so sein würde wie zuvor. 

Die Welt der siebzehnjährigen Mia scheint zu zersplittern, als sie kurz nach einem Sportwettkampf erfährt, dass sie unter einer unheilbaren Krankheit leidet. Von einem Moment auf den anderen scheinen ihre jungen Träume unerreichbar; die so hart erkämpfte Sportlerkarriere, das Wunschstudium und auch ihre erste große Liebe rücken in weite Ferne. Doch während sie sich Tag für Tag erneut dem Kampf gegen ihren eigenen Körper stellt, erkennt sie, was wirklich zählt im Leben: jeden schönen Moment zu genießen und aus den vorhandenen Splittern etwas neues zusammenzusetzen.

Die Autorin

 Jenna Strack wurde 1985 in Hannover geboren, wo sie seitdem lebt, arbeitet und schreibt. Neben ihrem Fantasy-Drama „Nachtbeben“ ist auch ihre romantische Liebekomödie „The Social Netlove – Liebe ist niemals offline“ erhältlich.

Wenn ihr noch ein wenig mehr über mich erfahren möchtet, dann schaut gern auf meiner Homepage jennastrack.de vorbei, oder auch auf meiner Autorenseite bei Facebook oder Instagram.

Die Leserunde

Erst einmal ein herzliches willkommen an alle, die bis hierhin gelesen haben und sich für "Splitterleben" interessieren. In dem Roman geht es um die Veränderungen im Leben eines jungen Mädchens, das durch eine Erkrankung ihre Zukunftsträume über Bord werfen muss und sich mit teilweise sehr ernüchternden Erfahrungen auseinandersetzen muss. Ihr werdet mit Mia Höhen und Tiefen erleben, mit ihr lachen, und vielleicht auch mit ihr weinen.

Für die Leserunde, die am 1. Juni startet, vergebe ich 15 eBooks. Ich freue mich auf einen Austausch mit euch und bin auch gespannt auf eure Gespräche untereinander (denn es gibt sicher viel zu besprechen ;-) )

Nach abgeschlossener Lektüre möchte ich euch bitten, eine Rezension zu schreiben.  

Bewerben könnt ihr euch bis zum 30.05. - am 31.05. werden die Teilnehmer ausgelost und die eBooks versendet. Um an der "Splitterleben"-Leserunde teilzunehmen, müsst ihr nur eine kurze Mitteilung im Bewerbungsbereich hinterlassen.

Ich freue mich auf euch :-)

Jenna
lauri_book_freaks avatar
Letzter Beitrag von  lauri_book_freakvor einem Jahr
Rezensionen: https://www.lovelybooks.de/autor/Jenna-Strack/Splitterleben-1439181938-w/rezension/1470846968/ http://lauribookfreak.blogspot.de/2017/07/rezension-splitterleben.html Vielen Dank für dieses wundervolle Buch! Es war wirklich sehr berührend und hat mir gezeigt, dass nicht alles immer leicht ist, man aber weiter machen sollte!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jenna Strack wurde am 13. November 1985 in Deutschland geboren.

Jenna Strack im Netz:

Community-Statistik

in 408 Bibliotheken

auf 198 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 28 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks