Karsten Flohr

 3.5 Sterne bei 49 Bewertungen

Alle Bücher von Karsten Flohr

Karsten FlohrZeiten der Hoffnung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zeiten der Hoffnung
Zeiten der Hoffnung
 (37)
Erschienen am 17.06.2012
Karsten FlohrDie letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik
Karsten FlohrLeah. Eine Liebe in Hamburg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leah. Eine Liebe in Hamburg
Leah. Eine Liebe in Hamburg
 (3)
Erschienen am 09.02.2015
Karsten FlohrVilla Ludmilla
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Villa Ludmilla
Villa Ludmilla
 (3)
Erschienen am 17.02.2016
Karsten FlohrErich. Oder: Der Tag, den Angela M. nie vergessen wird
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erich. Oder: Der Tag, den Angela M. nie vergessen wird
Karsten FlohrLEAH
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
LEAH
LEAH
 (0)
Erschienen am 30.11.2012
Karsten FlohrDie neun Tage des Ekels. Der Hamburger Sülze-Aufstand 1919 und wie Elfriede Schwerdtfeger ihn von ihrem Fenster aus erlebte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die neun Tage des Ekels. Der Hamburger Sülze-Aufstand 1919 und wie Elfriede Schwerdtfeger ihn von ihrem Fenster aus erlebte

Neue Rezensionen zu Karsten Flohr

Neu
Patnos avatar

Rezension zu "Erich. Oder: Der Tag, den Angela M. nie vergessen wird" von Karsten Flohr

Was wäre wenn....
Patnovor 2 Jahren

Was für ein ungewöhnlicher Buchtitel, dachte ich, als ich die Ankündigung des acabus Verlages zu "Erich. Oder: Der Tag, den Angela M. nie vergessen wird" las. Mein Interesse war geweckt, vermutete ich hinter der Lektüre doch ein humorvolles Buch. Bekommen habe ich dann etwas ganz anderes. Das Buch beginnt mit einer ziemlich schrägen Geschichte über den Azubi Rüdiger, der "wurstsüchtig" ist und fürchtet seine Chefin im Supermarkt könnte bemerkt haben, dass Rüdiger heimlich Wurst stibitzt. Bevor man weiter über die "Was-wollte-uns-der-Autor-damit-sagen-Frage" nachdenken kann, ist man schon mitten in der zweiten Geschichte, die mich in eine melancholische Stimmung versetzte. Es geht um ein älteres Ehepaar, oder besser gesagt um das, was eben nicht mehr so gut geht. Dann kommt ein Postbote ins Spiel, Bob Dylan ist in die Stadt und trifft auf einen Straßenmusiker, ein Professor versucht den Tauben Essmanieren beizubringen usw... Überschattet werden alle Geschichten von der mysteriösen Entführung des Hundes der Bundeskanzlerin. Das klingt alles ziemlich kurios und abwegig? Ist es aber gar nicht, wenn man die einzelnen Geschichten etwas genauer unter die Lupe nimmt. Sie sind nicht alltäglich, wirken vielleicht für einige Leser auch befremdlich, aber im Detail steckt viel Gesellschaftskritik und die Botschaft auch einmal einen Blick auf unsere Mitmenschen zu werfen. Sind wir mal ehrlich - wir haben alle unsere Marotten, die uns einzigartig machen. Das Buch liest sich nicht wie ein Roman, eher wie eine Sammlung von Kurzgeschichten. Am Ende jeder Geschichte wird der Akteur der nächsten in die Handlung eingebracht. Der Schreibstil ist nicht ganz einfach zu lesen. Mitunter muss man etwas um die Ecke denken. Interessant fand ich die Inszenierung um den verschwundenen Hund der Angela M. Wer hat schon einmal darüber nachgedacht, dass die mächtigste Frau im Land im Herzen auch nur ein Mensch ist, mit Gefühlen und Eigenheiten, die sie bestimmt nur selten offenlegen kann. Vermutlich wäre sie traurig, wenn ihr Hund von einem Tag auf den anderen nicht mehr da wäre und vielleicht würde sie gern einmal mit uns frühstücken, so von Mensch zu Mensch und über banale Dinge des Lebens plaudern. Wer gern einen Blick über den Tellerrand wirft und das Skurrile im Alltäglichen sucht, wird sich hier bestimmt gut unterhalten.

Kommentieren0
12
Teilen
Sommerschwesters avatar

Rezension zu "Villa Ludmilla" von Karsten Flohr

Liebenswerte Geschichte mit ungewöhnlichen Figuren
Sommerschwestervor 2 Jahren

„Villa Ludmilla“ von Karsten Flohr lebt von den einzigartigen Personen, die alle ihre Besonderheiten mit in ihr neues Zuhause bringen: Da ist beispielsweise Helga, eine Drogeriemitarbeiterin mit Waschzwang, oder Kurt, der mir besonders im Gedächtnis hängen geblieben ist. Der Nachtwagenschaffner mit Schlafproblemen möchte hinter das Geheimnis des Schlafes kommen und fotografiert – ganz naiv und ohne weitere Gedanken – alle möglichen Leuten schlafend. Und dann sind da auch noch die tierischen Bewohner der Villa: der blinde Hund Ray, der mit Maulwurf einen treuen Begleiter gefunden hat (und die einem beide ans Herz wachsen).  

Die skurrilen, leicht merkwürdigen Personen sind aber auch die Krux am Buch, denn dadurch tritt die eigentliche Storyline in den Hintergrund. So war für mich der Bau der Zeitmaschine am uninteressantesten und es wurde mir etwas zu skurril, als in diesem Zusammenhang die Vietnamesinnen mit ihrem Prana angefangen haben. Aus diesem Grund leider auch einen Punkt Abzug.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Charaktere nicht für jeden etwas sind (vielleicht sogar vereinzelt nerven). Allerdings muss man auch erstmal auf die Idee zu solch einzigartigen Figuren kommen. Wer also ungewöhnliche und liebevoll entworfene Personen mag, verpackt in einer netten Geschichte und einem tollen illustrierten Cover, für den ist „Villa Ludmilla“ genau das Richtige!

 


Kommentieren0
0
Teilen
Sandra1978s avatar

Rezension zu "Villa Ludmilla" von Karsten Flohr

Dieses Buch öffnet einem die Augen und berührt das Herz
Sandra1978vor 2 Jahren

Inhalt:

Bruno ist das schwarze Schaf in der Familie. Er verbringt seine Nächste in seiner Stammkneipe, der „Hirschquelle“ , mit seinen besten Freunden Wuast und dem Zapfer Heinzi.

Tagsüber schlägt er sich irgendwie durch. Er ist nur von einem Gedanken beseelt: Er muss es schaffen, eine Zeitmaschine zu erfinden. Mit ihr will er ins Jahr 1599 reisen, um sein großes Idol, den Philosophen und „Ketzer“ Giordano Bruno, vor dem gewaltsamen Tod zu retten, der ihn ereilen wird.

Eines Tages erreicht Bruno ein Brief: Er hat von seiner ihm unbekannten Tante eine Villa und eine Menge Bargeld geerbt. Er zieht in die „Villa Ludmilla“ ein.

Da die Villa für ihn viel zu groß ist, nimmt er dort Menschen auf, denen er in seinem Alltag begegnet und für die in seinen Augen nichts anderes in Frage kommt, als in der Villa zu wohnen.

Mit seinen alten und neuen Freunden macht sich Bruno daran, seinen Traum von der Zeitmaschine zu verwirklichen, und macht nebenbei die Welt ein bisschen besser, die ihn total verkennt….

 

Beurteilung:

Ein wundervolles Büchlein.  Aber ich fange von vorne an:

Durch einen Newsletter des Verlags bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und dachte mir: Das ist doch mal was anderes, du liest ja gerne mal was skurriles, schau es dir an. Gesagt, getan.

Das Cover finde ich nun überhaupt nicht hübsch, aber dennoch habe ich dem Buch eine Chance gegeben, und es hat sich mehr als gelohnt.  Auf diesen knapp 200 Seiten lassen wir uns in den Kopf von Bruno entführen, der die Welt mit wirklich ganz eigenen Augen sieht.

Was soll ich sagen, diese Geschichte hat mir mal wieder die Augen und das Herz dafür geöffnet, auch bei Menschen, die uns ein wenig verschroben erscheinen oder als Versager im Allt, und die man vielleicht unwillkürlich erstmal meidet, noch ein zweites Mal hinzuschauen und zu versuchen, hinter die Fassade zu blicken.

Vielleicht steckt gerade hinter manch einfach erscheinendem Gemüt ein fantastischer, kreativer Geist. Die komplette Geschichte ruft uns einfach nur entgegen: „Open the box! Raus aus dem Schubladendenken“ ! Und das kann glaube ich keinem von uns schaden.

Nebenbei nehmen wir hier noch einiges an Allgemeinwissen aus verschiedenen Bereichen mit.

Bruno und seine Freunde sind als Protagonisten einfach wunderbar dargestellt. Menschen mit allen möglichen Psychosen, Neurosen und sonstigen Verhaltensstörungen werden uns als liebenswerte Menschen nähergebracht und wir lernen, dass die meisten Menschen mit diversen psychischen oder physischen Gebrechen sich das in der Regel nicht ausgesucht haben, und wir erfahren, welche Schicksale dahinter stecken – eine Chance, die wir solchen Mitmenschen in der Realität leider oft nicht geben.

Obwohl der Autor hier einen relativ ungewöhnlichen Schreibstil verwendet, ist das Buch überhaupt nicht schwer zu lesen. Obwohl es eigentlich überhaupt nicht die Art von Roman ist, die ich eigentlich lese, bedanke ich mich sehr beim Verlag und beim Autor, dass mir diese Chance gegeben wurde.

Ich persönlich gehe jetzt wieder mit etwas anderen Augen durch die Welt und kann nur jedem empfehlen, diese Geschichte mitzunehmen.

Hier kann man selbstkritisch, aber trotzdem mit einem nachsichtigen Lächeln mit sich selbst ins Gericht gehen, und auch unsere Mitmenschen werden es uns sicher danken, wenn wir uns alle dieses Buch etwas zu Herzen gehen lassen und darüber nachdenken.

Absolute Leseempfehlung – 5 von 5 Rezisternchen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
K
Liebe Leserinnen und Leser,

ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Lust hätten, meinen neuen Roman zu lesen und zu beurteilen. Hier erstmal kurz eine kurze Inhaltsangabe, und dann eine Anleitung, wie Sie es bekommen können.

Sigismund Skrik, heißt der Erzähler der Geschichte, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf einem Auswanderschiff spielt. Er war der Bord-Friseur, und wie alle wirklich guten Coiffeure bearbeitete er nicht nur die Köpfe seiner Kunden, sondern auch deren Seelen. Er wurde so etwas wie der Beichtvater der sieben Meere.
Und so erfährt Sigismund Skrik, während er auf der Liberty, dem letzten großen Atlantik-Segler, zwischen Hamburg und New York hin und her schippert, was jene Menschen umtreibt und bewegt, die die alte Welt hinter sich lassen, um in der neuen Welt ihr Glück zu suchen.A uch während seiner letzten Fahrt auf der Liberty im Jahr 1879, nach der er auf den neuen Superdampfer Gigantik überwechseln will (was nichts wird, aber das müssen Sie selber lesen), sitzen sie vor Sigismund Skrik auf dem Friseurstuhl und reden sich alles von der Seele, nebenbei überstehen sie gemeinsam während der langen Wochen auf See die aberwitzigsten Abenteuer.
Da ist zum Beispiel
- die Edel-Kurtisane, die von einem Verehrer von Sankt Petersburg ein Vermögen geerbt hat,
- der Zoologe aus Leipzig, der seine vier Makaken-Damen mit einem Affen in Desmoines verkuppeln will,
- die Ringerin aus dem Kopenhagener Tivoli, die bei Barnum&Bailey als „stärkste Frau der Welt“ auftreten soll,
- der Anarchist aus Moskau, der sich als harmloser Nudist entpuppt,
- die junge Adlige, die auf der Flucht vor den Häschern ihres Vaters ist,
- der sächsische Erfolgsschriftsteller, der inkognito zum ersten Mal in den Wilden Westen reist, um die Indianer zu bekehren,
- die Operndiva aus Mailand, die ein letztes Mal singen will,
- der Arbeitsvermittler, der 20 Klöpplerinnen aus Brügge eine große Zukunft versprochen hat,
- die alte Gräfin aus Ostpreußen, die mit einer geheimnisvollen Kiste unterwegs ist,
- der Bauer aus Lauenburg, der es in Minnesota zu einer eigenen Farm und mehreren Squaws gebracht hat und nun seine Familie nachholt,
- der Konzertpianist, der als Goldgräber in Kalifornien reich werden will,
- der Weinbauer aus Bordeaux, dessen Rebstöcke die salzhaltige Luft auf See nicht vertragen,
- der Heiratsschwindler auf der Suche nach der richtigen Frau,
- die Taschendiebin, die in Amerika neu anfangen will.
Sie alle schütten Sigismund Skrik (der übrigens der Ich-Erzähler des Buches ist) ihr Herz aus und entwerfen so ein Panorama der großen Auswanderungszeit, das hinter aller Komik eine Welt zeigt, die für viele tatsächlich keine Zukunft mehr bot.
Hier nun die Anleitung, wie man das E-Book über die Plattform Whispercast erhalten:

Wie Sie das Buch bekommen:
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie von allen Amazon-Seiten abgemeldet sind, bevor Sie auf den untenstehenden Link klicken.

https://whispercast.amazon.com/join/LWS529p15TvZYcVoDYK2NQXZ5TrQpI7u

Melden Sie sich mit Ihren Amazon-Zugangsdaten (Login und Passwort) an. Danach werden Sie gefragt, Files von Whispercast zu empfangen. Bitte beachten Sie, dass das Amazon-Konto, das Sie bei der Anmeldung angeben, mit dem Konto übereinstimmen muss, das Sie für die Kindle-App oder das Kindle-Gerät verwenden. Sie können auswählen, dass der Inhalt entweder auf Ihrem Kindle oder auf der Cloud gespeichert wird. Für die letzte Option bitte „Skip this Step“ auswählen. Bitte beachten Sie, diese Option nur dann besteht, wenn Sie ein Kindle /iOs/Android App mit dem bestehenden Amazon-Konto bereits verlinkt haben. Kindle Cloud Reader für PC wird nicht unterstützt.
Sobald Sie sich auf der Whispercast Plattform angemeldet haben, wird der Inhalt zur Verfügung gestellt.

Nachdem Sie das File erhalten haben
Kindle Reader: Unter „Einstellungen“ finden Sie “Synchronisieren”. Sie werden Ihr Buch im Archiv oder im Cloud-Speicher (hängt vom dem Modell des Readers ab) nun sehen können. Sie können die Files auch unter „Fire- und Kindle-Hilfe“ auf Amazon.de finden. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass Ihr Gerät mit Internet verbunden ist.

Smartphone oder Tablet (Android, iPhone, iPad): Öffnen Sie die Kindle-App auf dem Tablet/Smartphone. Bitte stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Gerät mit Internet verbunden ist. Die Titel werden im Archiv oder in der Bibliothek abgespeichert. Sie können die Files auch unter „Fire- und Kindle-Hilfe“ auf Amazon.de finden. Suchen Sie das gewünschte E-Buch und laden Sie es auf Ihr Gerät herunter.

Herzliche Grüße und viel Spaß
Ihr Karsten Flohr
PMelittaMs avatar
Letzter Beitrag von  PMelittaMvor 4 Jahren
Zur Leserunde
Daniliesings avatar
"Zeiten der Hoffnung" ist das Romandebüt des deutschen Autors Karsten Flohr. Er erzählt darin von einer außergewöhnlichen Liebe, die es eigentlich so nicht geben dürfte. In einer Leserunde wollen wir die beiden Liebenden Adèle und Wilhelm auf ihrem schwierigen Weg begleiten. Gibt es für die beiden noch Hoffnung für ihre Liebe in den Wirren des ersten Weltkriegs und mit all den Konventionen und Widerständen?

Mehr zum Inhalt:
Europa am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Adèle und Wilhelm kennen sich seit Kindheitstagen. Über die Jahre wird aus der kindlichen Freundschaft leidenschaftliche Liebe – eine Liebe, die nicht sein darf. Denn die Tochter eines elsässischen Weinbauern und den Sohn aus reichem Berliner Hause trennen nicht nur die gesellschaftlichen und politischen Umstände, längst ist Wilhelm mit einer anderen verlobt ...
Dennoch träumen sie von einer gemeinsamen Zukunft. Als sich die deutsch-französischen Auseinandersetzungen zuspitzen, werden sie auseinandergerissen und finden sie sich plötzlich auf gegnerischen Seiten wieder: Adèle kämpft auf Seiten französischer Partisanen, Wilhelm muß als Soldat an die Front.


Für einen ersten Leseeindruck lohnt sich auch ein Blick in die Leseprobe zum Buch.

Zu diesem besonderen und bewegenden Roman möchten wir auch eine besondere Leserunde starten. Zum einen wird Karsten Flohr die Leserunde begleiten und eure Fragen gern beantworten. Außerdem werde ich zu jedem Leseabschnitt ein paar Fragen stellen, über die wir uns näher austauschen können.

Bewerbung als Testleser:
Wir suchen zusammen mit dem Insel Verlag 25 Testleser für "Zeiten der Hoffnung" von Karsten Flohr. Ihr habt Lust und Zeit den Roman zu lesen und euch mit anderen Lesern hier in der Testleserunde darüber auszutauschen? Dann macht doch entweder mit einem eigenen Buch mit oder beantwortet bis einschließlich 01. Juli 2012 folgende Frage für die Chance auf eines der Leseexemplare:

Versetzt euch in die Situation von Adèle und Wilhelm: Wie würdet ihr euch wohl in ihrer Situation verhalten? Würdet ihr für die Liebe kämpfen oder hättet ihr doch zu große Angst euch gegen die Konventionen aufzulehnen?


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 78 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks