Mike Mateescu

 3.1 Sterne bei 42 Bewertungen
Autor von Mordsfondue, Auf glühendem Eis und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mike Mateescu

Mike MateescuMordsfondue
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mordsfondue
Mordsfondue
 (16)
Erschienen am 20.08.2014
Mike MateescuDer König von Wiedikon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der König von Wiedikon
Der König von Wiedikon
 (12)
Erschienen am 22.02.2018
Mike MateescuAuf glühendem Eis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auf glühendem Eis
Auf glühendem Eis
 (14)
Erschienen am 28.01.2016

Neue Rezensionen zu Mike Mateescu

Neu
dartmauss avatar

Rezension zu "Der König von Wiedikon" von Mike Mateescu

Der tote Partykönig
dartmausvor 6 Monaten

Das Cover des Buches ist relativ einfach gehalten, allerdings erregt das rote X schon die Aufmerksamkeit im Bücherregal.


Inahlt: Der Partykönig Hukki Zünd wird auf einem von Aktivisten besetzten Gelände ermordet aufgefunden. Enitta Carigiet, die immer noch nach ihrer Schwester Janita sucht, beginnt mit ihren Recherchen, denn nach Hukkis Tod möchte sie natürlich auch noch dessen Mörder finden.

Allerdings gerät sie bei ihren Ermittlungen zwischen die Fronten und bringt sich selbst in Gefahr.


Meine Meinung: Leider konnte mich das Buch nicht wirklich fesseln. Ich hatte so meine Schwierigkeiten mit den vielen Personen. Irgendwie mußte ich immer wieder zurück blättern. Auch von Enitta war ich zwischendurch etwas genervt, denn ich konnte viele ihre Handlungen und Aktionen nicht wirklich nachvollziehen.

Die Spannung im Buch war zwar vorhanden, konnte mich trotzdem nicht wirklich überzeugen. Denn es gab einige Längen, die es echt schwierig machten, am Ball zu bleiben.
Gefallen wiederum haben mir die doch die vielen recht bildlich und real beschriebenen Schauplätze. Das ist dem Autor wirklich gut gelungen und man hatte manchmal echt die Bilder der Schauplätze im Kopf.


Mein Fazit: Für mehr als drei Sterne reicht es leider nicht.


Kommentieren0
6
Teilen
Diana182s avatar

Rezension zu "Der König von Wiedikon" von Mike Mateescu

Der König von Wiedikon
Diana182vor 7 Monaten

Das Cover dürfte im Laden direkt ins Auge fallen. Es zeigt ein großes, leuchtendrotes Kreuz und mittig den Titel des Buches. Auf Anhieb konnte ich damit zwar nicht viel anfangen, aber mein Interesse war geweckt.


Die Buchbeschreibung klang recht vielversprechend und so wollte ich gerne mehr erfahren.


Erst nach dem Start ins Buch stellte ich fest, dass es sich bereits um die Fortsetzung einer Geschichte handelt. Vielleicht sollten man die vorherigen Bücher gelesen haben, um hier problemlos einsteigen zu können. Denn so ganz ohne Vorkenntnisse viel mir das Lesen nicht gerade leicht. Gefühlsmäßig passiert erst einmal eine ganze Weile nichts und die Geschichte plätschert so dahin.


Auch die Figuren wirken auf mich etwas blass und ich konnte nicht wirklich eine Beziehung zu ihnen aufbauen.


Auch viel es mir etwas schwer, mir die einzelnen Szenen vorzustellen. So ganz wollten keine Bilder in meinem Kopf Form annehmen.


Doch ca. Mittig im Buch legte sich dann plötzlich ein Schalter um und ich war von der Geschichte gefesselt und gebannt. Auch der anfangs etwas seltsame Schreibstil konnte nun problemlos verfolgt werden und ich glitt nur so durch die Seiten.


Die Geschichte nimmt ordentlich an Spannung auf und man möchte stets wissen, wie es weiter gehen würde. Mit einigen Wendungen hätte ich so auch nicht gerechnet.


Das Ende bleibt dann jedoch leider ziemlich offen und lässt einen guten Spielraum für weitere Fortsetzungen, auf die man direkt neugierig wird.


Mein Fazit:
Anfangs hatte ich etwas Probleme, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich ein Neu Einsteiger in dieser Buchreihe bin- doch dafür kann der Autor ja nichts. Daher empfehle ich unbedingt, die anderen Bücher im Vorfeld zu lesen.


Ist man erst einmal richtig drin, ist die Geschichte sehr spannend und birgt suchtpotential! Daher vergebe ich sehr gern eine entsprechende Leseempfehlung und bin schon jetzt gespannt auf weitere Fortsetzungen!

Kommentieren0
1
Teilen
c_awards_ya_sins avatar

Rezension zu "Der König von Wiedikon" von Mike Mateescu

Tod und Chaos in Zürich
c_awards_ya_sinvor 7 Monaten

Mit diesem Buch ist bereits Band drei der Serie um Enitta Carigiet erschienen und meine klare Empfehlung ist die Bücher nicht einzeln zu lesen.

Viele Informationen über Enitta und Geschehnisse aus der Vergangenheit werden nur kürz angedeutet und nicht näher beleuchtet, es wird aber klar, dass dies Teil der vorherigen Bücher ist. Leider blieben mir die Hauptpersonen dadurch fremd, da dies mein erster Fall mit Enitta war.

Die Handlung ist stets rasant, was an manchen Stellen sehr gut ist, zum Beispiel bei den Aktionen der 'Schandbratzen', an anderen hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. So blieb mir das zentrale Thema des Buches, die Besetzerszene von Zürich zu fremd. Ich konnte nicht richtig in das Buch eintauchen, was sehr schade ist, da das Thema ja mal was neues ist.

Auch stellt sich mir die Frage nach dem Genre dieses Buches. Krimielemente sind mit dem Mord an Zünd enthalten und durchaus gut, spielen aber eine klare Nebenrolle. Als Thriller würde ich es aber auch nicht sehen, da man wie gesagt nicht recht eintaucht.

Bleibt für mich, es war ganz ok. Stärken und Schwächen halten sich die Waage. Für andere Leser eben der Rat die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Danika_Kesselbauers avatar


Von Null auf Königsmord

Liebe Lovelybooks-Leserinnen,
Liebe Lovelybooks-Leser

Stellt euch vor, es ist Revolution – und ihr steht mitten zwischen den Fronten.

Das dritte Abenteuer der Stadtzürcher Privatdetektivin Enitta Carigiet legt gleich auf der ersten Seite los: In der Geldstadt tobt ein Krieg um Freiräume. Freunde der Gentrifizierung wollen alles vorsorglich mit Beton übergiessen, während Linksradikale am liebsten alles abfackeln würden. Eine Gruppierung namens Schandbratzen hat den Krieg gegen das Kapital ausgerufen, und eins seiner ersten Opfer scheint Partykönig Hans-Ueli Zünd zu sein.

Er wird tot auf dem besetzten Scheuermatt-Areal aufgefunden, erstickt mit Münzen. Gerüchte besagen, dass er beabsichtigt hatte, den Kurs von Zürichs Geschichte entscheidend zu verändern. Aus Schuldgefühl fahndet Enitta in der Scheuermatt nach dem Mörder ihres Mäzens.

Bereits gefunden hat sie ihre grosse Schwester Janita. Doch damit fangen die Probleme erst so richtig an, denn diese wird von ihrem Ex verfolgt, der ebenfalls im Verdacht steht, Zünd ermordet zu haben …

Der Teaser Trailer zum Buch:


###YOUTUBE-ID=HBMC0kK5FUI###
Enitta Carigiet auf Facebook

Nehmt Teil an dieser royalen Leserunde und bewerbt euch jetzt für eins von 15 Buchexemplaren. No questions asked.

Deadline ist der 15. Februar.

Lang lebe der König!


Danika
Team Enitta
Zur Leserunde
Liebe Fans von Enitta Carigiet
Liebe Fans der Stadt Zürich

Die Limmatstadt befindet sich im Würgegriff des Winters. Der See ist zum ersten Mal seit über einem halben Jahrhundert gefroren. Doch beim Gedanken an den wertvollsten Kunstschatz der Schweizer Geschichte wird Zürichs jüngster Privatermittlerin so richtig warm ums Herz. 

Von der Auffindung der Zorilla-Rose verspricht sich Enitta Carigiet nämlich die lang ersehnte finanzielle Freiheit. Noch ahnt sie nicht, dass sie durch ihre Recherchen gut gehütete Geheimnisse der Schweizer Armee lüftet und gewaltbereite Gestalten auf den Plan ruft.

Dabei spielt es keine Rolle, dass sie ein Jahr zuvor die weltgrösste Freiluftparty ohne Blutvergiessen retten konnte. Heuer werden Menschen sterben!

Wie immer spielt die Geschichte ausschliesslich in der Stadt Zürich ... Oder wagt sich Enitta diesmal etwa über ihre Grenzen hinaus?

Schreibt mir bis zum 28. Januar - 15 Exemplare freuen sich auf ihre glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner. 

Ganz lieber Gruss

Mike


PS: Aus geografischen Gründen kommen auch Schweizerdeutsche Ausdrücke vor. Doch diesmal ist der Glossar gleich im Buch enthalten :) 
Zur Leserunde
Liebe Krimifans,

Es ist mir eine besondere Freude, zum Startschuss der Fondue-Saison eine Leserunde zu meinem Krimi-Debüt zu veranstalten. Das erste Abenteuer meiner jungen Privatdetektivin Enitta Carigiet spielt ausschliesslich in der Stadt Zürich und führt die Leser hinter die Kulissen der Schweizer Wirtschaftsmetropole, hinein in die Dunkle Seite der Nacht. 

Eine Leseprobe gib's auf der Seite vom Emons-Verlag:
Leseprobe

Zu gewinnen gibt es eines von 15 Taschenbüchern. Ich freue mich schon schampar auf eure Zuschriften :)

Liebe Grüsse aus Zürich
Mike
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks