Walter-Jörg Langbein

 3.5 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher von Walter-Jörg Langbein

Sortieren:
Buchformat:
Walter-Jörg LangbeinLexikon der biblischen Irrtümer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lexikon der biblischen Irrtümer
Lexikon der biblischen Irrtümer
 (4)
Erschienen am 01.02.2007
Walter-Jörg LangbeinDie Geheimnisse der sieben Weltreligionen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen
Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen
 (2)
Erschienen am 01.01.2007
Walter-Jörg LangbeinVon Außerirdischen entführt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Von Außerirdischen entführt
Walter-Jörg LangbeinMaria Magdalena
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Maria Magdalena
Walter-Jörg LangbeinBrot und Wein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brot und Wein
Brot und Wein
 (0)
Erschienen am 01.03.2007
Walter-Jörg LangbeinDas verlorene Symbol und die Heiligen Frauen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das verlorene Symbol und die Heiligen Frauen
Walter-Jörg LangbeinDie großen Rätsel der letzten 2500 Jahre.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre.
Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre.
 (0)
Erschienen am 01.01.1999
Walter-Jörg LangbeinAls Eva noch eine Göttin war
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Als Eva noch eine Göttin war
Als Eva noch eine Göttin war
 (0)
Erschienen am 06.10.2015

Neue Rezensionen zu Walter-Jörg Langbein

Neu
Sandra_Rehschuhs avatar

Rezension zu "Von Außerirdischen entführt" von Walter-Jörg Langbein

ein unvergessliches Leseerlebnis
Sandra_Rehschuhvor 4 Jahren

Walter-Jörg Langbein: „Das Sphinx-Syndrom“ bzw. „Von Außerirdischen entführt“

Eine Rezension für zwei Bücher. Wie das möglich ist?
Nun, der Inhalt ist derselbe. Der offensichtliche Unterschied ist der Titel, wichtiger aber noch: in „Von Außerirdischen entführt“ gibt es Bildmaterial, das den Inhalt des Buches enorm aufwertet und dem Leser das Gefühl vermittelt, mit dem Autor auf Recherchereise zu gehen.

Walter-Jörg Langbein ist seit Jahren bekannt im Sachbuch-Sektor. Seine Bücher erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit, stellt er doch auch unbequeme Fragen.
Ich selbst besitze nicht wenige seiner Schriften und bin doch immer wieder erstaunt, welche neuen Informationen der Autor zur Verfügung stellen kann. Auch sein Schreibstil, der sich locker und dennoch spannend lesen lässt, ist ein großer Pluspunkt.
Somit „fliegt“ der Leser von Seite zu Seite und viel zu schnell ist das Buch zu Ende.

Ein kurzer Anriss zum Thema:
Das UFO-Phänomen ist weitreichend bekannt. Die Einen glauben an extraterrestrisches Leben, andere nicht.
Walter-Jörg Langbein versucht in seinem Buch nicht den Spakulanten zu überzeugen. Vielmehr zeigt er Übersetzungsfehler in der Bibel auf, liefert damit die ersten Beweise, dass unsere Erde schon vor Jahrtausenden Besuch von außerirdischem Leben erhielt.
Auch die Themen, wie die Menschheit entstanden sein könnte, Mischwesen im alten Ägypten und anderorts, werden angesprochen und anschaulich diskutiert.

Besonders beeindruckend waren die Kapitel über Tierverstümmelungen und Entführungen von Außerirdischen. Detailreich, aber nicht makaber, erzählt der Autor, was er bei seinen Recherchen herausfand. Was wie eine SF-Story anmutet, ist doch die Wahrheit.
Viele Ereignisse, die mich daraus „ansprachen“ recherchierte ich nach und traf auf ähnliche Ergebnisse wie der Autor - sofern die Informationen zugänglich waren.

Es ist für mich erstaunlich, was Walter-Jörg Langbein in jahrelanger, akribischer Arbeit zusammentrug.
Dieses Buch gehört in jede Sammlung, die sich auch nur annähernd mit Prä-Astronautik beschäftigt.

Seine Art, das Thema aufzugreifen, ist für mich einmalig; ich wage zu behaupten, noch besser als die Bücher von Erich v. Däniken.

Kommentieren0
0
Teilen
Sandra_Rehschuhs avatar

Rezension zu "Von Außerirdischen entführt" von Walter-Jörg Langbein

ein unvergessliches Leseerlebnis
Sandra_Rehschuhvor 4 Jahren

Walter-Jörg Langbein: „Das Sphinx-Syndrom“ bzw. „Von Außerirdischen entführt“

Eine Rezension für zwei Bücher. Wie das möglich ist?
Nun, der Inhalt ist derselbe. Der offensichtliche Unterschied ist der Titel, wichtiger aber noch: in „Von Außerirdischen entführt“ gibt es Bildmaterial, das den Inhalt des Buches enorm aufwertet und dem Leser das Gefühl vermittelt, mit dem Autor auf Recherchereise zu gehen.

Walter-Jörg Langbein ist seit Jahren bekannt im Sachbuch-Sektor. Seine Bücher erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit, stellt er doch auch unbequeme Fragen.
Ich selbst besitze nicht wenige seiner Schriften und bin doch immer wieder erstaunt, welche neuen Informationen der Autor zur Verfügung stellen kann. Auch sein Schreibstil, der sich locker und dennoch spannend lesen lässt, ist ein großer Pluspunkt.
Somit „fliegt“ der Leser von Seite zu Seite und viel zu schnell ist das Buch zu Ende.

Ein kurzer Anriss zum Thema:
Das UFO-Phänomen ist weitreichend bekannt. Die Einen glauben an extraterrestrisches Leben, andere nicht.
Walter-Jörg Langbein versucht in seinem Buch nicht den Spakulanten zu überzeugen. Vielmehr zeigt er Übersetzungsfehler in der Bibel auf, liefert damit die ersten Beweise, dass unsere Erde schon vor Jahrtausenden Besuch von außerirdischem Leben erhielt.
Auch die Themen, wie die Menschheit entstanden sein könnte, Mischwesen im alten Ägypten und anderorts, werden angesprochen und anschaulich diskutiert.

Besonders beeindruckend waren die Kapitel über Tierverstümmelungen und Entführungen von Außerirdischen. Detailreich, aber nicht makaber, erzählt der Autor, was er bei seinen Recherchen herausfand. Was wie eine SF-Story anmutet, ist doch die Wahrheit.
Viele Ereignisse, die mich daraus „ansprachen“ recherchierte ich nach und traf auf ähnliche Ergebnisse wie der Autor - sofern die Informationen zugänglich waren.

Es ist für mich erstaunlich, was Walter-Jörg Langbein in jahrelanger, akribischer Arbeit zusammentrug.
Dieses Buch gehört in jede Sammlung, die sich auch nur annähernd mit Prä-Astronautik beschäftigt.

Seine Art, das Thema aufzugreifen, ist für mich einmalig; ich wage zu behaupten, noch besser als die Bücher von Erich v. Däniken.

Kommentieren0
0
Teilen
Schmonies avatar

Rezension zu "Al Quaida und andere geheime Gesellschaften" von Walter-Jörg Langbein

Rezension zu "Al Quaida und andere geheime Gesellschaften" von Walter-Jörg Langbein
Schmonievor 10 Jahren

Das Buch „Al Quaida und andere geheime Gesellschaften" bietet einen klaren Überblick über die
wichtigsten geheimen Gesellschaften. Es geht um geheime Gesellschaften der Vergangenheit wie
die Freimaurer. Das Buch bietet zahlreiche Fakten. Es betreibt keine Schönfärberei, es nennt
auch negative Seiten von geheimen Gesellschaften. Offensichtlich werden die Strukturen von
Gesellschaften, die sich gern als wohltätig bezeichnen, für kriminelle Machenschaften
missbraucht. Geheime Gesellschaften neigen offensichtlich dazu, eine angeblich uralte
Vergangenheit zu erfinden, die es nie gegeben hat. Auch über solche Tatsachen informiert das

Buch „Al Quaida und andere geheime Gesellschaften".
Es gibt unzählige Bücher über die verschiedenen geheimen Gesellschaften. Es gibt über
jede einzelne geheime Gesellschaft dicke Bücher. Nicht wenige von ihnen sind von Mitgliedern
der Gesellschaften selbst geschrieben worden, die den Leser nicht aufklären und informieren,
sondern die Werbung machen wollen für die geheimen Gesellschaften. Das Buch von Langbein ist
aber nur informierend, es fällt kein Urteil. Der Leser selbst kann sich ein Urteil bilden. Er
erhält einen guten und Überblick über die wichtigsten geheimen Gesellschaften von früher
Vergangenheit bis in die Gegenwart. Der Leser bekommt ein Wissen vermittelt, für das er sonst
zahlreiche Bücher studieren müsste. Diese sachlichen Informationen begeistern jeden, der sich
objektiv informieren möchte. Sie werden manchem Angehörigen einer geheimen Gesellschaft
missfallen, der die eigene Geheimgesellschaft in einem falschen Glorienschein sehen möchte.
Das Buch „Al Quaida und andere geheime Gesellschaften" ist aber nicht nur erfreulich
sachlich und informativ. Es ist außerdem spannend geschrieben und sehr anschaulich. Es zeigt,
wie gut ein Buch sein kann und dass ein Autor lehrreich sein kann ohne zu langweilen.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks