Gesine Schulz

 4,4 Sterne bei 187 Bewertungen
Autorenbild von Gesine Schulz (©)

Lebenslauf von Gesine Schulz

Gesine Schulz wurde in Niedersachsen geboren und ist im Ruhrgebiet aufgewachsen. Weil sie Bücher mochte und die Welt sehen wollte, wurde sie Bibliothekarin und ging für mehr als zehn Jahre ins Ausland. Die meiste Zeit verbrachte sie auf Inseln (Irland, Manhattan), lebte aber auch in den Bergen (Berner Oberland, Bogotá, La Paz) und an einigen anderen Orten in Südamerika. Sie leitete, beriet oder reorganisierte Bibliotheken, war Frühstücksköchin in einem Hotel, eröffnete einen Trödelladen am Meer und vergnügte sich bei Ausgrabungen. Zurzeit lebt sie im Ruhrgebiet, ist aber auch gerne in Irland, wo ihr zweiter Schreibtisch steht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Gesine Schulz

Cover des Buches Eine Tüte grüner Wind (ISBN: 9783551314284)

Eine Tüte grüner Wind

 (88)
Erschienen am 28.05.2015
Cover des Buches Darcy - Der Glückskater und die Päckchenfee (ISBN: 9783732531196)

Darcy - Der Glückskater und die Päckchenfee

 (13)
Erschienen am 01.05.2017
Cover des Buches Der Beuys von Borbeck (ISBN: 9783936783254)

Der Beuys von Borbeck

 (7)
Erschienen am 06.10.2008
Cover des Buches Grab mit Aussicht (ISBN: 9783936783421)

Grab mit Aussicht

 (5)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Darcy - Der Glückskater im Buchladen (ISBN: 9783732531172)

Darcy - Der Glückskater im Buchladen

 (3)
Erschienen am 03.01.2017

Neue Rezensionen zu Gesine Schulz

Cover des Buches Eine Tüte grüner Wind (ISBN: 9783551314284)Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Eine Tüte grüner Wind" von Gesine Schulz

Eine Tüte grüner Wind
Sternenstaubfeevor einem Monat

4,5 Sterne, aufgerundet auf 5.

Die elfjährige Lucy freut sich darauf, die Ferien mit ihrer Mutter in den USA zu verbringen. Doch es kommt anders. Ihre Mutter hat die Möglichkeit, mit ihrem neuen Freund eine Kreuzfahrt zu machen, doch für Lucy ist da kein Platz. Auch Lucys Vater kann sie in den Ferien nicht gebrauchen. Schließlich soll sie zu einer Tante nach Irland fliegen und dort die Ferien verbringen. Ausgerechnet Irland, wo es doch immer nur regnen soll! Und die Tante kennt sie auch nicht; außerdem soll die ein bisschen verrückt sein... 

Und dann werden es die schönsten Ferien, die Lucy jemals hatte!

Ein ganz wunderbares Buch! Sehr einfühlsam geschrieben und packend, obwohl gar nicht so viel passiert. Es ist ein leises, ruhiges Buch, und doch hat es mich sehr bewegt und berührt. 

Lucys Eltern fand ich furchtbar. Wie sie das Mädchen abschieben wollten... Unglaublich! Dafür war Lucys Tante in Irland um so herzlicher. Das war richtig schön zu lesen, wie Lucy aufgeblüht ist! 

Das Buch richtet sich an Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren, aber wenn man Kinder- und Jugendbücher mag und Geschichten, die ans Herz gehen, dann ist das Buch auf jeden Fall einen Blick wert! Ich mochte es sehr! 

Kommentare: 2
1
Teilen
Cover des Buches The Greenest Wind - Eine Tüte grüner Wind (englische Ausgabe) (ISBN: 9783551318831)danielamariaursulas avatar

Rezension zu "The Greenest Wind - Eine Tüte grüner Wind (englische Ausgabe)" von Gesine Schulz

Wunderschön!
danielamariaursulavor 2 Monaten

Lucy freut sich wie verrückt auf ihre Sommerferien, in denen sie mit ihrer Mutter nach Kalifornien fliegen will, doch kurz vor der Reise ändert ihre Mutter ihre Pläne. Ihr neuer Freund Kurt hat für sie zwei kurzfristig eine Kabine auf seinem Forschungsschiff organisiert und diese einmalige Gelegenheit will ihre sich nicht entgehen lassen! Ihr Vater und seine neue Frau wollen sie nicht auch noch neben dem kleinen Christopher und dem Au Pair mit in den den Urlaub nehmen. Die Mutter ihrer Freundin Kora würde sie gerne mitnehmen, aber alle Plätze im Bus sind ausgebucht, ebenso wie sämtliche Ferienfreizeiten. Lucy fühlt sich gottverlassen und ungeliebt. Da verkündet ihre Mutter strahlend, dass sie nach Irland zu ihrer Schwester Paula könne. Abgeschoben zu einer Tante, von der sie nur Seltsames gehört hat: ein Haus ohne Dach, bescheidene Lebensverhältnisse, weil sie ihren tollen Job gekündigt hat und nun Muscheln auf Spiegel klebt. Aus Trotz färbt sich Lucy ihre Haar „Irisch rot“ und fühlt sich dennoch nicht bereit für die Insel auf der es ständig regnet! Nach und nach werden es die besten fünf Wochen ihres Lebens!


Eine tolle Reihe, die es Kindern mit ein oder zwei Jahren Englisch in der Schule ermöglichen soll, eigenständig ein Buch zu lesen. Da gerade der Fremdsprachenunterricht in Pandemiezeiten gelitten hat, eine super Chance! Vokabeln, die noch nicht im Grundwortschatz vorkommen, oder deren Bedeutung man sich nicht aus dem Kontext zusammenreimen kann, stehen in Fettdruck mit Übersetzung in den Fußnoten am Seitenende. Für meine Jüngste mit 2 Jahren Englisch 2. Fremdsprache allerdings noch etwas zu schwierig, aber die Geschichte würde ihr absolut gefallen. 


Als Mutter kann ich über diese Eltern nur den Kopf schütteln, da ich nicht verstehen kann, wie man seinem Kind so etwas antun kann! Zur eigenen Selbstverwirklichung sein Kind zu einer ihr fremden Person zu schicken, ohne dass es diesen Wunsch geäußert hat! Na ja, ich denke bei Urlaubsplanung auch nicht zuerst an Shopping für das passende Outfit. Ihren Vater finde ich auch nicht besser. Immerhin spricht Lucy Englisch, da sie in ihrer Kindheit bereits ein paar Jahre in Amerika gelebt hat. Allerdings fürchte ich, dass einige Kinder alleinerziehender Eltern dieses Gefühl von Abgeschoben sein kennen, allerdings aus beruflichen Gründen der Eltern, weil diese in den Ferien arbeiten müssen. 


Lucy ist unglaublich sympathisch und dank ihrer für meinen Geschmack recht egozentrischen Mutter schon sehr selbstständig. Sie verbringt ihre Zeit gerne mit ihrer besten Freundin Kora in der Eisdiele oder sie strickt gerne, wofür ihre Mutter wenig Verständnis hat. Ihre perfekte Mutter kann alles ganz toll, findet Lucy dabei allerdings zu ungeschickt und macht lieber alles alleine. Beim Stricken hat sie ihre Ruhe und ihre Mutter redet ihr nicht hinein. Clevere Lucy!


Wie anders ist es da bei Tante Paula! Die scheint sich richtig über ihre Ankunft zu freuen, auch wenn bei ihr alles viel bescheidener ist, dafür ist sie aber auch viel gelassener und nimmt das Leben, wie es kommt. Ihr kleines, gemütliches Cottage steht recht einsam, aber ganz nah am Strand und wenn es mal nicht regnet, was tatsächlich vorkommt, ist der Ausblick traumhaft. Außerdem ist es dort bei weitem nicht so einsam, wie es auf den ersten Blick scheint und nicht nur Paula freut sich über ihre Anwesenheit!


Eine echte Wohlfühlgeschichte über ein eigentlich unglaublich einsames Mädchen (wobei sie in Kora eine richtig gute Freundin hat!). Lucy ist mit der neuen Situation völlig überfordert und zieht sich in ihr Schneckenhaus zurück. Das ist sehr schön anschaulich beschrieben und ich habe richtig mit ihr mitgelitten. Trotz meiner Wut auf ihre Eltern, habe ich es dennoch als eine wunderschöne Wohlfühlgeschichte empfunden. Lucy lernt, dass Dinge manchmal ganz anders sind als sie scheinen und wie schön das Leben ist, wenn man einen Gang runter schaltet und es auf Perfektion nicht ankommt. Wobei Tante Paula bei einigen Dingen dann doch Wert auf das große Ganze legt, aber sie hat gelernt Prioritäten zu setzten. Eine ganz wichtige Lektion, ebenso wie die Erfahrung willkommen zu sein und als Kind auch mal etwas falsch machen zu dürfen! Außerdem lernt Lucy außerhalb von Schubladen zu denken und findet gleich zwei neue Freunde auf einmal. Freunde, die sie hoffentlich bald wieder sehen wird, vielleicht dann aber gemeinsam mit Kora! 

Die Geschichte entwickelt sich langsam und nimmt immer mehr Fahrt auf, so wie die Zeit am Anfang von Ferien langsamer zu vergehen scheint, als am Ende, wenn sie geradezu fliegt! Und: es muss nicht immer Amerika sein!


Eine sensible und warmherzige Geschichte, die es sich absolut lohnt zu lesen und wann hat man mehr Zeit dazu sich mal an ein englisches Buch zu wagen, als in den Ferien?

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches The Greenest Wind - Eine Tüte grüner Wind (englische Ausgabe) (ISBN: 9783551318831)D

Rezension zu "The Greenest Wind - Eine Tüte grüner Wind (englische Ausgabe)" von Gesine Schulz

Englische Ausgabe, tolle Geschichte für Kinder ab 10 Jahren
Diradivor 3 Monaten

Inhalt 

Ein USA-Trip mit ihrer Mutter, das war der Plan für Lucys Sommer. Doch dann fällt die Reise ins Wasser und Lucy muss stattdessen ganz alleine nach Irland. Zu einer Tante, die sie gar nicht kennt und die angeblich ein bisschen verrückt ist. Ob ihr altes Haus ein Dach hat, ist auch nicht sicher. Dabei regnet es in Irland pausenlos! Außerdem haben alle dort rote Haare. Lucy will da nicht hin, kein bisschen. Aber sie hat keine Wahl, darum färbt sie sich trotzig die Haare – irisch-rot! – und fliegt los ... Fünf Wochen später weiß Lucy eins ganz genau: Dies waren ihre bisher schönsten Ferien!

Meinung 

The Greenest Wind ist eine schöne spannende Geschichte für Kinder ab 10 Jahren in Englisch. Wer jetzt zweifelt- nur Mut! Meine Tochter hat die Geschichte mit 11 Jahren (5. Klasse) gelesen und kam sehr gut zurecht. Die Texte sind umfangreich aber verständlich, zudem gibt es auf jeder Seite einige wichtige Vokabeln übersetzt, die im Text fettgedruckt sind. Obwohl ihr sehr viele Vokabeln unbekannt waren, konnte sie alles durch den Kontext erkennen und konnte mir den Inhalt richtig wiedergeben. Auch konnte sie die Verben im simple past beispielsweise gut erkennen, obwohl sie in der Schule bisher nur das simple present kennengelernt hat. Die Kapitel sind gut beschrieben und die Dialogsituationen kann man gut nachempfinden und verstehen. Für Kinder, die nicht bilingual aufwachsen und Englisch als erste Fremdsprache lernen, ist das kein Buch um es in einem Rutsch durchzulesen, dafür ist es dann zu umfangreich und anspruchsvoll. Aber jeden Tag ein Kapitel zu lesen ist absolut machbar. Das Schöne ist, man bleibt in der Sprache drin trotz der langen Sommerferien, und fühlt sich danach bestärkt, sich mehr zuzutrauen- sei es von der Aussprache englischer Wörter oder vom Textverständnis begreifen durch den Kontext. Meiner Tochter hat das Buch sehr viel Freude bereitet und sie plant, noch einmal ein Buch auf Englisch zu lesen. Für Kinder, die Englisch mögen, ist das Buch in jedem Fall eine schöne Geschenkidee ! 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Für alle, die ihr Englisch auffrischen möchten oder von Irland träumen, verlose ich meinen Jugendroman „The Greenest Wind – A Summer in Ireland“ als Taschenbuch mit Vokabelhilfen. Die Übersetzung von „Eine Tüte grüner Wind“ stammt von Rebecca Heier. 

Für die Verlosung stellt der Carlsen Verlag sechs Exemplare zur Verfügung.


Auf nach Irland! Ja, auf Englisch, aber mit Vokabelhilfen. Außerdem erschließt sich manches einfach durch den Zusammenhang. Man muss nicht jedes Wort schon kennen, um der Handlung folgen zu können. Und so nebenbei schleicht sich vielleicht der eine oder andere neue Ausdruck in euren Wortschatz. 

Jump at the chance! (= Ergreife die Gelegenheit!) 

But: you may be bitten by the travel bug… (Aber: Du könntest vom Reisefieber gepackt werden …)

Oder habt ihr meine "Tüte grüner Wind" schon gelesen, habt vielleicht gar eine von Lucys Patchworkdecken nachgestrickt und wollt nun sehen, wie sich das Buch auf Englisch liest? Nur zu!

Zum Inhalt:
Lucy can hardly wait for summer vacation – she and her mother are flying all the way from Germany to sunny California! But at the last minute, the plan falls through and she winds up having to fly all alone to Ireland instead.
To an eccentric aunt she doesn't even know, and who, apparently, lives in an old cottage without a roof. And that in a country where it rains all the time!
 Lucy doesn't want to go, not one little bit, but there's no other option. By the end of the five weeks, though, she has to admit it was the best vacation ever.

"It’s a gentle, character-driven story (…) By the end, you’ll ultimately feel like Lucy: that her time in Ireland was far too short and can’t wait to hear what happens on her next trip." – Lisa Davis, Global Literature in Libraries Blog über das E-Book (das übrigens keine Vokabelhilfen enthält).

Ich bin gespannt, wie jugendlichen oder erwachsenen Leserinnen und Lesern diese Ausgabe gefallen wird.
Über Rückmeldungen oder Buchbesprechungen würden wir uns natürlich freuen. ;-)

77 BeiträgeVerlosung beendet

Ganz gleich, ob sie einen Mord aufklären soll, hinter Wollmäusen her ist oder Blutegel jagt – Karo Rutkowsky, Privatdetektivin mit schwacher Auftragslage sowie erfolgreiche Putzfrau von Villen und Lofts, erledigt ihre Fälle mit Schwung. Nicht immer legal, aber gründlich ;-)

Liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser,

ich lade Euch ein, meine Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky zu einigen ihrer Aufträge zu begleiten. Kleine Warnung: Ein Sinn für Humor hilft;)

„Die Frau für alle Fälle“ enthält diese 11 Kurzkrimis und ich verlose 11 E-Books.



◊ Dickmadam lacht: 
Privatdetektivin Karo Rutkowsky undercover im Club für dicke Damen.

◊ Blaubart im Schnee
: Widerwillig übernimmt Karo den Auftrag eines Rauschgoldengels.

◊ Der Beuys von Borbeck: 
Ein Bibliothekskrimi. Madonnas Bühnen-BH spielt eine tragende Rolle.

◊ White Christmas: 
In Karos Kasse herrscht wieder mal Ebbe. Sie lässt sich bei den Essener Lichtwochen als Sicherheits-Weihnachtsmann anheuern und hat ein unweihnachtliches Erlebnis im Münster.

◊ Wunder gibt es immer wieder: 
Ja, gewiss. Aber ist Karos Auftraggeberin, die Schlagersängerin Chrissie Gabriel, wirklich ein Opfer der Unbefleckten Empfängnis?

◊ Freuden der Fortbildung
: Da kann Karo doch nur hohl und hungrig lachen.

◊ Der Zweck heiligt die Mittel: 
Ein Pfarrer will Karo in den Handarbeitszirkel seiner Gemeinde einschmuggeln, damit sie eine verdächtige Geldquelle aufspürt.

◊ Lale lebt
: Karo putzt ein Ferienhaus auf Langeoog, schwarz natürlich, und jagt einen Räuber. Lale Andersen tritt ebenfalls in Erscheinung.

◊ Auftrag von Frau K.
: Nur widerwillig lässt Karo sich von einer Nachbarin ihrer Mutter anheuern und zum Duisburger Innenhafen schicken.

◊ Botschafterin des Ruhrgebiets
: Beim Villa-Putzen wird Karo von der Nachricht erschreckt, dass sie zur Botschafterin des Ruhrgebiets ernannt werden soll.

◊ Blutmahlzeit
: Karo lässt ihr Rückenproblem mit Blutegeln behandeln und stößt in der Klinik auf einen blutigen Fall …

Seid Ihr neugierig geworden? Dann bewerbt Euch bis zum 10. November 2019 für die Leserunde.
Ich wünsche Euch Glück bei der Verlosung und (hoffentlich) viel Spaß beim Lesen.

Herzlich
Gesine

www. gesineschulz.com

www.instagram.com/gesine_schulz

163 BeiträgeVerlosung beendet

England, Afternoon Tea, Muße & Minimalismus …

Hallo, liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser!

Wer Lust hat, im Vorweihnachtstrubel bei einem Roman zu entspannen, der in England spielt und in dem es (auch) um Geschenke geht, ist herzlich zu dieser Leserunde eingeladen.

Zum Buch:

Tessa liebt Muße und ihr beschauliches Leben in Cheltenham. Um ihre Arbeitszeit als akademische Hilfskraft reduzieren zu können, ist sie sogar in eine kleinere Wohnung gezogen, die sie hell und minimalistisch eingerichtet hat.

Mit Vorliebe bummelt Tessa durch die Straßen der südenglischen Kleinstadt und stöbert in Trödelläden nach Kleinigkeiten für die ganz besonderen Geschenkpäckchen, die sie zu Geburtstagen, Weihnachten und anderen Anlässen gerne an Freundinnen aus College-Zeiten, Familie und gute Bekannte verschickt. "Päckchenfee" nennt Tessas Patentochter sie deshalb.

Mit der Fernbeziehung zu Arthur, Bibliothekar im British Museum, ist Tessa ganz zufrieden. Mit dem Leben, wie sie es sich nach der vor sieben Jahren geplatzten Hochzeit eingerichtet hat, eigentlich auch.

Doch  plötzlich ist es mit Tessas geliebter Ruhe vorbei: Sie trifft einen streunenden Kater und lernt durch ihn den attraktiven Roberto MacMillan kennen; Arthur fällt aus der Rolle, und ihr Ex-Verlobter Hugo steht sieben Jahre nach der Trennung vor der Tür.

Werft einen Blick in die Leseprobe. Vielleicht macht sie Euch ja Appetit auf "Darcy – Der Glückskater & die Päckchenfee", ein weiterer Band in meiner Reihe von Kurzromanen, die im idyllischen Südengland spielen. Sie können unabhängig voneinander gelesen werden.

Der Verlag stellt zehn E-Books(!) zur Verfügung.
Die schlichte Bewerbungsfrage:
Warum würdest Du diesen Roman gerne lesen?


Bewerben könnt Ihr Euch bis zum 10. Dezember 2018.

Im Anschluss an die Leserunde wünschen wir uns von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine Rezension – möglichst zeitnah und gerne breit gestreut.

Ich freue mich auf Euch!

Herzlich,
Gesine

www.gesineschulz.com
Twitter
Instagram


122 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks