Leslie Parrish

 4.1 Sterne bei 141 Bewertungen
Leslie Parrish

Lebenslauf von Leslie Parrish

Hinter Leslie Parrish verbirgt sich ein Pseudonym für die Liebesromanautorin Leslie Kelly, welche ihr Debut bereits 1999 auf den Markt brachte. Das Pseudonym hat sie für die Black CATs Reihe angenommen, in der sie ihre Vorliebe für dunkle Thriller einfließen lassen konnte. Für ihre Liebesromane erhielt sie im Jahre 2006 den Romantic Times Award und wurde mehrfach auch für andere Auszeichnungen nominiert. Derzeit lebt die Autorin mit ihrem Mann, ihren drei Töchtern und zwei Hunden in Maryland.

Alle Bücher von Leslie Parrish

Sortieren:
Buchformat:
Black CATS - Was kostet der Tod?

Black CATS - Was kostet der Tod?

 (63)
Erschienen am 08.04.2011
Black CATS - Im Netz des Todes

Black CATS - Im Netz des Todes

 (33)
Erschienen am 08.09.2011
Black Cats - Dem Tod versprochen

Black Cats - Dem Tod versprochen

 (23)
Erschienen am 08.03.2012
Die Farbe des Todes

Die Farbe des Todes

 (9)
Erschienen am 14.02.2013
Der Klang des Verderbens

Der Klang des Verderbens

 (10)
Erschienen am 09.08.2013
Vom Tod berührt: Die Black-Cats-Trilogie

Vom Tod berührt: Die Black-Cats-Trilogie

 (2)
Erschienen am 04.02.2016
Die Farbe des Todes: Veronica Sloan 1

Die Farbe des Todes: Veronica Sloan 1

 (1)
Erschienen am 22.05.2014
Pitch Black

Pitch Black

 (0)
Erschienen am 04.08.2009

Neue Rezensionen zu Leslie Parrish

Neu
B

Rezension zu "Der Klang des Verderbens" von Leslie Parrish

Der zweite Fall für Veronica Sloan
Bibi1999vor 9 Monaten

Veronica Sloan bekommt ein Video, auf dem ein Mann zu Tode gefoltert ist. Sie macht sich auf die Suche nach dem Täter, da sie weiß, wenn er nicht gefunden wird, werden noch weitere Menschen sterben.


Das Buch fing damit an, dass man vom ersten Band eine Art Zusammenfassung bekommen hat, sodass man genau wusste, was zuvor passiert ist. Dem Inhalt des Buches ist zudem sehr leicht zu folgen.
Als sie dann relativ schnell die Aufnahmen bekommen hat, wurde es richtig spannend und das blieb es dann auch durchgängig bis zum Ende.
Besonders gut gefallen hat mir, dass man auch aus der Sicht des Täters Dinge gesehen hat und Veronica mit Sykes zusammen arbeiten musste, jedoch taucht auch Daniels wieder auf.
Das Ende des Buches hat mich sehr überrascht. Man hätte hier eindeutig Philip Tate hinter den Taten vermutet, niemals den wahren Täter. Auch hinter den Morden, welche in Teil 1 begangen worden sind, kann man sehr leicht jemand anders vermuten. 
Dies ist ein Buch, welches bis zur letzten Seite spannend bleibt. Es kann zudem auch gelesen werden, ohne das man Teil 1 kennt.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Die Farbe des Todes" von Leslie Parrish

Band 1
Bibi1999vor 9 Monaten

Inhalt:
Im Jahr 2022 wird im Weißen Haus eine Leiche gefunden. Veronica Sloan wird auf den Fall angesetzt, da es eine neue Technik zum Ermitteln gibt. Das Opfer war in diese geheime Technologie eingeweiht, dass wusste offenbar auch der Mörder. Er ließ nämlich den Kopf der Leiche verschwinden.


Meine Meinung:
Zu Beginn des Buches sieht man die Sicht von Leanne Carr, der Frau die ermordert wird. So wird sofort zu Beginn für Spannung gesorgt. Dann wechselt die Perspektive auf Veronica Sloan, die ermittelnde Polizistin. Hier bleibt dann die Perspektive bis zum Ende. 
Die Mischung aus Spannung, Polizeiarbeit und das private Leben der Personen finde ich sehr gut. Die Situation am 20. Oktober 2017 wurde sehr gut dargestellt und es ist nachvollziehbar gewesen.
Ich hatte nicht damit gerechnet, dass das Buch auf diese Weise ausgeht. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass dort die Geschichte weitergeführt wird.
Allgemein betrachtet ein sehr spannendes Buch das nuegierig auf den nächsten Teil macht.

Kommentieren0
1
Teilen
hazy_chapters avatar

Rezension zu "Black Cats - Dem Tod versprochen" von Leslie Parrish

Leider ein etwas enttäuschender Abschluss ..
hazy_chaptervor einem Jahr


Klappentext:Man stirbt nie zweimal … FBI-Agent Wyatt Blackstone steht vor einem Rätsel: In Hotelzimmern werden grausam verstümmelte Leichen gefunden. Der Mörder scheint es ausschließlich auf Sexualtäter abgesehen zu haben und hinterlässt an den Tatorten stets eine Lilie. Die Indizien wecken in Blackstone einen furchtbaren Verdacht. Er glaubt, dass ein ehemaliges Mitglied seines Teams die Taten begangen haben könnte – eine Frau, für die Wyatt insgeheim starke Gefühle hegt. Kann es sein, dass Lily Fletcher in Wahrheit eine kaltblütige Mörderin ist? 


Rezension:
Nach den ersten beiden Teilen der Black-Cats-Reihe musste ich mir auch den letzten Teil der Reihe kaufen. 
Leider wurde ich auch wie in dem zweiten Teil von dem Buch leicht enttäuscht. Die Charaktere und ihre Entwicklung zueinander wirkten sehr aufgezwungen. Diese führte dann dazu, dass die Kriminalgeschichte zu kurz kam, was sehr schade ist, da sehr viel Potential in den einzelnen Stellen, in der die Geschehnisse um den Mörder herum berichtet wurden, steckte. Schließlich wurden diese auch sehr realitätsnah erläutert, sodass man ein genaues Bild vor Augen hatte.
Insgesamt bekommt das Buch daher leider nur zwei Sterne von mir, obwohl mich der erste Band so überzeugt hatte!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 194 Bibliotheken

auf 39 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks