Peter Ahorner

 3,8 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Peter Ahorner

Peter Ahorner arbeitete zunächst als freier Werbetexter, später veröffentlichte er zahlreiche Liedtexte auf CD und schrieb Kabarettprogramme sowie Musicals. Er tritt regelmäßig mit dem Wiener Duo "Die Strottern" auf. Peter Ahorner lebt in Wien.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Vergessene Wörter - Österreich (ISBN: 9783800078233)

Vergessene Wörter - Österreich

Erscheint am 15.09.2022 als Hardcover bei Carl Ueberreuter Verlag.

Alle Bücher von Peter Ahorner

Cover des Buches Klein! (ISBN: 9783219115130)

Klein!

 (3)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Die Weihnachtsgeister mit CD (ISBN: 9783219114577)

Die Weihnachtsgeister mit CD

 (2)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Man bringe den Spritzwein! (ISBN: 9783800077168)

Man bringe den Spritzwein!

 (2)
Erschienen am 14.09.2018
Cover des Buches Ein Lied für Lorkie (ISBN: 9783219115307)

Ein Lied für Lorkie

 (1)
Erschienen am 19.09.2012
Cover des Buches Mehr als gern (ISBN: 9783800076109)

Mehr als gern

 (1)
Erschienen am 14.01.2015
Cover des Buches Vergessene Wörter - Österreich (ISBN: 9783800078233)

Vergessene Wörter - Österreich

 (0)
Erscheint am 15.09.2022
Cover des Buches Was leuchtet in der Nacht? (ISBN: 9783219115475)

Was leuchtet in der Nacht?

 (0)
Erschienen am 20.06.2013

Neue Rezensionen zu Peter Ahorner

Cover des Buches Man bringe den Spritzwein! (ISBN: 9783800077168)B

Rezension zu "Man bringe den Spritzwein!" von Peter Ahorner

Best of Michael Häupl
Bellis-Perennisvor 4 Jahren

Michael Häupl, Wiens ehemaliger Langzeitbürgermeister, ist für seine markigen Sprüche bekannt. Ob Parteigenossen, Parteifeinde oder andere, alle bekommen seine spitze Zunge zu spüren. Viele dieser Sager treffen den Nerv der Zeit und der Bürger der Bundeshauptstadt. 

Viele dieser Sprüche hat Peter Ahorner im Laufe der Zeit gesammelt und ein „Best of“ nun veröffentlicht.  

Meine Meinung: 

Ich kenne natürlich die meisten dieser Sprüche. Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht, denn ich habe doch mehr von diesem Buch erwartet. Pro Seite ein Bonmot ist schon ein bisserl wenig Text. Auch die Karikaturen von Michael Pammesberger hätten ruhig ein wenig üppiger ausfallen können.

 


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Handbuch der österreichischen Schimpfwörter (ISBN: 9783800076932)S

Rezension zu "Handbuch der österreichischen Schimpfwörter" von Peter Ahorner

Mit Augenzwinkern betrachtet …
Sikalvor 4 Jahren

… gehören Schimpfwörter eben auch zu unserer Sprachkultur. Laut Definition Wikipedia ist ein Maledictum ein Wort, das eine Person mit einer abwertenden Bedeutung besetzt und diese somit beleidigt. Verstärkt werden Schimpfwörter durch Körperhaltung, Tonfall und Mimik, oftmals lustig gemeint, kann so ein hingeschleudertes Wort unangenehme Folgeerscheinungen haben.

 

Schimpfwörter bringen den „Empfänger“ oftmals mit Tiernamen, Genitalien oder Schmutz in Verbindung, leider zielen so manche auch in die rassistische, chauvinistische Ecke.

 

Peter Ahorner brachte eine „verschärfte Ausgabe“ des Handbuches der österreichischen Schimpfwörter heraus und nach dem Schmökern in diesem Büchlein, musste ich feststellen, dass ich mit diesem Vokabular nicht sonderlich bewandert bin … Wobei natürlich einige auch in meinen Sprachgebrauch Einzug gefunden haben.

 

Alle, die dem „Österreichischen“ nicht ganz so mächtig sind, werden hier vermutlich nur den Kopf schütteln, ohne auch nur im Ansatz zu wissen, was denn gemeint sei, wenn von Bazi, Dachtl, Einedrahrer, Hardigatti!, Ratschkatl oder Wadlbeißer die Rede ist.

 

Alphabetisch geordnet, wird in diesem Büchlein eine Vielzahl der österreichischen Schimpfwörter zusammengefasst. Was ich mir zusätzlich gewünscht hätte, wäre nicht nur eine Auflistung, sondern ergänzend bei dem ein oder anderen noch die Entstehung dieser Wörter.

 

Ansonsten kann man nur den Rat geben – mit Humor betrachtet, ist alles halb so schlimm!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Was glitzert da im Schnee? (ISBN: 9783219114942)P

Rezension zu "Was glitzert da im Schnee?" von Vanessa Cabban

Zauberhafte Wintergeschichte
Petzi_Mausvor 4 Jahren

Kurz zum Inhalt:

Der kleine Maulwurf sieht zum ersten Mal Schnee. Nach einer Rutschpartie prallt er gegen einen Baum, und plötzlich sieht er ein glitzerndes Ding, das vorher noch nicht da war. Der kleine Maulwurf glaubt, dass es ein Diamant ist, und will ihn nach Hause bringen, doch das ist gar nicht so einfach...


Meine Meinung:

Diese Geschichte über den kleinen Maulwurf ist zauberhaft erzählt, in kindgerechter Sprache.

Die kurzen Sätze und Textabschnitte sind auch für Erstleser bestens geeignet.

Die Schrift sieht aus wie von Hand geschrieben, und wunderschöne seitenfüllende Illustrationen untermalen nochmal das Gelesene.


Fazit:
Bezaubernde Geschichte über die Erlebnisse eines kleinen Maulwurfs im Winter mit ganzseitigen wunderschönen farbigen Bildern. Perfekt auch für Erstleser geeignet.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Worüber schreibt Peter Ahorner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks