Peter Littger

 3,7 Sterne bei 55 Bewertungen
Autor*in von The devil lies in the detail, The devil lies in the detail und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Peter Littger

Peter Littger verbrachte einen Teil seiner Schulzeit in einem englischen Internat. Er studierte in Berlin und an der London School of Economics. Seit 2013 schreibt er für SPIEGEL ONLINE die erfolgreiche Sprachkolumne »Fluent English«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Peter Littger

Cover des Buches The devil lies in the detail (ISBN: 9783462047035)

The devil lies in the detail

 (32)
Erschienen am 02.04.2015
Cover des Buches The devil lies in the detail - Folge 2 (ISBN: 9783462049046)

The devil lies in the detail - Folge 2

 (6)
Erschienen am 17.08.2017
Cover des Buches 'Hello in the round!' (ISBN: 9783406777646)

'Hello in the round!'

 (1)
Erschienen am 21.01.2022
Cover des Buches Englisch für alle/English for all (ISBN: 9783462052312)

Englisch für alle/English for all

 (0)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches The 9/11 Commission Report (ISBN: 9783938250112)

The 9/11 Commission Report

 (0)
Erschienen am 01.08.2004
Cover des Buches The devil lies in the detail (ISBN: 9783839814499)

The devil lies in the detail

 (8)
Erschienen am 22.10.2015
Cover des Buches Hello in the round! (ISBN: 9783839819388)

Hello in the round!

 (4)
Erschienen am 24.11.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Littger

Cover des Buches Lost in Trainstation - wir versteh'n nur Bahnhof (ISBN: 9783462051674)
toomanybookss avatar

Rezension zu "Lost in Trainstation - wir versteh'n nur Bahnhof" von Peter Littger

Kein Meisterwerk, aber unterhaltsam!
toomanybooksvor 8 Monaten

Das Buch ist bei mir einfach so in der Uni herumgelegen - ich hatte Zeit und Interesse und so habe ich es zwischen zwei Lehrveranstaltungen gelesen. 


Es geht um sogenannte "denglische" Begriffe oder Phrasen, die der Autor in deutschsprachigen Gebieten gefunden hat. Sei es als Werbung oder sogar als Warnschild. Deutsch und Englisch lässt sich sehr leicht vermischen, unter anderem, weil sie der gleichen Sprachfamilie angehören. Aus diesem Grund fällt es deutschsprachigen Personen oft nicht auf, wenn sie die deutsche Satzstruktur oder das deutsche Vokabular in englische Phrasen einbauen. Bevor ich jetzt aber in einen weiten Diskurs über die germanische Sprachfamilie verfalle, wende ich mich dem Buch zu. 


Es ist stellenweise ziemlich lustig. Idiome wie "Bad Design" für die Badezimmergestaltung oder "Baby Shooting" als Werbung für einen Babyfotografen haben mich tatsächlich zum Lachen gebracht. Das Buch ist heiter und aufmunternd, aber nicht mehr. Oftmals werden auch Dinge ins Lächerliche gezogen, die aus dem Kontext gerissen sind oder absichtlich lustig sein sollen. 

Dennoch hat es mich unterhalten und meine Zeit nicht verschwendet :) 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches 'Hello in the round!' (ISBN: 9783406777646)
Kristall86s avatar

Rezension zu "'Hello in the round!'" von Peter Littger

He has - Der Hase (Otto - English for runaways)
Kristall86vor einem Jahr

Klappentext:

„Nr. 1-Bestseller-Autor und Kolumnist Peter Littger hat genau hingehört: in 

video calls und Job-iInterviews, in mehrsprachigen Partnerschaften, beim 

small talk und auf der großen Bühne. Sein Fazit: Unser Englisch ist gut, doch oft auch zum Brüllen komisch! Schonungslos, aber immer mit einem Augenzwinkern schildert er unseren deutsch-englischen Sprachalltag und klärt Patzer und Missverständnisse auf: etwa wenn wir das Team mit «Hello also from my side in the round!» begrüßen oder achtlos «I hear you» sagen. Wenn wir Jürgen Klopp zum «trainer» erklären oder an der Bar «revenge» für ein Bier ankündigen, als wäre Krieg ... Dieses Buch richtet sich an alle, die ihr Englisch verbessern wollen und denen language apps nicht ausreichen. Ein sprachliches troubleshooting, das Spaß macht und zum Ziel führt, ist garantiert!“


Kennen Sie noch den hier: „Peter, Paul and Mary are sitting in the kitchen - Peter, Paul und Mary sitzen im Kitchen“. Otto war schon immer ein großer Vorreiter und mit seinen Übersetzungen ein Garant für große Lacher. 

Autor des Buches Peter Littger zeigt uns aber nicht Otto auf der Bühne sondern das ganz normale deutsche Leben mit englischer Sprache. Anglizismen gehören mittlerweile zum normalen Sprachjargon. Für die Einen ein Graus ist es für die Anderen eine Selbstverständlichkeit und zeigt, das man weltoffen und mit der Zeit geht. Nur werden sie auch richtig genutzt? Wird die englische Sprache denn wirklich richtig benutzt? Scheinbar nicht. Sonst wäre nicht solche urkomischen Analysen von Littger möglich gewesen. Dieser nimmt mit gewissen Feingefühl und gehörigem Humor unsere englische Aussprache und deren Verständnis genauer unter die Lupe. Fest steht: wir machen alle Fehler, da können wir noch so gut im englischen sein aber es gibt eine Menge Tricks, diese zu umgehen. Littger bohrt hier und da in der Wunde und das tut auch gut. Wir müssen schließlich verstehen, warum wir manches Mal so einen Kauderwelsch reden. Fakt ist: in diesem Buch kann jeder noch eine Menge lernen. Diese Fakten bringt Littger so sympathisch rüber, das man ihn dafür nur mögen kann. 

Five from five stars…Moment! Daraus wird eher ein Schuh: five stars out of five…wir sind ja schließlich lernfähig!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Hello in the round! (ISBN: 9783839819388)
Olivia_Groves avatar

Rezension zu "Hello in the round!" von Peter Littger

Effektiv & humorvoll unterhaltsam
Olivia_Grovevor einem Jahr

Der Autor Peter Littger verbrachte einen Teil seiner Schulzeit in einem englischen Internat. Er studierte in Berlin und an der London School of Economics. Seit 2013 schreibt er die erfolgreiche Sprachkolumne »Fluent English«.


Man muss zugeben: es ist im Alltag schwierig, sich korrektes Englisch anzueignen, wenn einem ständig Fehler um die Ohren fliegen (Politik, Werbung etc.). 


»Hello in the round!« ist ein humorvolles Hörbuch über deutsch-englische Irrungen und Verwirrungen. Dank der vielen anschaulichen Beispiele zu Aussprache und Wortwahl habe ich wirklich jedes Kapitel als sehr interessant und hilfreich empfunden. Praktisch gesehen, müsste man sich all die Sprachfeinheiten aufschreiben und das Hörbuch nicht einfach konsumieren oder sich clever unterhalten zu lassen.


Besonders bemerkenswert empfand ich die Beispiele zu den Differenzierungen zwischen britischen oder amerikanischen Englisch.


Auch Business-Englisch wird angerissen. Bspw. klingt Home Office zwar schön international, aber englische Muttersprachler würden das nie so sagen. Wer von zuhause arbeitet, nennt dies Working from home (Abkürzung WFH).


Wirklich schade hingegen finde ich, dass man bei so einem tollen Buch ein so langweiliges Cover gewählt hat. Es ist viel zu schlicht.


Mein letzter Kritikpunkt gilt dem Themengebiet der Fußball-Sprache, dass ich dezent genervt übersprungen habe, aber auch nur weil ich diesen Sport so gar nicht mag.







Insgesamt gibt es von mir eine absolute Empfehlung, denn »Hello in the round!« ist wirklich eine gute Hilfe, um sich im Englisch-Dschungel besser zurechtzufinden.




Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 95 Bibliotheken

von 42 Leser*innen aktuell gelesen

Listen mit dem Autor*in

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks