Annett Stütze

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Neue Bücher

Mein wunderschönes Kreativbuch zu Weihnachten
Neu erschienen am 21.09.2018 als Taschenbuch bei Arena.

Alle Bücher von Annett Stütze

Sortieren:
Buchformat:
Annett StützeRitter Moritz zur Mondhellen Burg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ritter Moritz zur Mondhellen Burg
Ritter Moritz zur Mondhellen Burg
 (2)
Erschienen am 05.01.2015
Annett StützeOpa, welche Farbe hat der Tod?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Opa, welche Farbe hat der Tod?
Opa, welche Farbe hat der Tod?
 (1)
Erschienen am 06.06.2017
Annett StützeLeYo!: Dinosaurier
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
LeYo!: Dinosaurier
LeYo!: Dinosaurier
 (1)
Erschienen am 27.05.2016
Annett StützeDas offizielle FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 - Mal- und Rätselbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das offizielle FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 - Mal- und Rätselbuch
Annett StützeAuf nach Amerika, Lilli
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auf nach Amerika, Lilli
Auf nach Amerika, Lilli
 (0)
Erschienen am 27.02.2009
Annett StützeEntdecke die Welt mit Polo Propeller - Polizei und Feuerwehr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Entdecke die Welt mit Polo Propeller - Polizei und Feuerwehr
Annett StützeHexe Lilli - Das Quiz: Warum leuchten Glühwürmchen? ... und 95 andere Fragen, die du schon immer stellen wolltest
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hexe Lilli - Das Quiz: Warum leuchten Glühwürmchen? ... und 95 andere Fragen, die du schon immer stellen wolltest
Annett StützeQuizDetektiv - Grundschulwissen: Fragen zur Bibel und den Weltreligionen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
QuizDetektiv - Grundschulwissen: Fragen zur Bibel und den Weltreligionen

Neue Rezensionen zu Annett Stütze

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Opa, welche Farbe hat der Tod?" von Annett Stütze

Eine liebevolle Geschichte, die auf sehr einfühlsame Weise auf den Tod vorbereitet und Ängste nimmt
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Eine Geschichte zum Thema Tod,
die viele Fragen beantwortet

gut zur Vorbereitung auf einen zu erwartenden Tod

Das Thema Tod ist ein schwieriges Thema, bei dem des viele Berührungsängste gibt, die eigentlich gar nicht nötig sind sondern gerade in Bezug auf die Eltern Kind Beziehung vielfach von Sprachlosigkeit geprägt sind.
Kinder verstehen sehr genau was man ihnen sagen möchte. Sie wollen ernst genommen werden und darauf haben sie auch ein Recht.
Meist kommt der Tod plötzlich und unerwartet, da ist es gut wenn Kinder schon einmal etwas über den Tod gehört haben.
Aber es gibt auch immer häufiger die Fälle, dass ein Angehöriger lange krank ist und es klar ist, dass am Ende dieser Krankheit der Tod steht.
Hier kann man in Gesprächen mit den Kindern  viele Ängste und Fragen im Vorfeld besprechen. Darauf vorbereiten.
"Opa, welche Farbe hat der Tod?"
ist ein Bilderbuch, dass genau das möchte, Vorbereiten.
*
Es ist Frühling geworden, der alte Hase genießt die ersten warmen Sonnenstrahlen, das saftige Gras und freut sich, dass es endlich wieder wärmer wird. Aber er spürt, dass es sein letzter Frühling, sein letzter Sommer sein wird. Er ist müde geworden.
Für ihn ist es Zeit zu gehen, doch er ist sich der Tragweite bewusst, dass es viel sehr schmerzen wird, wenn er nicht mehr da ist , besonders der kleine Hase hängt an ihm.
Einfühlsam und offen erzählt er dem kleinen Hasen, dass er  bald sterben wird.
Der Kleine Hase versteht zunächst nicht so recht was der alte Hase da sagt aber dann merkt er, dass es ernst gemeint ist. Die erste Reaktion ist selbstverständlich , wenn der Großvater krank ist muss er gesund gemacht werden. Ein Leben ohne hin ist undenkbar, er braucht ihn doch.
Auf einmal hat der kleine Hase tausend Fragen, die der Großvater alle liebe voll und sehr weise versucht zu beantworten.
So wird auch dem kleinen Hasen klar, dass sie nicht mehr viel Zeit mit einander verbringen werden, doch die Zeit, die sie noch haben nutzen sie intensiv. Sie unternehmen viel und reden noch mehr.
Sie verbringen einen wunderschönen Frühling und Sommer. Als der Herbst kommt, die Blätter vom Himmel fallen merkt der alte Hase, das seine Zeit gekommen ist. Er legt sich in seine Kuhle, mag nicht mehr aufstehen, wird immer müder. Das bemerken auch der kleine Hase und die anderen und bleiben nun bei ihm. Umgeben von seiner Familie schläft der alte Hase ein. Und weil der Kleine Hase so viel vorher mit dem alten Hasen darüber gesprochen hat, hat er auch keine Angst mehr davor. Er hält die Pfote des Großvaters bis zum Schluss.
Es wird wieder Frühling und auch wenn der alte Hase nun nicht mehr direkt bei dem kleinen Hasen ist, ist er doch immer da, ganz nah bei ihm und das spürt der kleine Hase. In seinen Gedanken ist der alte Hase bei ihm, für immer.
*
Eine wunderschöne Geschichte, die nur auf den ersten Blick traurig ist.
Es ist eine fröhliche, farbige Geschichte, die viele Fragen wie:
Welche Farbe hat der Tod?" 
"Warum stirbt man?"
"Tut sterben weh?"
"Wohin geht man wenn man stirbt?"
versucht zu beantworten, aber auch nicht auf alle Fragen hat der alte Hase eine konkrete Antwort. Dafür aber eine Vorstellung, die er dem kleinen Hasennäher bringt. Die Gespräche vermitteln dem kleinen Hasen eine Sicherheit. Er kann alles fragen, und somit auch versuchen für sich zu verstehen.
Sicherlich können viele ältere Menschen nicht so mit ihren Angehörigen insbesondere den Enkelkindern sprechen.  Es wäre aber wünschenswert wenn die Kinder in Gesprächen mit Eltern, Großeltern, aber auch Erziehern die Möglichkeit haben zu fragen.
Dieses Buch kann mit Sicherheit eine Stütze sein und in Kindergärten und Grundschulen zur Themeneinführung dienen.
*
Wunderschöne Bilder in warmen Gelb Tönen ,wie auch das Cover, ziehen sich bis zum Ende hin durch. Einzig die Zeit des Abschieds ist etwas gedämpfter, aber nicht duster hier wird mit Hell und dunkel der Abschied verdeutlicht.
Schwarz oder Dunkel- Grau findet man hier vergebens. Selbst die Nacht ist noch in einem besonderen Graublau gehalten, dass eine unglaublich schöne Stimmung vermittelt.
Den Abschluss bildet dann wieder ein gelbes Bild mit bunten Blumen und einen zufrieden guckenden kleinen Hasen.
*

Es gibt viele gute Bilderbücher zum Thema Tod. Doch es kann nie genug von ihnen geben,
 weil sie Worte finden, wo Sprachlosigkeit herrscht.
All die Bücher geben dem Tod Leben und das finde ich wichtig.
*
Dieses Buch erzählt kindgerecht und mit wunderschönen Bildern eine Geschichte, die auch schon sehr kleine Kinder verstehen.
Unsere Empfehlung
ab 3 Jahren
( natürlich ist das je nach Kind unterschiedlich)

***

Kommentieren0
1
Teilen
baronessas avatar

Rezension zu "LeYo!: Dinosaurier" von Annett Stütze

Das Buch erwacht zum Leben
baronessavor 2 Jahren

Die Existenz der Saurier hat Kinder schon immer begeistert.

Der Carlsen Verlag hat jetzt ein interessantes Sachbuch über ihr Leben herausgebracht. Der Inhalt besteht aus 16 Seiten, die einen Einblick über die verschiedenen Saurierarten und deren Lebensgewohnheiten gibt.

Jede Seite ist sehr schön illustriert. Das Cover finde ich sehr ansprechend. Der Text ist kindgerecht und beinhaltet viel Wissen. Keine Angst, nicht auf langweilige Art.

 
 

„Es ist ein heißer, schwüler Tag, doch vom Meer weht eine frische Brise. Ein Unwetter braut sich zusammen – Zeit, einen sicheren Unterschlupf zu finden.“

 

Beginnt wie eine kleine Geschichte, sodass dadurch eine Spannung erzeugt wird – wie geht es weiter?

 

Toll finde ich allerdings auch, dass man nicht nur Lesen und Bilder schauen kann, sondern es steckt viel mehr darin. Das Buch erwacht zum Leben!

 

Es ging wirklich kinderleicht – eine kostenlose App – und man kann hören und staunen. Alles gut erklärt, sodass wirklich auch Ungeübte damit klarkommen.

 

Es gibt vier verschiedene Gegebenheiten:

- Spielen

- Hören

- Durchblick

- Geräusche

 

Man wählt einen Punkt aus und hält dann z. B. das Handy schön langsam über die Seiten.

Z. B. Beim Durchblick sieht man Bilder, die man nicht mit dem bloßen Auge sehen kann. Man kann Ereignisse hören oder auch die Geräusche der Dinosaurier. Man sieht, wenn die kleinen Dinos schlüpfen oder …

 

Von wegen schnell mal gelesen – man kann sich lange mit diesem Buch beschäftigen, denn es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

 

Überraschungsei war gestern – in LeYo steckt viel mehr darin!

 

 

Fazit:

Bei dem Buch gibt es keine Langeweile. Es wird Wissen vermittelt – per Lektüre und gleichzeitig per virtuelle Welt.

 

Absolut empfehlenswert!

Kommentieren0
25
Teilen
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Ritter Moritz zur Mondhellen Burg" von Annett Stütze

schönes Leseanfängerbuch, auch für Mädchen
danielamariaursulavor 4 Jahren

Wir hatten das Buch bei einer Adventskalenderverlosung gewonnen und meine Tochter war so stolz, daß sie es sofort lesen wollte (ich konnte mein Glück kaum fassen). Es ist optisch und haptisch sehr ansprechend gestaltet, noch dazu mit hübschen Buchstabenaufklebern, die zum Buchstabieren anregen.
Wir begannen die Geschichte und ich war enttäuscht. So ein grober Kerl, der motzt ja nur rum! Na, ob das noch mal was wird, oder sollte ich besser direkt abbrechen? Aber der motzende Moritz machte sich. Und nun haben wir das Buch schon ganz oft zusammen gelesen (ich glaube sie kann es auswendig, weshalb sie es mir so gerne "vorliest") und nun darf es seit Monaten bei meiner ältesten Tochter im Bett schlafen.
Sonst lesen wir ja nur Geschichten mit Feen, Einhörnern, Hexen, Nixen...... Aber Ritter Motz und sein Molch waren genausso der Hit wie Hexe Trullu aus der gleichen Reihe (ein Buch, das sie zuerst gar nicht lesen wollte). Es lohnt sich, mal was anderes zu lesen und vom gewohnten Schema abzuweichen. Ein Buch, das für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet ist und das Konzept des gemeinsamen Lesen von Kind und Eltern ist sehr kuschelig.

Naja, für's 2. Schuljahr ist der Text jetzt nicht unbedingt gedacht, aber es gefällt ihr, die Satzstrukturen langweilen mich nicht, die Bilder sind ansprechend. Die Protagonisten entwickeln sich vorteilhaft und kindgerecht, was will man mehr.

Meine Tochter die im Sommer in die Schule kommt, kann es nicht lesen. Das soll sie in der Schule lernen. Bitte bitte, laßt die Kinder in Ruhe in der Schule lernen und macht ihnen keinen Stress!

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks