Markus Stromiedel

 4 Sterne bei 256 Bewertungen
Autor von Zwillingsspiel, Der Torwächter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Markus Stromiedel (©)

Lebenslauf von Markus Stromiedel

Markus Stromiedel, geboren 1964, hat schon als Kind davon geträumt, irgendwann einmal eine Tür zu öffnen, hindurchzugehen und sich plötzlich in einer neuen fremden Welt wiederzufinden. Aber er musste erst die Schulzeit, seine Ausbildung zum Journalisten und sein Studium (Kunst und Musik) abwarten, bis ihm das gelang: Sein erstes Drehbuch entwarf er mit fast 30 Jahren, es war ein Schritt in eine neue Welt - er hatte seinen Traumberuf gefunden. Seither schreibt Markus Stromiedel vor allem Krimis für das Fernsehen („Tatort“, „Ein starkes Team“, „Stubbe“, „Großstadtrevier“ uvm.). Stromiedel ist „Vater“ einiger sehr erfolgreicher Kinder, aus seiner Feder stammt z.B. die Figur des Kieler Tatort-Kommissar Klaus Borowski, gespielt von Axel Milberg. Seit einigen Jahren schreibt Markus Stromiedel auch als Buchautor erfolgreiche Thriller für Erwachsene. So entwarf er für seine von der Kritik hochgelobte Thriller-Trilogie die Figur des Berliner Hauptkommissars Paul Selig. Nun erscheint ein neues Buch, "Der Torwächter", es ist sein erstes Buch für jüngere Leser - wieder ein Schritt in eine neue spannende Welt. Wenn Markus Stromiedel nicht in fremden Welten unterwegs ist, lebt er mit seiner Familie in Bonn.

Neue Bücher

Zwillingsspiel

 (4)
Neu erschienen am 30.11.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Markus Stromiedel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Torwächter (ISBN: 9783946312109)

Der Torwächter

 (60)
Erschienen am 02.01.2017
Cover des Buches Zwillingsspiel (ISBN: 9783426522226)

Zwillingsspiel

 (68)
Erschienen am 31.12.2018
Cover des Buches Der Torwächter - Die verlorene Stadt (ISBN: 9783841503275)

Der Torwächter - Die verlorene Stadt

 (31)
Erschienen am 01.12.2014
Cover des Buches Feuertaufe (ISBN: 9783426522233)

Feuertaufe

 (29)
Erschienen am 31.12.2018
Cover des Buches Zone 5 (ISBN: 9783426304815)

Zone 5

 (25)
Erschienen am 01.12.2015
Cover des Buches Die Kuppel (ISBN: 9783426305201)

Die Kuppel

 (23)
Erschienen am 01.08.2016
Cover des Buches Nachtfrost (ISBN: 9783426520673)

Nachtfrost

 (5)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Der Torwächter - Der verbotene Turm (ISBN: 9783946312000)

Der Torwächter - Der verbotene Turm

 (3)
Erschienen am 10.10.2015

Neue Rezensionen zu Markus Stromiedel

Neu

Rezension zu "Feuertaufe" von Markus Stromiedel

Markus Stromiedel - Feuertaufe
Woerterkatzevor 4 Monaten

Klappentext:
In Kreuzberg wird ein Anschlag auf ein vierstöckiges Mietshaus verübt, nur ein neunjähriger Junge überlebt. Kommissar Paul Selig soll die Wogen in der Öffentlichkeit glätten. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf verschwörerische Machenschaften im Innenministerium. Doch die Drahtzieher schlagen zurück: Durch Datenmanipulation im System der Terrorabwehr wird Selig vom Jäger zum Gejagten. Ein fast aussichtsloser Kampf beginnt…

Inhalt:
Vor einem Jahr explodierte auf dem Savignyplatz in Berlin eine Bombe. Berlin ist auch jetzt noch nicht zu Ruhe gekommen und schon passiert wieder etwas. In Kreuzberg wird ein Brandanschlag auf ein Haus verübt, der einzige überlebende ist ein neunjähriger türkischer Junge und dies auch nur weil er sich nicht in der Wohnung aufgehalten hat. Selig mittlerweile zum Chef der Abteilung Sonderermittlung ernannt, soll die Berliner Bevölkerung beruhigen. Paul Selig will allerdings nicht nur beruhigen, sondern auch die Tat aufklären. Zusammen mit seiner Kollegin Maria macht er sich auf die Suche nach den Täter. Als er ihnen zu nah kommt, wird er von oberster Stelle ausgebremst. Denn die neuen Terrorgesetze bieten so einige Möglichkeiten für den machthungrigen Innenminister und seine Untergegebenen.

Meinung:
Nach “Zwillingsspiel” ist Markus Stromiedel ein weiterer Coup mit “Feuertaufe” gelungen. Bereits “Zwillingsspiel” war ein spannender Politthriller, dem “Feuertaufe” nun nichts nach steht. Schon das Cover mit dem roten Bundesadler ist ein Hingucker.
Vorweg, auch wer Zwillingsspiel nicht gelesen hat, kann dieses Buch getrost lesen. Es wird zwar ab und zu auf das vorherige Buch verwiesen, aber dennoch kann man der Handlung auch ohne Vorwissen gut folgen.
Stromiedel ist ein komplexer Politthriller gelungen, der sowohl Spannung verspricht und auch hält, als auch den Leser erschreckt. Denn ein solcher Überwachungsstaat, wie Stromiedel hier aufbaut wünscht sich kein Mensch. Man stellt sich oft die Frage, wie weit darf der Staat gehen um seine Bürger zu schützen. Wirklich eine lückenlose Überwachung?
Gerade durch die kurzen Kapitel baut sich die Spannung immer mehr auf und man wünscht sich am Ende richtig, dass Paul Selig wieder Erfolg hat und das, dass ganze Schreckensszenario, welches Stromiedel aufbaut nie Wirklichkeit wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zwillingsspiel" von Markus Stromiedel

Markus Stromiedl - Zwillingsspiel
Woerterkatzevor 4 Monaten

Klappentext:
Berlin wird von einem Terroranschlag erschüttert: Eine Explosion auf dem S-Bahnhof Savignyplatz zerfetzt sieben Menschen, darunter die Tochter eines prominenten Regierungsberaters. Kommissar Paul Selig wird mit den Ermittlungen beauftragt – zu seinem großen Erstaunen, denn eigentlich ist er alles andere als ein Erfolgsmensch. Daran ist seine karrierebesessene Zwillingsschwester Lisa nicht ganz unschuldig, die von Kindesbeinen an kaum eine Gelegenheit ausgelassen hat, ihren Bruder zum Verlierer zu stempeln. Bei seinen Ermittlungen stößt Selig auf zahlreiche Ungereimtheiten. Sollte er den Fall bekommen haben, weil man ihm die Aufklärung nicht zutraut? Doch wer könnte Interesse daran haben, die Wahrheit unter Verschluss zu halten?

Inhalt:
Paul Seeliger, Polizeikommissar in Berlin, sieht sich selbst als Loser und deswegen ist er auch verwundert, dass gerade er den Terroranschlag am Savignyplatz aufklären soll. Er macht sich an die Arbeit und ist nicht minder erstaunt, als er seiner Schwester Lisa, mittlerweile die rechte Hand des Innenminister begegnet, denn seit einem fürchterlichen Familiendrama gehen sich die Zwillinge aus dem Weg. Er vermutet, dass seine Schwester hinter der Weisung steckt, dass er den Fall übernehmen soll, denn schon im Jugendalter war sie gerissener und schneller als er und bekanntermaßen macht sie nichts ohne Berechnung. Jedenfalls macht sich Seliger an die Aufklärung des Attentats hinter dem islamistische Terroristen stecken sollen und auch nach zwei weiteren Attentaten, die ihm äußerst merkwürdig erscheinen kommen Paul Seeliger und sein Team langsam auf eine Spur, die ihn mehr als erschreckt…

Meinung:
“Zwillingsspiel” ist Markus Stromiedels erster Politthriller und er hat es weiß Gott in sich. Spannend geschrieben und mit vielen Handlungssträngen versehen nimmt er den Leser auf die rasante Ermittlungsarbeit des Ermittlers Paul Seeliger mit.
Paul Seeliger hat schon auf den ersten Seiten mein Herz gewonnen, gezeichnet wie ein Loser, der nie etwas auf die Reihe bekommt, weder seine Ehe und das Verhältnis zu seinem Sohn noch seine Arbeit, denn er gilt als schlechtester Kommissar Berlins. Gerade weil er so als Loser dargestellt wird, begeistert einen der Weg den Paul Seeliger im Laufe seiner Ermittlung nimmt. Sein Team hat es nicht leicht mit ihm, da er außerdem sehr schweigsam ist und nicht viele Informationen preisgibt. Lediglich Maria, seine Kollegin versucht die Schale zu durchbrechen und verzweifelt auch des öfteren an ihm.
Neben Seeliger stellt seine Schwester Lisa, die zweite wichtige Person der Handlung da. Als rechte Hand des Innenministers versucht sie Einfluss auf die Ermittlungen zu bekommen und sie in die gewünschte Bahnen zu lenken. Sie ist vom Charakter her ziemlich kühl, kaltherzig, arrogant und manipulativ. Ein wahrlich nicht angenehmer Charakter.
Beide Charaktere sind stark gezeichnet, aber auch die Nebencharaktere haben es in sich sei es der Innenminister, der Polizeipräsident oder dessen Pressesprecher.
Neben den starken Charakteren lebt der Thriller von der Schnelligkeit und dem steten Wechsel der Handlungsorte sowie der aufkommenden Dramatik im Laufe der Handlung.
Zwillingsspiel ist wahrlich ein treffender Titel für den Politthriller, denn im Laufe der Handlung spitzt es sich immer mehr auf ein Duell zwischen Paul Seeliger und Lisa zu.
Stromiedels Thriller ist spannend und lässt gegen Ende der Lektüre den Leser nachdenklich und bewegt zurück. Ein Buch, dass man aufgrund der Spannung nicht so schnell aus der Hand legen kann und ich musste mich öfters dazu zwingen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zone 5" von Markus Stromiedel

Mit den Smartphones fing es an…
abuelitavor 2 Jahren

Dieser Satz steht irgendwo im Buch. Und soooo unwahrscheinlich ist es gar nicht, dass wir in absehbarer Zeit so weit sind, dass wir nicht nur allumfassend überwacht werden, sondern uns auch nur noch mit Hilfe der „Macht“ – was immer das dann sein mag – bewegen dürfen….

Aber zurück zum Buch. Wir befinden uns im Jahr 2060 in Köln. Mittlerweile ist das eine geteilte Stadt – während in den privilegierten Zonen 1 und 2 die Bewohner den Luxus genießen kämpfen in den Slums jenseits der Grenzmauern die Menschen um ihr Überleben.

Alex kommt aus Zone 4 und begehrt gegen das System auf. Denn Ihre Zwillingsschwester ist lebensbedrohlich erkrankt und braucht ein Medikament, das wiederum nur in Zone 1 ausgegeben wird. Als sie versucht, dort die Medizin zu beschaffen, wird sie gefasst. Der junge David, ein Anwalt aus Zone 1, übernimmt ihre Verteidigung. Und damit wird eine Eskalation in Gang gesetzt, mit der so niemand gerechnet hat….

Packend, spannend, und nicht unvorstellbar; das macht das Ganze zu einer Geschichte, die unter die Haut geht !

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Torwächter - Die verlorene Stadt
Hallo Ihr Lieben.....

Damit die jüngere Generation ja auch beschäftigt werden muss während wir lesen, hat sich der Dressler Verlag überlegt, das es doch schön wäre, wenn wir zu "Der Torwächter - Die verlorene Stadt" von Markus Stromiedel eine Leserunde machen würden. Dies ist der 2. Teil einer Buchreihe die sich super für Jungs eignet.
Letztes jahr gab es schon eine Leserunde zum 1. Teil.
Ich finde man sollte beide Teile kennen, da sie aufeinander aufbauen, hoffe aber das euch das nicht abschreckt!




Simon ist durch das Weltentor in eine Welt gelangt, die auf merkwürdige Weise seiner eigenen gleicht und doch vollkommen anders ist. Hier trifft er zu seinem Erstaunen auf Ira oder zumindest auf ein Mädchen, das so aussieht und sich so benimmt wie die Ira, die er kennt. Doch kann Simon dieser anderen Ira und ihren Freunden trauen? Denn Freunde braucht er unbedingt: Drhan, der Fürst der dunklen Macht, ist Simon dicht auf den Fersen, während Simon versuchen muss, seinen Großvater zu finden. Zusammen mit der Gestaltwandlerein Ashakida macht sich Simon auf den Weg, und der führt die beiden mitten in das Herz der Finsternis.

Infos findet ihr auch hier
http://www.dressler-verlag.de/torwaechter
Facebook


Markus Stromiedel hat schon als Kind davon geträumt, irgendwann einmal eine Tür zu öffnen, hindurchzugehen und sich plötzlich in einer neuen fremden Welt wiederzufinden. Aber er musste erst die Schulzeit, seine Ausbildung zum Journalisten und sein Studium abwarten, bis ihm das gelang: Sein erstes Drehbuch entwarf er mit fast 30 Jahren. Seither schreibt Markus Stromiedel vor allem Krimis für das Fernsehen. Aus seiner Feder stammt zum Beispiel die Figur des Kieler Tatort-Kommissar Klaus Borowski. Seit einigen Jahren schreibt Markus Stromiedel auch als Buchautor erfolgreiche Thriller für Erwachsene. „Der Torwächter“ ist sein erstes Buch für jüngere Leser – wieder ein Schritt in eine neue aufregende Welt. Wenn Markus Stromiedel nicht in fremden Welten unterwegs ist, lebt er mit seiner Familie in Bonn.

http://www.markus-stromiedel.de/
http://www.facebook.com/MarkusStromiedel


Die Leserunde soll etwas geteilt werden denn Kindermeinungen sind gefragt!
Deswegen werden die Abschnitte jeweils doppelt eingestellt werden.
Mütter/Väter/Omas/Opas mit Kindern!
Bewerbt euch bis zum 9.3.2013 für dieses spannende Kinderbuch
Es gibt 20 Rezensionsexemplare, solltet ihr Blogger sein, würde ich mich über eine Blogadresse freuen .-)
Leser die das Buch schon haben, sind Herzlich eingeladen, ebenfalls an der Leserunde teilzunehmen!

237 Beiträge
Cover des Buches Der Torwächter
Eine gute Nachricht: Mein Verlag, der Cecilie-Dressler-Verlag in Hamburg, stellt 10 weitere Exemplare meines neuen Jugendbuches "Der Torwächter" zur Verfügung, so dass ich eine zusätzliche (!) Leserunde starten kann - nur für Jugendliche! Am 28. Januar beginnen also gleichzeitig zwei Leserunden. In der ersten Runde lese ich mein neues Buch gemeinsam mit den erwachsenen Fantasy- und Dystopie-Fans, diese Leserunde hier steht nur Jugendlichen offen. Wir diskutieren dann gleichzeitig in zwei Foren (und jeder, der möchte, kann heimlich in der anderen Leserunde nachschauen, was die anderen so bewegt ... :-) Teilnehmen an dieser zusätzlichen Leserunde kann jeder zwischen 11 und 15 Jahren, wer 16 oder 17 Jahre alt ist, kann selbst entscheiden, ob er lieber hier oder in der anderen Leserunde mitlesen und mitdiskutieren möchte. Ab 18 gehört man zu den "Großen", dann darf man nur an der anderen zuerst gestarteten Leserunde teilnehmen. ( Hier ist der Link zur "großen" Leserunde: http://www.lovelybooks.de/leserunde/Der-Torwächter-von-Markus-Stromiedel-843395551/?ov=aHR0cDovL3d3dy5sb3ZlbHlib29rcy5kZS8%3D&liste=modern ) Für alle, die das Buch noch nicht kennen, hier als kleiner Appetithappen der Text, den meine Lektorin für die Buchrückseite geschrieben hat: “Ein rätselhafter Turm, der Simon magisch anzieht, zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, die unheimlichen Bilder im Atelier unter dem Dach - seit Simon in das Haus seines Großvaters umziehen musste, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse. Wohin ist sein Großvater so plötzlich verschwunden? Und vor allem, warum? Zusammen mit Ira, einem Mädchen aus dem Dorf, will Simon herausfinden, was hinter all dem steckt, und stößt dabei auf das geheimnisvolle Erbe der Torwächter. Ein Erbe, dem er selbst nicht entgehen kann ...” Mehr Informationen zu dem Buch, darunter der Trailer zur Geschichte (unbedingt ansehen!) gibt es hier: http://www.cecilie-dressler.de/torwaechter . Hier findet ihr auch eine Leseprobe. Die Leserunde beginnt am 28. Januar (ein Wochenende, damit auch Zeit zum Schmökern ist :-) Ich werde die Leserunde persönlich begleiten und eure Fragen beantworten. Dazu werde ich das Buch in Abschnitte einteilen. Immer wenn ihr einen Abschnitt gelesen habt, könnt ihr dazu in dem jeweiligen Unterthema schreiben und mit den anderen Lesern ins Gespräch kommen. Die Einteilung hat den Vorteil, dass jeder sein eigenes Lesetempo wählen und dann seine Kommentare/Fragen/Diskussionsbeiträge posten kann. Ich bin sehr gespannt darauf, was ihr schreiben werdet! Wenn ihr eines der 10 Freiexemplare bekommen möchtet, bewerbt euch doch bitte bis zum 22. Januar. Über einen Kommentar, warum ihr das Buch gerne lesen wollt, würde ich mich sehr freuen. Da ich allen die gleiche Chance geben möchte, ein Freiexemplar zu bekommen, werde ich die Exemplare unter allen Bewerbern und Bewerberinnen verlosen. An der Leserunde können natürlich auch die teilnehmen, die kein Freiexemplar bekommen haben. Bitte bewerbt euch nur in einer der beiden Leserunden für ein Freiexemplar. Wenn eure Eltern mitlesen wollen, dürfen sie das natürlich, aber die müssen dann in der anderen "großen" Leserunde posten und disktuieren - diese Leserunde ist nur für euch! Noch ein Hinweis: Klickt bitte oben links auf dieser Seite den grünen Button "Thema folgen" an, damit ihr immer die richtigen Beiträger für die richtige Leserunde angezeigt bekommt! Ich freu mich schon auf unser Gespräch über den "Torwächter"! Dann bis bald! Markus Stromiedel http://www.markus-stromiedel.de http://www.cecilie-dressler.de/torwaechter http://www.facebook.com/MarkusStromiedel
327 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 351 Bibliotheken

auf 47 Wunschzettel

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks