John Lennon

 4 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Imagine, The John Lennon Letters und weiteren Büchern.

Lebenslauf von John Lennon

John Lennon, geboren 1940 in Liverpool, gelangte als Gründungsmitglied der Beatles und kongenialer Partner von Paul McCartney zu Weltruhm. Später war der Oscar- und mehrfache Grammy-Preisträger als Solokünstler erfolgreich, u.a. mit seiner Ehefrau Yoko Ono, mit der er 1971 das legendäre Album „Imagine“ produzierte. Lennon wurde im Dezember 1980 in New York City bei einem Attentat erschossen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von John Lennon

Cover des Buches The John Lennon Letters (ISBN: 9783492961363)

The John Lennon Letters

 (4)
Erschienen am 06.12.2012
Cover des Buches In seiner eigenen Schreibe (ISBN: 9783936738766)

In seiner eigenen Schreibe

 (3)
Erschienen am 05.10.2010
Cover des Buches Talk on the Wild Side (ISBN: 9783940004291)

Talk on the Wild Side

 (0)
Erschienen am 05.02.2010
Cover des Buches The John Lennon Letters (ISBN: 9781780220871)

The John Lennon Letters

 (4)
Erschienen am 26.09.2013
Cover des Buches Imagine (ISBN: 9783772528002)

Imagine

 (4)
Erschienen am 01.01.2018
Cover des Buches John Lennon in seiner eigenen Schreibe (ISBN: 9783499148323)

John Lennon in seiner eigenen Schreibe

 (3)
Erschienen am 01.02.1984
Cover des Buches Lennon über Lennon, Leben in Amerika (ISBN: 9783499148439)

Lennon über Lennon, Leben in Amerika

 (2)
Erschienen am 01.10.1989
Cover des Buches Gimme some Truth (ISBN: 9783404603152)

Gimme some Truth

 (2)
Erschienen am 01.03.1999

Neue Rezensionen zu John Lennon

Cover des Buches In seiner eigenen Schreibe (ISBN: 9783936738766)
Buchrueckens avatar

Rezension zu "In seiner eigenen Schreibe" von John Lennon

Desillusionierende Sammlung von Kurzgeschichten
Buchrueckenvor 8 Monaten

Ich habe mich aufs Lesen gefreut; Lennon ist ja bekannt für seinen gesellschaftskritischen, bissigen Humor.

Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Paul McCartney: zusammengefasst hält er ihn für einen Quatschkopf und seine Geschichten "möge er auch". So weit, so seltsam, denn relativ früh stößt man auf die Kurzgeschichte "Teilweise Dave". Diese endet mit rassistischen Ausdrücken gegenüber einem schwarzen Schaffner, die ich hier nicht zitieren möchte.

Folgende Überlegungen dazu kann ich mir bei vielen LeserInnen vorstellen: "die Figur "Dave" stellt keinen Sympathieträger dar; bei Lennon ist es oft schwer zu sagen, was er tatsächlich ernst meint, und er war ja wohl kein Rassist..., oder?"

Er macht Gebrauch von rassistischer Sprache, womit er damals weißen Leserinnen und Lesern nicht negativ aufgefallen sein dürfte. Das allein ist verstörend; aber genauso bedenklich ist, dass der Verlag Blumenbar diesen Text ausgewählt und gedruckt hat. Mein Eindruck ist, dass gerade die beiläufige, unbeschwerte Art einer sinnfreien Erzählung ohne Pointe verdeutlicht, dass er die rassistische Wortwahl witzig fand. Und dass es deshalb nicht auf verquere Art rassismuskritisch gemeint sein kann.

Ich habe das Buch letztendlich im Altpapier entsorgt und möchte dringend vom Lesen abraten.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Imagine (ISBN: 9783772528002)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Imagine" von John Lennon

Interpretation des Liedes für Kinder
Ramgardiavor 8 Monaten

Natürlich kennen wir alle dieses hoffnungsvolle Lied von John Lennon und sicher haben wir es voll Inbrunst und in der Hoffnung auf ein friedliches Miteinander mitgesungen.

Dieser einfache Text sagt so viel aus und in diesem Buch hat Jean Jullien eine graue Taube losfliegen lassen. Sie hat einem Zweig im Schnabel und eine Umhängetasche, auf der das Peace-Zeichen zu sehen ist, dabei. Sie startet in der Metro und wie im Lied, gibt es dort keinen Himmel. Unter dem bekannten Liedtext lesen wir eine deutsche Übersetzung „Wie wär‘ es ohne Himmel“ die man auf die Melodie singen kann. Für mich müsste der Text immer mit „Stell dir vor…“ beginnen. Die Taube fliegt dann über das Meer und landet auf einem Schiff, wo sich zwei Möwen um einen Fisch streiten. Doch dann haben die lächelnd einen Zweig im Schnabel und die Taube fliegt weiter. Sie landet auf einer Leine und nimmt dort mehrere bunten Vögel in den Arm bzw. ihre Flügel. Irgendwann landet sie sichtlich erschöpft auf einem Ast, sie scheint dort zu schlafen, immer noch den Zweig im Schnabel.

Die anderen Vögel fliegen dann auf sie zu, sie selbst öffnet die Augen und ich finde es sieht aus, als habe sie etwas getrunken. Das bunte Abschlussbild zeigt wieder alle Vögel in der Umarmung. „And the Wold will live as one.“ oder zu Deutsch „und die Welt wird eine sein.“

Die Bilder haben keine Details und reduzierte Umrisse, für mich hätten sie, genau wie die Übersetzung, mehr Poesie gebraucht. 

Aber im Vorwort teilt uns Yoko Ono und ihre Begeisterung für dieses Buch mit und zudem geht eine Spende und die Honorare der Autoren an Amnesty International. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Imagine (ISBN: 9783772528002)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Imagine" von John Lennon

Eine wunderschöne Bildergeschichte, die den Liedtext begleitet und eine tiefe Botschaft vermittelt
Kinderbuchkistevor 4 Jahren

Einer schönsten Friedenssongs den ich kenne
mit einer Botschaft
aktueller denn je
für alle Menschen ab etwa 5 Jahren


John Lennons Lied war und ist eines der bekanntesten und schönsten Lieder zum Thema Frieden das wir haben. Jean Jullien hat sich des Textes angenommen und erzählt mit seinen einfachen, sehr ausdrucksstarke Zeichnungen die Geschichte einer Taube, die alle anderen Vögel liebt. Egal woher sie kommen, wie sie aussehen. Sie geht auf Reisen lernt andere kennen. Wann immer, wo immer sie auf ihre Artgenossen trifft versucht sie die Botschaft des Friedens zu vermitteln und zeigt uns wie einfach es ist auf andere zu zu gehen, Zeit mit ihnen zu verbringen, offen für Neues und Neue zu sein.
Es gibt nicht viel über das Buch zu erzählen und eigentlich doch so viel. Die Geschichte, in der der Text sowohl auf Englisch als auch Deutsch in die Illustrationen mit eingebunden ist  ist den meisten Erwachsenen bekannt. Schön wenn wir es auch unseren Kindern weiter erzählen können. Es ist eine Bildergeschichte die selbst erzählt, eine eigene Geschichte erzählt, die die Bedeutung bzw. Intention des Liedes anhand der Tauben verbildlicht. Frieden ist so einfach wenn man mit offenem Herzen für andere lebt. Leider vergessen das viele. Damals, als das Lied entstand genauso wie heute.
John Lennons Frau Yoko Ono hat ein wunderschönes Vorwort zu diesem Buch geschrieben, das uns in die Geschichte führt.
Als ich das Buch das erste mal in die Hand nahm überlegte ich welche Zielgruppe hier angesprochen wird. Kinder? Wenn ja ab welchem Alter? Ist es mehr ein Buch für Erwachsene, die etwas mit dem Lied, der Botschaft verbinden oder eines für Kinder um ihnen zu vermitteln wie wichtig Frieden auf der Welt und im alltäglichen Leben miteinander ist?
Oder ist es für Erwachsene und Kinder gleichermaßen?
Die Antwort ist einfacher als man vielleicht glaubt.
Das Buch ist für alle Menschen groß und klein. Je mehr wir es mit Kindern lesen, je mehr es Erwachsene mit ihren Kindern lesen je größer ist die Chance das viele darüber nachdenken und die Botschaft verstehen. Unsere Seniorenrunde konnte den Kindern unserer Gruppe viel über die Zeit, in der das Lied entstand erzählen, so hatten sie noch ein besseres Verständnis dafür wie wichtig Frieden und ein nettes friedliches Miteinander für unser aller Leben ist. Selbstverständlich gehört zu einer Buchbetrachtung auch die passende Musik. John Lennons Lied mit den Beatles wird uns auch weiterhin begleiten. Das Buch sicherlich auch.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks