Luisa_Hartmann

Luisa_Hartmanns Bibliothek

15 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Luisa_Hartmanns Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

freundschaft betrug enttäuschung, schule, unterhaltung übersinnliches, übernatürlche fähigkeiten, liebe

Die Übersinnlichen

Susanne Rauchhaus
E-Buch Text: 225 Seiten
Erschienen bei 26|books, 01.07.2016
ISBN 9783945932285
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zu Beginn war ich etwas skeptisch. Fantasy in deutschen Landen - kann das funktionieren? Aber ich kenne andere Bücher des kleinen, aber sehr feinen Verlags 26books und vertraue deshalb auf dem Geschmack der Verlegerin.

Und ich wurde belohnt! Natürlich geht Fantasy, die in Deutschland spielt, was für eine Frage! Wie konnte ich je zweifeln? Von dem kasernenartigen Internat und dem düsteren Wald darum herum mal abgesehen spielt das Setting keine Rolle. Und dass die Charaktere deutsche Namen tragen, ist ja nun auch vollkommen egal.

Ich hatte auch zunächst etwas Harry Potter-Ähnliches erwartet, wurde aber auch hier wieder sehr positiv überrascht. Okay, ich habe nie X-Men oder ähnliche Filme gesehen, deshalb sind die übersinnlichen Kräfte der Schüler für mich womöglich etwas Neues. Aber selbst wenn: Ich fand alle Charaktere sehr authentisch und nachvollziehbar.

Der Plot ist zu Beginn nicht neu: Heldin kommt an einen neuen Ort und muss sich integrieren. Aber was die Autorin daraus macht, ist etwas Besonderes! Zwar zicken sich die Mädchen an, wie man es erwartet – aber oftmals reagieren sie dann doch anders. Man weiß eigentlich nie, ob eine Figur nun gut oder böse ist. Alle wesentlichen Figuren strahlen diese Ambivalenz aus, die ein Buch spannend machen.  Allen voran Herr Büchner, der Internatsleiter. Was für eine wunderbare Figur!

Wer Freude an einem gut geschriebenen Buch hat, sollte dieses lesen! Denn das Einzige, was man ihm zum Vorwurf machen könnte, ist, dass es viel zu schnell zu Ende war!  

  (0)
Tags: fantasy, unterhaltung übersinnliches   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasieroman

Stories from the Shadowlands (Guards of the Shadowlands)

Sarah Fine
E-Buch Text: 252 Seiten
Erschienen bei null, 06.10.2014
ISBN B00NLY0OBM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit diesem Band liefert Sarah Fine die perfekte Ergänzung zu den drei Shadowlands-Büchern. Man erfährt viele Hintergrundinformationen und sieht manches anders oder vielmehr deutlicher als vorher. Manche Information, z.B. die über die Mazikin, hätte ich mir vorab gewünscht. Aber auch im Nachhinein ist es gut.

Malachi's Tagebuch ist für meinen Geschmack etwas zu lang geraten, immerhin muss er 70 Jahre abdecken. Dennoch ist es spannend zu sehen, dass er anfangs mit denselben Problemen kämpfen musste wie Lela. Auch über Ana und Takeshi wird viel verraten, was dem Verständnis für diese beiden Charaktere hilft.

Eine Kurzgeschichte wird aus Jims Perspektive erzählt und beleuchtet eine Welt, die in den Büchern nur erwähnt wird. Hier erfährt der Leser hautnah, wie viele Informationen ein Autor im Hintergrund hat, die normalerweise nie zum Leser gelangen, die aber notwendig sind, um die Charaktere glaubwürdig zu gestalten.

Und natürlich gibt es zwei Kurzgeschichten, in denen erzählt wird, wie es mit Lela und Malachi weitergeht. Man sollte auf die Warnung der Autorin hören und sie wirklich erst lesen, wenn man mit Band 3 fertig ist. Ich hatte am Ende von Band 3 ein eher komisches Gefühl, was das Verhältnis der beiden angeht. Jetzt aber bin ich rundum zufrieden!

Einzig mehr Infos zu Henry habe ich vermisst. Über ihn hätte ich gerne mehr erfahren. Alles in allem ist das Buch - wie oben schon erwähnt - eine perfekte Ergänzung!

  (1)
Tags: fantasieroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasieroman

Chaos (Guards of the Shadowlands Book 3)

Sarah Fine
E-Buch Text: 399 Seiten
Erschienen bei Skyscape, 07.10.2014
ISBN 9781477897812
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inzwischen habe ich auch Band 3 gelesen, ach was: verschlungen! Ich wollte doch unbedingt wissen, ob Lela es schafft, Malachi aus den Klauen der Mazikin zu befreien.

Ich habe mich sehr über das Auftauchen von Ana gefreut und auch, dass Takeshi mit von der Partie ist – wenn auch beide für meinen Geschmack zu häufig zwielichtig handeln. Da hätte ich mir mehr eindeutige Unterstützung für Lela gewünscht. Dass Lela sich mit ihrer leiblichen Mutter versöhnt, ist ein schöner Nebeneffekt.

Das Setting lehnt an Band 1 an, wartet mit neuen – passenden – Ideen auf, wird mir aber zu ausführlich geschildert. Eine Vorrezensentin hat geschrieben, dass 3/4 des Buches eine Aneinanderreihung von Action-Szenen sind. Das kann ich so nicht bestätigen, auch wenn relativ viele Kämpfe vorkommen. Aber das war ja in den beiden vorherigen Bänden genauso, also nichts Außergewöhnliches.

Mehr genervt hat mich eigentlich, dass es immer wieder Wendungen gab, die leider nicht immer überrascht haben. Keine Ahnung warum, aber mir war von Anfang an klar, wer die Guten und wer die Bösen sind – also von den absolut bösen Mazikin mal abgesehen.  ;-)

Lela kehrt nach der erfolgreichen Zerstörung von „Mazikin City“ auf die Erde zurück mit dem Auftrag, dort die restlichen Mazikin zu vernichten. Da stimme ich vorher erwähnter Rezensentin vollauf zu: Dieser Teil war um einiges spannender. Vielleicht auch, weil Juri immer noch in Malachis Körper steckt und Lela so zu manipulieren versucht. Mehr will ich dazu aber nicht verraten!

Alles in allem werden in Band 3 alle, wirklich alle offenen Fragen beantwortet; das ist eine großartige Leistung, denn das schaffen nicht alle AutorInnen. Lela ist ein unglaublich starker Charakter, der zwar oftmals mit dem Kopf durch die Wand will, dennoch aber durchaus Vorbildfunktion haben kann.  Vor allem deshalb gebe ich fünf Sterne, trotz einiger Schwächen.

Band 3 ist natürlich ein MUSS für alle, die die ersten beiden Bände gelesen haben, auch ich ihn schwächer finde. Es gibt übrigens noch einen Zusatzband „Stories of the Shadowlands“ (vorerst nur auf Englisch), wo die Autorin viele Hintergrundinformationen zur Verfügung stellt.

  (1)
Tags: fantasieroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasieroman

Fractured

Sarah Fine
Fester Einband: 437 Seiten
Erschienen bei Skyscape, 29.10.2013
ISBN 9781477817292
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich war zunächst etwas irritiert, dass Lela am Ende von Band 1 wieder in ihrer Heimstadt auftaucht. Und das ist auch der einzige Punkt, über den ich etwas gestolpert bin: Warum hat offensichtlich niemand Lela vermisst? Oder habe ich da etwas überlesen?

Egal, es geht ja nun um Band 2 und der ist in meinen Augen fast genauso gut wie Band 1. Fast deshalb, weil doch sehr viel High School-Romanzen vorkommen. Da war mir Malachis Welt beinahe lieber, denn hier gab es ständig Neues zu entdecken, während man Lelas Welt ja aus unzähligen Filmen zu kennen scheint.

Dennoch – das Buch hat mich mindestens genauso gefesselt wie Band 1. Das lag zum einen an dem – in meinen Augen genialen – Schachzug der Autorin, den in seiner Welt unbesiegbaren Malachi in eine ihm völlig fremde Welt zu setzen. Da er siebzig Jahre in den Shadowlands verbracht hat, kennt er weder Autos noch Handy noch Facebook.

Zum anderen kommen mit Jim und Henry zwei neue Figuren hinzu; ich hätte mir gewünscht, etwas mehr von ihnen zu erfahren. Aber ich bin überzeugt, ich treffe sie spätestens in Band 3 noch einmal.

Neben dem Kampf gegen die Mazikin steht die Trennung von Lela und Malachi im Vordergrund. Da alle Bücher ja aus Lelas Perspektive geschrieben sind, erfährt man relativ wenig darüber, was in Malachis Kopf vorgeht (dafür gibt’s sein Tagebuch auf Sara Fines Website), dennoch ist immer irgendwie klar, dass Lela seine Reaktionen falsch interpretiert.

Lela schafft es schließlich, ihre MitschülerInnen, die sie bisher ignoriert hat, als Freunde zu sehen, die es zu beschützen gilt. Bei all diesen Szenen kommt die Psychologin in Sarah Fine durch, aber auch hier schafft sie es meiner Meinung nach, das alles natürlich rüberzubringen. Ich fühlte mich unweigerlich an meine eigene Teenagerzeit erinnert, wo sich beinahe jeder Gedanke darum dreht, wie man bei anderen ankommt, wer Freund ist und wer Feind, und konnte vieles, was in Lela vorging, gut nachvollziehen.

Ich verrate sicher nicht zu viel, wenn ich sage, es ist eigentlich logisch, dass es kein Happy end gibt. Schließlich gibt’s ja noch einen Band 3.

Dass ich Band 2 empfehle, ist klar, denn ich bin ein wenig süchtig geworden nach dieser Serie (und bedaure es sehr, dass es nur 3 Bände gibt). Und auch wenn die Autorin die wichtigsten Infos wiederholt, sollte man unbedingt mit Band 1 beginnen!

  (1)
Tags: fantasieroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy

Sanctum

Sarah Fine
E-Buch Text: 450 Seiten
Erschienen bei Amazon Children's Publishing, 16.10.2012
ISBN B007KOR0Z2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Es war eher Zufall, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich hatte ein anderes fertig und wusste nicht, womit weitermachen. Mein Mann meinte dann: Lies das.

Ich lese gerne Fantasy, sonst hätte ich es mir ja nicht gekauft. Dennoch war ich anfangs skeptisch. Doch dann hat mich Lela so sehr in Bann gezogen, dass ich mich abends - ach was! nachts! - zwingen musste, mit dem Lesen aufzuhören.

Natürlich wollte ich unbedingt wissen, ob das mit Lela und Malacvhi was wird. Da schlägt meine romantische Ader erbarmungslos durch. ;-) Aber in dem Buch steckt ja so viel mehr als ein reiner Abenteuer-Fantasy-Roman.

Was ich daran so schätze, ist die Tatsache, dass man sich mit Themen wie Tod, Selbstmord, Depression, Leben nach dem Tod und auch in gewisser Weise mit der Nazizeit befasst, ohne es richtig wahrzunehmen. Sarah Fine schafft es, diese Themen spielerisch unterzubringen, ohne philosophische Auswüchse oder pädagogische Belehrungen, das Ganze womöglich mit dem erhobenen Zeigefinger.

Man kann das Buch sicher einfach als reine Fantasy lesen, aber es steckt sehr viel mehr darin. Ich bin ja selbst Autorin und weiß daher zu schätzen, wenn sich eine Kollegin die Mühe macht, ihre Figuren sorgfältigst auszuarbeiten.

Lela als scheinbar gebrochene Heldin, aber dem unbedingten Willen, ihrer Freundin Nadja zu helfen, überzeugt von Anfang bis Ende. Als sie auf Malachi trifft, hat man zunächst den Eindruck, er sei der eigentlich Held, sie „nur“ sein Sidekick. Doch allmählich wird klar, dass auch Malachi eine Vergangenheit hat, die er immer noch verarbeiten muss. Und das ist auch gut so, denn sonst wäre diese Figur unerträglich! ;-)

Alles in allem ist es das Buch, das mich in den letzten Monaten am meisten gefesselt hat. Ich kann es nur rundum empfehlen!

  (0)
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

sattelgurt, familie, reiten, schularzt, computer kids

Westend-Girls - Lucias erstes Reitturnier

Luisa Hartmann
E-Buch Text: 113 Seiten
Erschienen bei 26|books, 29.01.2016
ISBN 9783945932278
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Karatehamster taucht ab Bd. 6

Tina Zang , Claudia Fries
Fester Einband: 151 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 04.03.2010
ISBN 9783760744933
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Karatehamster fackelt nicht lange

Tina Zang , Claudia Fries
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.08.2009
ISBN 9783760744186
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Karatehmaster ist nicht zu bremsen

Tina Zang , Claudia Fries
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.03.2009
ISBN 9783760734408
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Karatehamster hebt ab!

Tina Zang , Claudia Fries
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.08.2008
ISBN 9783760732763
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Karatehamster startet durch

Tina Zang
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 17.03.2008
ISBN 9783760728445
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

hamster, hänselei, karatehamster, freundschaft, zum vorlesen (ab 5)

Der Karatehamster legt los!

Tina Zang , Claudia Fries
Fester Einband: 151 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 01.07.2007
ISBN 9783760716213
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.010)

4.675 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.648)

3.181 Bibliotheken, 46 Leser, 4 Gruppen, 36 Rezensionen

philosophie, jugendbuch, jostein gaarder, geschichte, briefe

Sofies Welt

Jostein Gaarder , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 622 Seiten
Erschienen bei dtv, 22.10.2009
ISBN 9783423624213
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.123)

16.150 Bibliotheken, 58 Leser, 28 Gruppen, 325 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
15 Ergebnisse