Bücher mit dem Tag "rockstar romance"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rockstar romance" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)
    Jamie Shaw

    Rock my Heart

     (883)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und ihr Witz ist ansteckend und bringt einen mehrfach zum lachen. 

    Anstatt einer 0-8-15 Cinderella-Story bekommt man bei diesem Buch zwar eine süße Streberin aber auch gleichzeitig einen hitzköpfigen und doch etwas blinden 'Soon-to-be'-Rockstar. Auch wenn sie die ganze Zeit bei ihm ist, merkt er einfach nicht, dass seine 'Peach' die ganze Zeit an seiner Seite ist. Stattdessen führt die ganze Geschichte zu einem lustigen Missverständnis.

    Fazit: Ein gutes Buch für entspannte und witzige Stunden.

  2. Cover des Buches Rock my Body (ISBN: 9783734103551)
    Jamie Shaw

    Rock my Body

     (522)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Also ich schwanke echt sehr zwischen 3 und 4 Sternen, aber wenn ich es zum 1. Teil vergleiche hat mir dieser einfach ein Stück weniger gefallen. Also erst einmal zum Inhalt, im 2. Teil dieser Reihe geht es um die Beste Freundin von Rowan, nämlich Dee. Das fand ich echt cool, weil ich Dee als eine sehr eigenbestimmte, coole, freche, Girlboss mässiger Character im Kopf hatte. Was auch stimmt. In dem geht es vorallem um die Liebesgeschichtchen oder 'Affäre' von ihr und Joel, der auch in der Band mit Adam ist. Aber irgendetwas ist anders mit Joel, sie will mehr als nur seine Beachtung und nur Sex. Sie merkt wie sich langsam Gefühle darin verwickeln. Das will sie mit aller Kraft vermeiden, denn ihre grösste Angst ist es so zu Enden wie ihre Mutter. So zieht sich die Beziehung der beiden in ein kompliziertes Gewurschtel von versteckten Gefühlen, Missverständnissen, Geheimnissen, Lügen und Drama. Im grossen und Ganzen hat mir die Storyline gefallen, weil ich die Dee als Protagonistin viel mehr gemocht habe, als Rowan. Dazu war das Buch oft sehr spicy, was ich seeeehr gern hatte. Allgemein hatte zwar dieses Buch irgendwie mehr Bedeutung und war auf ihre Weise auch tiefer. Aber trotzdem war das Lesegefühl weniger präsent als beim letzteren Buch. Ich habe es weniger enjoyed zu lesen. Es hat mich so in der Mitte einfach nicht mehr so gereizt zu lesen. Dafür fand ich das Ende viel besser als beim 1. Also es gab überall seine Vor und Nachteile. Ich werde den 3. Teil sicher auch noch lesen und bin gespannt wie mir dieser gefällt.

  3. Cover des Buches Rock my Soul (ISBN: 9783734103568)
    Jamie Shaw

    Rock my Soul

     (499)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Wir sind schon wieder fast fertig mit einer Reihe, der 3. Teil von 4 und wie gesagt mein liebster bis jetzt. In diesem Buch geht es hauptsächlich um Shawn den Gitarristen der Band, bester Freund von Adam und Kitty. Kitty ist die neue Gitarristin der Band, weil sie Cody ja schon vor längerer Zeit herausgeschmissen haben. Kitty ist ein richtiger Rockstar, mit schwarzen langen Haaren blauen oder violetten Strähnchen, schwarzer rockiger Kleidung, fetten Stiefeln und einer richtigen Attidute. Auf der Highschool war sie mit den 4 Typen aus der Band und war seitdem ein grosser Fan, vorallem von Shawn. Als sie dann ihre letzte Chance erpackt und ihn auf einer Party anspricht, passiert endlich was sie sich schon immer wünscht. Leider ruft er sie nach dieser Nacht nie wieder an und für sie bricht ihr kleines 15 jähriges Herz auseinander. Ihr hat es wohl viel mehr bedeutet als dem derzeiten 18 jährigen Arschloch. Irgendwie kommt sie einigermassen darüber hinweg, doch trotzdem meldet sie sich für das Casting an und kriegt dann natürlich gleich den Job als neues Mitglied der Band. Leider kann sich Shawn nicht an sie erinnern, aber trotzdem hängt da eine ganz komische Stimmung zwischen ihnen in der Luft. Als die Band dann auf Tour geht, passiert viel zwischen den zweien, was müsst ihr selbst herausfinden...                                                                                                               Nun mir hat das Buch echt mega viel Spass gemacht zu lesen, ich konnte es wirklich teilweise nicht aus der Hand legen und mein Lieblingstyp aus der Band ist nach diesem Buch garantiert Shawn, er erinnert mich sehr an meinen eigenen Freund. Auch fand ich Kitty eine coole Protagonistin, mit einer grossen Ausnahme. Wieder war sie eine absolute Frauenhasserin, ich verstehs einfach nicht. Die ganze Zeit werden Frauen runtergemacht, die knäpper bekleidet sind und sofort als billig, dumm und weiteres abgestempelt. Es ist so nervig und einfach komplett unnötig, Kitty wäre ohne dieses nervige Getue noch 1000 mal sympathischer. Deshalb habe ich auch keine 5 Sterne gegeben. Doch ansonsten wars toll, vorallem die Family story mit ihren 4 Brüdern und der allgemeinen Familienentwicklung. Es ist so herzerwärmend, vorallem am Schluss mit der Geschichte von ihrem Zwillingsbruder und Leti, da sind mir die Tränen gekommen. Ich bin wirklich sehr exited auf den letzten Teil!!!




  4. Cover des Buches Kein Rockstar für eine Nacht (ISBN: 9783802595035)
    Kylie Scott

    Kein Rockstar für eine Nacht

     (639)
    Aktuelle Rezension von: Leadezember

    Inhaltsangabe:

    In dem Buch geht es um Evelyn Thomas, die nach ihrem 21 Geburtstag in einem Hotelzimmer neben einem fremden Mann aufwacht. Der junge, fremde Mann stellt sich als David vor, er arbeitet als Gitarrist in der erfolgreichen Band „Stage Driver“ und ist seit ein paar Stunden Everlyns Ehemann. Nur blöd das sie nichts mehr von der vergangenen  Nacht weiß, Evelyn versucht sich  mit der Hilfe von David sich an die vergangenen Nacht zu erinnern. 

    Doch erstmal muss sie herausfinden was sie wirklich will. 

    Persönliche Meinung: 

    Ich habe mich wirklich gefreut, das Buch kein Rockstar für eine Nacht zu lesen, das es mir von einer Freundin bereits empfohlen wurde. Leider konnte mich das Buch nicht wirklich von Sie überzeuge.
    Den Anfang der Geschichte fand ich gut geschrieben, die Idee das die Hauptprotagonistin sich nicht mehr erinnern kann fand ich auch gut. Ich finde es hat ein wenig an der Umsetzung gelegen, manche Handlungsschritte der Protagonisten konnte ich nicht ganz nachvollziehen wie z.B das Partner Tattoo. Die Geschichte entwickelt sich wie ein Typischer Liebesroman, die Protagonisten kommen zusammen, es gibt einen Streit und am Ende sich beide wieder zusammen und glücklich vereint. An sich finde ich das nicht schlecht hier in dem Buch hat mir die Spannung ein wenig gefehlt, über die Nebencharaktere, die Bandmitglieder erfährt der Leser nicht wirklich viel.

    Fazit: Eine Geschichte, die gut anfängt von der ich allerdings mehr erwartet hätte. 

    Ich gebe dem Buch drei Stern.




     


  5. Cover des Buches Idol – Gib mir die Welt (ISBN: 9783736306967)
    Kristen Callihan

    Idol – Gib mir die Welt

     (375)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Libby lebt nach dem Tod ihrer Eltern zurückgezogen auf einer Farm, eines Tages fährt ein betrunkener Motorradfahrer in ihren Zaun und bleibt auf ihrem Rasen liegen. Was sie nicht weiss, der "Penner" ist der Gitarrist einer erfolgreichen Band, er möchte dies jedoch für sich behalten...

    Ich habe mit einer 08.15 Rockstargeschichte gerechnet, die Geschichte ging jedoch in eine andere Richtung. Es kommen Anteile wie er nimmt sie in seine glamouröse Welt mit und trotzdem trägt sie zum rum bei, was noch interessant gestaltet wurde. Süsse Geschichte guter Schreibstil und einige prickelnde Momente... werde sicher die Reihe weiterverfolgen....

    Für alle die Rockstarbücher mögen, wobei hier def. die Liebe zur Musik und dessen Erfolg im Mittelpunkt steht...

  6. Cover des Buches Rock my Dreams (ISBN: 9783734105555)
    Jamie Shaw

    Rock my Dreams

     (404)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Das wird keine lange Rezension, weil ich bin ein bisschen im Stress. Aber ich muss sie jetzt unbedingt schreiben, weil ich hab das Buch eigentlich schon längst fertig. Aber ich war wirklich überrascht. Hailey ist von den Mädels mein Liebling. Sie ist zum Glück nicht so fucking slut shaming und toxisch einversüchtig wie alle anderen. Und sie war sehr interessant und eine tolle Person und Mike natürlich auch. Ich fand sie hatten wirklich die beste Geschichte. Das Lesen hat echt spass gemacht.

  7. Cover des Buches Wer will schon einen Rockstar? (ISBN: 9783802595042)
    Kylie Scott

    Wer will schon einen Rockstar?

     (411)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Das Buch habe ich zusammen mit meiner Buddyread Partnerin gelesen. Ich fand ja den ersten Teil schon echt toll, weil es irgendwie mal eine andere Art von Rockstar Geschichte war. Da mir Mal schon aus dem ersten sehr sympathisch war, war ich sehr auf sein eigenen Teil gespannt. 

    Was soll ich sagen? Anne und er waren einfach eine geniale Kombi. Er hat eine wirklich schräge Art. Man weiß nie, macht er einen Spaß oder meint er das total ernst? Kennt ihr solche Leute? Ich selbst verstehe ja keine Ironie oder keinen Sarkasmus. Beziehungsweise sehr selten ;) ich hätte wohl nicht viel zu lachen bei Mal. Ich würde direkt alles ernst nehmen :p 

    Anne ist eine echt tolle Frau. Sie erdet Mal auf jeden Fall. Die Unterhaltung mit der Schwester und den Offenbarungen war so herrlich. Das Buch vereint auf jeden Fall Humor und Liebe ;) 

    Ich mag das Buch und kann es definitiv empfehlen. Das 

  8. Cover des Buches Rockstars bleiben nicht für immer (ISBN: 9783736300026)
    Kylie Scott

    Rockstars bleiben nicht für immer

     (371)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Eine tolle Rockstar Liebesgeschichte. Jimmy ist kein einfacher Charakter. Er hat seine tiefen Wunden. Wunden, die sicherlich brauchen, bis sie ausreichend verheilen. 

    Menschen, die viel durchmachten mussten und das auch in der Kindheit, dort sitzen die Narben tief. Man glaubt nicht an die Liebe und an vertrauen. 

    Aber Lena stellt sein Leben fast schon ein wenig auf den Kopf. Ich habe das Gefühl sie überfordert ihn ein klein wenig. ;) eine Frau die sagt, was sie denkt. Sie denkt nicht darüber nach, wie es ankommen würde. Und sie hat ihn ein ganz klein wenig im Griff :D jedenfalls mag ich sie wirklich total. Ihr Move mit einer kleinen Portion Zerstörung war einfach nur genial ;) hätte mir doch glatt selbst passieren können. Die Dynamik zwischen den beiden mag ich ebenfalls. Diese Anziehung ist spürbar und auch man wieder nicht. Ihre Gedanken zu ihm sind manchmal einfach nur herrlich. 

    Ich bin bereits auf den nächsten Teil gespannt.

  9. Cover des Buches Midnight Blue (ISBN: 9783736309920)
    L. J. Shen

    Midnight Blue

     (192)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Rockstar-Stories handeln meist von einem seelisch kaputten Typen, der sich irgendwann in ein nettes und liebes Mädchen verliebt. So war es auch hier. 


    L. J. Shen hat in gewohnter Art und Weise einen Protagonisten geschaffen, der polarisiert. Mit vielen Ecken und Kanten und fragwürdigem Handeln. Ihre Schreibweise ist wie immer laut und direkt, ohne Beschönigungen. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive aus Sicht beider Protagonisten geschrieben. 


    Alex Winslow ist ein Rockstar und ziemliches Arschloch. Er ist den Drogen verfallen und findet den richtigen Weg nicht… bis ihm die Liebe begegnet und er merkt, was ihm all die Jahre entgangen ist. Indigo Bellamy (was ist denn das eigentlich für ein genialer Name???) ist das nette Mädchen von nebenan. Sie ist als Babysitterin auf Alex‘ Tour an seiner Seite und verliebt sich, wie erwartet, in ihn. Auch sie hat im Leben schon einiges erlebt und versucht, für ihre Familie stark und selbstlos zu sein. 

    Zwischen den beiden entwickelt sich sehr langsam und  ungewollt eine Beziehung, die beiden völlig den Boden unter den Füßen wegzieht. 


    Die Idee der Story ist nicht neu, doch trotzdem gefiel sie mir gut. Ich mag eben Rockstar-Stories. Allerdings muss ich sagen, fand ich das Buch ein wenig zu langatmig. Es ist lange Zeit nicht viel Spannendes passiert, sodass das Ganze vielleicht nicht so sehr hätte ausgeschmückt werden müssen. Für mich wurde es erst gegen Ende des Buches wirklich spannend und gut. Der Plot Twist war wirklich unerwartet. 


    Insgesamt hat mir aber das gewisse Etwas an der Story gefehlt. Es war nett zu lesen, ist aber kein Buch was länger in meinem Gedächtnis bleiben wird.

  10. Cover des Buches Rockstars küsst man nicht (ISBN: 9783736301504)
    Kylie Scott

    Rockstars küsst man nicht

     (289)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Ach was für eine tolle Rockstargeschichte. Die Geschichte um Liz und Ben hat sich ja in den vorigen Bänden schon ein ganz klein wenig angedeutet. 

    Ben war aber bisher gar nicht so auffällig wie Mal zum Beispiel. Der ist ja einer schillernde Persönlichkeit, die man so schnell sicherlich nicht vergisst. Ben hingehen: Ja er scheint ein wenig im Hintergrund zu sein. Trotzdem fand ich das Zusammenspiel zwischen ihm und Liz wirklich sehr interessant. Gerade auch das kennenlernen der beiden war spannend, weil es vielleicht auch ein wenig verboten ist/war. ;) also wenn man das überhaupt so sagen darf. 

    Gerade das verbotene macht es doch aber immer so interessant. 

    Diese kleinen Dramen immer wieder mal, waren mir ein ganz klein wenig zu viel des Guten. Aber das ist natürlich Geschmacksache. 

    Trotzdem war es eine tolle Rockstargeschichte mit einem genialen Ende ;) passend zur Geschichte

  11. Cover des Buches Tom & Malou 1: Herzklopfen on Tour (ISBN: 9783958693418)
    Sina Müller

    Tom & Malou 1: Herzklopfen on Tour

     (45)
    Aktuelle Rezension von: PiratenLilly

    Klappentext:

    »Es liegt an uns selbst, aus einem gewöhnlichen Augenblick einen perfekten Moment zu erschaffen.«
    Tom ist überglücklich – die langersehnte US-Tour seiner Rockband Amblish steht an und die will er in vollen Zügen genießen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht die neue Management-Assistentin, die nicht nur seine Pläne durchkreuzt, sondern auch jede Menge Chaos in Toms Leben bringt.
     Für Malou sollte das Praktikum die Chance ihres Lebens sein. Aber neben der nervenaufreibenden Arbeit mit dem skandalträchtigen Bassisten Tom, legen ihr eindeutige Klauseln Steine in den Weg, über die nicht nur sie stolpern könnte.

    Meinung:

    Sina Müller zaubert uns mit Malou eine sympathische Protagonistin, die es faustdick hinter den Ohren hat, denn ihre mutigen Sprüche gegenüber der Männer-Welt zeigen eine toughe Frau, die genau weiß, was sie will. Daneben lernt man als Leser*in auch die Jungs der aufsteigenden Band „Amblish“ kennen. Gerade die Amblish-Sphäre lässt uns in eine Welt voll Ruhm, glücklichen und dunklen/tristen Momenten entführen, die uns aufzeigen soll, wie das Leben eines Musikers oder besser gesagt Newcomers aussieht. Wenn ich an das Rockstarleben denke, assoziiere ich damit Sex, Drugs and Rock `n´ roll. Doch „Amblish“ ist so viel mehr als nur drei einfache Worte, denn gerade die oberflächliche Persönlichkeit wird durch eine innere Tiefe und dem Detail zur Feinfühligkeit ersetzt. Mit Malou begleiten wir die Band aus einem eher unscheinhaften Blickwinkel, doch so unsichtbar lässt sich diese nicht abstempeln und bringt sich immer mehr ins Bandleben ein. Auch ermöglicht der stetige Sichtwechsel zwischen Malou und Tom für einen genaueren Einblick in die Denkweise und Gefühlswelt der beiden Protagonisten. Mit Malou und Tom hat die Autorin zwei starke Charaktere erschaffen, die trotz ihrer Verbundenheit wie auch „versuchten“ desinteressierten Augenblicke mit so viel Liebe zum Detail beschrieben wurden <3 So manövriert uns die ausführliche Schreibweise von einem Nervenkitzel zum nächsten, – ich sage nur Tourauftakt! Oder wie Sina es so schön schreibt: „Man muss eben für die Dinge kämpfen, die einem wichtig sind“!

  12. Cover des Buches Ein Bad Boy mit Herz (Rockstar Crush-Reihe 1) (ISBN: B088KMZ1FD)
    Sara Belin

    Ein Bad Boy mit Herz (Rockstar Crush-Reihe 1)

     (65)
    Aktuelle Rezension von: isa21

    Neben ihrem Studium jobbt Noemi und lernt bei einem Hundesitter-Angebot den Rockstar Myles kennen. Und nicht nur Hündin Luna und Noemi verstehen sich auf Anhieb, sondern auch zwischen Noemi und Myles knistert es von Beginn an. Bleibt es bei einer Affäre oder kann sich mehr daraus entwickeln?

    Die Protagonisten werden lebendig mit ihren Ecken und Kanten, detailliert und sympathisch skizziert. Eigentlich ist der Titel „Bad Boy“ falsch gewählt, denn Myles ist eher das Gegenteil und kommt mir eher wie ein Softie vor. Die erotischen Szenen sind ausführlich beschrieben, passen sich aber trotz ihrer Häufung in die Handlung ein; ebenso wie die kleinen Nebengeschichten. Allerdings ist mir das Ende zu abrupt gekommen, ein Epilog hätte das Ganze abgerundet. Die wechselnde Erzählperspektive gibt Einblick in die jeweilige Gefühlswelt. Der flüssige und bildhafte Schreibstil sorgt für ein angenehmes Lesevergnügen. Allerdings störte mich die vulgäre Wortwahl manchmal, gerade die Häufigkeit des Wortes „geil“.

    Das Buch ist ein unterhaltsamer, erotischer Roman für zwischendurch.

  13. Cover des Buches Basterds: Rockstar sucht Nanny (ISBN: 9783947288328)
    Nicky B. Barnes

    Basterds: Rockstar sucht Nanny

     (25)
    Aktuelle Rezension von: SanNit
    • Achtung hier könnten Spoiler vorhanden sein! 

    Diese Geschichte war nicht so meins. Der Klappentext hat mich angesprochen und wenn ein Kind mitspielt, dann kann ich eh kaum an einem Buch vorbei.
    Klein Emma und Evelyn haben mir sehr gut gefallen. Evelyn lässt sich auf diesen Job aus der Not heraus ein und die beiden sind, von Beginn an, ein eingespieltes Team. Warum hat mir Emma gefallen? Weil sie ganz viel Baby sein durfte und immer Thema war. Das hat die Autorin richtig klasse gemacht.
    Blaine! Was für ein Charmebolzen, NICHT! Puh also Blaine hat es mir nicht leicht gemacht. Manchmal hätte ich lieber nicht gewusst, was er denkt. Da hätte ich mir keine wechselnden Perspektiven gewünscht.
    Und das er erst bei 70 % minimal anfängt in irgendeiner Weise umgänglicher zu werden, dauert mir das persönlich zu lange. Das seine Tochter zu diesem Zeitpunkt immer noch ein rotes Tuch für ihn ist, macht das ganze nicht besser.
    Bis hier der Knoten geplatzt ist, dauert es bis kurz vor Schluss.
    Ich kann definitiv sagen, das ist keine gewöhnliche Liebesgeschichte und genauso ist es auch von der Autorin gewollt, nur trifft es leider nicht so mein Geschmack. (Ich hab das Nachwort gelesen ). Sie wollte zwar nicht mit den typischen Klischees spielen, aber meiner Meinung nach, hat sie die des Rockstars auf der Überholspur kurz vorm Abheben, doch sehr gut bedient.
    Für Emma, Evelyn und Freundin Hanna bin ich am Ball geblieben und bin bei einem Happy End gelandet.

  14. Cover des Buches Rockstar Love - Ein Song für Sloane (ISBN: B07XZB89L1)
    Poppy J. Anderson

    Rockstar Love - Ein Song für Sloane

     (15)
    Aktuelle Rezension von: corinna_heinrich

    Verdammt Dean das Schicksal meint es wirklich nicht gut mit dir.  Erst das Ende der Band dann Deine Speziellen Probleme nach dem Tod deines einzigen Familien Mitgliedes, gibt es nix was dich wirklich im Leben hält. Trotzdem schafft du es deine Dämonen zu bändigen und findest nicht nur in Sloan einen neuen Halt sondern fängst auch wieder an das Leben zu genießen und die schönen Seiten zu entdecken. Mit Ihren Dad hat Sie es Zwar nicht leicht aber besser einen Vater der seinen Tochter allein und mit viel Liebe (was manchmal auch Zuviel sein kann) großzieht und immer Hinter einen Steht als gar keinen zu haben. Ich wünsche Euch beiden auf jeden fall Alles Glück dieser Erde und dass Ihr nie wieder so dunkle Zeiten durch leben müsst. Zu Zac kann ich nur sagen wo ist das verdammte Nudelholz um es dir über den Schädel zu schlagen. Alter es sind 13 Jahre vergangen 13 und spielst immer noch die Zickige Diva, da hilft dir selbst dein Geständnis am ende nicht mehr du bis dahin eigentlich mein Liebling von euch Fünf aber jetzt. Pech gehabt Dean geht hier nun als Sieger vom Platz.


  15. Cover des Buches Verrockt nach dir (ISBN: 9783748184744)
    Aaliyah Abendroth

    Verrockt nach dir

     (33)
    Aktuelle Rezension von: chiant898

    endlich wieder ne Rock Romance…ich liebe es über Musik zu lesen…und hier ist der Autorin eine schöne Story gelungen…

    alle Charaktere haben mir wirklich gut gefallen…
    die beiden Protas besonders…
    Jessie mochte ich weil sie halt auf einer Art still zurück haltend ist…
    auf der anderen dann aber doch schon sehr genau weiß und sagt was sie will…anfangs dachte ich, sie könnte mehr Selbstbewusstsein mitbringen….aber über die Story hinweg ist sie da ja doch gewachsen…
    und auch Jason gefiel mir…er spielt seine Rolle als Rockstar und man bemerkt während des Lesens das er eigentlich doch ganz anders ist…halt doch kein „Bad Boy“ …er wirkt eckig und kantig…aber doch auch verspielt und weich…auch Vladi als Nebenfigur fand ich irgendwie klasse…warum kann ich gerade nicht so genau sagen – ihr müsst ihn einfach kennen lernen…mir hat seine Art gefallen…sein Auftreten…unaufgeregt…Fels in der Brandung…
    von Toby war ich hin und her gerissen…mit ihm wurde ich nicht so richtig warm…warum? hmm…vielleicht weil ich nicht schlau aus ihm wurde…vielleicht mochte ich in ihm aber auch nur den Ar… sehen, der Jessie betrogen hat…
    und dann gab es da noch Alina…sie trat wie eine kleine Hexe auf…hoppla hier komm ich…ich glaub so war sie gar nicht unbedingt…zumindest hat Jason betont, das man mit ihr viel Quatsch machen kann…

    die Geschichte um Lea und Leon fand ich ebenfalls ganz schön…auch wenn beide zusammen ja eher weniger beschrieben wurden…aber sie passten irgendwie…und vor allem die Ausbildungen der Mädels haben mir gefallen…mal was ganz anderes – auch das erfahrt ihr nur wenn ihr das Buch lest…

    die Spannung war angenehm über die Story gehalten…die Themen die hier Anklang fangen, waren gut gewählt und in die Story eingebaut…
    Situationen und Szenen lebhaft beschrieben, so das mein Kopfkino mal wieder direkt getriggert wurde…

  16. Cover des Buches Agents of Rebellion: Vincent und Maxine (ISBN: B07WJJ41JJ)
    Sky Lar

    Agents of Rebellion: Vincent und Maxine

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Buchfluestererblog

    *Ich will den Roman in meinem Leben, nicht die Kurzgeschichte* - Seite 123

    Maxine hat nun wirklich schon genug mitgemacht! Ihre Eltern sind auf tragische Weise ums Leben gekommen und ihr geliebter Bruder Tommy ist spurlos verschwunden. 

    Sie sehnt sich nach Stabilität und Liebe, da scheint ein aufstrebender Rockstar, um den sich haufenweise Groupies scharren, so ganz und gar nicht das Richtige zu sein, oder etwa doch?

    Meine Meinung: „Vincent & Maxine“ ist der erste Band der „Agents of Rebellion“ Reihe, dessen interessante  Mischung aus Rockstarromance sowie einer Mafiageschichte, gepaart mit einer Prise Erotik à la „Fifty Shades of Grey“, mich gleich in seinen Bann gezogen hat. Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen, was die Spannung nochmal erhöht, da der Prolog die Leser gleich mitten in die Geschichte wirft, auch der flüssige Schreibstil der Autorin lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. 

    Die Protagnisten sind keine einfachen Charaktere, gerade an Vincent, musste ich mich erst gewöhnen, aber durch die Erzählweise aus mehreren Sichten, zog mich die Geschichte immer wieder magisch an, obwohl es mir manchmal etwas zu viel Drama auf einmal war, passte es zur Handlung und ich habe, nicht zuletzt weil die Mischung neu für mich war, das Buch sehr gerne gelesen.

    Nun freue ich mich sehr auf die Fortsetzung.

    Steffi K.

  17. Cover des Buches Ein Boygroupstar zum Verlieben (ISBN: 9783744813600)
    Aaliyah Abendroth

    Ein Boygroupstar zum Verlieben

     (23)
    Aktuelle Rezension von: AmaraSummer

    „Ein Boygroupstar zum Verlieben“ ist der erste Band der „Dream Catchers“ Reihe. Geschrieben wurde er von Aaliyah Abendroth. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die fünf Jungs der Boygroup „Dream Catchers“, die aus Leandro genannt „Leo“, Mike, Ethan, Nick und Alex besteht.

    Ich bin ein großer Fan von Geschichten, in denen einer der beiden Protagonisten Musiker ist und da sich die meisten Geschichten aus diesem Bereich um Rockstars drehen war ich auf dieses Buch ganz besonders gespannt. Bevor ich hier weiter ins Detail gehe möchte ich erwähnen, dass es der Autorin gelungen ist eine wundervolle Geschichte zu schreiben, die mich auf Anhieb in ihren Bann ziehen konnte.

    Auf die einzelnen Charaktere möchte ich aus spoilern Gründen gar nicht so detailliert eingehen, aber wer sich schon mal ein wenig mit dem Thema „Boygroup“ beschäftigt hat, der wird sehr schnell feststellen, dass die fünf Jungs ein bisschen klischeehaft sind. Da gibt es den Bandleader, den besten Kumpel, den Spaßvogel, den Herzensbrecher/Mädchenschwarm und den Schüchternen. Ich habe das aber zu keinem Zeitpunkt als etwas Negatives empfunden. Die fünf Jungs haben mich irgendwie an meine wundervolle Teenagerzeit erinnert. Was ganz schnell dazu geführt hat, dass ich die fünf in mein Herz geschlossen habe.

    Neben den Jungs gibt es natürlich auch noch eine weibliche Protagonistin. Jenny war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte mich problemlos in sie hineinversetzen. Regelmäßig konnte sie mich zum Lachen bringen und es gab etliche Momente, in denen ich sehr gerne an ihrer Stelle gewesen wäre.

    Was mir ganz besonders gut gefallen hat war der Musik-Faktor. Die Autorin hat eine ganz besondere Atmosphäre erschaffen, die ich jede Sekunde in vollen Zügen genossen habe und die wundervoll zum Träumen einlädt. Sicherlich kann man sich jetzt fragen wie realistisch die Beschreibungen der Konzerte ist aber bei einem Jugendbuch sehe ich das nicht so eng. Mir ist es viel wichtiger, dass entsprechende Szenen überhaupt existieren und in ein „Ein Boygroupstar zum Verlieben“ gibt es reichlich solcher Szenen.

    Das Buch wird aus ganz unterschiedlichen Sichten erzählt und der Schreibstil von Aaliyah Abendroth ließ sich sehr angenehm lesen. Die Kapitel hatten eine gute Länge und die Kapitelüberschriften, die aus einem Wochentag und einer Datumsangabe bestehen, haben mir super bei der Orientierung geholfen.

     

    Fazit

    Wer gerne locker, leichte Liebesgeschichten liest, der ist hier genau richtig. Aaliyah Abendroth hat mit „Ein Boygroupstar zum Verlieben“ eine ganz wundervolle Geschichte geschrieben, die ich sehr gerne weiterempfehle. Ich vergebe 4,5 von 5 Sterne.

  18. Cover des Buches Ein Boygroupstar mit Rockerherz (ISBN: 9783749450558)
    Aaliyah Abendroth

    Ein Boygroupstar mit Rockerherz

     (9)
    Aktuelle Rezension von: DoreenAM

    Das erste Kapitel dieses Buchs gibt bereits einen guten Eindruck darüber, wie die Protagonistin Carolin tickt - sie ist bissig und tough, aber hat das Herz trotzdem am rechten fleck. Nach einer bitteren Liebesenttäuschung will sie sich gar nicht neu verlieben, sondern es erstmal Ethan, dem "Bad Boy" der Dream Catchers, nachmachen und nur unverbindlich flirten. Am liebsten natürlich mit dem sexy Boygroupstar höchstpersönlich. Der erwidert ihre Flirtversuche nur zu gern - erst recht in Gegenwart des Italo-Schmuserockers Matteo, der ebenfalls nichts unversucht lässt, um Carolin zu beeindrucken. Schon bald weiß Caro nicht mehr, zu welchem der beiden sie sich mehr hingezogen fühlt ...
    Dieses Buch ist teilweise aus Caros Sicht geschrieben - und das waren wirklich die besten Kapitel. Ich habe Tränen gelacht über ihre Gedanken und Flüche, wenn ihr Matteo mal wieder zu sehr auf die Pelle gerückt ist. Daneben gibt es aber auch Kapitel in der 3. Person, die die Nebenhandlungen erzählen, denn auch bei den anderen Bandmitgliedern passiert einiges. Vor allem Nicks Geschichte hat mich wirklich nachdenklich gestimmt, und sein persönliches "Drama" hat mich wirklich mitleiden lassen. Aaliyah Abendrot versteht es wunderbar, die Leser am Gefühlsleben ihrer Figuren teilhaben zu lassen. Bei diesem Roman hat sie das wirklich par excellence betrieben. Hut ab für dieses wahnsinnig tolle, lustige und gleichzeitig aufwühlende Buch, das so ganz anders endet, als ich es zunächst erwartet hatte. Aber happy, as usual. Danke dafür! Ein echter Lesegenuß!

  19. Cover des Buches Maybe-Reihe / Maybe Next Time (Maybe-Reihe 1) (ISBN: 9783754150252)
    Emilia Cole

    Maybe-Reihe / Maybe Next Time (Maybe-Reihe 1)

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Bt

    Für mich geht nichts, wirklich gar nicht über eine gute Rockstar-Geschichte und was für eine unfassbar gute Geschichte „Maybe Next Time“ ist, möchte ich euch gerne im Folgenden ein wenig mehr von erzählen. 🖤


    In „Maybe Next Time“ dürfen wir zwei verdammt gute und wirklich beliebte Bands auf ihrer Tournee durch die USA begleiten. Kathrin Fort, die Frontsängerin und Bassistin der Band „Generation Millenial“, hat eigentlich nur zwei wichtige Vorsätze, an die sie sich immer hält. Jedoch bringt Asher Adams, der Leadsänger und Gitarrist der Hauptband der Tour, diese Vorsätze ins wanken. Wie soll man denn eine Tournee durchs halbe Land überstehen, wenn man bereits beide Vorsätze über Board geworfen hat? 


    Die Schreibweise von Emilia Cole ist wirklich angenehm und macht einem das flüßige lesen wirklich einfach. Der Tiefgang der in jede einzelne Person eingeflossen ist, ist einfach wirklich unfassbar. Jedes der Bandmitglieder hat seinen eigenen Charakter, den man bereits im ersten Band näher kennenlernen darf. Und ich könnte mich deshalb ehrlich gesagt nicht einmal entscheiden, über welchen der anderen Charaktere ich gerne als nächstes etwas lesen wollen würde.


    Den ersten Band der Geschichte der beiden Bands habe ich innerhalb weniger Stunden durchgesuchtet und mich von Seite zu Seite immer mehr in die Charaktere und die Welt verliebt. Gerade, dass wir jeden Charaktere wirklich näher kennenlernen dürfen, und nicht wie sonst nicht einmal an der Oberfläche kratzen, hat mir super gefallen. Kathrin ist eine so wundervolle, mitfühlende, starke und loyale Protagonistin. Sie steht für ihre Meinung ein, kümmert sich um ihre Freunde und ist bereit, auch aus schwierigen Situationen zu lernen. Asher ist trotz seiner Macken und seines bisherigen Lebensstil ein unerwartet liebevoller und ebenfalls sehr loyaler Charakter, der sich schnell seinen Weg in mein Herz geschlichen hat.


    Ich bin wirklich einfach nur verliebt und freue mich wahnsinnig auf die weiteren Teile der Reihe! Für mich kann die Reihe auf jeden Fall mit meiner aller liebsten Rockstar-Reihe mithalten! 🖤


    Riesige Empfehlung! 🖤

  20. Cover des Buches Ein Boygroupstar für gewisse Stunden (ISBN: 9783746080512)
    Aaliyah Abendroth

    Ein Boygroupstar für gewisse Stunden

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ladyfromouttaspace

    Der 2. Band der Dream-Catchers-Reihe zieht einen zwar durch den gewohnt flüssigen Schreibstil sofort in seinen Bann, die Dialoge und Handlungen wirken aber anfangs ein wenig "kindisch" - was zur eigentlichen Zielgruppe sicher gut passt, mich jedoch eher skeptisch in Bezug auf den Rest des Buches weiterlesen ließ. Doch dann nahm die Geschichte plötzlich Fahrt auf: Das Versteckspiel der beiden Protagonisten aus dem vorherigen Band flog auf, ich habe Jenny für ihre Feigheit verflucht und etliche Tränen am Ende des ersten Teils verdrückt. Die Anbahnung der Liebesgeschichte zwischen Mädchenliebling Alex und der Fernsehredakteurin Bianca im 2. Teil des Buchs war schon deutlich "erwachsener" und daher für mich Ansporn weiterzulesen, obwohl ich über die Entwicklungen bei Mike und Jenny zeitweise nur den Kopf schütteln konnte. Am Ende war ich fast so weit, das Buch abzubrechen, weil die Pärchenkombi, die mir vorschwebte, in immer weitere Ferne rückte. Zum Glück habe ich bis zum Ende durchgehalten, denn Aaliyah Abendroth hat sich mit diesem Buch wirklich selbst übertroffen: Nie hätte ich damit gerechnet, dass meine Lieblinge das Happy End bekommen, das ich mir für sie erhofft hatte - nicht nach allem, was bis zu diesem Zeitpunkt geschehen war. So ein unvorhersehbares Happy End, bei dem ich mich gefragt habe, ob es wirklich sein kann, habe ich in keinem anderen Liebesroman bisher gelesen. Wahnsinn! Für diese "Wendung" hat sich mein Leiden während des zweiten Teils des Buches definitiv gelohnt. Ich musste im Nachgang bestimmte Stellen im Roman noch mal lesen, um einzusehen, dass mich die Autorin hier durch sehr sorgfältig gewählte Beschreibungen ordentlich hinters Licht geführt hat. Die nächsten Bände werde ich mit Sicherheit aufmerksamer lesen. ;-)

    Von mir eine klare Leseempfehlung!

    PS: Ich liiiiiiiebe Matteo! Bekommt er noch seinen eigenen Band, auch wenn er kein Dream-Catchers-Mitglied ist?

  21. Cover des Buches HALO (Fallen Angel Book 1) (English Edition) (ISBN: B07NZJG8QQ)
    Ella Frank

    HALO (Fallen Angel Book 1) (English Edition)

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Keksisbaby

    Viper kann es immer noch nicht fassen, dass der Leadsänger ihrer erfolgreichen Rockband TBD einfach so aus dem Studio verschwindet. Nun sitzt er hier und quält sich durch einer Audition nach der anderen und jeder Sänger scheint als davor. Bis Halo den Raum betritt, sein Aussehen und seine Stimme hauen ihn um. Das Problem ist nur, dass er ihn nicht nur in der Band haben will, sondern auch in seinem Bett. Das dürfte sich als schwierig gestalten, denn Halo ist hetero und vollkommen unbeeindruckt von Vipers Charme, oder doch nicht?

     

    Es war ein Zufall das ich auf dieses Buch stieß. Ich hatte ein Rockstar Romance gelesen und habe nach mehr gelechzt. Es sollte eigentlich eine entspannende Lektüre werden und dann fand ich mich binge reading auf der Couch wieder. Völlig atemlos und kribbelig die Seiten verschlingen. Viper hat eine herrlich dunkle Ausstrahlung, die nicht nur Halo gefangen nimmt. Halo ist da der Counterpart mit seiner vermeintlichen Reinheit und Naivität. Aber gerade die Mischung macht es so explosiv, insbesondere da es zwischen den beiden heftig knistert. Generell finde ich m/m-Romance schon immer spannend, aber in Verbindung mit Rockstars hat es mich voll gekickt. Ich hatte die Story innerhalb weniger Stunden durch und habe nach mehr gehungert. Die erotischen Szenen sind auch sehr heiß und es kam oft vor, dass ich mir Luft zufächeln musste. Der Schreibstil ist wirklich großartig, ohne ein einziges Mal ins kitschige abzudriften.

     

    Ohne groß Luft zu holen, habe ich auch die anderen zwei Bücher um Viper und Halo verschlungen. Schade das es die beschriebene CD nicht im Laden zu kaufen gibt, ich glaube ich hätte sie mir sofort downgeloaded und wäre ein riesen Fan der „Fallen Angels“.  

  22. Cover des Buches VIPER (Fallen Angel Book 2) (English Edition) (ISBN: B07PGHLZJC)
    Brooke Blaine

    VIPER (Fallen Angel Book 2) (English Edition)

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Keksisbaby

    Die Band geht mit ihrem neuen Leadsinger durch die Decke. Es wird Zeit für Fallen Angel ein Album aufzunehmen, wo lässt sich das leichter bewerkstelligen als im schönen Miami. Viper und Halo können zwischen Strand und Palmen die Finger nicht voneinander lassen, doch was passiert wenn die Aufnahmen beendet sind? Können sie die Magie in den Alltag transportieren und ist Halo bereit sich zu outen? Würde das der Band schaden? Und kann Viper seine Bindungsängste überwinden und zu ihrer Beziehung stehen?


    Nachdem ich „Halo“ innerhalb weniger Stunden durchgelesen habe, musste ich unbedingt „Viper“ in die Finger bekommen. Auch da geht es heiß her, insbesondere zwischen Halo und Viper. In diesem Teil lernt man den coolen Viper etwas näher kennen und seine Ängste vor zu viel Nähe verstehen. Es ist aber bestimmt auch nicht einfach schwul zu sein, im Musikbusiness. Die knisternde Erotik zwischen Viper und Halo hat mich wieder einmal total gefangen genommen und auch hier war ich am Binge reading. Die Autorinnen, haben irgendwie bei mir einen Schalter umgelegt, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war kein bisschen kitschig, wie ich befürchtet hatte, sondern wie schon der erste Teil mächtig heiß. Insbesondere in den Szenen in denen zwischen den beiden die Funken fliegen ließen. Der Plot ist nicht wahnsinnig ausgereift und es passiert nicht wirklich viel, aber wenn ich ehrlich bin habe ich bei diesem Buch auch keinen großen Bildungsroman erwartet, sondern ein bisschen m/m Action zwischen zwei Buchdeckeln und die habe ich bekommen.


    Fast Übergangslos bin ich zum nächsten Band „Angel“ übergegangen. Ich mochte gar keine Pause von den Beiden, dafür sind sie einfach zu anziehend. 

  23. Cover des Buches Sammelband: Manhattan City Lights 6 & 7: Feuer gefangen & Gefangen im Feuer (MCL Sammelband 3) (ISBN: B081S9JXVZ)
  24. Cover des Buches Rockstar Romance - Band 1: Der Drummer gehört mir! (ISBN: B00VOUODTO)
    Ava West

    Rockstar Romance - Band 1: Der Drummer gehört mir!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    ~Diese Rezension enthält Spoiler, um meine Meinung richtig darstellen zu können ~

    Zum Inhalt:
    Anna ist eine junge und selbstbewusste Rechtsanwältin, die mit ihrer Freundin Maria eine eigene Kanzleri gegründet hat. Doch die Arbeit ist nicht das Enzige, was die beiden jungen Frauen gemeinsam haben. Sie sind beide seit ihrer Jugend Fans der Flamings, einer australischen Rockband. Nachdem Anna und Maria seit Jahren jedes Konzert der Flamings besucht haben, bekommt Anna endlich die Chance, ihr Idol persönlich kennen zu lernen. Wird Anna diese Chance nutzen?
    (unkorrigierter kopierter Klapptext)

    Anna ist seit Jahren großer Fan der Flamings. Doch ist sie nicht wie alle anderen Mädchen scharf auf den Frontsänger, den sie immer abfällig als Comicfigur bezeichnet, nein, einzig der Drummer Jonathan hat es ihr angetan. Schon immer schwärmt sie für ihn und hofft ihm eines Tages nah zu sein. Als sie 20 ist, rettet sie ihn auf der Straße vor einer Meute Fans, indem sie sich ihm an den Hals wirft und küsst. Doch ab da hat sie nie wieder die Chance ihrem Idol näher zu kommen. Dreizehn Jahre später ist Anna eine erfolgreiche Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei. Sie liebt ihre Arbeit, aber ihre Begeisterung für die Flamings hat sich nicht gemindert, ganz im Gegenteil. Seit Jahren reist sie mit ihrer Freundin Maria der Band hinterher und hält sich im Hintergrund. Denn ein Groupie ist sie ganz sicher nicht. Doch da trifft sie wieder auf Jonathan und er scheint sich an sie zu erinnern....

    Nein, nein, NEIN! Ich bin schockiert und  weiß eigentlich gar nicht, wie ich das geschafft habe fertig zu lesen. Als ich mir die Inhaltsangabe durchgelesen habe, da war ich noch davon überzeugt, dass das bestimmt eine ganz nette Liebesgeschichte für zwischendurch wird, aber DAS ist nicht mal ansatzweise tragbar. Darf man für so etwas Geld verlangen, selbst wenn es nur 99 Cent sind? Puh, ganz schön harter Tobak. Die Geschichte präsentiert sich auf knapp 40 Seiten. Die Schreibweise der Autorin ist abgehackt und fehlerhaft. Bereits auf den ersten Seiten fliegen dem Leser Rechtschreibfehler und Zeitfehler entgegen - von fehlenden Wörtern wollen wir erst gar nicht weiter sprechen. Die Logik wird in der Geschichte auch völlig außer Acht gelassen. Und von den Beschreibungen und Details wollen wir auch erst gar nicht sprechen. Die Protagonistin ist so unsympathisch, dass einem beim Lesen richtig schlecht wird. Doch eins nach dem anderen.

    Kommen wir zuerst zu Anna, der Protagonistin. Sie ist seit Jahren Fan der Band Flamings. Die Geschichte beginnt damit, dass sie sich an die Augen des Drummers erinnert und sie das wortwörtlich geil macht. Aber ein Groupie ist sie nicht... neiiiiiin. Wir lernen sie dann von einer unschuldigen Seite kennen, als sie ein Teenie ist und mit ihrer Freundin Maria von ihren Eltern die erste Konzertkarte geschenkt bekommt. Das ist noch niedlich. Das ist noch sympathisch. Dann erinnert sie sich an ihre Zeit als zwanzigjährige Jurastudentin. Das Partyluder, die mit allen Männern gespielt hat, weil die sie ja alle noch so heiß fanden - machtgeil, blond und leider dumm. Das ist unsympathisch. Durch die Partys fällt sie in ihren Noten und ist kurz davor mit ihrem Professor zu schlafen - also er ist ja schon irgendwie in ihr drin... (*würg*), bevor sie es sich doch anders überlegt. Pfui Teufel. Spätestens da hat sie den Schlampenstempel auf der Stirn. Tja und dann ist die Gute plötzlich 33 und hat bis auf ihre Kanzlei - was für ein Wunderkind - nichts auf die Reihe bekommen, außer hinter ihrer Band hinterher zu reisen und sich in ihre Arbeit zu stürzen. Dabei ist sie dermaßen selbstverliebt, dass man schon fast einen Eimer braucht, wenn man die Szene liest, wie sie vorm Spiegel steht und sich selbst als godlike bewundert. Kurzum, die Protagonistin ist einfach eine Katastrophe.

    Nun ist die Gute ja in den Drummer der Band verliebt und rettet ihn als sie 20 ist vor einem Mob, der ihn verfolgt, indem sie sich in seine Arme wirft und ihn ableckt, was der sich ja auch noch gefallen lässt und ihn antörnt - na klar. Und dann sehen die beiden sich 13 Jahre lang NICHT. Man bekommt noch ein bisschen etwas zu ihrem Arbeitsleben vorgegaukelt. Sie ist die Rechtsanwältin der Herzen und kümmert sich um die ganz fiesen Sachen. Vergewaltigte Hausfrauen - deren Geschichte übrigens mindestens acht Seiten einnimmt und gar nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat - bei der aber kein Detail ausgespart wird - soso. 
    Und plötzlich stehen sie sich bei einer Autogrammstunde gegenüber. Anna und ihr Drummer. Und er? Er erinnert sich natürlich an sie, wie sie ihn vor 13 Jahren quasi den Arsch gerettet hat und lädt sie in den Backstage-Bereich ein, von dem sie dann natürlich auch innerhalb weniger Sekunden verschwinden, wild rumzüngeln und schließlich in der Kiste landen - aber auch nur, weil er ihr - OBACHT! - vorher ihre Kette wieder gibt, die sie vor 13 (!) Jahren bei dem Kuss verloren hat - na was für ein Zufall aber auch. Guter Junge. Vor allem, weil du die auch so lange aufgehoben hast. Aber hey, hat sie die vermisst? Scheinbar nicht, weil das wird nicht erwähnt. Und ... warum landet sie eigentlich mit ihm in der Kiste? Sie beteuert doch immer wieder, dass sie kein Groupie ist. Ups. Dann ist sie wohl doch einer...Schließlich will er sie mit sich auf Tour nehmen - ja, na klar - und das auch schon am nächsten Tag.... und dabei kommen sich die beiden dann auch so nah, dass sie sich ihre Liebe gestehen. Nach 14 Tagen! Ist denn das zu fassen? Und was haben die beiden in den 14 Tagen - auf gefühlt sechs Seiten im Schweinegalopp gemacht? Richtig! Durch die Kiste gehoppelt, sich angegafft, abgeleckt und einen auf dicke Hose gemacht. Die Liebe des Lebens! Bämm. Hingeschmissen wie ein rohes Stück Fleisch bei 30 Grad Hitze, verbunden mit ihrer und seiner Schwärmerei für ihren ach so geilen Körper. Keine Emotionen. Keine Details über Gefühle. Keine Logik. Es ist einfach nicht nachvollziehbar. Es ist stumpf dahin geklatscht, da ist so manches Fanfiction besser geschrieben als das hier. Was mich richtig aufgeregt hat ist, dass die Band nach Melbourne fliegt, um dort für die Tour zu proben, ist ja alles schon und gut. Aber es gibt in Melbourne keinen kleinen Markt, die Autorin schreibt das alles so, als wären die in einer kleinen Provinz, anstatt in einer Großstadt. Und die Szene als er ihr einen Kaffee reicht am frühen Morgen. Zum Brüllen. Sie nimmt die Tasse und schon ist er wieder mit ihr zu Gange. Was macht sie mit dem Kaffee? Genüsslich weiter trinken, die Tasse wegschmeißen? KATASTROPHAL.

    Empfehlen möchte ich die Reihe niemanden. Das Buch trotzt vor Rechtschreibfehlern, fehlenden Wörtern, Zeitfehlern, Logikfehlern und einer ätzenden Selbstverliebtheit der Protagonistin. Ich weiß nicht was sich die Autorin dabei gedacht hat, aber das geht gar nicht. Die Idee war vielleicht gut, aber die Umsetzung ist einfach misslungen. Das muss ich so knallhart sagen.

    Idee: 3/5
    Emotionen: 0/5
    Charaktere: 0/5
    Logik: 1/5

    Gesamt: 1/5

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks