Leserpreis 2018

MyBookLifes Bibliothek

87 Bücher, 96 Rezensionen

Zu MyBookLifes Profil
Filtern nach
87 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"gargoyles":w=5,"fantasy":w=4,"dark elements":w=3,"liebe":w=2,"dämonen":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"gefahr":w=1,"urban fantasy":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"romantasy":w=1,"verschwunden":w=1,"jugenbuch":w=1,"große liebe":w=1

Dark Elements - Bittersüße Tränen

Jennifer L. Armentrout
E-Buch Text: 123 Seiten
Erschienen bei darkiss, 10.08.2014
ISBN 9783955763916
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Jasmine ist nicht gerade so, wie ein weiblicher Gargoyle zu sein hat: Sie liebt es, in die luftigen Höhen emporzusteigen - und kein männlicher Gargoyle überflog bisher schneller die Adirondacks. Keiner, außer ihrer großen Liebe Dez, der spurlos verschwand! Deshalb ist Jasmine richtig wütend, als er nach drei Jahren wiederauftaucht und nahtlos dort anknüpfen möchte, wo sie aufgehört haben. Doch so leicht will sie es ihm nicht machen: Sieben Tage gibt sie Dez, um ihr Herz zurückzugewinnen. Sieben Tage voller Gefahren und bittersüßer Versuchung …

Persönliche Meinung: Dieser kleine Zusatzband war ziemlich kurz, dennoch fand ich ihn eigentlich ganz gut. Man kann es als kleine Vorgeschichte zu den anderen drei Teilen der Dark Elements-Reihe sehen und lernt dabei die Jasmine und Dez im jungen Alter kennen. Ich konnte mich recht schnell wieder mit den Charakteren und der Protagonistin wieder einlesen.

Fazit: Eine tolle, kurze Vorgeschichte zu den Gargyoles.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

330 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"dark elements":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"dämonen":w=1,"dämon":w=1,"highschool":w=1,"gargoyles":w=1,"roth":w=1,"jennifer l. armentreout":w=1,"zayn":w=1

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671767
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Roth oder Zayne? Beide lieben Layla, und sie muss sich entscheiden. Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Aber während sie noch mit ihrem Gefühlschaos ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffn ungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …

Persönliche Meinung: Da die beiden vorherigen Teile ja schon himmlisch gut waren, hatte ich ziemlich hohe Erwartungen, die aber mehr als erfüllt wurden. In diesem Teil öffnet sich Roth uns noch etwas mehr, wodurch seine Liebe zu Layla noch besser gezeigt wird. Die Frage für wen sie sich denn nun endlich entscheiden wird, wird zum Glück nach wenigen Kapiteln beantwortet, was ich sehr gutheiße, denn dieses hin und her zwischen Roth und Zayne hätte ich nicht noch ein ganzes drittes Buch lang ausgehalten. Jennifer L. Armentrout's Charaktere werden hier zu solchen, die man so sehr liebt und ins Herz geschlossen hat, dass man total niedergeschlagen ist, nachdem man das Buch beendet hat, da man nicht mehr am Leben dieser Charakter teilhaben kann.

Fazit: Diese wundervolle Trilogie enthält eine nervenzerreißende und ganz neue Geschichte mit Gargoyles und Dämonen, die man sonst vielleicht nicht so einfach ins Herz schließt. Eine perfekte Mischung also aus Spannung, Humor und Gefühlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"angst":w=1,"science fiction":w=1,"gewalt":w=1,"trauer":w=1,"gefahr":w=1,"dystopie":w=1,"geschwister":w=1,"zusammenhalt":w=1,"endzeit":w=1,"misstrauen":w=1,"furcht":w=1,"geschwisterliebe":w=1

To Keep You Safe

Judit Müller
Flexibler Einband
Erschienen bei A TREE & A VALLEY, 01.11.2018
ISBN 9783947357093
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: Aschgrau, fahlgrau, grau-grau. Innerhalb weniger Wochen ist die Welt eine andere geworden. Mit nichts als ein paar Lebensmitteln und einer verzweifelten Hoffnung im Gepäck macht sich die 17-jährige Judy mit ihren beiden jüngeren Geschwistern auf eine Reise durch das von Naturkatastrophen zerstörte Land. Weg von den Beben, weg von dem Schmerz des Vergangenen. Ein Ziel haben sie nicht. Nach einem traumatischen Zwischenfall treffen sie auf den 21- jährigen Raphael, der sich um den jungen Joe kümmert – und die ebenso verloren sind wie sie selbst. Schnell stellt die Gruppe fest, dass sie gemeinsam besser dran sind. Alles, was sie haben, ist ihr bedingungsloser Zusammenhalt, das Versprechen, niemals aufzugeben, und den Beginn einer zarten Liebe in aussichtslosen Zeiten.

Persönliche Meinung: Das Cover und auch der Klappentext haben mich sofort aufmerksam gemacht, trotzdem hätte ich niemals erwartet, was dahinter steckt. Ich habe mich sofort zu den Charakteren hingezogen gefühlt und war in keinem Moment gelangweilt von der Geschichte. Da ich normalerweise gerne auch Serien zum Thema Weltuntergang oder Dystopie schaue, hat mir das Buch richtig gut gefallen. Ich muss sogar zu geben, dass mir die ein oder andere Stelle echt ans Herz ging und ich schon ein wenig Tränen in den Augen hatte, da die Autorin mit ihrem wundervollen Schreibstil die Handlung so real wirken lässt. Wenn ich so nachdenke, habe ich eigentlich nichts an dem Buch auszusetzen.

Fazit: Ein mega gutes Buch mit einer tollen Weltuntergangsgeschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"liebe":w=1,"vampire":w=1,"trilogie":w=1,"götter":w=1,"ende":w=1

Nachtlicht: Entscheidungen

Alexandra Demmer-Bracke
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.10.2018
ISBN 9781728909028
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: Wenn die Liebe, die einzige Macht ist, die wir spüren …
Heavens neue Fähigkeiten lassen sie große Geheimnisse ergründen.Nicht alle davon sind das, was sie sich erträumt hat. Nach der Vereinigung mit Aidan ist Heaven nun in der Lage, viele Dinge klarer zu sehen.Saris Machenschaften sind nicht mehr geschützt, wodurch Heaven in noch größerer Gefahr schwebt, als ohnehin schon. Trotz vieler Situationen die in Silversun zu klären sind und Heavens ganze Aufmerksamkeit erfordern, kann sie ihre große Liebe Connor nicht vergessen.Tief in ihrem Herzen weiß sie, dass ihr Platz nicht an der Seite Aidans ist.Wird sie einen Ausweg finden?
Und kann Heaven eine Lösung für die verstoßenen Völker Blue Moons und Silversuns herbeiführen?
Die Antwort darauf steht schon lange geschrieben.

Persönliche Meinung: Ich finde es gut, dass bei diesem Buch das Cover von der Struktur und Größe wieder genauso ist wie beim ersten Band. Die Farben des Covers sind ebenfalls schön ausgewählt, wobei ich gestehen muss, dass mir das Cover vom ersten Band immer noch am besten gefällt. Heaven wird in diesem Teil noch stärker und obwohl sich Aidan manchmal so dumm benimmt, dass man ihn am liebsten schütteln will, bleiben die vier Prophezeiungskinder meist ziemlich cool drauf. Unvorhersehbar wird es auch in diesem Teil, da die ein oder andere Handlung ziemlich plötzlich kommt. Eine große Familienzusammenführung findet derweil auch statt.

Fazit: Ein tolles Ende der Trilogie.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

344 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"dark elements":w=2,"sehnsucht":w=1,"dämon":w=1,"dark":w=1,"jennifer":w=1,"gargoyles":w=1,"jennifer l. armentreout":w=1,"armentrout":w=1,"elements":w=1

Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.03.2018
ISBN 9783959671750
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Warum immer ich? Layla vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonenprinz, der sich in ihr Herz geschlichen hat. Ihr bester Freund Zayne kann sie nicht über den Verlust hinwegtrösten. Und dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles noch schlimmer. Da entdeckt Layla plötzlich neue Kräfte an sich - und Roth taucht wieder auf. Aber bevor sie das Wiedersehen feiern können, bricht die Hölle los …



Persönliche Meinung: Die Geschichte setzt einige Wochen nach dem Ende von Band 1 an, somit kommt man schnell wieder ins Geschehen. Die Dreiecksbeziehung bleibt weiter erhalten und breitet sich sogar noch ein wenig weiter aus. Zayne ist mir in diesem Teil auch mehr ans Herz gewachsen, aber es war von Anfang an klar, dass ich Roth nicht wiederstehen kann. Zwar benimmt sich Roth am Anfang der Geschichte wie ein richtiger Arsch, aber am Ende ist mein Herz ihm einfach treu ergeben. Genug Action ist auf jeden Fall auch wieder dabei, durch neuer Bedrohungen der Unterwelt. Die Spannung bleibt natürlich durchgehend erhalten und am Ende passieren noch viele überraschende Ereignisse. Das Buch endet natürlich wieder mit einem heftigen Cliffhanger, was den Wunsch den nächsten Teil sofort zu lesen extrem fördert.

Meiner Meinung nach ist dieser Teil sogar noch besser als Band 1, da einfach alles noch einmal gesteigert wird.



Fazit: Noch besser als Band 1 mit einem mega fiesen Cliffhanger. Suchtgefahr!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Zwiebelbart: Ein Internet-Chat wird zum Märchen

Stefan Preiß , Annika Nebeling
E-Buch Text: 81 Seiten
Erschienen bei null, 18.05.2018
ISBN B07D62ZT4T
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Schnell noch ein Geburtstagsgeschenk zum 80. der Oma? Da muss aber was Kreatives her, also setzten sich Peter und seine Tochter Sophie zusammen und schreiben der Oma ein selbstgemachtes Märchen. Das heißt, sie setzten sich vors Handy und dort entsteht im abwechselnden Chat ein ganz anderes Märchen mit 80 Fröschen oder so…


Persönliche Meinung: Das Cover vom EBook finde ich passender zur Geschichte gestaltet als das der Print-Ausgabe. Die Geschichte entsteht in einem Dialog von Vater und Tochter, was ich eine schöne Idee finde. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen von zwei nicht ganz so leicht aussprechbaren Namen abgesehen. In der Geschichte lernt man, dass jemand nicht nur böse ist und auch auf die gute Seite umspringen kann. Mir persönlich hätte es noch gefallen, wenn etwas mehr Verrücktes noch in dem Märchen aufgetaucht wäre, sodass es dadurch noch lustiger wirkt.


Fazit: Ich denke dieses Buch ist besonders geeignet für Kinder, da das Märchen ja doch den größten Teil des Buches in Anspruch nimmt. Aber auch für Eltern oder alle anderen Menschen da draußen, denke ich ist es eine tolle Inspiration für ein eigenes, persönliches und kreatives Geschenk ist.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

511 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"dämonen":w=5,"dark elements":w=5,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"gargoyles":w=2,"gargoyle":w=2,"roth":w=2,"steinerne schwingen":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"romance":w=1,"romantisch":w=1,"hölle":w=1

Dark Elements - Steinerne Schwingen

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671712
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Layla ist halb Wächterin, halb Dämonin und wachst bei ihrer Wächter Ersatzfamilie auf. Küssen ist für sie absolut tabu, da sie sonst jemandem die Seele aussaugt. Somit bleiben die Schwärmereien für ihren gut aussehenden fast-Bruder Zayne, nur Schwärmereien. Abgesehen davon kann Layla Dämonen markieren und Seelen sehen, so hilft sie den Wächtern bei der Arbeit. Doch als sie eines Abends auf einen gefährlichen Dämon trifft, ist es gerade ein anderer Dämon, der sie rettet. Als sich dieser auch später in der Schule zeigt, ist es klar, dass das kein Zufall sein kann. Roth, besagter Dämon, klärt Layla über ihre Herkunft auf und zeigt ihr, dass die Welt nicht nur schwarz und weiß ist.

Persönliche Meinung: Jennifer L. Armentrout kriegt mich einfach jedes mal mit ihren super Büchern. Das Cover passt perfekt zu dem Inhalt, wobei auch der Schuber ziemlich schön aussieht.
Die Charaktere sind mal wieder einfach einzigartig und perfekt. Vom Schreibstil kann ich gar nicht mehr aufhören zu schwärmen, eben typisch Armentrout. Ich muss ja zugeben, dass ich von Anfang an für Roth war, da er einfach unwiderstehlich und eindeutig der stärkere ist. Trotzdem gibt es natürlich genug Platz für den Beginn einer Dreiecksbeziehung, was nicht weniger amüsant ist.
Am Ende hätte ich fast einen Nervenzusammenbruch erlitten durch diese Zeilen:

»Freier Wille, wie? Was für ein idiotisches Konzept.« Und dann lächelte er mich an, ein echtes, ehrliches Lächeln, das seine tiefen Wangengrübchen deutlich zum Vorschein brachte. »Ich habe mich in dem Moment verloren, als ich dich gefunden habe.«

Dark Elements – Steinerne Schwingen, Seite 349

Achtung Bookboyfriend-Alarm!
Roth ist einfach der perfekte Bookboyfriend! Ich liebe seine frechen und sarkastischen Sprüche und seine Selbstverliebtheit ist unübertrefflich.

Fazit: Super fesselnde Geschichte mit tollen ironischen Bemerkungen, Selbstverliebtheit bei Bookboyfriend beträgt 99%, also alles im norm. Bereich! Gleich zum nächsten Teil!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

421 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"fantasy":w=7,"prinzessin":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"feuer":w=3,"königin":w=3,"unterdrückung":w=3,"rebellion":w=3,"kaiser":w=3,"laura sebastian":w=3,"ash princess":w=3,"ashprincess":w=3,"freundschaft":w=2,"verrat":w=2,"verlust":w=2

Ash Princess

Laura Sebastian , Dagmar Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.09.2018
ISBN 9783570165225
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen
Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen ...

Persönliche Meinung: Keine Frage, das Cover sieht wunderschön aus. Die Protagonistin ist eigentlich ziemlich sympathisch und willensstark, was mir sehr gefällt. Was sie sich vorgenommen hat, das macht sie auch. Die anderen Charakter sind auch schön gestaltet und sehr unterschiedlich. Allerdings nicht ganz meinen Erwartungen entspricht die Handlung. Die im Klappentext erwähnten Gefühle der Protagonistin gegenüber dem Prinzen kamen nicht wirklich deutlich im Buch vor. Klar sie fühlt, dass da etwas zwischen ihr und dem Prinzen ist, aber von wirklicher Romantik kann man da nicht sprechen, zumal sie sich nicht allzu sehr nahe kommen. Spannung ist auf jeden Fall vorhanden, das ist klar, aber mir fehlt da noch etwas, etwas was mich berührt und wo ich mitfühle. Das Ende offenbart zwar etwas, womit man nicht gerechnet hätte, aber es rettet leider trotzdem nicht mehr meine Meinung.

Fazit: Eine gute, spannende Geschichte mit leider zu wenig Liebe und Romantik.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"rom":w=2,"sci-fi":w=2,"weltall":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"drama":w=1,"intrigen":w=1,"dämonen":w=1,"action":w=1,"abgebrochen":w=1,"sklaven":w=1,"highlight":w=1

Roma Nova

Judith Vogt
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783404209149
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Klappentext: Dämonische Kreaturen lauern am Rande des Mare Nostrums, darauf harrend, den Planeten Rom für immer von der Sternenkarte zu löschen. Sie überfallen das Raumschiff des Legaten Lucius Marinus, um die Sklavin und Seherin Morisa zu befreien und zu sich in den Hades, ein zerstörerisches Sternensystem um ein Schwarzes Loch, zu holen. Von dort aus plant Morisa ihre Rache an ihrem ehemaligen Herrn und dem gesamten Römischen Imperium.

Persönliche Meinung: Das Cover sieht eigentlich ganz ok aus, es haut mich jetzt nicht vom Sessel, ist jetzt aber auch nicht schrecklich. Normalerweise lese ich eigentlich nicht so oft Bücher aus dem Genre Science Fiction, aber ich denke nicht dass es hundertprozentig daran lag, dass mich das Buch nicht so gepackt hat. Die Charaktere kamen mir meist etwas kühl vor und ich konnte mich nicht so wirklich mit ihnen anfreunden. Die Handlung an sich zieht sich über die 600 Seiten ein wenig in die Länge und manchmal musste ich mich zwingen weiter zu lesen, um voran zu kommen. Manche Szenen finde ich etwas zu unübersichtlich und zu kompliziert. Der Schreibstil packt mich ebenfalls nicht und der Lesefluss stockt oft, wenn man über irgendwelche Fremdwörter stolpert, die in diesem Buch öfters auftreten.

Fazit: Alles in allem kann ich das Buch nicht wirklich weiterempfehlen, da ich mich durch die Seiten zwingen musste und mir die Handlung in keinem Fall spannend vorkam.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=6,"vergangenheit":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"spannung":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"intrigen":w=1,"streit":w=1,"tragödie":w=1,"college":w=1,"new-adult":w=1,"highlight":w=1

Die Flamme in meiner Dunkelheit

Aydan Naghiyeva
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.04.2018
ISBN 9783744894821
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: Haven Sawyer glaubt an zweite Chancen. Doch dies ändert sich, als sie fünfzehn Jahre später in ihren Heimatort zurückkehrt und ihr bester Freund Throne Baker aus Kindheitstagen ihr das Herz bricht. Von da an stellt der heißbegehrte Junggeselle das Leben der 20-Jährigen auf den Kopf, indem er sie in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung entführt.
Was beide jedoch nicht wissen: Ein vernichtendes Geheimnis lauert hinter den Mauern von Chicago, bereit die Narben der Vergangenheit aufzureißen ...

Persönliche Meinung: Das Cover sieht etwas geheimnisvoll aus und macht einen sofort neugierig auf das Buch. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und man kann sich gut in die Geschichte hinein versetzen. Die Protagonistin und die anderen Charaktere erschienen mir äußerst sympathisch und sehr lebensfroh. Was ich aber etwas auffällig bei den 500 Seiten die das Buch umfasst fand, war dass die im Klappentext genannten Handlungen sich erst ziemlich spät ereigneten. So brauch Haven 300 Seiten lang um sich ihre Gefühle gegenüber Throne einzugestehen und das düstere Familiengeheimnis fängt erst nach 380 Seiten an. Ich fand die erste Hälfte des Buches also etwas zu lang, dafür dass dort nicht ganz so viel geschehen ist. Trotzdem muss ich sagen, das mir die Liebesgeschichte zwischen Haven und Throne sehr gefallen hat. Auch das Familiengeheimnis fand ich interessant, nur hätte dieses ruhig auch etwas früher kommen können.

Fazit: Alles in allem ist das Buch eine sehr schöne Liebesgeschichte mit ein wenig Spannung, doch meiner Meinung nach hätte es nicht ganz so viele Seiten gebraucht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"schule":w=1,"freundinnen":w=1,"chat":w=1,"whatsapp":w=1,"mädchen whatsapp handy freundschaft":w=1,"jjugendliche":w=1

Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online

Bärbel Körzdörfer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ONE, 31.08.2018
ISBN 9783846600719
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Marie-Lin und Manou sind die besten Freundinnen - und texten sich Tag und Nacht. Manou ist schon seit ein paar Monaten mit Jens zusammen, aber auch wenn die beiden total verliebt sind, gibt es immer wieder kleine und auch große Dramen. Und dann kann nur Marie-Lin helfen. Die ist überzeugter Single, denn sie hat ihr Herz bereits verschenkt: die eine Hälfte gehört Mozart, die andere Ed Sheeran. Da kann kein Typ der Welt mithalten. Außerdem hat sie Manou, mit der sie über alles reden kann: über ihre Zweifel und Ängste, über ihre Eltern und andere Katastrophen. Dafür sind beste Freundinnen schließlich da!

Persönliche Meinung: Das Cover lässt schon zwei beste Freundinnen vermuten und macht eigentlich einen ganz guten und fröhlichen Eindruck. Die beiden Protagonistinnen kamen mir sympathisch rüber, trotzdem verwechselte ich sie Anfangs des Öfteren. Da das ganze Buch in einer Chat-Optik stattfindet, bekommt man aber das Gefühl, dass sich die beiden besten Freundinnen nur über WhatsApp austauschen, was mir ein wenig komisch vorkommt, denn schließlich sehen sie sich jeden Tag in der Schule. Schade ist auch, dass nirgends zeitliche Angaben stehen, wie in einem echten Chat. Dadurch kann man manchmal schlecht einschätzen, wie viel Zeit vergangen ist. Da es keinen Erzähler gibt und das ganze Buch sozusagen nur aus Dialogen besteht, hat es meist auch den Anschein, dass ziemlich viel in einem kurzen Abschnitt passiert. Trotzdem hat das Buch einige Themen behandelt, über die man auch etwas länger nachdenken konnte und die Spannung war oft auch da.

Fazit: Ein schönes Buch, in einer interessanten Chat-Optik, das das Chaos in einem Mädchen zeigt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"mobbing":w=5,"liebe":w=3,"erste liebe":w=2,"video":w=2,"basketball":w=2,"größe":w=2,"sabine schoder":w=2,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"rache":w=1,"jugend":w=1,"drogen":w=1,"love":w=1,"teenager":w=1,"party":w=1

Liebe ist so scheißkompliziert

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783733504069
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Auf einer Party stürzt Nele mit Jerome ab, der alles verkörpert, wonach sie sich immer gesehnt hat. Als sie sich zum ersten Mal küssen, hat Nele hunderttausend Schmetterlinge im Bauch. Doch am nächsten Tag kursiert ein Video von ihr im Netz, auf dem sie eindeutig zu wenig anhat. Eigentlich kann nur Jerome dieses Video gemacht haben. Aber Nele ahnt, dass die Wahrheit viel komplizierter ist.

Persönliche Meinung: Das Cover sieht nicht allzu aufwendig aus, ist aber trotzdem schön und ich wurde sofort neugierig auf das Buch. Der Schreibstil ist einfach und locker gehalten und trotzt nur so vor Humor. Zusammen mit den sehr sympathischen und charakterstarken Protagonisten bringt das eine tolle Bindung zu ihnen und der Handlung. Spannung wird hier auf jeden Fall groß geschrieben. Das Buch beinhaltet zum Teil auch ernste Themen im Hintergrund, wie Suizid, Drogen und Mobbing. Es zeigt auf einem anhand der verschiedenen Charakteren, was das mit einem Menschen macht. Noch nie musste ich so viel Lachen in einem Buch. Sabine Schoder schafft es einfach perfekt den Leser so an ein Buch zu fesseln und so eine Geschichte so gut rüber zu bringen. Das Ende des Buches überrascht dann noch einmal mit einer interessanten Enthüllung und etwas Action.

Fazit: Ein unglaubliches Buch, mit Protagonisten zum verlieben und so vielen Seiten zum Lachen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"zukunft":w=2,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"science fiction":w=1,"new york":w=1,"dystopie":w=1,"zeitreise":w=1,"band 2":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"anschlag":w=1,"aliens":w=1,"planet":w=1,"invasion":w=1,"hunter":w=1

Pheromon - Sie sehen dich

Rainer Wekwerth , Thariot , Frauke Schneider
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505543
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen!

Stell dir vor, die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Denn du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Es herrscht Krieg, und niemand hat es bemerkt!Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt. Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern!

Persönliche Meinung: Das Cover passt eigentlich sehr gut zu dem des ersten Teils und auch der Seitenschnitt ist ein echter Hingucker.
Ganz so positiv geht es aber leider nicht mit dem Inhalt des Buches weiter. Für mich fehlte jegliche Spannung, die Charaktere kamen mir oftmals einfach kalt und leer vor und auch die Handlung an sich könnte besser erzählt werden. Ich musste mich Seite für Seite durch das Buch quälen und nur das Ende konnte mich zu den nett gemeinten zwei Sternen umstimmen. Obwohl die Handlung auf der letzten Seite des Buches eine Richtung nahm, die für mich etwas kitschig und nicht ganz passend rüberkam.

Fazit: Ich kann das Buch leider nicht weiterempfehlen, da keine Spannung vorhanden ist und die Charaktere zu kalt rüber kommen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"e. lockhart":w=3,"jugendbuch":w=2,"lügen":w=2,"bad girls":w=2,"mord":w=1,"usa":w=1,"thriller":w=1,"geheimnisse":w=1,"intrigen":w=1,"5 sterne":w=1,"enttäuschung":w=1,"2018":w=1,"ravensburger":w=1,"jule":w=1,"wasliestdu":w=1

Bad Girls

E. Lockhart , Franziska Jaekel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401673
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Jule Williams ist nicht, wer sie zu sein scheint. Alles an ihr ist falsch: Ihr Akzent, ihre Haare, die Namen, die auf ihrer Kreditkarte stehen. Sie ist ein menschliches Chamäleon, eine begnadete Lügnerin, deren messerscharfer Verstand ihr Ticket ins Leben der Schönen und Reichen wird. Doch wie oft kann sich ein Mensch neu erfinden?

Persönliche Meinung: Das Cover hat mich eigentlich von Anfang an neugierig gemacht, doch der Inhalt hat mich leider nicht überzeugt. Der Schreibstil der Autorin bleibt ziemlich kühl und emotionslos. Die ganze Geschichte wird rückwärts erzählt, was an sich natürlich auch mal etwas anderes ist, aber vielleicht einer der Faktoren war, warum mich das Buch nicht überzeugen konnte. Außerdem war die Protagonistin eine Mörderin, was diese nun nicht gerade sympathischer macht. Ihre Handlungen konnte ich meist nicht nachvollziehen und ihre Beweggründe für ihre Identitätswechsel und Morde waren ebenfalls weit hergeholt. Spannung war meiner Meinung nach auch nur mangelnd vorhanden.

Fazit: Ich hatte mehr von dem Buch erwartet und bin ziemlich enttäuscht worden. Mit ein paar Änderungen hätte es vielleicht ganz anders rüberkommen können.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"fantasy":w=3,"verrat":w=3,"aura":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"flucht":w=2,"gabe":w=2,"clara benedict":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"sex":w=1,"geheimnis":w=1,"schule":w=1,"kampf":w=1

Aura 2: Aura – Der Verrat

Clara Benedict , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522202428
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?

Persönliche Meinung: Schon das Cover ist mal wieder wunderschön und passt ziemlich gut zu dem vom ersten Teil. Anfangs musste ich zwar noch einmal nachschauen, was im letzten Teil so passiert ist, doch danach bin ich ziemlich schnell wieder im Geschehen gewesen. Die Charaktere in diesem Teil hatten mehr Persönlichkeitsstärke als die des ersten Teils und kamen mir noch sympathischer vor. Besonders eine Nebenrolle hat in diesem Band mein Herz erobert und sich wirklich in mein Gedächtnis gebrannt.
Kurz nach dem Anfang wurde es dann auch so richtig spannend und besonders das Ende, was natürlich mal wieder ein ziemlich guter Cliffhanger war, war unglaublich.
Auch bin ich froh, dass die Protagonistin merklich stärker geworden ist und sich auch öfters mal wehrt, anstatt nur hilflos da zu stehen.

Fazit: Besonders das Ende überzeugt mit richtig viel Spannung und einem genialen Cliffhanger. Ich kann es schon kaum erwarten, den nächsten Teil in den Händen zu halten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"fantasy":w=1,"avatar":w=1,"die legende von korra":w=1,"geistserwelt":w=1

Die Legende von Korra 2

DiMartino Michael Dante , Weissbeck Sarah , Koh Irene
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 14.03.2018
ISBN 9783959813440
Genre: Comics

Rezension:

Klappentext: Während sich Tokuga, Mitglied der Dreifachgefahr, vom letzten Kampf erholt, ist er bereits hungrig nach Rache und stärkt seine Verbindung zum hinterhältigen Wonyong. Inzwischen hat auch die Wohnungsnot in Republica ihren Höhepunkt erreicht - denn noch immer ist die gesamte Bevölkerung in Zelten untergebracht. Zhu Li setzt ihre Hoffnung auf die bekannteste Person der Stadt - Präsident Raiko! Darüber hinaus steht es noch immer schlecht um die Zukunft des Geisterportals und auch um das Wohlergehen der Bewohner Republicas. Kann Korra ruhig bleiben und ihren Pflichten als Avatar gerecht werden?

Persönliche Meinung: Schon das Cover lässt mich ganz aufgeregt werden, da bereits ich ein riesen Fan der Serie bin und so enttäuscht war, als plötzlich keine Fortsetzung mehr kam. Leider lässt sich der Comic ziemlich schnell lesen, innerhalb weniger als einer Stunde, trotzdem war es ein wunderschönes Gefühl endlich wieder ein neues Abenteuer mit Team Avatar zu erleben. Für meinen Geschmack ist der Comic etwas zu kurz geraten, die Handlung blieb aber trotzdem spannend. Leider wurden evtl. manche Szenen etwas kurz, da man solche in einer Serie beispielsweise ausführlicher darstellen können.

Fazit: Eine wundervolle, wenn auch etwas kurze Fortsetzung der Serie. Ich kann es schon kaum erwarten den nächsten Band der Comics in meiner Hand zu halten und kann es nur jedem Avatarfan empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"serie":w=1,"vampir":w=1,"fanatsy":w=1

Nachtlicht

Alexandra Demmer-Bracke
Fester Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.07.2018
ISBN 9783752879049
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: Romantic - Fantasy - Roman
Vampire - Götter - Mischwesen
Wenn die Sonne das einzige Licht ist, das uns verbrennt ...
Alles ist jetzt anders. Und anders ist gut.
Sollte es zumindest sein.
Nie hätte Heaven damit gerechnet, dass der geheimnisvolle Connor ihre Gefühle erwidern könnte.
Doch ihr Glück währt nicht lange, denn Sari, die Königin der göttlichen Seite, hat andere Pläne mit ihr.
Ihr und Aidan.
Als Heaven gegen ihren Willen von Connor getrennt wird, lernt sie die wahre weiße Seite kennen.
Doch diese, steckt nun auch in ihr selbst.
Welche Entscheidungen muss Heaven noch treffen?
Und trifft sie diese Entscheidungen mit reinem Herzen?
Die Antwort darauf ist tief in ihr selbst verborgen.



Persönliche Meinung: Das Cover ähnelt dem vom ersten Band ziemlich, hat jedoch etwas kühlere und dunklere Farben, das macht einen noch neugieriger auf den zweiten Teil. Mir gefällt in diesem Teil, wie man merkt, dass sie Protagonistin deutlich stärker geworden ist und nicht mehr so wehrlos ist. Es geschehen außerdem noch viel mehr unvoraussehbare Sachen und auch der ein oder andere Charakter verändert sich ganz plötzlich. Die Geschichte nimmt eine ganz andere Richtung und wird immer spannender. Auch der Schreibstil ist und bleibt schön flüssig lesbar.


Fazit: Ein ziemlich gelungener zweiter Band einer spannenden Geschichte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

105 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"zeitreisen":w=3,"jugendbuch":w=2,"bücher":w=2,"feder & klinge":w=2,"rebecca andel":w=2,"fantasy":w=1,"leben":w=1,"buch":w=1,"autor":w=1,"therapie":w=1,"experimente":w=1,"fähigkeiten":w=1,"debütroman":w=1,"manuskript":w=1,"raben":w=1

Feder & Klinge

Rebecca Andel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 13.07.2018
ISBN 9783764170844
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wolltest du nicht schon immer, dass eine deiner Lieblingsromanfiguren in der realen Welt existiert?
Genau das ist Ariane passiert, nur ist es ihr eigener Roman und es ist nicht nur ein Charakter, der da plötzlich bei ihr landet. Zum Beispiel wäre da ihr selbst erfundener Bösewicht Dr. Mobius, der plant die Weltherrschaft an sich zu reißen. Hinzu kommt, dass sie eigentlich gar keine Macht mehr über das Geschehen hat, denn ihre Geschichte schreibt sich von selbst weiter.

Persönlich Meinung: Das Cover sieht atemberaubend schön aus. Der Schreibstil ist klar und lässt sich sehr flüssig lesen. Die Charaktere und besonders die Protagonistin sind mir sehr sympathisch und können unterschiedlicher nicht sein. Das Schöne an diesem Buch ist, dass in dem Buch nochmal ein Buch versteckt ist, das wirkt aber nicht verwirrend, sondern stellt nur eine noch stärkere Verbindung zu den Charakteren her. Außerdem verstecken sich in diesem Buch ein paar sehr schöne Zitate, die eigentlich zu allem passen. Die Geschichte beinhaltet einige Themen über die man wirklich ausführlich und lange nachdenken kann und gerade das gefällt mir.

Fazit: Ein sehr gutes Buch, das unbedingt von jedem gelesen werden muss, der es noch nicht gelesen hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

389 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

"dystopie":w=12,"virus":w=10,"cat & cole":w=8,"technik":w=7,"emily suvada":w=7,"seuche":w=6,"liebe":w=4,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"kampf":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: 1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.
Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!



Persönliche Meinung: Schon das Cover ist ein echter Blickfänger, besonders mit der leichten Struktur dazu. Aber nicht nur das Cover ist so einzigartig, auch die Geschichte, die sich dahinter vesteckt ist wirklich unglaublich geschrieben. Die Charaktere und besonders die Protagonistin sind sehr starke Persönlichkeiten und die gemeinsamen Beziehungen sind sehr schön beschrieben. Man muss nicht viel von Technik oder der menschlichen DNA verstehen, um dieses Buch zu lesen. Es enthält die perfekte Mischung von Humor, Action und Romantik. Spannend ist es von Anfang an und so hält es sich auch bis zur letzten Seite mit einem unglaublichen Cliffhanger. Ich muss zugeben, ich habe mich sogar schon in den hier enthaltenden Bookboyfriend verguckt, denn da hat die Autorin unglaubliche Arbeit geleistet.

Fazit: Sehr lesenswerte Geschichte, die auch etwas anders ist als normale Bücher.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"5 sterne":w=1,"2018":w=1,"unterwasserwelt":w=1,"fjb":w=1,"fischerverlag":w=1,"ally condie":w=1,"oben und unten":w=1,"unter dem meer":w=1

Atlantia

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.02.2018
ISBN 9783596198849
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zwei Zwillinge, eigentlich unzertrennlich und doch wurden sie getrennt. Eine Welt, ganz anders als man sie kennt, Unterwasser. Rio lebt mit ihrer Zwillingsschwester in Atlantia, einer Stadt die Unterwasser gebaut worden war. Die Welt Überwasser sie voller Krankheiten und schlechter Arbeit sagt man und doch möchte Rio unbedingt mal hoch ins Oben. Doch der riesige Hass auf Sirenen, wie sie selbst eine ist, macht es ihr dabei nicht leichter. Ihre Mutter ist gestorben und ihre Tante, eine verrückte Sirene, doch was ist, wenn sie die einzige ist die Rio helfen kann nach oben zu gelangen.

Persönliche Meinung: Die Idee der Autorin mit einer ganzen Welt unter Wasser ist zwar eigentlich ganz interessant und Sirenen und andere Fabelwesen neigen mich auch nicht ab, aber hier scheitert es meiner Meinung nach wieder sehr an der Umsetzung. Ich habe mich das ganze Buch durch gezwungen, weil es für mich einfach keine einzige Spannung gab. Die Handlung ging manchmal ziemlich schleppend voran und die Richtung die die Geschichte nahm, hat es auch nicht gerade fesselnder gemacht. Der Schreibstil war ganz annehmbar aber die Charaktere haben mich mal wieder ziemlich genervt, die hatten einfach eine so schwache Persönlichkeit und ihre Handlungen habe ich oft auch nicht wirklich nachvollziehen können. Das einzige schöne an dem Buch finde ich das Cover, denn es hat eine gewisse Verbindung mit dem Inhalt und ist einfach schön Naturelle.

Fazit: Ich hatte mir von dem Buch viel mehr erwartet, da mich die Cassia & Ky Reihe von Ally Condie ziemlich begeistert hatte, doch leider war dem nicht so. Ich würde das Buch nicht weiterempfehlen, da es für mich keine Spannung und die Protagonisten keine Persönlichkeit hatten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(643)

1.274 Bibliotheken, 65 Leser, 1 Gruppe, 125 Rezensionen

"fantasy":w=17,"liebe":w=15,"sarah j. maas":w=15,"feyre":w=13,"rhysand":w=10,"magie":w=9,"fae":w=9,"rhys":w=8,"das reich der sieben höfe":w=8,"krieg":w=7,"freundschaft":w=6,"jugendbuch":w=6,"high lady":w=6,"kampf":w=5,"high fantasy":w=5

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423762069
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auch im dritten Teil der unglaublich spannender Reihe von einer unglaublich guten Autorin ist der Inhalt mal wieder nicht zu übertreffen!
Feyre verlässt den Hof der Nacht und versucht am Frühlingshof von Tamlin, der außerdem mit dem König zusammen arbeitet, mehr Informationen auszuspionieren um einen schrecklichen Krieg, der alles mit sich in den Abgrund zu reißen droht zu verhindern.
Doch nicht nur sie wird verletzt.

Persönliche Meinung: So ein gutes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich konnte es schon kaum erwarten dieses Buch endlich in der Hand zu halten und jetzt, da ich es fertig gelesen habe möchte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Nicht nur der Schreibstil und die äußerst kreativen und unerwarteten Handlungen sind so besonders an diesem Buch, sondern auch, dass man das Gefühl hat, man wäre mitten in der Geschichte. Als wäre man mitten im Geschehen und die Charaktere fühlen sich nach so vielen Seiten schon an, wie echte alte Freunde, als ob sie zur Familie gehören. Die grausame Realität beginnt dann aber leider, wenn man das Buch fertig gelesen hat und bemerkt, dass alle so lieb gewonnenen Charaktere und die ganze schöne Geschichte nur IM Buch existiert.
So ein Buch ist lesenswert!
Ich kann es schon kaum abwarten eine Fortsetzung in den Händen zu halten.

Fazit: Lest das Buch sofort, wenn ihr schon die anderen Bücher gelesen habt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"sachbuch":w=1,"ernährung":w=1,"cappuccino":w=1,"crema":w=1,"milchschaum":w=1,"milchschaum gestalten":w=1,"cappuccino dekorieren":w=1,"kaffeekunst":w=1,"cappuccino gestalten":w=1

Kaffeekunst - einfach selber machen - mit 450 farbigen Schritt-für-Schritt-Fotos

Dhan Tamang
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Bassermann, 14.05.2018
ISBN 9783809439486
Genre: Sachbücher

Rezension:

Einfach mal die schönen Baristakunstwerke zu Hause nachmachen, das ist jetzt ganz einfach.
In diesem Buch sind viele unterschiedliche und trotzdem leicht verständliche Anleitungen mit Bildern vorhanden. Ob einfach nur ein Herz aus Milch oder schon gleich eine ganze Gebirgskette aus Milchschaum es ist alles möglich. Selbst für diejenigen, die sich nicht gleich an die Milchkunst trauen, gibt es kreative Schablonen um mit Kakao- oder Kaffeepulver wunderschöne Muster hin zu zaubern.

Persönliche Meinung: Da wir eventuell bald ein eigenes kleines Kaffee eröffnen kam mir dieses Buch sehr praktisch. Die Anleitungen sind gut und einfach erklärt und mit ein bisschen Übung, wird es auch bei einem totalen Anfänger ein paar kleine Kunstwerke geben. Auch die im Buch vorhandenen Schablonen eignen sich perfekt für einen schön hergerichteten Kaffeetisch, ganz ohne extra Milchgießtalent zu haben. Die Auswahl an Motiven finde ich sehr schön und auch nicht zu viel oder zu wenig.
Das Design des Buches ist schön natürlich gehalten was ich sehr ansprechend finde.
Es ist einfach ein herrliches Gefühl das große Geheimnis dieser Kaffeekunst gelöst zu haben und nun selber beherrschen zu können.

Fazit: Ich werde in Zukunft öfters mal solche kleinen Kunstwerke versuchen, gerade bei Geburtstagen oder ähnliches ist dies ein absoluter Blickfänger.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"love":w=1,"technik":w=1,"high school":w=1,"sophie":w=1,"hannah":w=1,"chloe":w=1,"myriad":w=1

Myriad High - Was Chloe entdeckt

Carly Wilson
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 29.03.2018
ISBN 9783423740371
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In Myriad High – Was Chloe entdeckt wird die Geschichte vom ersten und zweitem Teil fortgesetzt. Zwar sind Hannah und Ryan endlich ein Paar, doch das gefällt Allyssa gar nicht, denn die lässt von Ryan einfach nicht locker. Auch bei Chloe läuft es nicht immer so perfekt mit Connor. Einzig und Allein Sophie ist total glücklich mit ihrem neuen Single-leben. Doch das ist alles nicht mehr wichtig als Chloe plötzlich Hinweise dazu findet, wer hinter dem Tod von Hannahs Vater steckt. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund.

Persönliche Meinung: Die Geschichte ist einfach eine schöne Fortsetzung zu den bisherigen zwei Bänden. Es wird hier besonders spannend, da man selber mit rätselt wer oder was hinter Mr Montgomerys Tod steckt und wie dieser vertuscht wurde. Die immer wieder neuen Erfindungen von Myriad sind einfach manchmal echt zum Totlachen oder schon so gut, dass man sich wünscht diese auch zu haben. Die Farben der Covers wechseln ja auch immer bei jedem Band, was am Ende, wenn man alle drei Teile nebeneinander stellt, ziemlich schön aussieht. Ich liebe einfach diese Buchreihe und würde am liebsten selbst auf die Myriad High gehen, umgeben von der neusten und interessantesten Technik.

Fazit: Eine super Fortsetzung, die noch spannender als der zweite Teil ist. Voller Rätsel. Geheimnissen und Lügen. Kann es nur empfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

244 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 127 Rezensionen

"fantasy":w=6,"jugendbuch":w=5,"clara benedict":w=3,"teenager":w=2,"aura":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"gewalt":w=1,"verrat":w=1,"hass":w=1,"mystery":w=1,"betrug":w=1,"selbstmord":w=1

Aura 1: Aura – Die Gabe

Clara Benedict , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 12.03.2018
ISBN 9783522202411
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In Aura – Die Gabe geht es um Hannah die herausfindet, dass sie nur mithilfe ihrer Gedanken Dinge bewegen, in Flammen setzten oder auch Menschen manipulieren kann. Als sie Jan kennen lernt, für den sie schon seit einiger Zeit schwärmt, benimmt er sich Anfangs ziemlich komisch, doch als Hannah ihm von ihrer neu gefundenen Gabe erzählt und das Gefühl bekommt ihm vertrauen zu können, ist dem nicht ganz so.

Persönliche Meinung: Das Cover ist auf jeden Fall ein echter Blickfänger mit den vielen bunten Farben und der tollen Struktur. Die Protagonistin erschien mir anfangs sympathisch, aber im Laufe der Geschichte kam sie mir dann immer naiver und unsympathischer vor, da manche ihrer Handlungen ziemlich skrupellos wurden. Ebenso wie Jan, der mir auch ziemlich unsympathisch und komisch vorkam. Trotzdem musste ich ein paar Mal wegen der Protagonistin sehr lachen. Die Handlung kam mir am Anfang und besonders am Ende ziemlich spannend vor, aber im mittleren Teil zog sich die Geschichte manchmal. Der Schreibstil war trotz allem aber sehr angenehm zu lesen und ich bin schnell vorangekommen. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, besonders da es ein totaler Cliffhanger war und ich nun sehr gespannt auf den nächsten Teil bin.

Fazit: Ein eigentlich spannendes und unterhaltsames Buch, das manchmal einem aber etwas ziehend vorkommt, mit Protagonisten, die sehr abwechslungsreich sind und einem guten Cliffhanger am Ende.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

"europa":w=4,"reise":w=2,"sommer":w=2,"senioren":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"leben":w=1,"jugend":w=1,"italien":w=1,"gefühle":w=1,"reisen":w=1,"urlaub":w=1,"wien":w=1

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Jen Malone , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Magellan, 18.01.2018
ISBN 9783734850349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem Aubrees Schwester aus Versehen verhaftet wird, übernimmt Aubree nun die Leitung einer sechsköpfigen Seniorenreisegruppe quer durch Europa. Gerade Aubree die total tollpatschig ist, nicht mal eine Fremdsprache beherrscht und sonst noch nie weit von zu Hause weggekommen ist und das eigentlich auch nicht störte. Mit einem extra von ihrer Schwester vorbereitetem Ordner und einem Handy sollte der Plan eigentlich funktionieren – aber was funktioniert denn schon richtig im Leben?


Persönliche Meinung: Das Cover bringt eine schon sofort Fernweh und ist einfach schön anzusehen mit all den vielen Reiseaufklebern und dem Rucksack. Der Schreibstil hat mich sofort gepackt und auch die Protagonisten gefielen mir von Anfang an. Besonders mit Aubree konnte ich mich gut identifizieren denn bei ihr läuft manchmal so einiges ziemlich schief. Man bekommt einfach Lust mit ihr, den Senioren und den anderen mitzureisen. Das Lachen kam mit dem überaus humorvollem Schreibstil auch nicht zu kurz, ich hatte teilweise schon ganze Lachkrämpfe. Dennoch gab es in diesem Buch ein paar Stellen, die mich auch zu Tränen rührten. Man sieht also, das Buch hat eigentlich alles in sich was ein perfektes Buch ausmacht.


Fazit: Das Buch gehört bei mir definitiv schon zu den Highlights 2018. Ich kann es auch Leuten empfehlen, die nicht so viele Bücher lesen. Der hohe Anteil von Selbstironie und Humor ist einfach herrlich.


  (2)
Tags:  
 
87 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.