Lese_gernes Bibliothek

624 Bücher, 240 Rezensionen

Zu Lese_gernes Profil
Filtern nach
625 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die himmelblaue Weihnachtstasse

Bruno Schlatter-Gomez , Frank Baumann
Fester Einband: 94 Seiten
Erschienen bei Wörterseh, 15.10.2017
ISBN 9783037630860
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

schneemann, liebe, freundschaft, kaltherzig, romantisch

Schneezauber: Küss den Schneemann

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781976373565
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

117 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

weihnachten, glasengel, queen victoria, england, london

Winterengel

Corina Bomann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783471351611
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

72 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, prag, winter, frauen, trauer

Wintersterne

Isabelle Broom , Uta Rupprecht
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359109
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

24 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, freundschaft, roman, cornwal, reihe: cornwall seasons

Winterglitzern

Cara Lindon , Christiane Lind
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublishing, 15.11.2017
ISBN B076YCG36F
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, weihnachten, hund, socke, hunde

Kleiner Streuner - große Liebe

Petra Schier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956497513
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Eine himmlische Freundschaft

Mirjam Müntefering , Ann-Kathrin Busse
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 29.09.2017
ISBN 9783431040524
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

österreich, nachkriegszeit, wien, gründung der republik österreich, anfang 20. jahrhundert

Die verzweifelte Republik

Walter Rauscher
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.10.2017
ISBN 9783218010863
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

kunst, hunde, frauen, malerei, porträtmaler

Frauen und ihre Hunde

Ulla Fölsing
Fester Einband
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 12.09.2017
ISBN 9783851793321
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

hunde, hundepension, selbstständigkeit, hund, geschäftsidee

Dogilli

Ilka Sommer
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei Sommer, Ilka, 23.09.2017
ISBN 9783981913002
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

südtirol, kindheit, frauen, lebenserinnerungen einer bäuerin, option

Himmelschlüssel

Katharina Weiss , Sigrid Mahlknecht Ebner
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Athesia Tappeiner Verlag, 06.10.2017
ISBN 9788868392925
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

23 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lark, neuseeland, frano, kiwis, auckland

Das Geheimnis des Winterhauses

Sarah Lark , Tina Dreher
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 24.11.2017
ISBN 9783431040791
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

19. jahrhundert, malaysia, historischer roman, familiengeheimnis, malaysien

Das weiße Blut der Erde

Tara Haigh
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 10.10.2017
ISBN 9781542048491
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Das weiße Blut der Erde. Man sagt ihm nach, dass es kranke Seelen heilt."


************************

Hamburg 1898: Als Ella Kaltenbachs Adoptivvater im Sterben liegt versucht er mit letzter Kraft Ella einen Namen aufzuschreiben. Könnte es sich hierbei um ihren leiblichen Vater handeln? Bis jetzt dachte sie, dass die monatlichen Zahlungen von ihrem Onkel sind, aber sie werden in britischen Pfund von einem Konto in Malaysia bezahlt. Ella möchte diesen Dingen auf den Grund gehen und bucht eine Schiffsreise in die britische Kronkolonie Malaysia. Die Spuren führen zu der Kautschukplantage der Familie Foster. Doch irgendjemand möchte nicht, dass Ella die Wahrheit erfährt und für sie und ihren Begleiter wird die Reise immer gefährlicher.

****************************


Mit „Das weiße Blut der Erde“ ist der Autorin Tara Haigh wieder ein ganz toller Roman um die Kolonialzeit gelungen. Bis jetzt kannte ich nur ihre Romane, die sie unter einem anderen Namen schreibt. Klar habe ich schon von den anderen beiden Büchern aus der Kolonialzeit gehört, aber gelesen habe ich sie bis jetzt noch nicht. Aber ich bin jetzt schon von diesem Schreibstil begeistert. Das Buch ist spannend bis zur letzten Seite und mit Ella wurde eine sympathische Hauptprotagonistin geschaffen. Man lernt das Leben auf Malaysia kennen ebenso wie die Bevölkerung versucht sich gegen die britische Kolonialherrschaft zu wehren. Am Schluss löst sich alles auf und es bleiben keine Fragen offen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Bücher dieser Art. Da es an dem Buch absolut nichts zu bemängeln gibt bekommt es von mir ***** Sterne

  (52)
Tags: 1897, 19. jahrhundert, familiengeheimnis, malaysia   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

mallorca, heike franke, gegenwartsliteratur, erbschaft, liebesroman

Gesang der Zikaden

Heike Franke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 26.09.2017
ISBN 9781542048712
Genre: Liebesromane

Rezension:

Feline erfährt von heute auf morgen, dass sie von ihrem Vater eine Finca auf Mallorca geerbt hat. Schon seit ihrer Kindheit hatte sie keinen Kontakt mehr zu ihm. Natürlich möchte sie unbedingt nach Mallorca reisen um sich das Haus aus nächster Nähe ansehen zu können. Da ihr gerade erst gekündigt wurde nutzt sie diese Zeit um auf die Sonneninsel zu reisen. Feline ist überrascht. Das Haus liegt in einer sehr schönen und idyllischen Gegend. Aber was soll Feline mit einer Finca auf Mallorca? Sie hadert aber mit einem Verkauf. Außerdem hat sich gerade ein amerikanischer Musiker als Gast bei der Finca einquartiert. Steven Taylor ist nicht nur charmant, er sieht auch sehr gut aus und bringt Felines Herz zum schnmelzen.

********************************


„Gesang der Zikaden“ ist ein sehr schönes Buch, das teilweise auf der Sonneninsel Mallorca handelt. Feline war mir als Hauptprotagonistin sehr sympathisch. Eigentlich hat sie mit ihrem Vater schon abgeschlossen und dann kommt plötzlich die Nachricht über seinen Tod und über das Erbe der Finca zu ihr. Ab da merkt Feline, dass sie eigentlich gar nichts über ihren Vater weiß. Auf Mallorca lernt sie seinen besten Freund kennen. So merkt sie langsam, dass sie die Zeit leider nicht mehr nachholen kann um ihren Vater besser kennenzulernen. Gerne hätte sie doch mehr Zeit mit ihm verbracht. Mir persönlich hat der erste Teil des Buches, der auf Mallorca handelte besser gefallen. Außerdem kommen im Buch einige Zufälle vor, die dann so nicht glaubhaft waren. Das Buch läßt sich aber sehr gut und fließend lesen, so dass es mir im Großen und Ganzen doch sehr gut gefallen hat. Deshalb gibt es von mir vier Sterne.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

märchenhaft und zauberhaft, selfpublisher, wie 1001 nacht, 2017, 1001nacht

Die Wüstenprinzessin: Ameera & Jamila (2)

Melike Yasar
E-Buch Text: 289 Seiten
Erschienen bei null, 22.09.2017
ISBN B075QC3L3K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Allah schenkte den Europäern Uhren und uns, den Orientalen die Zeit, damit wir Euren Augen mit den schönen Farben des Orients und Euren Ohren mit unseren Märchen schmeicheln (Arabische Weisheit).

************************************

Nach dem ersten Teil der Wüstenprinzessin sind fast 18 Jahre vergangen und die Zwillings-Prinzessinnen Ameera und Jamila fast erwachsen. Jamila soll später nach dem Tod des Sultans über Aqaba regieren und Ameera über Sana`a. Deshalb ist Jamila an ihren 16. Geburtstag nach Aqaba zu ihren Großvater gereist. Als Ameera Jamila besuchen möchte um zusammen den 18. Geburtstag zu feiern wird Ameera in Aqaba bei einem Basarbesuch entführt. Jeden wundert es warum gerade Ameera entführt wurde und nicht beide Schwestern. Aber bald ist klar weshalb. Denn es gibt eine Weissagung: Eine Jungfrau, deren Augen die Farben wechseln und deren Herz so rein ist, wie frisch gefallener Schnee, wird den Großmagier Jafar zum Leben erwecken und alles ins Verderben stürzen. Ameeras Augen können die Farbe wechseln. Nur einer kann der Prinzessin helfen, aber das muss geschehen bevor der Mond zum Vollmond reift. Die Zeit drängt undEile ist geboten. Karims Vertraute Omar, Ali und Ibn-Abdullah müssen den Niedrigen der Niedrigsten finden Nur er vermag Ameera aus den Fängen des Magier zu retten.


***************************************

Natürlich kenne ich auch den ersten Teil der Wüstenprinzessin, der von Ameeras und Jamilas Eltern Yasmina und Karim handelt. Ich liebe Märchen. Besonders wenn sie spannend sind und einen in eine andere Welt entführen können. In diesem Teil gibt es ein Flaschengeist, ein fliegender Teppich, ein Prinz und ein schlauer, junger Kerl der eine Mischung aus Robin Hood und Aladdin ist. Über jeden Kapitel (wie schon beim ersten Teil) sind arabische Sprichwörter und Weisheiten zu lesen. Die Prinzessinnen sind zwar Zwillinge, aber vom Charakter her verschieden wie Tag und Nacht. Jeder, der Märchen gerne liebt, wird auch mit diesen zwei Teilen der Geschichte Spaß haben. Es ist auch noch ein dritter Teil in Planung, auf den ich sehr gespannt bin.

  (47)
Tags: 1001 nacht, märchen, orient   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

162 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

essex, liebe, aberglaube, london, pfarrer

Die Schlange von Essex

Sarah Perry , Eva Bonné
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.09.2017
ISBN 9783847900306
Genre: Romane

Rezension:

London 1893: Cora Seaborne verlässt nach dem Tod ihres Mannes die Großstadt und reist mit ihrem 11jährigen Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Dort lernt sie den Pfarrer Willian Ransome kennen. Der Küstenort glaubt an ein großes Ungeheuer. Eine Art Schlange, die im Blackwater lebt. Dadurch ist der Ort von Aberglauben bestimmt und jede Unstimmigkeit oder Katastrophe wird auf die Schlange von Essex geschoben.


***************************


Ich weiß gar nicht genau, wie ich die Rezension schreiben soll und habe auch lange darüber nachgedacht. Ich mache es jetzt mal kurz und bündig. Das Buch hat meine Erwartungen leider nicht erfüllt. Vielleicht bin ich auch mit einer falschen Erwartungshaltung an das Buch rangegangen. Ich hatte gedacht, dass im Buch das Mythos um dieses Ungeheuer aufgedeckt wird und das Buch von einer sehr netten Liebesgeschichte handelt. Leider bin ich auch mit dem Schreibstil der Autorin nicht zurechtgekommen, so dass ich der Geschichte auch nicht ganz folgen konnte und öfters nicht verstanden habe was die Autorin ausdrücken oder damit sagen wollte. Dadurch wurde meine Lust am Lesen leider getrübt und ich habe nach dem dreiviertelten Teil des Buches eine Pause eingelegt und erst später wieder weitergelesen. Das ist sehr schade, da das Buch selbst sehr hochwertig als Hardcover und mit Lesebändchen gestaltet ist und andere Leser wieder sehr begeistert vom Buch und Schreibstil waren. In England ist das Buch ja ein Bestseller. Da mich der Schluss des Buches auch nicht ganz überzeugt konnte gebe ich diesem Buch ** Sterne. Ich würde jedem raten sein eigenes Bild von diesem Buch zu machen.

  (40)
Tags: 1893, 19. jahrhundert, aldwinter, essex   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 10 Gruppen, 32 Rezensionen

prostitution, magdalena nirva, bulgarien, escort, biografie

Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.

Magdalena Nirva
E-Buch Text: 381 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 26.07.2017
ISBN B0749XYW47
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

In "Magdalena 24 h"  erzählt Magdalena Nirva als Autobiographie über ihre Erlebnisse als Escort Girl. Das Buch hat keine chronologische Reihenfolge sondern es wird in der Reihenfolge erzählt wie sich Magdalena an ihre Vergangenheit erinnert. Es gibt Erzählungen über ihre Kindheit und auch ihr Studium im Lehramt in Bulgarien. Die Korruption im Land selbst, wo man auch als noch so guter Student die Professoren mit Geld schmieren muss um die Prüfungen des Studiums erfolgreich abschließen zu können. Chefs, die Sex verlangen damit man bei ihnen eine gute Stelle bekommt. Die Erzählung geht weiter, wie Magdalena Eagle kennenlernt und durch ihn erste Erfahrungen im Bereich Escort sammelt. Dann wie sie mit ihm nach Wien in Österreich auswandert und später mit ihm in Berlin wohnt. Eagle ist ihr Lebenspartner und gleichzeitig auch ihr Zuhälter. Magdalena liebt ihn sehr. Sie würde für Eagle alles tun. Für ihn scheint aber nur das Geld zu zählen, das Magdalena schnell und zuverlässig herbeischaffen soll. Magdalena berichtet schonungslos offen über ihre Erlebnisse bei gewissen Freiern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sehr alte (schon mal 93 Jahr alt), sehr junge (gerade mal 18), reiche, Drogendealer, Superstars aber auch verschwitzte und stinkende LKW Fahrer. Auch über die Vorlieben der Freier wird gesprochen, die sehr auf Französinnen stehen. So schlüpft Magdalena öfters mal in eine Rolle und gibt sich als Französin oder Russin aus. Bei den einen heißt sie Katja oder Nadja, bei den anderen wieder Viktoria oder Violetta. Für mich war es sehr interessant Einblicke in diese Welt zu bekommen. Was mich jetzt nur gestört hat, ist das Ende, das eigentlich kein Ende ist. Ich weiß, dass die Zeit des Escorts am Ende des Buches noch nicht vorbei ist und eventuell auch ein zweites Buch geplant ist. Allerdings lässt es mich etwas unzufrieden und mit einigen Fragen zurück. Mir sind in sich abgeschlossene Bücher einfach lieber. Aber wer gerne mal in diese Welt schnuppern möchte, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Es ist sehr authentisch, denn genauso habe ich mir auch alles vorgestellt. 

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

151 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

meredith wild, all for you, lyx verlag, lovestory, booklove

All for You - Sehnsucht

Meredith Wild , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783736305885
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Maya Jacobs und Cameron Bridge lieben sich sehr. Aber leider trennen sich ihre Wege nicht um Guten. Fünf Jahre später begegnen sie sich wieder und sofort sind die alten Gefühle wieder da. Maya ist endzwischen eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die in Manhattan arbeitet.  Allerdings hat Maya Cameron damals zurückgewiesen als er sie heiraten wollte. Ganz vergessen kann er das nicht. Gibt es für beide eine zweite Chance? 

************************

"All for you - Sehnsucht" ist der erste Teil der Trilogie über die Bridge Geschwister. Der erste Teil handelt von Cameron Bridge, der zweite über seinen Bruder Darren und der dritte über die Schwester Olivia, der beiden. Ganz überzeugen konnte mich dieser erste Teil nicht. Ich dachte immer, dass was ganz dramatischen vorgefallen sein müßte, da Maya der Heiratsantrag von Cameron abgewiesen hat. Immer wieder im Buch wird erwähnt, was tragisches vorgefallen ist und Maya Cameron deswegen nicht heiraten konnte. Als dann ziemlich am Schluß aufgelöst wurde, was der Grund dafür war, wurde ich schon etwas enttäuscht. Es war sehr unspektakulär und für mich nicht nachvollziehbar so eine Hype daraus zu machen. Zu den Charakteren. Cameron kommt sehr charmant rüber. Man merkt, dass er Maya nie vergessen hat und als erfährt wo sie arbeitet scheut er sich nicht sie Mittags auf ihren Weg zu Restaurant abzufangen um wieder mit ihr Kontakt aufzunehmen. Seine Schwester Olivia, die ja im dritten Teil die Hauptprotagonistin sein wird, kommt im Buch sehr kühl und distanziert rüber. Natürlich weiß sie, dass Cameron unter der Trennung von Maya sehr gelitten hat und hat Angst, dass sich alles wiederholen könnte. Niemand weiß so recht was in Mayas Zeit vor der Universität vorgefallen ist. Maya selbst finde ich etwas seltsam. An Weihnachten wird sie sentimental und besucht ihre Großmutter im Pflegeheim zu der sie ewig keinen Kontakt hatte. Das hat mir Maya nicht sympathischer gemacht. Mit solchen Personen, die das ganze Jahr kein Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen und meinen ein Besuch an Weihnachten kann alles wett machen kann ich nichts anfangen. Ob ich jetzt noch einen weiteren Teil der Reihe lesen werden kann ich im Moment noch nicht sagen. Was ich gut finde, ist, dass die Teil alle abgeschlossen und somit unabhängig voneinander gelesen werden können.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, amrum, romantik, insel, gefühle

Glück am Meer

Rosita Hoppe
Flexibler Einband
Erschienen bei CW Niemeyer, 22.08.2017
ISBN 9783827194787
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jule hat sich einen Lebenstraum erfüllt und auf der Insel Amrum eine Frühstückspension eröffnet. Eigentlich könnte es alles perfekt sein, aber ein Schatten liegt über Jules Leben. Lieben kann sie nicht mehr. Als sich Ben bei ihr für mehrere Wochen einquartiert bekommt Jules Leben einen Schubs. Wie heißt es immer? Gib Deinem Leben ruhig mal wieder einen kleinen Schubs. Aber wundere dich nicht, wenn es auf einmal Loopings dreht. Genauso geht es Jule. Mit Ben zieht wieder Leben und Fröhlichkeit in die Pension. Doch Ben ist nach Amrum gekommen um dort wieder Ruhe zu finden und Jule weiß plötzlichnicht mehr wie ihr geschieht. Benhätte nicht geglaubt auf Amrum eine Frau kennenzulernen, die ihm gleich so gut gefällt. Soll er seinen Gefühlen nachgeben? Eigentlich war das doch alles nicht geplant.

********************************

 

„Glück am Meer“ ist nach „Küsse am Meer“ der zweite Teil der Amrum Reihe. Den ersten Teil kannte ich bis jetzt auch nicht. Aber ich weiß, dass er von Jules Freundin Pauline handelt, die Jule damals auf Amrum besucht hat. Pauline kommt aber im zweiten Teil auch wieder vor. Mir selbst hat das Buch „Glück am Meer“ sehr gut gefallen. Das Buch hat ein nordisches Flair und handelt in der Zeit des Biikebrennens, eine friesische Tradition, die immer am 21. Februar stattfindet. Mir gefällt es sehr gut auch immer Traditionen und Land und Leute in einem Buch kennenzulernen. Auch die Charaktere im Buch waren mir sympathisch. Jule, die sehr gastfreundlich ist und der viel daran liegt, dass sich die Gäste bei ihr wohlfühlen. Ben, der sehr verständnisvoll ist und es mit Jule nur gut meint. Jules Freundin Pauline, die meint Jules Leben hat einen Schubs nötig und Jules Nachbarn, die ihr gerne unter die Arme greifen. Die Pension selbst ist mit Wintergarten und Bibliothek für die Gäste ein Traum. Im Buch kommt auch eine Szene vor, bei der eine Inselbewohnerin mit Jule friesisch redet. Das war meine Lieblingsszene im Buch. Wer sie liest wird wissen was ich meine. Ansonsten möchte ich nicht mehr von Buch verraten, da ich sonst einiges vorwegnehmen würde. Das Buch bekommt von mir eine klare Lesempfehlung und somit ***** Sterne.

  (76)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

basar in jerusalem, berger, verrat, emir, findelkind

Das Hexenzeichen

Nora Berger
E-Buch Text
Erschienen bei Tinte & Feder, 15.08.2017
ISBN 9781542097352
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

historischer roman, venedig, martha sophie marcus, 1667, marcus

Das blaue Medaillon

Martha Sophie Marcus
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175642
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Ich glaube nicht, dass jemals ein Herrscher für längere Zeit mächtig blieb, der nicht bereit war, seine Macht auch durch Erpressung und Mord zu verteidigen." (Zitat aus dem Buch)

*****************************


Alessa erlebt einen Tag, den man Freitag, den 13. nennen könnte. Ihre Tante übergibt ihr ein geheimnisvolles Medaillon, das vorher Alessa Eltern gehörte. Noch am selben Tag verstirbt die Tante. Am gleichen Abend findet Alessa ihren Großvater ermordet vor. Der Auftragskiller hat es auf Alessa selbst abgesehen. Sie muss so schnell wie möglich Venedig verlassen. Sie begibt auf den Weg nach Celle wo ihr Cousin lebt. Den einzigen Verwandten, den sie noch hat. Doch sie wird sogar bis an den Hof des Herzogs von Braunschweig-Lüneburg verfolgt. Der Mörder ihres Großvaters ist ihr dicht auf den Fersen. Aber auch andere haben Interesse an Alessas Medaillon. Was für ein Geheimnis mag dieses Schmuckstück verbergen?

**********************************


Von Martha Sophie Marcus kenne ich schon das Buch „Herrin des Nordens“, das ein sehr dickes Buch von 700 Seiten ist. Deshalb war ich sehr froh, dass dieses Buch nicht wieder so dick war. Allerdings werden bei diesem Buch am Schluss einige Dinge offengehalten, was mir nicht so gut gefallen hat. Ich weiß, dass die Autorin eventuell noch einen weiteren Teil schreiben möchte, aber mir ist es lieber, wenn alle Fragen am Schluss des Buches auch beantwortet sind. So bin ich nämlich jetzt wirklich dazu gezwungen auch den zweiten Teil zu lesen um den Rest zu erfahren. Ich habe nichts gegen mehrteilige Bücher, wenn es von vornherein klar ist oder wenn es sich um eine Krimireihe handelt, bei der ein Ermittler Team in sich abgeschlossene Fälle löst. Wenn ich dort Teil zwei nicht lese, kann ich prima Teil drei lesen ohne den Anschluss zu verlieren. Aber hier bleibt mir ja fast nichts anderes übrig und der Trend so die Leser an sich zu binden gefällt mir gar nicht. Deshalb wird das Buch von mir deshalb von vorne herein schon einen Stern Abzug bekommen. Die Geschichte selbst war spannend aufgebaut und Alessa hat auf ihrer Reise nach Celle und in Celle selbst einiges erlebt. Im Buch kommen interessante Charaktere vor, wie die Schauspieler Gruppe mit der Alessa nach Celle reist. Zu meinem Lieblingscharakter zählt der Auftragskiller Mezzanotte.

  (48)
Tags: 1667, 17. jahrhundert, historischer roman, venedig   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

norwegen, krimi, missbrauch, serie, gebetshäuser

Das Mädchen, das schwieg

Trude Teige , Gabriele Haefs , Andreas Brunstermann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.07.2017
ISBN 9783746632919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

hamburg, regionalkrimi, kurzweilig, sympathische serienfiguren, hanseatisch

Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen

Brigitte Krächan
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 04.07.2017
ISBN 9783958249905
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ulli ist nach längerer Zeit wieder nach Hamburg in ihr vererbtes Elternhaus zurückgezogen. Im Präsidium Hamburg wird gemeldet, dass der Geschäftsführer Ludwig Hansen ermordert in seiner Wohnung in der Elbchausee aufgefunden wurde. So gibt es für Ulli und ihren älteren Kollegen Paulsen einen neuen Fall zu lösen.Als Ulli mit der Familie Hansen konfrontiert wird und feststellt, dass Hansen Senior ein Patriarch nach alter Schule ist und somit seine Familie unter Kontrolle hat wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, was ihr einige schlaflose Nächte bereitet. Schon bald stellt die Polizei fest, dass das Opfer in der Tatnacht abgeschminkt wurde. Hat Ludwig Hansen ein Doppelleben geführt von dem keiner wußte? Ulli und Paulsen sind ratlos und wissen nicht genau was das zu bedeuten hat.

****************************

„Kalte Rache“ ist der Auftakt einer neuen Krimireihe mit den Ermittlern Ulrike von Schmalenbeck und ihrem Kollegen Paulsen. Beide sind sehr sympathische Charaktere mit denen man gerne ermittelt. Dieser Krimi ist sehr spannend geschrieben und es macht sehr viel Spaß zu lesen wie sich die Puzzleteilchen nach und nach zusammenfügen. Das Buch ist sehr stimmig und läßt am Schluß keine offenen Fragen übrig. Besonders gut hat mir gefallen, dass am Anfang jedes Kapitels die Artikel der Hamburger Aktuellen aufgeführt werden, die sehr gerne und reißerisch die Ermittlungen der Polizei wiedergaben. Sehr gerne würde ich weitere Fälle von Ulli und ihrem Kollegen Paulsen lesen und gebe dem Buch wohlverdiente ***** Sterne.

  (40)
Tags: hamburg, regionalkrimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

hugenotten, frankreich, krimi, cevennen, südfrankreich

In tiefen Schluchten

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462050424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Ich habe es irgendwann aufgegeben, die Welt in Gut und Böse zu unterteilen, die Menschen sind beides.“ (S. 290)

*****************************

Tori Godon ist schon jung und nach sehr kurzer Zeit Witwe geworden. Sehr interessiert sie die Geschichte ihres Mannes Carl, der in Südfrankreich als Nachfahre der Hugenotten aufgewachsen ist. Genau dort in Südfrankreich, der Heimat ihres verstorbenen Mannes, lebt die 42jährige Anwältin Tori jetzt. Ihre Freundin Eva betreibt eine Pension. Als dort der holländische Höhlenforscher Adriaan vermisst wird glaubt Tori nicht daran, dass Adriaan einfach so abgereist ist und seine persönlichen Dinge in der Pension zurückgelassen hat. Sie glaubt fest daran, dass ihm etwas zugestossen ist. Als auch noch der alte Didier Thibon tot gefunden wird meint Tori einen Zusammenhang mit Adriaans Verschwinden vorzufinden. Denn Adriaan hat sich noch mit Didier unterhalten bevor er spurlos verschwand. Mit ihrer Theorie steht Tori aber ganz alleine da und macht sich so auf die Suche nach Adriaan.

********************************

„In den tiefen Schluchten“ ist der Auftakt einer neuen Krimireihe bei der Anwältin Tori Godon die Hauptprotagonistin ist. Dieses Buch ist kein typischer Krimi, da er ganz ohne Gewalt und Blut auskommt. Die Spannung wird durch die Geheimnisse im Dorf und die Geschichte der Hugenotten gehalten. Gerade das fand ich sehr interessant, da mir zwar das Wort Hugenotten ein Begriff ist aber ich über diesen Personenkreis sehr wenig wusste. Auch das Haus, in dem Tori wohnt, hat seine Geschichte, ist schon 500 Jahre alt und birgt somit Geheimnisse. Der Tod von Toris Mann Carl steht am Anfang des Buches völlig im Dunkeln. Erst im Laufe der Geschichte erfährt man was ihm tatsächlich zugestossen ist. Mich hat es nur gestört, dass am Ende des Buch einiges offen im Raum stand für das ich gerne eine Erklärung gehabt hätte. Deshalb gibt es von mir vier Sterne. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Für mich war die Geschichte spannend und gut erzählt. Über den Begriff Kriminalroman kann man aber streiten.

  (76)
Tags: hugenotten, südfrankreich   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, kreuzfahrt, hund, unternehmer, auf den wellen des glücks

Auf den Wellen des Glücks

Petra Schier
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.08.2017
ISBN 9783955767860
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
625 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks