Bücher mit dem Tag "demon"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "demon" gekennzeichnet haben.

86 Bücher

  1. Cover des Buches Ich bin der Zorn (ISBN: 9783404174218)
    Ethan Cross

    Ich bin der Zorn

     (329)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Ich bin der Zorn“ ist der vierte Teil der Shepherd Reihe und es geht in diesem Teil der Reihe um einen blutigen Amoklauf in einer Strafanstalt in Arizona. 

    Die Handlung des Buches war wieder durch und durch spannend und der Autor zog mich mit seinen Schreibstil in seinen Bann. Die Story an sich mit dem hochmodernen Gefängnis, dass kaum Personal benötigt, weil die Gefangenen durch ein Computerprogramm überwacht werden, empfand ich als sehr interessant. Bei solch einem Gefängnis liegt es nahe, dass es Menschen gibt, die dieses System versuchen, zu überlisten. Genau dieses befürchtet auch Marcus und die Geschichte nimmt seinen Lauf. Die beiden Charaktere Marcus und Francis gefallen mir sehr gut und mittlerweile bekommt man das Gefühl, dass beide gut zusammenarbeiten. Francis wird mir von Buch zu Buch immer sympathischer. Er bekommt fast schon eine liebenswürdige Seite. Interessant an seiner Persönlichkeit finde ich seine verquere Sicht auf die Welt und seine zum Teil trockene alalytische Art und Weise.

    Insgesamt konnte mich auch dieser Teil der Shepherd Reihe von sich überzeugen. Es gab überraschende Ereignisse, obwohl man sich dieses Mal den Ausgang der Story zusammenreimen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und bin gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.

  2. Cover des Buches Clockwork Angel (ISBN: B005Z8UH3C)
    Cassandra Clare

    Clockwork Angel

     (379)
    Aktuelle Rezension von: Buechersmartiii

    Nachdem ich als absoluter Fan (trotz einiger Schwächen) aus der Reihe ‚The Mortal Instruments‘ hervorgegangen bin und auch ‚The Bane Chronicles‘ mit Freuden verschlungen habe, habe ich mich sehr auf diese Reihe gefreut. Es gab schon viele Anspielungen und Einblicke, also wollte ich diese Truppe auch endlich kennen lernen.

    Zugegebenermaßen - ich habe schon so um die 3 Wochen, also wtwas länger für dieses Buch gebraucht, was allerdings nicht einmal an der englischen Sprache lag, sondern vielmehr daran, dass ich mich einfach nicht aufraffen konnte, es wieder in die Hand zu nehmen. Doch sobald ich mich wieder eingelesen habe, war es absolute fesselnd.

    Tessa ist eine authentische Protagonistin mit einer charismatischen Ausstrahlung. Sie ist sehr neugierig, was sie in so einige peinliche Situationen treibt. Sie hat ein großes Herz und eine gute Menschenkenntnis, die sie in manchen Fällen jedoch leider im Stich lässt. Die junge Frau hat niemals Vorurteile und macht sich immer erst einmal selbst ein Bild, bevor sie urteilt, nimmt aber auch kein Blatt vor den Mund, wenn sie etwas stört, sie sich oder andere ungerecht behandelt fühlt und verteidigt die Menschen, die sie in ihr Herz geschlossen hat, aufopferungsvoll. 

    Man muss jedoch auch die Zeit beachten, also ist alles etwas anders als heutzutage. Aber sehr selbst!

    Als Tessa nach London kommt, findet sie sich unmittelbar in großer Gefahr und in einem Abenteuer wieder, von denen sie bisher nur gelesen hat. Nachdem sie  der ersten Gefahr entfliehen konnte, kommt sie zunächst  bei den Schattenjägern im Londoner Institut unter. Natürlich ist sie erst skeptisch, taut aber schnell auf. Doch die Frage, wem sie ihr Vertrauen schenkt, ist dennoch bedeutsam und kann schnell in die falsche Richtung führen... 

    Ein Mysterium, Geheimnisse, wenn nicht sogar eine Verschwörung müssen aufgedeckt  und dem Strippenzieher Einhalt geboten werden!

    Die Bewohner des Instituts sind alle sehr authentisch und haben ausgeprägte Charaktere. Will und Jem sind wohl die wichtigsten , denn sie finden in den anderen Bänden der gesamten Serie Erwähnung.

    Will ist ein sehr gut aussehender junger Schattenjäger, allerdings kann er niemanden so richtig an sich heranlassen, ist von einer geheimnisvollen Aura umgeben und scheint nichts so richtig ernst zu nehmen, während er gleichzeitig auch unnahbar ist. Er kann ziemlich gemein werden und andere verletzen, aber auch sorgsam und liebevoll.

    Jem ist niemand, der jemals hitzköpfig handeln oder jemanden vorschnell verurteilen würde. Er hat Schreckliches durchgemacht, was wir im Laufe des Buches erfahren. Er ist mir sehr sympathisch, Tessa kann mit ihm über alles sprechen, man muss sich einfach bei ihm wohl fühlen. Er ist auch der einzige, dem Will seine Zuneigung zeigt.

    An army born neither in Heaven nor Hell.

    Das sind die Gegner dieser Reihe/dieses Buches, was das ist, werdet ihr beim Lesen erfahren!


    Auf Englisch natürlich grandios! Sogar für mich als nicht unbedingt Englisch-Profi leicht zu lesen. 

    Ich bin sowieso schon Fan der gesamten Welt der Schattenjäger, Unterweltler usw., dieses Buch konnte mich nur noch mehr überzeugen. Der nächste Teil liegt auch schon zur Hand.

    Lest dieses absolut lesenswerte Buch unbedingt! Am besten auf Englich. Authentischen und sympathische Charaktere, ein spannender Plot  und eine phänomenal fantastische Welt mit Monstern, Helden und allem, was dazu gehört — was will man als FantasyLiebhaber mehr?

    PS: Magnus Bane hat auch ein bis zwei Gastauftritte und wird auf jeden Fall noch eine größere Rolle spielen. Außerdem gibt es noch eine kleine, schnuckelige Zusatzstory am Ende, ‚Magnus´ Vow‘ . Ist aber wirklich nur kurz-

  3. Cover des Buches Aller Anfang ist Hölle (ISBN: 9783596188598)
    Jana Oliver

    Aller Anfang ist Hölle

     (729)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren - nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.


    Konnte mich leider nicht packen. Ich werde diese Reihe nicht fortsetzen.

  4. Cover des Buches City of Bones (ISBN: B004NKUG3E)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (331)
    Aktuelle Rezension von: Nenatie
    Meinung
    Wie lange "City of Bones" schon ungelesen in meinem Regal steht weiß ich nicht mal mehr. Gefühlt kennt jeder die Reihe nur ich hatte sie noch nicht gelesen.

    Der Einstieg war sehr interessant gemacht. Das ganze Buch aber eher ein Auf und Ab. Die Welt die Cassandra Clare geschaffen hat finde ich grandios und sehr spannend. Die unterschiedlichen Wesen, die Art der Magie, die Runen die den Shadowhuntern helfen und alles drum herum. Leider war die Geschichte dann nicht immer so gut, es war teilweise vorhersehbar und die Charaktere manchmal einfach wandelnde YA-Klischees. Es gab überraschende Momente aber vor allem die große Auflösung am Schluss war jetzt eher durchschaubar. Und die Nebenhandlungen empfand ich als sehr viel interessanter und spannender als die ganze Geschichte um Clary und Jace. Ihre Beziehung war leider von Anfang an sehr klischeehaft und blieb irgendwie oberflächlich und hat mich ehrlich gesagt am wenigsten angesprochen.

    Die Nebencharaktere waren spannender. Magnus Bane hat nicht viele Auftritte aber ich mochte ihn sofort. Alec und Isabella fand ich auch sehr viel spannender als Clary. Wobei die Beiden leider auch sehr viele Tropes erfüllen und die Darstellung mir nicht immer gefallen hat.

    Das Buch war nicht perfekt es gibt einige Kritikpunkte was die Charaktere betrifft aber es ist unterhaltsam. Und ich werde die Reihe weiterlesen.
  5. Cover des Buches Good Omens (ISBN: 9780552159845)
    Neil Gaiman

    Good Omens

     (135)
    Aktuelle Rezension von: PhilPrachett

    Zwei geniale Autoren haben sich hier zusammen getan und das Buch hält was es verspricht! Es handelt sich hier bei um eine spannende und sehr fesselnde Geschichte die einen nicht so schnell los lässt. Auch der meisterhaft eingesetzte Humor funktioniert sehr gut!

  6. Cover des Buches Demon - Sumpf der Toten (ISBN: 9783426514962)
    Douglas Preston

    Demon - Sumpf der Toten

     (39)
    Aktuelle Rezension von: andre-neumann
    Typischer Pendergast-Thriller mit einen Einschlag Mysterie und einigen überraschenden Twists. Gut und schnell zu lesen.
  7. Cover des Buches Devil Inside - Finde mich (ISBN: 9783947288793)
    Jo D. Shannon

    Devil Inside - Finde mich

     (33)
    Aktuelle Rezension von: JenLin

    Caym, ein Halbdämon, ist auf einer Mission. Er will endlich seine Unsterblichkeit aufgeben und in Frieden ein sterbliches Leben führen. Dafür muss er 1000 Seelen in die Hölle schicken und er hat sein Ziel fast erreicht. Doch plötzlich tritt Astara in sein Leben. Der Halbengel verfolgt auch eine Mission: Seelen vor der Hölle retten. Die beiden kommen sich unweigerlich in die Quere in ihrem Kampf um die Seelen der Menschen. Doch ganz so einfach scheint es nicht zu sein. Die beiden merken schnell, dass die Dunkelheit von Caym auf Astaras Seele ihre Flecken hinterlässt und andersrum auch. Welche Pläne haben Himmel und Hölle mit einem Halbengel und einem Halbdämon? Und wie können die beiden ihrem Schicksal entgehen?

    Das Setting der Geschichte ist düster und Cayms derbe Ausdrucksweise trägt dazu bei, ihn als das Arschloch zu sehen, als das er sich immer wieder selbst bezeichnet. Es gelingt aber sehr gut, dass sowohl er, als auch die nette Astara einem, im Laufe der Geschichte, ans Herz wachsen. Es ist spannend geschrieben und das Ende kommt schnell, unverhofft und hart. 

  8. Cover des Buches Demon Road (Band 1) - Hölle und Highway (ISBN: 9783743200128)
    Derek Landy

    Demon Road (Band 1) - Hölle und Highway

     (197)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    …und definitiv nicht mein letzter! Freunde, was habe ich die letzten Jahre verpasst?! Dieser Autor hats ja mal so richtig drauf. Dieser subtile Witz gepaart mit richtig viel ekligem Zeug. Krass cool :-) Dieses Buch ist wirklich horrormäßig, eiskalt, eklig, fesselnd, angsteinflößend, draufgängerisch, cool und irre. Absolut nix für schwache Nerven! Bitte erst ab 16 lesen 😅

  9. Cover des Buches Zur Hölle mit Enra 01 (ISBN: 9782889510344)
    Chie Shimada

    Zur Hölle mit Enra 01

     (16)
    Aktuelle Rezension von: KisaraNishikawa
    Inhalt:
    Enma der Höllenfürst sucht seinen würdigen Nachfolger. Um herauszufinden wer von seinen Söhnen der nächste auf dem Thron wird, stellt er sie vor eine Aufgabe: er gibt ihnen eine Liste mit den Namen von zukünftigen Sündern. Ihre Aufgabe ist: die Namen von der Liste streichen.

    Von Ehrgeiz getrieben macht sich auch der dritte Sohn, Enra auf dem Weg nach der ersten Person, die auf der Liste steht: Komachi Takamura.
    Eine Mittelschülerin, die Ehrlichkeit in Person.
    Kein Wunder: sie wurde schon von klein auf von ihren Eltern (die übrigens beide Anwälte sind) zu einer ehrlichen und Gesetz liebenden Person erzogen.

    Umso verwirrter ist sie, als Enra sie plötzlich mit in die Hölle reißt. Wie sollte sie denn eine Sünderin sein?! Sie, die in der Schule für ihren Gerechtigkeitssinn berüchtigt ist?

    Um ihren Unschuld zu beweisen, will sie Enra beweisen, dass es unmöglich ist anhand einer Schriftrolle festzulegen wer in der Zukunft sicher eine Sünde begehen wird.

    Enra lässt sich auf das Spiel ein. Er gekennzeichnet Komachi mit einem Siegel, das sie als potenzielle Sünderin ausweist und Enra ermöglicht sie überall aufzuspüren. 

    Zusammen machen sie sich auf dem Weg nach einer Person von der Liste. 

    Doch die Aufgabe, die Enma seinen Söhnen gab, scheint doch nicht so einfach zu sein.

    Meine Meinung:

    Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Dämonen und Übernatürlichen, deswegen war es für mich selbstverständlich, dass ich mir den Manga kaufe. 
    Der Klappentext deutete schon auf eine spannende Geschite hin und schaut euch mal das Cover an! Richtig schön!

    Der erste Band hat mit schwer begeistert. Eine höllisch gute Mischung aus Comedy, Fantasy und Romance(?). Ja, laut Backcover, soll die Geschichte zu dem Genre Romance gehören. Da bin aber gespannt!

    Hintergründe gibt es nicht viel, da hier die Charaktere im Vordergrund sind. Diese sind aber detailliert ausgearbeitet. Jede von ihnen hat eine eigene Persönlichkeit und jede von ihnen ist liebenswert Gestaltet. Man kann sie einfach nur mögen, egal wie hinterhältig manche sein mögen.

    Ich kann den Manga jedem weiterempfehlen, der das Genre mag.
  10. Cover des Buches White Hot Kiss (ISBN: 9789034754691)
    Jennifer L. Armentrout

    White Hot Kiss

     (22)
    Aktuelle Rezension von: April
    Inhalt

    Halb Wächter, halb Dämon- das ist Layla. Als sie ein kleines Kind war, wurde sie verlassen von den Wächtern gefunden, die sie zu sich genommen haben und sie großzogen. Im Grunde ist sie genau wie ihre Adoptivfamilie, mit der einen Ausnahme: Sie ist zu Hälfte Dämon. Seit ihrem siebzehnten Geburtstag geschehen gehäuft merkwürdige Dinge. Layla wird von anderen Dämonen angegriffen und begegnet einem geheimnisvollen, gutaussehenden Dämon, der anscheinend großes Interesse an ihr hat. Doch sie wurde von den Wächtern so erzogen, Dämonen als Feinde zu sehen und somit auch einen Teil von sich selbst zu hassen. Doch mit der Zeit wird ihr bewusst, dass sie vielleicht gar nicht zwangsläufig zu den Wächtern gehört, sondern auch den anderen Teil von ihr ernstnehmen muss. Denn sie scheint eine große Rolle für die Dämonen zu spielen und Roth, der geheimnisvolle Daemon, der sie beobachtet, scheint einen bestimmten Auftrag bekommen zu haben, der Layla betrifft.

    Cover

    Ach du meine Güte, das Cover ist so unglaublich scheußlich! Es tut mir leid, aber ich hasse das Cover. Es sieht aus wie ein Erotikroman!!! Aber davon darf man sich nicht täuschen lassen. Ich kaufe eigentlich nur Bücher mit schönen und ansprechenden Covern, doch für dieses Buch habe ich mich aus einem anderen Grund entschieden. Ich habe vor kurzem die Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout gelesen und war total begeistert von der Autorin. Deshalb hab ich mir eine andere Reihe von ihr vorgenommen zu lesen. Und die Beschreibung von White hot kiss hat mich sehr angesprochen, entgegen dem Cover.

    Schreibstil

    Im Allgemeinen die englische Sprache recht leicht zu verstehen. Dennoch hab ich mich mit white hot kiss schwerer getan, als mit Obsidian. Denn in diesem Buch geht es um Gestalten, über die man sonst nicht so viel liest, weshalb es manchmal etwas schwieriger zu verstehen war. Es hat zum Beispiel etwas länger gedauert sich mit den Begriffen "Warden" und "Gargoyle" verstaut zu machen. Aber im Großen und Ganzen konnte man es schnell und gut lesen.

    Die Personen

    Ich meine das wirklich nicht negativ, aber ich muss ehrlich sein: Layla hat den gleichen Charakter wie Kat und Roth hat den gleichen Charakter wie Daemon (beide aus Obsidian).
    Layla ist das hübsche Mädchen, unerfahren in Sachen Jungs und will immer bei allem dabei sein, egal wie gefährlich es ist. Ein Unterschied zu Kat ist jedoch, dass Layla nicht so naiv ist. Darüber bin ich sehr froh, denn das war der größte Kritikpunkt von mir an Kat.
    Layla hat keinerlei Erfahrung mit Jungs und das, obwohl sie schon siebzehn ist. Das liegt jedoch lediglich daran, dass sie halb Dämon ist und somit die Fähigkeit besitzt, Menschen die Seele auszusaugen. Aus diesem Grund hält sie sich von Jungs fern, denn ein Kuss könnte ihren Gegenüber umbringen.
    Außerdem wird Layla sehr hübsch beschrieben. Ich finde ihr Äußeres sehr ansprechend, da es mal was ganz anderes ist, als sonst. Sie hat sehr langes weißblondes Haar und hellgraue Augen. Sie selbst scheint sich jedoch nicht über ihre Schönheit im Klaren zu sein.
    Ganz generell ist mir Layla sehr sympathisch. Man fühlt mit ihr mit und alles was sie tut oder denkt ist nachvollziehbar. Das Einzige, was mich an ihr gestört hat, war, dass sie nicht bereit war, die Wächter zu verlassen. Ich an ihrer Stelle wäre, nachdem ich die Wahrheit erfahren hätte, nie wieder zurückgegangen. Zayne hin oder her...
    Und noch eine kurze Anmerkung: Layla ist genauso leidenschaftlich veranlagt wie Kat. Als sie Roth kennengelernt hat, hat sie sich immer wieder so sehr danach gesehnt, von ihm geküsst, berührt und anderes... zu werden.
    Sobald sie in seiner Gegenwart war, wollte sie mehr von ihm (hust, hust, genau wie Kat). Aber sie ist wirklich ein tolles Mädchen und ich habe sie sehr in mein Herz geschlossen!
    Roth, ja, Roth, was soll man da sagen? Es ist eben ein unglaublicher Arschloch-Dämon. Seine Persönlichkeit war der von Daemon sehr ähnlich, aber er hat nicht so sehr seine weiche Seite durchblitzen lassen. Roth blieb die ganze Zeit relativ arrogant. Aber auch er hat solche Seiten, die einem das Herz zum Zerspringen bringen. Zum Beispiel ist er nicht nur der gut aussehende, arrogante Dämon, der ein Auge auf Layla geworfen hat, sondern hat in seiner Wohnung drei süße Kätzchen. Außerdem hat er auf dem Dach einen Garten, den er hegt und pflegt. Das lässt einen doch dahinschmelzen...
    Aber diese Seite ist gut gehütet und nur Layla bekommt diese Einblicke. Auf andere wirkt er entweder anziehend oder abschreckend. Er hat mehrere Tätowierungen, unter anderem eine Schlange und einen Drachen. Und haltet euch fest: Die Schlange, ihr Name ist Bambi (ja sehr ironisch), ist lebendig und kann Roth Körper verlassen. Sie ist wie ein Kämpfer an seiner Seite. Wenn Roth oder andere in Gefahr sind, steht Bambi ihm bei.
    Ansonsten ist es noch an diversen Stellen gepierct, unter anderem hat er ein Zungenpiercing (das bemerkt Layla, als Roth sie das erste Mal küsst).
    Zayne dagegen ist sozusagen Laylas Bruder. Er ist der Sohn von Abbot, dem Häuptling der Wächter. Es ist unumstritten, dass Layla etwas für Zayne emfindet, doch dieser behandelt sie wie eine kleine Schwester. Ich persönlich mag Zayne nicht so sehr, da ich generell nicht die Art von Junge mag, die sich ständig um das Mädchen sorgen und immer so überfürsorglich auf sie acht geben.
    Aber meine Lieblingsfigur ist definitiv Bambi!

    Die Story

    Es war mal eine ganz neue Idee. Ich kenne kein Buch, in dem es um Gargoyles geht, weshalb ich es ziemlich gut fand. Es war dauerhaft Spannung vorhanden und es wurde auch nie langweilig. Es gab, vor allem zu Ende hin, Wandlungen, die mir fast das Herz gebrochen haben, aber ich denke, gerade das macht das Buch so gut.

    Lieblingszitate

    "If I say thank-you, will you go away?
    "Yes."
    "Thank you", I said eagerly.
    "I lied."
    "What?" I looked up at him, frowning. "That's messed up."
    -Roth zu Layla, Seite 119

    "People with the purest souls are capable of the greatest evils. No one is perfect, no matter what they are or what side they fight for."
    -Roth, Seite 127

    "Your life isn't about all you can't do. It's about what you can do."
    -Roth, Seite 137

    "You shouldn't look at me that way", he murmured.
    A different kind of heat swamped my cheeks and I cleared my throat. "I'm not looking at you in any way."
    -Roth zu Layla, Seite 188

    "I think you like me", Roth said suddenly.
    I stopped pacing and my heart did a funny little jump.
    "What? No."
    -Seite 202

    "I'm not a purity princess, for crying out loud."
    "No. No, you're definitely not." He rolled onto his side, facing me. A funny smile played on his lips. Roth suddenly looked young and... completely at ease. "You're actually a wild little thing."
    -Seite 292

    "I lost myself the moment I found you."
    My voice broke, and my heart...
    -Roth zu Layla, Seite 372




  11. Cover des Buches The Equilibrium Chronicles: Divine Conspiracy (ISBN: B09HPL49SS)
    Melanie Gurenko

    The Equilibrium Chronicles: Divine Conspiracy

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Kittie87

    Wie bricht man ein System, das seit Jahrtausenden besteht und nicht berichtigt werden will?

    Vor dieser Frage steht Mia im zweiten Teil der Equilibrium Chronicles.

    Nachdem Awakening schon einen super Start für diese Reihe hingelegt hat, war ich sehr gespannt, wie Mel es schaffen will diesen noch zu toppen.
    Was soll ich sagen?
    Die 'Godmother of WTF' (danke an den/die Schöpfer/in dieser Bezeichnung- feiere ich sehr, musste übernommen werden!) hat es geschafft!
    In ihrer typischen Schreibweise lässt sie Mia - und auch uns - alles, was wir bisher zu glauben gedacht haben, hinterfragen.
    An Mias Seite ein Dämon, wie er undurchschaubarer nicht sein könnte. Dass der dann auch noch sexy af ist, macht es nicht gerade leichter, das Gleichgewicht zwischen Leben & Tod, Himmel & Hölle, Engeln & Dämonen wieder herzustellen.
    Ich liebe es, wie Mel mit ihrer Story zum Nachdenken anregt und absolut grandiose WTF-Momente einbaut, ohne dass sie fehl am Platz wirken.
    Mein morgendliches Müsli sehe ich seit Divine Conspiracy auf jeden Fall mit anderen Augen und der Dämonothekar hat auch für immer einen Platz in meinem Herzen.
    Ich fiebere dem 3. Teil entgegen und bin jetzt schon überzeugt, dass auch dieser wieder für viel Mindf*ck sorgen wird.
     Klare Leseempfehlung für alle und für mich definitiv Jahres-Reihen-Highlight Potential

  12. Cover des Buches Bad Moon Rising (ISBN: 9780749909314)
    Sherrilyn Kenyon

    Bad Moon Rising

     (13)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Hinter dem Spiegel (ISBN: 9783038311348)
    Henriette Hermine Settmacher

    Hinter dem Spiegel

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Jessica_Diana

    Inhalt:

    „Wenn du nicht willst, dass deine Freunde sterben, dann halte dich von dem Spiegel fern.“

    Hinter dem Spiegel erwarten einen dunkle Geheimnisse und Schrecken. Doch wie in jedem Dunkel gibt es auch Lichtblicke. Tyrannei und Gewalt auf der einen Seite, Liebe und Freundschaft auf der anderen. Und Isabel Parks mitten drin.

    Cover: Das Cover sticht einem leider nicht direkt ins Auge und wenn ich den zweiten Teil nicht geschenkt bekommen hätte - wäre es vermutlich nicht im Regal gelandet.

    Fazit: Mich hat des Buch von Anfang bis Ende überzeugt ♥ Die Geschichte war nicht sprunghaft und von Anfang bis Ende wurde Spannung erzeugt. Auch die unterschiedlichen Wesen (gestaltwandler usw.) haben mir sehr gefallen. Einen Roman in dieser Form habe ich bisher noch nicht gelesen und war somit positiv überrascht. Der Schreibstil war flüssig und ist somit auch super für jüngere Leser geeignet. Das Ende war zwar vorhersehbar, aber ist es ja auch in den meisten Romanen dieser Art. Ein schöner Start und eine Weiterempfehlung auf meiner Seite :)

  14. Cover des Buches One Silent Night (Dark-Hunter, Book 13) (ISBN: B0017T0AGC)
  15. Cover des Buches The Dream-hunter (ISBN: 0312938810)
    Sherrilyn Kenyon

    The Dream-hunter

     (16)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches The Demon Prince 16 (ISBN: 9783551798992)
    Aya Shouoto

    The Demon Prince 16

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Lily911

    Meine Meinung:
    Und dies markiert nun den Abschlussband einer Mangareihe, die ich schon treu jahrelang verfolge. Aya Shouoto ist mir seit He's my Vampire schon länger bekannt und sowie der findet auch dieses Meisterwerk sein finales Ende.

    Der Zeichenstil ist wie allseits bekannt und beliebt sehr schön, ordentlich und sehr passend für das übernatürliche Setting. Trauer und Freude gehen Hand in Hand und werden in 1A Qualität dem Leser übertragen.

    Die Story kommt zu ihrem Höhepunkt mit dem Verschwinden es Momochi-Hauses und dann kommt ein Timekskip. Entscheidungen müssen gefällt werden, Opfer vollbracht werden und hierbei trennen sich Wege...
    Die Story saust an einen vorbei und nimmt einen ein letztes Mal mit zum Momochi-Haus und das letzte Abenteuer!

    Das Ende fand ich schön und war insgesamt auch glücklich, aber es gab auch einige Sachen, die mich gestört haben, sie hier zu erwähnen kommt aber einen Spoiler gleich: Ich verstehe warum Aya Shouoto so gehandelt hat und dass die Story zum Teil auch schuld hat, aber mir tuen Aoi und Hayato ein wenig Leid... Ich hätte mir am Ende zumindest ein kleines Wiedersehen gewünscht, immerhin waren sie Kindheitsfreunde und Aois Familie hat ihn auch im Krankenhaus besucht.
    Nichtsdestotrotz ein reizendes Happy End, in der wirklich sonst alle glücklich sind und das ohne störischen Kasha. ;-D

    Mein Fazit:
    Alles in allem bin ich sehr glücklich mit dem Band und dem Ende. Nicht alles ist ideal verlaufen, wie man es sich sonst wünscht, aber das Happy End hat mich mit Freudentränen zurückgelassen. Himari und Aoi sind glücklich und die größten Probleme sind aus dem Weg geschafft - was wünscht man sich mehr? (Mehr Sidestorys über Hayato!)

    Ich empfehle die Reihe und den Abschlussband bedenkenlos weiter und bin sehr gespannt auf Aya Shouotos nächste Reihe. Auf dass alle Leser auch einiges Tages ihren Aoi treffen (oder schon getroffen haben) und ihr glücklich bis an eurer Lebensende bleibt!

    Meine Bewertung: 5 wunderbare Herzen ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ 

  17. Cover des Buches Devil May Cry (ISBN: 0312946864)
    Sherrilyn Kenyon

    Devil May Cry

     (17)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Ballad Opera 01 (ISBN: 9783770499694)
    Akaza Samamiya

    Ballad Opera 01

     (5)
    Aktuelle Rezension von: N3rdine

    Ballad Opera 01 von Akaza Samamiya

    Klappentext:

    "Haruto wird mit voller Wucht von einer Katze am Kopf getroffen und ist auf der Stelle tot!
    Kaum hat er das Zeitliche gesegnet, wird er von einem Engel und einem Dämon angesprochen. Sie sollen einen Shinigami rekrutieren, der entflohene Sünderseelen wieder einfangen soll. Der Shinigami muss jedoch ein frisch verstorbener Mensch sein und die sind äußerst schwer zu finden…
    Wird sich Haruto darauf einlassen? "


    ...und wieder kratzen die Zeichnungen ganz hart an meiner persönlichen "Männerpüppchen-Abneigung". Bei dem Cover war ich unentschlossen, aber der Klappentext klang für mich spannend genug, also habe ich den Manga gekauft und es nicht bereut. 

    Zwar sind die Charaktere sehr filigran gezeichnet, was auf den insgesamt 16 Farbseiten (zusätzlich zum Schwarz/Weiß) nochmal deutlich wird, aber im restlichen Manga fällt das nicht so auf. 

    Die Story ist nicht so "leicht" und "lustig" wie manche finden, für mich steht da durchaus Harutos Gewissen und seine Geschichte im Vordergrund und die ist eben nicht einfach, auch wenn Shiro (der Engel) und Kuro (der Dämon) ein durchaus komödiantisches Talent haben.

    Fazit: Da möchte ich mehr von lesen. (Glücklicherweise stehen die weiteren Bände schon in meinem Regal)

  19. Cover des Buches The Reckoning (ISBN: 9780061662836)
    Kelley Armstrong

    The Reckoning

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Leny

    Chloe, Derek, Simon und Tori haben nun endlich Zuflucht bei Andrew, dem Freund von Derek und Simons Vater, gefunden. Dort hoffen sie auf die Widerstandsgruppe, in der Andrew ist, um ihre Freundin Rae und Chloes Tante Lauren aus den Fängen der Edison Group zu befreien. Doch nach einer Weile wird klar, dass sie auch dieser Gruppe nicht vertrauen können.

    Das Buch ist genauso gut wie das zweite auch schon war. Ich finde es unglaublich schön wie sich Chloe, Derek, Simon und Tori entwickelt haben. Sie alle haben sich wirklich gesteigert und haben mehr über ihre Fähigkeiten erfahren. Es ist auch wirklich spannend, wie diese Geschichte zu Ende geht und was alles mit den Charakteren in diesem spektakulären Finale passiert. Chloe ist immer noch genauso cool und toll wie schon im ersten Buch. Sie ist mir immer noch total sympathisch. Okay vielleicht ist sie nicht mehr so unschuldig, aber sie ist stärker und furchtloser geworden und diese Entwicklung finde ich wirklich schön. Es ging nicht zu schnell, so dass es unrealistisch wirkt, sondern hatte genau das richtige Tempo. Derek finde ich einfach nur süß. Wirklich. Er und Chloe finde ich super toll zusammen und es ist mal was anderes. Sogar Tori habe ich richtig ins Herz geschlossen. Ich war mir auch wirklich nicht sicher wem man bei dieser Widerstandsgruppe trauen kann und alle waren mir etwas suspekt.

    Insgesamt ist es ein super Ende für diese schöne Trilogie. Es war am Anfang nicht so sehr spannend, aber nach einer Weile geht es dann richtig los. Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur wunderschön und es mach richtig Spaß alles über die Geschichte zu erfahren.

  20. Cover des Buches Exorcist Falls: Includes the novella Exorcist Road (ISBN: B01MUHKHYK)
    Jonathan Janz

    Exorcist Falls: Includes the novella Exorcist Road

     (1)
    Aktuelle Rezension von: misspider
    First, let me admit that I am not a great fan of religious horror, stories about demonic possession/exorcism and the like. My earliest encounter with the genre would have been Blatty's work, but I can't say it did more than entertain me while reading it, but did not leave any lingering impression on me. Regarding the movie, it was already several years old when I watched it. While some movies keep their charm through the ages, I found this one partly boring, but mostly amusing in its attempt to nauseate the audience (especially the spinach scene), which may have had the desired effect back when it was released, but did nothing to actually scare me.

    But back to the book at hand: I was curious to see what impact this type of story would have on me today and if my tastes had changed over the years. The first part, which actually contains the previously published novella 'Exorcist Road' and works as the prequel to 'Exorcist Falls', almost confirmed my fears. It delivers a classical horror-story exorcism just as expected, with a large number of revolting scenes some readers may find too gross, but IMHO the main story stalled a bit in favor of yet another shocking tantrum of the demon-possessed boy. Therefore, my rating for the novella part is an average 'liked it'.

    However, things changed with the second part of the book, which was much more character-driven. While the demon was still present, the possession plot took a step back to provide the setting for a much more interesting story about a priest struggling with his faith, or lack thereof. While I could not really sympathize with Father Jason Crowder (or most of the characters in this story), I was at least able to follow his motives and actions. It was fascinating to see how the demon actually helped him restore his dwindling belief, though in a twisted way. This second part started with a surprising turn which made this story stand out and grab my undivided attention. Where the first part read mainly like a gore-feast, the follow-up is much more complex and in depth. My rating for this second part of the book is a satisfied 'really liked it', so that I can recommend the whole work with a very strong thumbs-up.
  21. Cover des Buches Night Keepers (ISBN: 045122437X)
    Jessica Andersen

    Night Keepers

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Dead After Dark (An Anthology) (ISBN: 0312947984)
    Sherrilyn Kenyon

    Dead After Dark (An Anthology)

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Danny
    Dieses Buch beinhaltet vier Kurzgeschichten aus dem Bereich Paranormal Romance. 1. Sherrilyn Kenyon: Shadow of the Moon Es ist die Geschicte des Wer-Hunters Fury. Er trifft auf Angalina, welche er bereits seit Kindertagen kennt und die ihn damals herb enttäuscht hatte. Doch jetzt muss er sie beschützen. 2. J.R. Ward: The Story of the Son Claire Stroughton, Anwältin, wird bei dem Besuch einer Klientin überwältigt und von ihr für dessen Sohn, der ein Vampir ist, als Nahrungsquelle missbraucht. Doch zwischen den beiden entwickeln sich Gefühle. 3. Susan Squires: Beyond the Night Drew Carlowe kehrt zurück, um eine verlorene Liebe zurückzuerobern und wird damit konfrontiert, dass auf seinem Land ein Geist hausen soll - ein sehr weiblicher, verführerischer Geist... 4. Dianne Love: Midnight Goodbye Trey McCree spürt ein unersättlcihes Verlangen nach Sascha Armand und bei einer gemeinsamen Mission erkennt er, dass Sascha weitaus mehr kann, als nur die Männer in den Wahnsinn treiben. Ich bin eigentlich kein Fan von Kurzgeschichten, weil es nur sehr wenige Schriftsteller schaffen sie lesenswert zu gestalten, ohne dass alles zu sehr an der Oberfläche verbleibt. Jedoch fand ich diese Antologie sehr gut. Vor allem Sherrilyn Kenyon und J.R. Ward waren den Kauf des Buches schon wert. Sherrilyn Kenyon entwickelt auf 90 Seiten ebensoviel Spannung, wie in ihren Romanen. Empfehlenswert!
  23. Cover des Buches Demon Forged (ISBN: 9780425230411)
    Meljean Brook

    Demon Forged

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches The Skriptor and the Demons Underworld: Artbook for new Inspiration (ISBN: 9781514615096)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks