Bücher mit dem Tag "galapagos"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "galapagos" gekennzeichnet haben.

17 Bücher

  1. Cover des Buches Die Letzten ihrer Art (ISBN: 9783453061156)
    Douglas Adams

    Die Letzten ihrer Art

     (265)
    Aktuelle Rezension von: DrBernstein

    Zugegebenermaßen bin ich etwas biased, wenn es um Douglas Adams geht. Ich liebe seine Romane einfach über alles. Dieses Buch hier ist nun aber etwas ganz anderes. Es geht um Arten- und Naturschutz. Beim lesen merkt man, dass ihm dieses Thema eine wirkliche Herzensangelegenheit war. Im Buch findet man den gewohnten adams'schen Humor in einem ganz anderen Setting als sonst. Das Thema ist nicht einfach und macht sehr betroffen. Dennoch gelang es Adams hier, einen unterhaltsamen Zugang zu schaffen. Ich habe viel gelernt und dieses Buch beschäftigt mich seit Jahren immer wieder. Ich empfehle dieses Buch allen, die Tiere und Natur mögen.

  2. Cover des Buches Der Code des Richters (ISBN: 9783775154727)
    Randy Singer

    Der Code des Richters

     (15)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    „…Er besaß ein Nettovermögen von fast einer Milliarde Dollar, nichts davon konnte er mitnehmen…“

     

    Die Diagnose traf ihn ins Mark: Inoperabler Gehirntumor. Ihm blieb nicht einmal ein Jahr. Und was kam dann? Da kam ihn die Idee, eine Realityshow zu finanzieren. Kandidaten sollten die Vertreter der Weltreligionen sein.

    Die Sendung wurde von Cameron Murphy produziert und Glaube vor Gericht genannt. Fünf Vertreter der Religionen wurden auf einer ihnen unbekannten Insel abgesetzt. Richter Oliver G. Finney vertrat das Christentum,  Swami Skyler Hadji war Hindu, Kareem Hasaan Moslem und Dr. Hokoji Ando Buddhist. Dr. Victoria Kline vertrat die Wissenschaften.

    Der Autor hat interessante Protagonisten kreiert. Richter Finney hat Lungenkrebs. Er sieht in der Sendung eine Chance, die Jugend zu erreichen und sie auf Jesu hinzuweisen. Nikki, seine Assistentin, sollte zu Hause Reklame machen und Leute zu der Sendung einladen. Gut gefällt mir, dass die meisten seiner Protagonisten Menschen mit Stärken, aber auch Fehlern und Schwächen sind. Der Autor gibt ihnen die Möglichkeit, sich zu entwickeln.

    Auf der Insel stellte sich heraus, dass es den Produzenten der Sendung nicht in erster Linie um Glaubensfragen geht, sondern um Einschaltquoten. Gleichzeitig wird das Gerücht gestreut, dass ein Mord geplant ist.

    Der Autor zeigt auf beeindruckende Weise, wie ein Realityshow hinter den Kulissen funktioniert und wie die Menschlichkeit nach und nach auf der Strecke bleibt. Doch die Kandidaten  verhalten sich anders als erwartet.

    Richter Finney gelingt es nicht nur, seine Glaubensüberzeugungen darzustellen, ohne die anderen zu diskriminieren, er findet auch eine Möglichkeit, einen Kontakt nach außen aufrechtzuerhalten.

    Das Buch beginnt spannend und kann diesen Spannungsbogen nicht nur halten, sondern sogar steigern. Es lässt sich zügig lesen. Die Handlung wechselt gekonnt zwischen dem Geschehen auf der Insel und in Amerika.

    Fragen des Glaubens sind geschickt in die Handlung integriert. Vor allem Jesu Opfertod und Auferstehung  werden thematisiert. Auf subtile Weise werden die Unterschiede zu den anderen Weltreligionen herausgearbeitet. Dazu nutzt der Autor die Frage-Antwort –Spiele der Show.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Das liegt nicht nur an der abwechslungsreichen Handlung, den gut charakterisierten Protagonisten und den vielfältigen Informationen, die das Buch enthält, sondern an der gekonnten Mischung von spannenden Thriller und christlichen Grundwahrheiten.    

  3. Cover des Buches Abgrund (ISBN: 9783596299614)
    Bernhard Kegel

    Abgrund

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Phyria

    Anne und Hermann, ein Liebespaar aus Kiel, machen zum ersten Mal gemeinsam Urlaub und zwar nirgends anders als auf den Galápagos-Inseln. Doch kommt es anders als gedacht, denn statt der erwarteten Zweisamkeit geht Hermann, ein Biologe, mit zwei Kollegen auf die Suche nach einer neuen Haiart, die er bei einem vorherigen Tauchgang entdeckt hat, und Anne muss sich an Land mit dem Inselleben auseinandersetzen und kann als Kriminalpolizistin gar nicht anders als neugierig zu werden als ein paar Schiffe innerhalb von Tagen Feuer fangen. Ist es nur Zufall oder Brandstiftung?

    Als Schauplatz sind die Galápagosinseln mit der großen Tiervielfalt und der wundervollen Landschaft wahrlich ein Traum und es ist kein Wunder, dass sich nicht nur Biologen und Wissenschaftler davon angezogen fühlen sondern auch immer mehr Touristen, auf die im Grunde nicht nur die Einheimischen sondern auch die Charles Darwin Forschungsstation angewiesen ist, denn das Geld ist bei allen knapp. 
    Abgrund ist ein gut und schnell lesbarer und selbst für Nicht-Biologen leicht verständlicher Roman, der dem Leser eine gekonnte Mischung aus Wissenschaft, Sachbuch, Krimi und Fiktion bietet. Das Buch ist sehr informativ und so bekommt man sogleich die Lust sich in einige Themen selber etwas mehr reinzulesen und zu recherchieren.
    Trotz der anfänglichen Idylle merkt man schnell, dass einige Probleme in der Luft liegen. Das Buch behandelt ernste Themen wie Klimawandel und das Augen verschließen davor, Umweltschutz, Artensterben, gesellschaftliche Probleme sowie den Interessenkonflikt zwischen den Forschern und Fischern, die Armut der Einheimischen und den Geldmangel der Forschungsstation. 
    Während man also Hermann und seine zwei Kollegen bei der Suche nach der neuen Haiart begleitet und mit ihnen herausfinden möchte was es damit auf sich hat, was ich übrigens sehr interessant fand und es auch als sehr bewundernswert empfunden habe wie sehr diese eher älteren Herren für ihren Beruf leben und wie viel Leidenschaft sie dafür aufbringen, bekommen wir mit Anne an Land einen sehr guten Einblick in all die problematischen Bereiche und lernen mit ihr alles kennen. Ihre pragmatische Sichtweise hilft einem alles etwas besser zu verstehen. Und auch wenn sie aufgebracht ist, dass Hermann sie während ihres ersten Urlaubs zurückgelassen hat und sich mehr für seine Arbeit interessiert, ist sie die meiste Zeit über eine eher besonnene Person, die Ruhe ausstrahlt und dessen Gedankengänge ziemlich nachvollziehbar sind.


    Das Buch besticht durch gute Beschreibungen, tolle Diskussionen und Themen, die einen zum Nachdenken bringen.
    Etwas schade finde ich, dass Anna's Sichtweise einen größeren Teil des Romans eingenommen hat, auch wenn ich es verstehen kann, weil man uns so den Umweltschutz und all die anderen Probleme auf der Insel näherbringen wollte. 

    Dennoch hätte ich noch viel lieber Hermann bei seinen Tauchgängen begleitet, mehr über die Naturphänomene erfahren und generell einfach mehr aus dem Bereich der Wissenschaft und Forschung gelernt, wobei der Schluss des Romans einiges wieder wett macht. 
    Im Grunde ist es eher ein Buch der ruhigen Art, das doch sehr tiefgehend ist und mit seiner Themenvielfalt überzeugen kann. 

  4. Cover des Buches Die geheime Reise der Mariposa (ISBN: 9783862745623)
    Antonia Michaelis

    Die geheime Reise der Mariposa

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Pixibuch
    In Deutschland herrscht der zweite Weltkrieg. Jose ist mit einem gestohlenen Boot auf den Weg zu einer geheimnisvollen Insel. Doch unterwegs rettet er Jonathan, der aus Deutschland geflohen ist. Sie beide wollen nun zu der Insel, aber auch andere Leute wollen dort hin. Sie werden verfolgt. Auf dem Weg dorthin nehmen sie auch einige Tiere mit, eine Ratte, einen Pinguin. Jose und Jonathan werden Freunde. Aber beide haben ein Geheimnis, das sie vor dem anderen nicht preisgeben wollen. Die Reise ins Ungewisse beginnt. Ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite voller Spannung und Abenteuer ist. Man geht mit den Protagonisten auf die Reise, erlebt mit ihnen zusammen die Verfolgung, den Reiz des Ungewissen und Verbotenen. Hier wird auch die Problematik und das Geschehen des zweiten Weltkrieges mit verarbeitet. 384 Seiten lang können wir unsere Gedanken träumen lassen. Ein Buch, das nicht nur Jugendliche und Kinder fasziniert, sondern auch von Erwachsenen gelesen werden kann.
  5. Cover des Buches Die Encantadas (ISBN: 9783842470088)
    Herman Melville

    Die Encantadas

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Galapagos (ISBN: 9783570025505)
    Kurt Vonnegut

    Galapagos

     (11)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Reiseführer Natur. Galapagos. (ISBN: 9783763239832)
  8. Cover des Buches Nikolski (ISBN: 9783627001575)
    Nicolas Dickner

    Nikolski

     (22)
    Aktuelle Rezension von: AliceIB
    skurrile und wunderschöne Familiengeschichte; hinreißende und außergewöhnliche Charaktere; schöne Sprache... Was braucht man mehr?
  9. Cover des Buches Wildlife of the Galapagos (ISBN: 0691102953)
    Julian Fitter

    Wildlife of the Galapagos

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Khorne
    Eine sehr gute Zusammenstellung der Tier- und Pflanzenwelt auf den Galapagosinseln. Klare Bilder und Beschreibungen der einzelnen Spezien. Kurze Einführung in die Nationalparkregeln, Tipps für Fotografen und Karten der Inseln mit Markierungen der Landestellen (Dry Landing oder Wet Landing) runden das Ganze ab. Das einzige, was fehlt, ist ein Kapitel mit der Unterwasserwelt.
  10. Cover des Buches Postlagernd Floreana (ISBN: 9783404619016)
    Margret Wittmer

    Postlagernd Floreana

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Die Galapagos-Affäre (ISBN: 9783550083457)
    Günter Seuren

    Die Galapagos-Affäre

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Geschichten vom Ursprung des Lebens (ISBN: 9783548373010)
    Richard Dawkins

    Geschichten vom Ursprung des Lebens

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst
    Hochinteressant! Nicht immer einfach zu lesen, aber sehr informativ. Ich bin nur dankbar, dass ich über dieses Buch keine Abschlussprüfung ablegen muss :-) Trotz aller komplizierten Wendungen und Verzweigungen, bleibt das Buch kurzweilig.
  13. Cover des Buches Gondwana (ISBN: 9783895611964)
    Simon Urban

    Gondwana

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Ecuador (ISBN: 9783770176564)
    Peter Korneffel

    Ecuador

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Nil
    Der DuMont Richtig Reisen über Ecuador und die Galápagos-Inseln ist ein nett gestalteter Reiseführer der einen Überblick über das Land verschafft und anschaulich Geschichte, Flora und Fauna sowie einige andere Themen beleuchtet. Ist man auf der Suche nach einem detaillierten Reiseführer, der mit vielen Tipps und Tricks zum Thema Übernachten, Esssen&Trinken sowie was man sich wirklich anschauen sollte, dann sollte man eher zum Reiseführer 'Ecuador' von Volker Feser greifen, die #1 für jeden der nach Ecuador fliegt! Fazit: Netter Reiseführer, wenn man eine Gruppenreise macht und alles schon geplant ist ansonsten mangelt es an praktischen Tipps.
  15. Cover des Buches Inseln aus Feuer und Meer (ISBN: 9783894050276)
    Carmen Rohrbach

    Inseln aus Feuer und Meer

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Galapagos (ISBN: 9783924044534)
    Tui de Roy

    Galapagos

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Der Leguan (ISBN: 9783293203242)
    Alberto Vázquez-Figueroa

    Der Leguan

     (10)
    Aktuelle Rezension von: AlwaysSeverusSnape
    Tolles Buch, kaum aus der Hand zu legen! Man kämpft mit seinen Gefühlen zum teuflischen Leguan Oberlus, hin und her schwankend zwischen Abscheu und heimlicher Sympathie. Macht es einen selbst zum Monster, wenn man mit dem grausamen Mörder mitfiebert? 
  18. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks