Bücher mit dem Tag "stadtführer"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "stadtführer" gekennzeichnet haben.

119 Bücher

  1. Cover des Buches Paris (ISBN: 9788899444082)
    Markus Spiegelhalder

    Paris

     (28)
    Aktuelle Rezension von: michael_boron

    Ich finde das Buch äußerst interessant, man lernt Paris und die Zusammenhänge wie die Stadt zu der Stadt von heute geworden ist. Angefangen über die Römer die unterschiedlichen Herrscher und Könige, die Zentralisierung der Republik in die Stadt der Städte ist schon sehr beeindruckend. Wie sich die Metropole entwickelt hat, von der kleinen Insel bis zur Weltmetropole. Mit den Unzulänglichkeiten der fehlenden Kanalisation der Gestank in den Straßen der Dreck und die Seuchen die hier in den Anfängen herrschten bis über die Episode von Haussmann und Napoleon III die es endgültig angegangen sind und gelöst haben. Ein sehr spannender Weg durch die Zeiten der Geschichte. Die unterschiedlichen Baustile und Ausrichtungen der Stadt, das wachsen von Lutetia zu Paris wie es heute ist. Kein Reiseführer im klassischen Sinne, aber doch ein Führer durch die Stadt der die Sehnsucht nach ihr steigert und das Interesse nach mehr von ihr zu erfahren weckt. Kein Buch um durch zu galoppieren sondern die Seiten genussvoll zu lesen. Sehr lesenswert.  

  2. Cover des Buches On se left you see se Siegessäule (ISBN: 9783442547029)
    Tilman Birr

    On se left you see se Siegessäule

     (30)
    Aktuelle Rezension von: peedee
    Tilman Birr ist mit seinem Studium fertig und somit Historiker. Was nun? Er braucht Arbeit und findet diese als Stadtführer auf einem Ausflugsschiff in Berlin. Aber Achtung, ein Stadtführer heisst in Berlin „Stadtbilderklärer“! Dort versucht er, den Touristen auf Deutsch und Englisch Interessantes über Berlin zu vermitteln.

    Erster Eindruck: Auffälliges Cover mit Sehenswürdigkeiten (nicht unbedingt schön, aber auffällig), witziger Titel. Auf meinem Exemplar klebt noch ein Aufkleber: „Zum Schreien komisch und Pflichtlektüre in jedem Reisegepäck“ (reisen exclusiv). Macht mich neugierig auf die Lektüre.

    Gleich zu Beginn habe ich mir natürlich die Frage gestellt, wieso ein Historiker Freude daran haben sollte, tagtäglich während Stunden auf einem Ausflugsschiff immer wieder die gleichen Sehenswürdigkeiten zu beschreiben. Findet er keinen anderen Job? Oder ist das sein Traumjob? Der Autor schreibt dazu: „Die ideale Arbeit für mich durfte also keiner dieser Berufsanfängerknechterjobs sein. Sie sollte keine körperliche sein, durfte von mir weder Autorität noch Durchsetzungsvermögen noch besondere Wachsamkeit verlangen… […]. Text runterquatschen war perfekt!“ Okay, dann soll es so sein.

    Im Buch hat es etliche Passagen auf Pseudo-Englisch (also so wie der Titel ist) resp. richtigem Englisch, die nicht übersetzt werden, d.h. man muss schon etwas Englisch können, um das Buch zu verstehen, z.B.:
    „Is this a Nazi building?“, fragte jemand und zeigte auf den Fernsehturm. „Yes, it is“, sagte Martin. „Indestructable. You could put all of these Al-Qaida guys on airplanes and let them crash into it, one by one, and it would not collapse…“

    Das Buch hat 300 Seiten, aber nach 120 Seiten, resp. nach obiger Aussage, war für mich Schluss. Es hat überhaupt nicht meinen Humor getroffen. Da ich das Buch abgebrochen habe, kann ich nur 1 Stern vergeben. Für mich sehr enttäuschend.
  3. Cover des Buches 111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss (ISBN: 9783740805586)
    Bernadette Németh

    111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Janine_Napirca

    „111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss“ von Bernadette Németh ist ein kreativ und liebevoll, kindgerecht gestalteter Reiseführer für die ganze Familie - jung und alt. Er bedient die unterschiedlichsten Interessen: egal ob kunst- und/oder kulturaffin, Naturliebhaber*in, Feinschmecker*in, Sportfan oder Hobbyhistoriker*in. 


    Pro zu besichtigende Attraktion weckt ein lockerflockig geschriebener Text, in dem die Highlights des jeweiligen Ortes - insbesondere aus der Perspektive eines Kindes - kurz angerissen werden, die Reiselust. Ergänzt wird jedes Must-See durch einen Infokasten mit Adresse, Homepage, Verkehrsanbindung, Öffnungszeiten und Altersempfehlungen - für Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters - sowie zusätzliche hilfreiche und interessante Tipps. 


    Jedem Wiener Ort ist eine Doppelseite gewidmet, wobei der Text, der so eindrücklich beschrieben ist, dass man es fast vor seinem inneren Auge sehen kann, auf der linken Seite steht und jeweils auf der rechten Seite Fotos abgebildet sind, die es dank der Beschreibung fast nicht gebraucht hätte, die aber dennoch sehr schön anzusehen sind. Funfact: Es gibt eine Alte Donau? Wieder was dazu gelernt!


    Durch die gut ausgewählten, abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps, eignet sich dieser Reiseführer für jede Jahreszeit und ist für Tourist*innen wie auch für Einheimische gleichermaßen eine Bereicherung. 


    Orte, die ich nach der Lektüre - ich war noch nie in Wien! - unbedingt besuchen will, sind zum einen die Albertina und das Jüdische Museum, die Stefaniewarte, den Bambuswald und den Setagaya-Park, sowie den ältesten Würstelstand und die Confiserie „Zum süßen Eck“, den flüchtigen Riesenradwaggon und die Sesselreihe im Volksgarten, aber auch den krummsten Baum, die musikalischste Treppe, den romantischsten Ententeich und die tiefste Kreuzung. 


    Auf jeden Fall einmal ein etwas anderer Reiseführer, den ich aber besonders Familien mit Kindern sehr empfehlen kann!

  4. Cover des Buches 111 Orte in Karlsruhe, die man gesehen haben muss (ISBN: 9783954515936)
  5. Cover des Buches Hamburg (ISBN: 9783832790783)
    Christian Datz

    Hamburg

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Lissabon (ISBN: 9783616020556)
  7. Cover des Buches Wien (ISBN: 9783866902756)

    Wien

     (11)
    Aktuelle Rezension von: sabz
    hab den wieder ausgegraben für meinen Ausflug nach Wien, damit wir wissen, wo wir was finden können :))
  8. Cover des Buches Paris (ISBN: 9783616061320)

    Paris

     (8)
    Aktuelle Rezension von: tvb
    Handliche Unterstützung für die wichtigsten Sachen
  9. Cover des Buches Reise Know-How CityTrip Brüssel (ISBN: 9783831731992)
    Günter Schenk

    Reise Know-How CityTrip Brüssel

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches London Food (ISBN: 9783829076203)
    Gabriele Gugetzer

    London Food

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches 111 Orte in Augsburg, die man gesehen haben muss (ISBN: 9783954515981)
  12. Cover des Buches MERIAN live! Reiseführer Dresden (ISBN: 9783834221025)
  13. Cover des Buches Reise Know-How CityTrip Straßburg (ISBN: 9783831726851)
    Norbert Wank

    Reise Know-How CityTrip Straßburg

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches ... aus Nürnberg (ISBN: 9783898500388)
    Günter Rüber

    ... aus Nürnberg

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Brandenburg - Ein Städteführer zum Entdecken und Erinnern (ISBN: B002AEZ892)
  16. Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Krakau (ISBN: 9783829728089)
  17. Cover des Buches Stuttgart (ISBN: 9783829701051)
    Martin Oversohl

    Stuttgart

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Die moderne Stadt Berlin-Lichtenberg (ISBN: 9783957231079)
    Steffen Maria Striezel

    Die moderne Stadt Berlin-Lichtenberg

     (1)
    Aktuelle Rezension von: BerlinStoryVerlag

    „Der Architekturführer … wird den Leser mit auf eine Entdeckungsreise durch den Bezirk nehmen. Selbst alteingesessene Lichtenberg werden überrrascht sein, wie viele bauliche Schätze Lichtenberg zu bieten hat.“ – Matthias Jessen, Berliner Zeitung

    „Für Außenstehende bietet sich ein Blick in einen vielfältigen und spannenden Bezirk Berlins, auch Bewohner und Ureinwohner können ihr Lichtenberg oder ihr Hohenschönhausen mit ganz neuem Blick entdecken. Größer kann ein Kompliment für einen Architekturführer, der auch Stadtführer sein will, kaum sein.“ – Stephan Fischer, Neues Deutschland

    „Wegweisend.“ – Klaus Dieter Stefan, Kiez.Magazins

    „Nur wenige wissen: Moderne Bautechnologie hat ihren Ursprung im Bezirk Lichtenberg. Ein neuer Architekturführer zeigt die schönsten und interessantesten Bauwerke ab dem ausgehenden 19. Jahrhundert …“ – Karolina Wrobel, Berliner Woche

  19. Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Zürich (ISBN: 9783829729376)
    Christoph Hegi

    MARCO POLO Reiseführer Zürich

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Kopenhagen (ISBN: 9783829750035)
  21. Cover des Buches ADAC Reiseführer Plus Berlin + Cityplan (ISBN: 9783899052428)
  22. Cover des Buches London (ISBN: 9783836528771)
    Reuel Golden

    London

     (5)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly

    In der großformatigen, in englischer, französischer und deutscher Sprache verfassten Ausgabe dieses Stadtportraits finden sich beeindruckende Fotografien, Zitate und Songtextauszüge zur englischen Metropole London. Im ersten Kapitel im Zeitraum 1837 - 1901 noch als "Monsterstadt" betitelt wächst nicht nur die Stadt, sondern auch ihre Bewohner über sich hinaus. Fotografien des Baus der ersten U-Bahnlinie, der Metropolitan Line oder der Ausbau wichtiger Straßenzüge, wie die Oxford Street zeugen vom Fortschritt, der noch im krassen Gegensatz zu den Bildern von Straßenkindern, Garküchen oder diversen ausgemergelten Straßenhändlern steht. Zu sehen sind auch ganz besondere Ansichten, wie z.B. die Rückansicht eines der 6,80 m im Durchmesser großen Ziffernblätter des Clock Tower, besser als Big Ben bekannt oder die mehr als dicht gedrängten Theatherränge um 1899 im Haymarket Theater. Danach die Zeitspanne 1902 - 1938 mit "Moderne Zeiten" betitelt, die vom Wandel im Stadtbild zu berichten weiß. Doppeldeckerbusse ersetzen Pferde-Omnibusse, kulturelle Einrichtungen und öffentliche Gebäude werden erbaut und fallen schon bald den Angriffen im 1. Weltkrieg zum Opfer. Soldaten am Bahnsteig, schicke Damen, Verkehrslawinen, Mahatma Gandhi beim Treffen mit dem Premierminister im Jahr 1931 oder die Schafherde, die im Hyde Park den Rasen kurz hielt. Lebendige Geschichte in Schwarz-Weiß-Fotografie.
    Die Folgen des Krieges im folgenden Kapitel (1939 - 1959) werden nicht nur durch Bilder von Zerstörungen dokumentiert, da im Buch zahlreiche namhafte Fotografen verstreten sind, die mit ihren Arbeiten auch den "Blitz-Spirit" der Londoner Bewohner festhalten wollten. Fotokunst trifft auf Zufallsaufnahmen, die sich zu einem Ganzen verbinden.
    1960 - 1981 "Die Party und der Morgen danach" zeugen vom Aufstieg Londons in den 1960er. Der Erfolg vieler kreativer Köpfe in Film, Musik, Mode, Werbung und Pressewesen lässt die Stadt London und ihre Bewohner profitieren. Im "Swinging London" entstehen Einkaufsmeilen und neue Wohnviertel, wobei die Stadtplaner nicht immer nur gute Arbeit leisten. Aber im abschließenden Kapitel "Neue Perspektiven" ab 1982 zeigt sich, dass die Londoner nicht nur die Bausünden, sondern auch die Touristenströme tapfer hinzunehmen wissen.
    Ein Bildband, der nicht nur für London Fans interessante Ansichten, Erkenntnisse und Portraits bereithält. Bereichert werden die Fotografien durch Zitate aus Literatur und Filmen, Textzeilen diverser Songs sowie Aussprüchen diverser Persönlichkeiten.

    Das Großformat lässt sich leider nicht ganz so einfach durchschmökern, da es ein stolzes Gewicht mit sich bringt, bietet aber die Chance ganz intensiv in die Bilder einzutauchen und Kleinigkeiten oder besondere Menschen zu entdecken.

  23. Cover des Buches Green City Guide Mainz (ISBN: 9783955750350)
    Reflecta

    Green City Guide Mainz

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Innsbruck abseits der Pfade (ISBN: 9783991001423)
    Bernd Schuchter

    Innsbruck abseits der Pfade

     (1)
    Aktuelle Rezension von: leserin
    Endlich wieder einmal ein nettes Büchlein über meine Heimatstadt. Ich habe viele gute anregende Infos gefunden. Das meiste wußte ich schon, aber trotzdem war es spannend und nett geschrieben. Der Autor hat gut recherchiert und das Buch mit nicht allzu überflüssigen Floskeln sehr lesenswert gestaltet.
    Man findet viel Wissen über Kunst, Kultur, Sport, Theater, Architektur und Geschichte. Auch Szenenlokale fehlen nicht.
    Bei jedem Kapitel wurden nützliche Adressen am Ende angeführt.
    Für alle Innsbrucker und die es noch werden wollen und auch für alle Touristen eine liebevolle Lektüre.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks