acityofbookss Bibliothek

69 Bücher, 30 Rezensionen

Zu acityofbookss Profil
Filtern nach
77 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

169 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

liebe, erotik, bodyguard, jodi ellen malpas, mit allem, was ich habe

Mit allem, was ich habe

Jodi Ellen Malpas , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 13.11.2017
ISBN 9783956497049
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

manga, schule, comedy, yusei matsui, actio

Assassination Classroom 2

Yusei Matsui , Jens Ossa
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2014
ISBN 9783551739438
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

manga, action, yusei matsui, assassination classroom, comedy

Assassination Classroom 1

Yusei Matsui , Jens Ossa
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.09.2014
ISBN 9783551739421
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

manga, comedy, alien, schule, waffen

Assassination Classroom 3

Yusei Matsui , Jens Ossa
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.01.2015
ISBN 9783551739445
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

215 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

constellation, claudia gray, roboter, science fiction, dystopie

Constellation - Gegen alle Sterne

Claudia Gray , Christa Prummer-Lehmair , Heide Horn
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.11.2017
ISBN 9783570174395
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.219)

2.478 Bibliotheken, 62 Leser, 1 Gruppe, 388 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

186 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

jugendbuch, liebe, verlust, unfall, krystal sutherland

Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164976
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies handelt sich um ein Rezensionsexemplar, welches ich kostenlos vom Verlag zugeschickt bekommen habe. Zum Ausgleich verpflichte ich mich das Buch innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu lesen und dazu eine Rezension zu veröffentlichen. Allerdings beeinflusst dies nicht meine Meinung.

Unsere verlorenen Herzen
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.09.2017
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-641-21474-6
Broschiert: 384 Seiten
Sprache: Deutsch

Klappentext

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Meine Meinung

Titel & Cover: Auf dem Cover sind unterschiedlich große kaputte pastellfarbene Herzen abgebildet. Darauf befindet sich in der Mitte der Titel des Buches, welches „Unsere verlorenen Herzen“ lautet. Über den Titel ist der Name der Autorin abgebildet. Der Titel und dazu das Design spiegelt die Handlung wieder.

Mir gefällt das Cover sehr und der Titel passt auch sehr gut zu dem Buch.

Schreibstil: Erzählt wurde es aus Henry’s Sicht. Der Schreibstil ist sehr angenehm, leicht und flüssig zu lesen.

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und dazwischen gab es in dem Buch Chatverläufe, eine PowerPoint Präsentation usw… und all dies machte dieses Buch interessanter und lebendiger. Das lockerte beim Lesen etwas auf.

Handlung & Charaktere: Erstmal vorab, wie kann etwas so Trauriges wiederum so schön sein?

In diesem Buch geht es zum Teil um die alltäglichen Dinge, wie Familie, Freundschaft, Liebe usw.… Der andere Teil ist eher fiktiv, da ich denke, dass die Story von Grace im echten Leben nicht allzu oft – bis gar nicht vorkommt.

Der Einstieg in die Handlung war sehr spannend und wurde auch zunehmend spannender, allerdings verlor es ab ca. Seite 120 seine Spannung und die Geschichte wurde langweiliger. Ab und zu war es mal interessanter, aber mir kam es so vor, als wüsste die Autorin nicht wie sie die Mitte des Buches `überbrücken` sollte. Zum Ende hingegen wurde es wieder besser. Es war ein wundervolles, aber auch trauriges Ende.

Die Protagonisten wurden sehr gut ausgearbeitet. Man merkt wirklich, dass die Autorin sich mit den Protagonisten Henry und Grace Mühe gegeben hat. Man konnte die Beweggründe von Grace nachvollziehen, aber wie sie manchmal mit Henry umging oder ihn behandelt hat, war nicht nachvollziehbar. Es kam vor, als würde sie ihn nur benutzen. Der arme Henry. Er ist ein guter Junge. Also wer sich hier einen Bad Boy ersehnt, ist hier definitiv falsch. Mir gefällt vor allem das Bündnis zwischen Henry und seiner Familie.

Es wird hier nicht nur auf die Beziehung von Henry und Grace eingegangen. Man bekommt einen Einblick in vielen unterschiedlichen Beziehungen.

  (0)
Tags: liebesroman, rezension, rezensionsexemplar ., unsere verlorenen herzen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, jenny han, jugendbuch, p.s. i still love you, erste liebe

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Band 1 „To All The Boys I’ve Loved Before“ war schon ein sehr süßes und unterhaltsames Buch von Jenny Han (vollständige Rezension zu Band 1 hier). Nun geht es weiter mit P.S. I Still Love You, den 2. Band der Lara Jean Trilogie. Der letzte Band folgt im Frühjahr 2018 auch wieder im Hanser Verlag.

Dies handelt sich um ein Rezensionsexemplar, welches ich kostenlos vom Verlag zugeschickt bekommen habe. Zum Ausgleich verpflichte ich mich das Buch innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu lesen und dazu eine Rezension zu veröffentlichen. Allerdings beeinflusst dies nicht meine Meinung.

P.S. I Still Love You von Jenny Han

Preis: 16,00€
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 30.01.2017
Aktuelle Ausgabe: 30.01.2017
Verlag: Hanser, Carl
ISBN: 978-3-446-25480-0
Flexibler Einband 336 Seiten
Sprache: Deutsch

Kaufen?

Klappentext

Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar?–?auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? Die charmante Fortsetzung des Bestsellers "To all the Boys I`ve loved before" ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, die Liebe und den Liebeskummer.

Meine Meinung

Titel, Cover und Gestaltung: Der Titel „P.S. I Still Love You“, übersetzt „P.S. Ich liebe dich immer noch“, passt auch dieses Mal wieder sehr gut zum Buch, da es den Inhalt wiederspiegelt.

Das Cover zeigt auch hier wieder ein hübsches Mädchen, wie auf dem ersten Band. Dieses Mal sitzt das Mädchen und denkt nach. Die Aufmachung ist dieselbe wie beim ersten Band. Der Buchrücken ist wieder schwarz und die Schriftfarbe, welches der Titel und den Autorennamen abbildet, dieses Mal blau.

Meiner Meinung nach, ist dies auch wieder ein gelungenes Cover. Was ich hier aber schade finde, ist, dass das Buch eine Klappenbroschüre ist und wenn man es aufklappt weiß ist. Das hätte man besser gestalten können, wie zum Beispiel eine Playlist einzufügen oder ein Rezept oder sowas ähnliches. Ich persönlich finde es immer eine Verschwendung, wenn eine Klappenbroschüre, also die Klappe, wenn man es aufmacht, einfach weiß lässt.

Das Cover und der Titel ist ein echter Eye-Catcher für alle leidenschaftliche Liebesroman Leser oder auch einfach nur Leser.

Schreibstil: Langsam verliebe ich mich in den Schreibstil von Jenny Han. Dieses Mal kam ich auch besser rein, als beim Vorgänger.

Der Schreibstil von Jenny Han ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Dazu sind die Sätze sehr kurz und man kommt somit recht schnell voran. Trotz der kurzen Sätze, mangelt es nicht an Details, es scheint so, als wäre man selbst ein Teil der Geschichte, als würde man alles miterleben und das ist wichtig für ein gutes Buch.

Handlung & Charaktere: Wieder geht es um die Familie, Freundschaft und Liebe, eigentlich die alltäglichen Dinge, welches vielleicht langweilig klingen mag, aber so ist das gar nicht.

Lara Jean ist hier selbstbewusster geworden und auch wieder super sympathisch, allerdings muss sie noch einiges Lernen. Die weiteren Haupt- und Nebencharaktere wurden auch hier wieder super ausgearbeitet. Vor allem Kitty, Lara Jeans kleine Schwester, sie ist so unglaublich süß! Kann aber auch mal frech sein, aber sie ist trotzdem total süß! Das Bündnis, der Song-Schwestern ist einfach wundervoll, wie sie zusammenhalten.

Die Handlung war diesmal nicht ganz so toll wie beim ersten Band. In der Mitte des Buches war es ziemlich langweilig, aber am Ende des Buches wurde es wieder besser, so dass ich auch den nächsten Band unbedingt lesen möchte.

Was mich hier hauptsächlich beim Lesen gehalten hat, war das Liebeschaos zwischen Peter oder John. Beim ersten Band gab es ja schon ein Liebeschaos, aber hier wurde noch mal etwas raufgesetzt. Selbst ich hing beim Lesen die ganze Zeit zwischen den beiden und wusste selber nicht, wen ich am Ende wählen würde. Also man konnte sich schon sehr gut in Lara Jean hineinversetzen.

Fazit

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten den letzten Band zu lesen. Da es zur Mitte etwas langweilig war, ziehe ich einen Stern ab. Ansonsten kann ich das Buch nur weiterempfehlen! Vor allem an alle contemporary Leser.

Quelle: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/ps-i-still-love-you/978-3-446-25480-0/

  (0)
Tags: jenny han, lara jean, lara jean trilogie, p.s. i still love you, rezension   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

minions, kinderbuch, rezension, hörbuch rezension, ich einfach unverbesserlich

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Sadie Chesterfield , Antje Görnig , Oliver Rohrbeck
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 10.07.2017
ISBN 9783844525748
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Preis: 8,99€
Erscheinungstermin: 10. Juli 2017
Ungekürzte Lesung
Gelesen von Oliver Rohrbeck

Klappentext

Der Sommer 2017 wird gelb: Die Minions sind zurück! "Ich - Einfach unverbesserlich 3" bringt Gru und seine kleinen gelben Helfer zurück auf die große Leinwand. Zusammen mit Grus lange verschollenem Zwillingsbruder Dru müssen sie die Welt vor dem gescheiterten Kinderstar Balthazar Bratt retten, der die Weltherrschaft an sich reißen will. Mit dabei sind natürlich auch Lucy und Grus Adoptivtöchter Agnes, Edith und Margo.

Meine Meinung

Erstmal vorab, ich liebe die Minions, die sind so süß!

Der Hintergrund ist weiß und auf dem Cover ist Gru’s Familie zusehen (Gru, Lucy, Margo, Edith, Agnes & Stuart). Über der Familie steht der Titel des Hörbuches: „Ich einfach unverbesserlich 3: Das Hörbuch zum Film“. Oben links steht die Anzahl der CDs und rechts steht in welchem Verlag das Hörbuch erschienen ist. Unten rechts steht von wem es gelesen wurde.

Mir gefällt die Gestaltung des Hörbuches. Es stehen die informativen Sachen drauf und die Familie Gru.

Gelesen wird es von dem Synchronsprecher für Gru und Dru aus den Filmen, Oliver Rohrbeck.

Ich persönlich finde es immer toll, wenn der Synchronsprecher auch das Hörbuch liest. Ich komme dann besser in die Geschichte rein.

Rohrbeck hat es wirklich gut vorgelesen. Die Umsetzung vom Film zum Hörbuch ist ganz gut gelungen. Man konnte es bildlich vorstellen und die Betonung + Emotionen wurden gut rübergebracht, dadurch wurde das Zuhören nicht langweilig.

Allerdings kommen hier die Minions langweilig rüber, aber ich denke es liegt daran, dass man die süßen kleinen gelben Bananenliebhaber nicht handeln sieht. Man hört sie nur und das macht es etwas uninteressant. Der Film und das Hörbuch kann man nicht vergleichen, da die Filme tausendmal besser sind, aber dennoch kann man sich dieses Hörbuch nebenbei anhören.

Fazit

Insgesamt hat mir das Hörbuch gut gefallen, allerdings kommen hier die Minions etwas langweilig rüber, aufgrund dessen werde ich einen Stern abziehen. Ansonsten ist das Hörbuch sehr unterhaltsam.

Dies handelt sich um ein Rezensionsexemplar, welches ich kostenlos vom Verlag zugeschickt bekommen habe. Zum Ausgleich verpflichte ich mich das Buch innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu lesen und dazu eine Rezension zu veröffentlichen. Allerdings beeinflusst dies nicht meine Meinung.

Blog: A City Of Books Blog

  (0)
Tags: hörbuch rezension, ich einfach unverbesserlich, minions, rezension   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(533)

895 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

liebe, colleen hoover, layken, will, weil ich will liebe

Weil ich Will liebe

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 26.08.2016
ISBN 9783423216425
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

155 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

romantik, liebe, colleen hoover, will cooper, texa

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover , Andreas Lindemann
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Spaß am Lesen, 05.12.2016
ISBN 9783944668482
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

peer martin, was kann einer schon tun, flüchtlinge, rassismus, zukunft

Was kann einer schon tun?

Peer Martin
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 21.08.2017
ISBN 9783789108679
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Preisträger des Jugendliteraturpreises 2016, Peer Martin, hat ein neues Buch rausgebracht, welches am 21. August 2017 im Oetinger Verlag erschienen ist. Dieses Buch ist nicht nur ein Buch, die Handlung beschäftigt sich über die aktuellen Lagen unserer Gesellschaft und bringt uns bzw. die Leser zum Nachdenken.

Dies handelt sich um ein Rezensionsexemplar, welches ich kostenlos vom Verlag zugeschickt bekommen habe. Zum Ausgleich verpflichte ich mich das Buch innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu lesen und dazu eine Rezension zu veröffentlichen. Allerdings beeinflusst dies nicht meine Meinung.

Was kann einer schon tun? Von Peer Martin

112 Seiten · Gebundene Ausgabe
ab 14 Jahren
EUR 8,99 · EUA 9,30
ISBN-13: 978-3-7891-0867-9
EAN: 9783789108679

Klappentext

Nicht wegschauen! Lesen! Handeln! Vor dem Hintergrund der Terroranschläge in Nizza, Istanbul und Berlin führt Peer Martin vier fiktive Gespräche an vier verschiedenen Orten. Er spricht mit seinem Hund Lola, seinen drei Kindern, einem jungen somalischen Flüchtling und einer deutschen Jugendlichen. Es geht dabei um all die Fragen, die viele von uns derzeit umtreiben, und um diese: Welche Perspektiven haben Jugendliche angesichts dessen, was ihnen die Generation vor ihnen hinterlassen wird?

Ein hochaktueller, ebenso politischer wie poetischer Appell von Peer Martin, Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016.

Meine Meinung

Cover & Gestaltung: Das Buch ist in einem handlichen DIN A6 Format und ziemlich dünn mit seinen knapp 100 Seiten. Die farbliche Gestaltung besteht aus insgesamt 3 Farben: rot, weiß und schwarz. Der Hintergrund ist rot und dort sind überall Zeichentrick Menschen in schwarz abgebildet. Weiteres wie Titel und Autor werden als eine Art Schilder dargestellt.

Mir gefällt die Gestaltung und das Cover. Es passt sehr gut zu dem Buch, vor allem wie bei dem Titel „Was kann einer schon tun?“ das Wort „einer“ etwas raussticht bzw. in einer anderen Farbe dargestellt wird. Was mich aber an diesem Buch stört ist, dass es einfach zu teuer ist. Ja, ich habe es nicht selbst gekauft, aber ich würde es bei so einem Preis auch nicht kaufen. Das Buch ist in einem DIN A6 Format, hat 100 Seiten und kostet 8,99€. Meiner Meinung nach ist das ziemlich teuer, da ich dafür ein 400 Seiten Taschenbuch bekomme.

Inhalt: Die Handlung besteht aus insgesamt 4 fiktiven Gesprächen, welches um die Probleme der Welt handelt und Peer Martin in jedem davon nach Antworten sucht.

Das 1. Gespräch „führt“ er mit seiner Hündin Lola und in dieser Unterhaltung ist der Kernpunkt die Freiheit.

„Welches ist der richtige Weg?“
Seite 26

Das 2. Gespräch führt er mit Lisa, einem deutschen jungen Au-Pair-Mädchen. Hier handelt es sich um die Menschlichkeit.

„Was ist Toleranz, und wo hört sie auf?“
Seite 33

Die 3. Unterhaltung führt er mit einem Somali namens Barkhad und hier geht es um den Klimawandel.

„Wie viele werden noch zu uns kommen?“
Seite 96

Das letzte Gespräch führt er mit seinem zehnjährigen Sohn Jakob. Hier handelt es sich um Jakobs Projekt die Welt zu retten.

„Die Beendigung des Syrienkrieges durch ein Kinderpuzzle.“
Seite 103

Jedes dieser Gespräche ist ziemlich kurz, aber dennoch aussagekräftig. Dazu handelt es in den einzelnen Gesprächen nicht nur um das Thema, welches ich oben genannt habe. Das sind nur die Kernpunkte die ich herausgelesen habe für mich selbst.

Dieses Buch sollte nicht in einem Rutsch durchgelesen werden. Es ist besser, wenn man mit einer Unterhaltung langsam anfängt, das Buch dann weglegt und eine kurze Pause macht, um darüber nachzudenken.

Außerdem bringt das Buch keine Lösungen zu unseren aktuellen Problemen, wie die Flüchtlingskrise, der Klimawandel etc… Es regt eher zum Nachdenken und zum Handeln. Im Allgemeinen sagt mir das Buch, dass ich reden soll, dass auch ich als Einzige etwas verändern kann, auch wenn es vielleicht nicht sofort klappt. Kein Schweigen. Kein Entziehen von den Wahlen. Eine einzige Person kann vieles verändern. Glaub es oder glaub es nicht. Wie das Cover dazu schon zeigt, es fängt zwar mit einer Person an, aber es können ganz viele werden.

Fazit

Eine hervorragende Lektüre, die den jungen Lesern, die aktuelle Lage unserer Gesellschaft darstellt. Auch für Ältere Leser geeignet. Ein Büchlein, welches man heutzutage gelesen haben muss. Allerding ziehe ich einen Stern ab, da das Buch etwas überteuert ist für die Größe und den wenigen Inhalt.

Blog: A City of Books Blog

  (0)
Tags: peer martin, politik, rezension, was kann einer schon tun   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

hörbuch, veronica roth, die bestimmung die gesamtausgabe, rezension, die bestimmung

Die Bestimmung - Die Gesamtausgabe

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Janin Stenzel
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 13.06.2017
ISBN 9783844525595
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Bestimmung. Die Gesamtausgabe
[1 Die Bestimmung | 2 Tödliche Wahrheit | 3 Letzte Entscheidung]

Preis: 16,99€
Erscheinungstermin: 13. Juni 2017
Ungekürzte Lesung
Gelesen von Janin Stenzel

Inhalt

Beatrice „Tris“ Prior ist 16 und steht vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens: Fünf Fraktionen stehen zur Wahl. Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Wie wird Tris‘ Zukunft aussehen? Welcher Art von Gemeinschaft wird sie angehören? Wer werden ihre Freunde, ihre neue Familie sein? Alle Abenteuer, alle Herausforderungen im Krieg der Fraktionen, die Auflösung einer ganzen Welt und schließlich der Blick über den Zaun am Rande der Stadt werden hier hörbar: Janin Stenzel, Tris‘ Synchronstimme aus den Kinofilmen, liest alle drei Bände ungekürzt.

Meine Meinung

Cover und Gestaltung: Die Ausgabe ist im „Hörbuch-Schuber“, darin befinden sich die 3 Hörbücher. Der Schuber ist hauptsächlich blau, worauf ein großes Symbol aus Flamme abgebildet ist, welches der CD Packung 1 ähnelt. Die Aufmachung der CD Hüllen ist wunderbar gelungen. Darin stehen noch Informationen zu der Sprecherin, Autorin, weitere kleine Information wie zum Beispiel Regie, Produktion etc…, weitere Hörbücher von der Autorin, Laufzeit der CD, Kapitel und natürlich die CD.

Das Hörbuch Schuber ist optisch sehr gut gelungen. Was ich auch noch gut finde ist, dass die Hörbücher auf dem Rücken Cover der CDs nummeriert sind.

Sprecherin: Janin Stenzel, auch die Synchronsprecherin für Trish aus den Filmen, hat alles sehr deutlich und verständlich vorgelesen. Ihre Stimme ist sehr angenehm zum Zuhören, aber bei den männlichen Parts hätten sie wirklich einen Sprecher nehmen sollen. Sonst hörte ich der Sprecherin gerne zu.

Jetzt ganz kurz meine Meinung zum Inhalt. Mir hat die Geschichte nicht besonders gefallen. Ich fand die Story langweilig, sie hatte einfach nichts Spannendes.

Fazit

Das Hörbuch, also die Gestaltung und die Sprecherin, haben mir sehr gut gefallen, aber die Handlung hat mir überhaupt nicht gefallen. Deshalb werde ich einen Stern abziehen.

  (0)
Tags: die bestimmung, die bestimmung die gesamtausgabe, hörbuch, hörbuch die bestimmung, rezension, veronica roth   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

432 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

illuminae, liebe, amie kaufman, jay kristoff, künstliche intelligenz

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

419 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

rassismus, angie thomas, the hate u give, jugendbuch, polizeigewalt

The Hate U Give

Angie Thomas , Henriette Zeltner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.07.2017
ISBN 9783570164822
Genre: Jugendbuch

Rezension:

The Hate U Give von Angie Thomas

Preis: 17,99€
Erscheinungsdatum: 24.07.2017
Verlag: cbt
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783570164822

Klappentext

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

Meine Meinung

Cover: Starr Carter, ein dunkelhäutiges Mädchen mit lockigen Haaren und einem roten Haarband, welches ein Schild mit dem Titel des Buches hält, ist auf dem Cover abgebildet. Der Hintergrund ist weiß und auf der Rückseite ist der Hintergrund schwarz. Das Cover ist schlicht gehalten, aber es passt perfekt zum Buch und regt zudem auch zum Nachdenken.

Schreibstil: Geschrieben wurde es aus der Ich-Perspektive bzw. aus Starrs Sicht. Angie Thomas hat in kurzen Sätzen geschrieben, die einfach zu lesen waren und es gab viele Dialoge, dadurch wurde das Buch lebendiger.

Was mich allerdings gestört hat waren die ganzen Namen. Am Anfang wurde man regelrecht mit den Namen bombardiert, welche mich ziemlich verwirrten. Es war manchmal gar nicht klar, zu wem die Namen gehörten bzw. wie die Protagonistin zu der Person stand, ob es nun ihre Mom ist oder doch ihre Oma?, ich hoffe das war verständlich.. Erst im Nachhinein wurde es aufgeklärt bzw. ich bin dann selber draufgekommen.

Handlung: Die 16-jährige dunkelhäutige Starr muss mitansehen wie ein hellhäutiger Polizist ihren besten Freund Khalil erschießt. Diese Tat bringt ihr Viertel in Aufruhr, landesweit wird darüber berichtet und auch Starr muss vieles durchmachen, aber wie wird sie sich entscheiden? „Wird sie schweigen oder ihre Stimme erheben?“ Wird der Polizist ohne Strafe davonkommen?

In dem Buch geht es um Rassismus, welches heutzutage auch in unserer Gesellschaft leider noch oft vorkommt. Diese Geschichte ist schockierender Weise nicht nur erfunden, sowas passiert wirklich auf der Welt. Dafür, dass dies ein Jugendbuch ist, hat Angie Thomas es wirklich hervorragend rübergebracht. Die Handlung wurde verständlich, nachvollziehbar* und realitätsnah gehalten, also es gab keine Stellen wo man meinen könnte das sei doch erfunden, oder besser gesagt realitätsfremd.

Ich finde, dass die Leute über das Thema gar nicht so oft sprechen. Vielleicht hört man mal, dass es tragisch sei, aber das war es auch schon. Deshalb ist das Buch so gut, Angie Thomas hat das unausgesprochene Thema in ein Buch verwandelt.

"Mutig sein bedeutet nicht, dass du keine Angst hast... Es bedeutet, dass du was tust, obwohl du Angst hast..."

Meiner Meinung nach sollte das Buch zu einer Pflicht-Schullektüre werden, damit die Leute schon in jungen Jahren besser aufgeklärt sind und sowas hoffentlich später dann nicht mehr passiert, durch die frühe Aufklärung. *Was mich aber in dem Buch noch gestört hat, waren das einige Punkte vollkommen nachvollziehbar sind, aber andere wiederum nicht. Leider kann ich jetzt nicht näher drauf eingehen, da ich sonst spoilern würde. Also ihr Bücherwürmer da draußen, liest das Buch!

Die Haupthandlung geht um Rassismus, aber nebenbei werden auch übliche Themen, die man öfters in Büchern liest behandelt. Wie zum Beispiel Familie, Liebe, Freundschaft und weiteres.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und falls ihr denkt, solche Bücher lest ihr eigentlich nicht oder entsprecht nicht ganz eurer Genres, dann vergesst es. Les es trotzdem! Ich war anfangs auch sehr skeptisch, da es nicht ganz meinen Genres entsprach, aber ich bin froh das ich es nun gelesen habe.

Fazit

Auch wenn das Buch von mir keine 5 Sterne bekommt, ist The Hate U Give ein Buch, welches man gelesen haben muss! Die Einzigen 2 Punkte die mich gestört haben, waren die vielen Namen, da die mich verwirrten und 1-2 Stellen waren für mich nicht ganz nachvollziehbar.

  (3)
Tags: angie thomas, jugendbuch, rassismus, rezension, the hate u give, thug   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

kinderbuch, all age, rezension, jugendbuch, rezensionsexemplar

Zombie-Zahnarzt

David Walliams , Bettina Münch , Tony Ross
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499217432
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Vorsicht! Dies ist eine Horrorgeschichte. Mit ziemlich vielen zusammenfabulierten Wörtern.", so beginnt das neue Buch von David Walliams

Zombie-Zahnarzt von David Walliams

Verlag: rororo rotfuchs
Erscheinungstermin: 23.06.2017
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
ISBN: 978-3-499-21743-2
illustriert von: Tony Ross
Kaufen?

Klappentext

Dunkelheit hatte sich über die Stadt gesenkt. Merkwürdige Dinge geschahen. Kinder legten beim Zubettgehen einen Zahn für die Zahnfee unter ihr Kopfkissen, doch am nächsten Morgen fanden sie ... eine tote Schnecke, eine lebende Spinne, Aberhunderte Ohrwürmer, die unter dem Kissen herumkrabbelten.
Hier war Böses am Werk.
Aber wer oder was steckte dahinter?


Meine Meinung

Cover: Auf dem Cover sieht man den kleinen Alfie auf einem Stuhl sitzen und dahinter die Zahnärztin. Dazu gibt es noch weitere kleine Details auf dem Cover, wie zum Beispiel die Süßigkeiten rundherum des Titels und die Katze der Zahnärztin. Der Hintergrund ist in einem schlichten dunkelblau gehalten. Beim Titel wurde statt dem „O“ ein hypnotisierendes Auge genommen. Wenn man den Schutzumschlag wegnimmt, ist das alles auch nochmal auf dem Hardcover abgebildet, welches ich zuerst für unnötig befand. Allerdings ist auf dem bzw. im Schutzumschlag ein Gebiss abgebildet, welches man sich ausschneiden kann.

Ich finde das Cover wirklich sehr cool gemacht und sticht im Laden sicherlich auch heraus, dazu ist die Idee mit dem „Gebiss zum Ausschneiden“ auch toll für Kinder.

Gestaltung & Illustrationen: Dieses Buch hat nicht nur „Außengestaltungen“, es hat auch „Innengestaltungen“. Wenn man das Buch aufmacht, kommen viele Illustrationen vor. Die Zeichnungen gehen in einem Comicstil und sind in Schwarz-Weiß. Allgemein ist dieses Buch zum Teil fast ein Comic, allerdings nur mit mehr Text.

Mir haben die Gestaltung & Illustrationen im Buch sehr gut gefallen, dass machte das Buch lebendiger und ist für Jüngere dann auch nicht zu langweilig.

Schreibstil: Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Geschrieben wurde es aus der Erzähler Perspektive.

Ich kam recht schnell durch mit dem Buch und das, obwohl ich eine langsame Leserin bin, hatte ich es in knapp 2h schon durch. Das lag aber wahrscheinlich auch daran, dass viele tolle Illustrationen dabei waren. Was auch noch gut ist, ist das es in dem Buch erfundene Wörter vorkommen und die dann markiert wurden.

Handlung: Zunächst einmal würde ich euch das Buch abraten, wenn ihr Angst vor Zahnärzten habt und für die Kleineren, weil es an manchen Stellen doch gruselig sein könnte.

Das Buch fängt mit einer kleinen Warnung (siehe oben das Zitat) an. Danach geht es weiter mit ein paar Illustrationen von den kommenden Figuren.

Die Handlung war spannend, lustig, aber auch traurig. Es gab aber wirklich viele Stellen an denen ich lachen musste, aber während des Lesens tat mir Alfie’s Geschichte leid, denn er ist arm und wird in der Schule auch gerne mal geärgert. Sein Vater ist schwerkrank und sitzt im Rollstuhl. Auch wenn die Geschichte lustig und fantasiereich ist, hat sie auch etwas Ernstes. Allerdings nicht so viel, dass man während des Lesens eine traurige düstere Stimmung bedrückt bzw. begleitet.

Fazit

Ein wirklich gelungenes Kinderbuch mit vielen Illustrationen für Jung und Alt. Spannung, Witz, Traurigkeit – es ist alles dabei! Achtung, nichts für schwache Kindernerven, die sich schnell gruseln. Vielleicht als Elternteil vorher selbst lesen, um einen Eindruck zu bekommen.

Dies wird sicherlich nicht mein letztes Buch von David Walliams sein.

Blog: A City of Books Blog
Instagram: acityofbooksblog

  (2)
Tags: david walliams, rezension, rezensionsexemplar, rowohlt verlag, zombie zahnarzt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

230 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

italien, florenz, liebe, jenna evans welch, toskana

Love & Gelato

Jenna Evans Welch , Henriette Zeltner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670913
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gewinnspiel auf meinem Blog,läuft bis zum 03. August 2017

Love & Gelato von Jenna Evans Welch

Preis: 16,00€
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Erscheinungstag: 12.06.2017
ISBN: 9783959670913
Kaufen?

Klappentext

Das Land von Gelato und Amore! Doch Lina ist nicht in Urlaubsstimmung. Sie ist nur in die Toskana gereist, um ihrer Mutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Aber dann findet sie das alte Tagebuch ihrer Mom, das von deren Zeit in Italien erzählt. Plötzlich erschließt sich Lina eine Welt aus romantischen Kunstwerken, magischen Konditoreien – und heimlichen Affären. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte und ein Geheimnis, das nicht nur ihr Leben verändern wird …

Quelle: HarperCollins Germany

Meine Meinung

Cover: Das Cover ist recht schlicht gehalten worden bzw. wurde fast von dem originalen Cover, also die englische Ausgabe, übernommen. Der Unterschied zwischen der englischen Ausgabe und der deutschen Ausgabe ist, dass das Eis bei der deutschen Version oben ist, der Titel unten und die Autorin oben steht. Trotz der Schlichtheit, ist das Cover ein Eye-Catcher und weckt die Neugierde, das Buch in die Hand zunehmen und den Klappentext zu lesen. Dann holt man sich dieses wunderschöne sommerlich aussehende Buch, wegen des Covers oder dem interessanten Klappentext oder wegen beiden genannten Punkten.

Wie man jetzt aus dem obigen Absatz schwer erkennen kann, finde ich das Cover sehr schön und sommerlich.

Schreibstil: Der Schreibstil von Jenna Evans Welch ist einfach nur grandioso (übersetzt: grandios)! Geschrieben wurde es aus Lina’s Sicht. Das Buch lässt sich sehr einfach und flüssig lesen. Ich kann hier gar nicht anders, als über Welch’s Schreibstil zu schwärmen. Frau Welch hat alles sehr gut rüberbringen können, sowohl die Emotionen, Gefühle, als auch die bildliche Darstellung der Handlung. Es fühlte sich so an, als sei man wirklich in Italien. Incredibile (übersetzt: unglaublich)!

Kurz zusammengefasst, ich habe mich in den Schreibstil verliebt.

Handlung: Ich muss zugeben, dass ich dachte es sei einfach nur eine Liebesgeschichte, aber ich habe mich geirrt. Es ist mehr als das.

In Love & Gelato geht es um Lina, die nach dem Tod ihrer Mutter nach Italien reist und dort bei Howard zu leben. Dort muss sie auf einem Friedhof leben, wobei sie es vorher nicht wusste. Dann lernt sie Sonia kennen und bekommt von ihr das Tagebuch ihrer Mutter, welches sie durch das Buch, Stück für Stück liest. Außerdem lernt Lina einen Jungen namens Lorenzo, kurz Ren, kennen und beide werden Freunde. Beide unternehmen oft was zusammen und er stellt sie seinem Freundeskreis vor. Inspiriert durch das Tagebuch ihrer Mutter, sucht sie die Orte auf an dem ihre Mutter zuvor war. Dazu dreht es sich im Tagebuch sehr viel um den Mister X in den ihrer Mutter verliebt war.

Das Buch startet spannend, aber zugleich auch traurig an. Dieses Buch wollte ich gar nicht mehr aus der Hand nehmen und habe es innerhalb eines Tages durchgelesen. Was ich besonders toll an diesem Buch fand, war das es eine Menge Information über Italien (Kunst & Gebäude) beinhaltet. Wie bereits gesagt, liest man aus Lina’s Sicht. Somit geht man mit ihr durch das Buch. Man merkt wie hart es für sie ist, dass ihre Mutter gestorben ist und sie so weit weg gereist ist, um bei jemanden zu wohnen, den sie nicht mal wirklich kennt bzw. erst vor kurzem von Howard erfahren hat. Abgesehen davon, gibt es 2 Liebesgeschichten. Die eine Liebesgeschichte zwischen Lorenzo und Lina ist total süß. Die andere Liebesgeschichte, die in der Vergangenheit spielt, ist von ihrer Mutter und die find ich total traurig. Außerdem gibt es auch noch ganz viel Gelato.

Alles wurde sehr schön erzählt. Emotional, spannend und süß!

Nun, leider habe ich auch 2 negative Punkte zu dem Buch.

Punkt numero 1, Übersetzung. In dem Buch wurde ab und zu italienisch gesprochen und da hatte mir dann die Übersetzung gefehlt. Zwar war es keine wichtigen Sätze, womit man das Buch dann nicht mehr versteht oder sowas ähnliches. Es waren nur kurze italienische Sätze bei, wie zum Beispiel „Buona sera.“, welches „Guten Abend.“ bedeutet.

Ein weiterer negativer Punkt ist, dass das Buch zum Ende (ca. 70 Seiten) hin leider langsam an Spannung verlor. Der Weg zum Ende, also die ca. 70 Seiten wurden langweilig, aber das Ende, die letzten 30 Seiten, wurden wieder spannender. Ich hoffe das klang jetzt etwas sinnvoll und verständlich.

Das Buch war realistisch, Lina war nachvollziehbar und es gab auch keine unlogischen Handlungen oder sonstiges.

Fazit

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, aber ich ziehe einen Stern ab, weil es zum Ende hin etwas langweiliger wurde. Trotz dessen ist es ein wunderschönes & süßes Sommer Buch, welches ich nur jedem ans Herz legen kann!

Bewertung

4 von 5 Sternen

  (2)
Tags: jenna evans welch, love und gelato, rezension, sommerlektüre   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krebs, monster, hörbuch, mitternacht, trauer

Sieben Minuten nach Mitternacht

Patrick Ness , Siobhan Dowd , Bettina Abarbanell , Maria Furtwängler
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 16.08.2011
ISBN 9783844507799
Genre: Romane

Rezension:

Die Rezension geht hauptsächlich um das Hörbuch selbst und nicht um die Story.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Spieldauer: 4 Stunden und 34 Minuten
Format: Hörbuch-Download
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: Der Hörverlag
Audible.de Erscheinungsdatum: 30. September 2011
Sprache: Deutsch

Inhalt

Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. Wie jede Nacht erwartet Conor bange den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diese Nacht klopft etwas an sein Fenster und ruft seinen Namen: ein Wesen, das uralt ist und wild und weise - und das wie niemand sonst Conors Seele und seine geheimsten Ängste kennt

Rezension

Gestaltung und Aufmachung: Die Gestaltung und Aufmachung des Hörbuches ist sehr gut gelungen. Das Cover passt gut zur Geschichte und dazu sieht es auch noch sehr schön im Regal aus. Auf jeder der 4 CDs ist das Cover drauf.

Hörbuch: Das Hörbuch an sich ist gut. Die Sprecherin Maria Furtwängler hat es wirklich toll vorgelesen! Die Sprecherin war verständlich und hat die Gefühle und Emotionen sehr gut „rübergesprochen“. Allerdings denke ich, dass ein Sprecher geeigneter wäre, als eine Sprecherin. Nichts desto trotz, hat sie es gut rübergebracht.

Wie bereits gesagt, das Hörbuch an sich ist gut, aber die Geschichte gefiel mir nicht so. Sie konnte mich leider nicht ganz packen. Es gab zwar Momente wo ich aufmerksam zugehört habe, weil es spannend wurde und auch Momente wo es traurig war, aber so ganz konnte mich die Geschichte leider doch nicht packen.

Fazit

Tolle Sprecherin, ein interessantes Monster und seine Geschichten, aber Connor's Geschichte gefiel mir nicht so. Es war ziemlich langweilig bis auf die ein, zwei Stellen, wo es spannend war. Die spannendsten Stellen waren da, wenn das Monster seine Geschichten erzählt hat und der Rest war ziemlich lahm.

Bewertung
4 von 5 Sternen

  (1)
Tags: a monsters call, der hörverlag, hörbuch, hörbuch rezension, patrick ness, rezension, rezensionsexemplar, sieben minuten nach mitternacht   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

london, rätsel, kevin sands, rezension, geheimnisse

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Kevin Sands , Alexandra Ernst
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423761666
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der 1. Band konnte mich schon nicht richtig packen, weshalb ich den 2. Band eigentlich nicht lesen wollte, aber da mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt wurde, habe ich es doch gelesen und bin doch froh, dass ich es nun gelesen habe. Der Blackthorn Code – Die schwarze Gefahr (Bd. 2) von Kevin Sands war definitiv besser, als der Vorgänger.

Der Blackthorn Code - Die scharze Gefahr (Bd. 2) von Kevin Sands

Preis: 16,95€
Hardcover: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 9. Juni 2017
Verlag: dtv Verlag

Klappentext

»Christopher,
ich habe einen Schatz für dich versteckt. Unter unserem Dach.
Lies dies sorgfältig. Erkenne das Geheimnis. Es liegt in meiner Liebe zu dir verborgen.«

Das ist die letzte Botschaft, die Benedict Blackthorn hinterlassen hat. Doch Christopher weiß nicht, wie er dieses Geheimnis seines Meisters lösen soll. Obwohl ihm ein Schatz jetzt sehr gelegen käme. Er hat kaum noch Geld, keinen neuen Meister in Aussicht und darf den Laden nicht allein betreiben. Und es droht eine neue Gefahr. Die Pest hat ihren Weg nach London gefunden und mit ihr skrupellose Quacksalber, die mit der Furcht der Menschen Geschäfte machen. Die panische Stimmung wird noch weiter angeheizt durch einen geheimnisvollen Propheten, der genau vorhersagen kann, wo der schwarze Tod als nächstes zuschlägt. Auf der Jagd nach der Wahrheit geraten Christopher und sein bester Freund Tom mitten in das Herz einer dunklen Verschwörung. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erhält Christopher eine Prophezeiung: Jemand, den du liebst, wird sterben …

Meine Meinung

Cover: Das Cover ähnelt dem 1. Band und ist auch diesmal schön gestaltet worden.

Schreibstil: Das Buch wurde aus Christopher’s Sicht geschrieben. Wie ich bereits in meiner Rezension zu dem 1. Band schrieb, fand ich den Schreibstil von Kevin Sands okay. Mir scheinen die Sätze sehr kurz zu sein, aber was trotzdem spannend bleibt sind die Codes.

Handlung: Wieder geht es zurück ins alte London, wo wir Christopher auf seinen Abenteuern begleiten.

In diesem Teil der Blackthorn Dilogie, geht es um Christopher, der die Hinterlassenschaft von seinem Meister sucht und währenddessen sich in London eine Pest ausbreitet, wofür Christopher auch versucht ein Gegenmittel zu erfinden.

Mir hat die Handlung besser gefallen, als der 1. Band. Diese fand ich spannender und dazu gibt es wieder die tollen Codes zum miträtseln, welche bestimmt sehr interessant für junge Leser, aber auch für ältere Leser sind. Christophers Freund Tom ist in diesem Buch auch wieder dabei und außerdem noch eine weitere Figur, ein Mädchen namens Sally.

Diese Handlung konnte mich zwar mehr packen, als Band 1, aber dennoch war es nicht sonderlich herausragend meiner Meinung nach. Es ist zwar ganz interessant ins alte London zu reisen und Christopher mit seinen Freunden auf Abenteuer zu gehen, aber irgendwas fehlt mir einfach. Es könnt auch daran liegen, dass das Buch eher für jüngere eignet oder weil es einfach nicht ganz meinst ist.

Fazit

Wie bereits gesagt, mich konnte dieses Buch eher packen als der Vorgänger und die Handlung war auch spannender. Die Codes sind wirklich eine tolle Idee, man erwischt sich öfters mal beim miträtseln, so bekommt man mehr Leselust auf das Buch.

Bewertung

4 von 5 Sternen

  (0)
Tags: band 2, der blackthorn code, kevin sands, rezension   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

leigh bardugo, shadow and bone, fantasy, magie, young adult

Shadow and Bone

Leigh Bardugo
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Orion Children's, 06.06.2013
ISBN 9781780621838
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(249)

544 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 191 Rezensionen

fantasy, cora carmack, liebe, sturm, magie

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Autorin ist bekannt für ihre New Adult Bücher, doch sie wagte sich an etwas Neues und schrieb einen YA Fantasyroman. Stormheart – Die Rebellin der Auftakt zur Stormheart-Trilogie von Cora Carmack. Band 2 – Die Kämpferin, erscheint im Frühjahr 2018 und Band 3 – Die Königin, erscheint im Frühjahr 2019.

Stormheart – Die Rebellin von Cora Carmack
Verlag: Verlagsgruppe Oetinger
Preis: 19,99€
Seitenzahl: 460

Klappentext

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung

Cover: Auf dem Cover sieht man Aurora/Rora/Roar und im Hintergrund sind Stürme abgebildet. Oben links steht der Name der Autorin und unten der Titel der Trilogie und der Name des 1. Bandes. Ganz unten ist der Verlag abgebildet.

Ich finde das Cover sieht sehr schön aus und passt auch gut zum Buch, allerdings finde ich das Gesicht vom Mädchen nicht so hübsch.

Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr leicht und locker zu lesen. Die Handlung war sehr detailreich geschrieben, sodass man sich es gut vorstellen konnte. Zwar gab es ein Punkt, wo es nicht so toll war, aber dazu komme ich gleich. Das Buch ist aus der Erzählerperspektive geschrieben, aber man konnte sich trotzdem sehr gut in die Personen hineinversetzen. Dazu wurde das Buch aus mehreren Sichten geschrieben. Natürlich hauptsächlich von Aurora/Rora/Roar, aber ab und zu wechselte es zu Lock und weitere Personen.

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, was ich meistens auch sehr toll finde, ist, wenn man in Büchern auch aus anderen Sichten lesen kann und dies war hier der Fall. Ich finde, dass man dadurch sich besser in die Personen hineinversetzen kann, die Emotionen, Gedanken und Handlungen besser versteht. Was mir allerdings nicht gefallen hat, sind die Stürme. Und zwar konnte ich mir die Stürme nie wirklich vorstellen. Dazu gab es für mich leider zu wenige Beschreibungen und da es ja um die Stürme geht, hat es mich ein wenig gestört, weil ich nicht verstanden hatte, was sie da nun taten, wenn sie einen Sturm fangen.

Handlung: Die Handlung fing sehr spannend an. Man lernt beim Einstieg die wichtigen politischen Figuren kennen und die aktuelle Situation. Der Mittelteil war etwas langatmig und langweilig. Doch zum Schluss wurde es zunehmend spannender.

Mir hat die Handlung sehr gut gefallen. Die Idee mit den Stürmen find ich auch sehr interessant. Worüber ich gerne mehr erfahren würde, ist der Prinz von Lock Cassius. Zu ihm gab es leider zu wenige Einblicke. Da ich niemanden Spoilern möchte, belasse ich es dabei mal.

Fazit

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Idee mit den Stürmen ist sehr toll und auch sehr gut umgesetzt worden, außer dass ich es mir nicht ganz vorstellen konnte, aber vielleicht wird das mit dem 2. Band ja was. Die Handlung war spannend und ich hoffe, dass ich in dem 2. Band mehr über Cassius erfahren werde. Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen! Nur nicht an Leser, die es nicht mögen, dass die Sichtweisen oft wechseln.

Ich kann es kaum erwarten den 2. Band zu lesen!

Bewertung
4 von 5 Sternen

Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplar!

  (0)
Tags: blogger, cora carmack, rezension, stormheart   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

das erbe des magierkönigs, silvana de mari, rezension, das erbe des magierkönigs der aufbruch, der aufbruch

Das Erbe des Magierkönigs - Der Aufbruch

Silvana De Mari , Barbara Kleiner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.04.2017
ISBN 9783570174036
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext

Voller Magie und Liebe Die kleine Hania ist die Tochter der blutjungen Kronprinzessin Mariel und damit ebenso wie diese Nachkommin des mächtigen legendären Magierkönigs. Dessen Geschlecht kämpft seit Generationen gegen die Übernahme des Landes durch den Dämonenkönig. Und dessen nahender Herrschaft scheint nicht mehr allzu viel im Wege zu stehen. Der alte König ist tot und seine Tochter bekommt mit Hania ein Kind, das von Geburt an unter dem Einfluss des Dämons steht. Damit ist sie eigentlich zum Tode verurteilt. Doch Mariel liebt ihr Kind und flieht mit dem magisch begabten Mädchen quer durchs Land. Wird es ihrer Liebe gelingen, das Böse in seine Schranken zu weisen und das Königreich zu bewahren?

Meine Meinung

Cover: Das Cover sieht sehr herbstlich und magisch aus. Das Mädchen auf dem Bild hat eine Ähnlichkeit mit einer Elfe, finde ich.

Ich finde das Cover sehr schön gestaltet und es sieht auch sehr interessant aus.

Handlung: Hier weiß ich leider gar nicht wo ich anfangen soll. Ich habe das Buch angefangen und bin bis auf Seite 68 gekommen und habe es dann abgebrochen.

Dieses Buch war einfach nur schrecklich… Der Schreibstil war sehr nervig. Ständig wurde die Handlung wiederholt. Ich bin mir sicher, wenn man die unnötigen Wiederholungen weglassen würde, wäre das Buch nur 100 Seiten lang. Die Geschichte fand ich auch sehr dämlich. Vor allem fand ich es gruselig, dass die kleine Hania schon im Mutterleib das volle Bewusstsein hatte. Auch wenn dies ein Kinderbuch sein soll, kann ich es keinem Kind empfehlen. Es gibt definitiv bessere Bücher.

Ich habe für dieses Buch leider keine guten Worte übrig... Nur für das Cover.


Fazit

Das Cover dieses Buches war sehr schön, aber das war‘s dann leider auch schon.

Bewertung
1 von 5 Sternen

  (0)
Tags: das erbe des magierkönigs, kurze rezension, rezension, silvana de mari   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

rezension, vampire, sommer der angst, michael elflein, thriller

Sommer der Angst

Michael Elflein
Flexibler Einband: 120 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.10.2016
ISBN 9781534897380
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext

So hat Jake sich den Beginn der Sommerferien nicht vorgestellt: Ein brutaler und mysteriöser Mord überschattet die verschlafene Kleinstadt, in der er lebt. Die Freundschaft mit der neu hinzugezogenen Kathleen bringt ihm Ärger mit deren Vater ein. Außerdem hat es eine Gang von Halbstarken auf ihn und seine Freunde abgesehen. Und dann ist da noch ein furchteinflößender alter Mann, der zurückgezogen in seiner Villa lebt. Indizien deuten darauf hin, dass er etwas mit dem Mord an dem Mädchen, dessen Leiche blutleer aufgefunden wurde, zu tun hat …


Meinung

Cover: Das Cover ist schlicht und einfach gestaltet. Es hat einen schwarzen Hintergrund und vorne ist ein großer kaputter Fahrradsattel abgebildet. Ganz oben ist der Name des Autor abgebildet und in der Mitte, auf dem Sattel, ist der Titel quer abgebildet. Unten leicht rechts steht noch drauf, um welche Genre es sich handelt.


Das Cover ist meiner Meinung nach etwas langweillig und nicht sonderlich passend gestaltet. Zwar kommt in der Geschichte ein Fahrradsattel vor, aber nur flüchtig.


Schreibstil: Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen. Man kam sehr schnell durch mit dem Buch. Außerdem wurde es sprachlich sehr modern bzw Jugendlich gehalten. Die Geschichte wird aus der Erzähler Sicht erzählt.


Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da es leicht zu lesen war.


Inhalt: Die Geschichte war sehr spannend, aber auch sehr vorhersehbar, was mich persönlich aber nicht sonderlich gestört hat. Erstmal einen riesen Lob an den Autor dafür, dass er es geschafft hat das ganze Buch über spannend zu halten. Dazu gab es auch noch ein wenig Fantasy.


Mir hat die Handlung sehr gut gefallen, da es sehr spannend war und ich das Buch nicht mehr aus der Hand nehmen wollte.


Charaktere: Die Charaktere waren eher Jugendliche und sie hatten normale Probleme, die halt ein Jugendlicher so in der Pubertät hat.


Was ich schade finde ist, dass die Charaktere zu wenig beschrieben wurden. Man hätte sie weiter ausbauen können


Fazit

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es war ein tolles Buch für zwischendurch! Die Geschichte war spannend, die Charaktere waren toll und der kleine touch an Fantasy war auch eine sehr tolle Idee. Was ich nicht so toll fand, war das Cover und das die Charaktere so wenig beschrieben wurden bzw. so wenig ausgearbeitet wurden. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht, aber da das nur eine Kurzgeschichte ist, ist es auch nicht so schlimm.


Bewertung
5 von 5 Sternen

  (0)
Tags: michael elflein, rezension, sommer der angst   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(543)

940 Bibliotheken, 24 Leser, 5 Gruppen, 81 Rezensionen

magie, fantasy, throne of glass, fae, liebe

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(428)

811 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 140 Rezensionen

magie, black blade, fantasy, jennifer estep, liebe

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492703567
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
77 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks