MusicWorld

MusicWorlds Bibliothek

27 Bücher, 13 Rezensionen

Zu MusicWorlds Profil
Filtern nach
27 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.544)

2.214 Bibliotheken, 27 Leser, 2 Gruppen, 266 Rezensionen

liebe, lebensziele, träume, tod, familie

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 27.03.2014
ISBN 9783810513304
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
"Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen? Wer tröstet uns bei Liebeskummer? Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen? Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung. Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern … Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?"
Quelle:Krüger


Eindruck
Wer Liebesromane, Romantik und Kitsch mag, sollte dieses Buch lesen.
Es ist romantisch und emotional, dass man mit den Figuren mitfühlt. Ich bin direkt mit ihnen warm geworden und fand sie auch sympathisch. Ich habe mit den Figuren gefühlt und gelebt. Das habe ich nicht bei jedem Buch.

Durch das Buch bin ich oft zum Nachdenken angeregt worden. Das Buch ist einfühlsam und warmherzig geschrieben und das merke ich sofort. Der Erzählstil ist gut. Ich konnte flüssig lesen, so dass ich das Buch schnell verschlingen konnte.
Auch die Spannung war da. Ich habe mitgefiebert, wie die Story weiter erzählt wird.

Ein Buch zum Träumen und zum Nachdenken. Absolute Leseempfehlung.

  (2)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

556 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 93 Rezensionen

bücher, google, buchhandlung, geheimnis, rätsel

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Robin Sloan , Ruth Keen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blessing, 03.03.2014
ISBN 9783896674807
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

dialyse, rosen, lehrerin, krankheit, rosenzucht

Die Liebe zu Rosen mit Dornen

Margaret Dilloway , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 16.09.2013
ISBN 9783442479023
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe
Die 36-jährige Lehrerin Galilee Garner führt ein zurückgezogenes und streng organisiertes Leben. Am wohlsten fühlt sie sich in ihrem Garten, wo sie Rosen züchtet und hofft, eines Tages mit der Kreation einer eigenen Sorte einen Preis zu erringen. Doch dann brechen plötzlich zwei Menschen in ihr Leben ein, die ihren geregelten Alltag aus dem Tritt bringen: der neue Chemielehrer George Morton und ihre pubertierende Nichte Riley, die bei Gal einzieht. Plötzlich muss sich die verschlossene Gal ganz neuen Herausforderungen stellen – und womöglich einige Dornen ablegen, wenn sie sich selbst und andere nicht verletzen will …



Eindruck
Irgendwie klang die Inhaltsangabe total spannend, aber das Buch fand ich monoton. Spannung gab es manchmal und die traten kurz auf und verschwanden auch schnell wieder. Überraschungen haben mir gefehlt. So habe ich mich auch durch das ganze Buch durchgerattert.
Der kick in der Story hat gefehlt. Das hat man sofort gemerkt und dadurch ist es auch zur Langeweile gekommen.

Das Lesen war zäh. Ich bin manchmal über Satzbau gestolpert. Ich hatte auch nicht viel Lust am Lesen, aber ich wollte das Buch nicht abbrechen.

Die Figuren sind komisch. Gal mochte ich nicht. Ich habe sie nicht verstanden. Ihre Nichte hat mich genervt und ihre Freundin ist keine richtige Freundin. Es kam alles falsch rüber. Es hat nicht gepasst.

Das Ende ist scheinheilig. Es ist nicht realistisch. Friede, Freude, Eierkuchen. Das muss nicht sein. Es hätte runder und passender erzählt werden können.


Das Buch hat mich enttäuscht. Ich habe mehr erwartet.



  (3)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

road-tri, todkrank, jugendliche, vater, der weg im lebe

Der Sog der Schwerkraft

Gae Polisner , Catrin Frischer
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbj, 31.03.2014
ISBN 9783570154021
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltangabe
Ein Road-Trip wie das Leben – durchgeknallt und wunderschön Nicks Vater hat sich aus dem Staub gemacht, seine Familie droht zu zerbrechen und sein bester Freund Scoot, der Freak, liegt im Sterben. Da taucht Jaycee Amato in Nicks Leben auf, das durchgeknallte Mädchen mit den Husky-Augen. Sie verspricht Scoot, ihm einen letzten Wunsch zu erfüllen, und nötigt Nick, dabei zu helfen. Und so machen sich die beiden ausgerüstet mit der Weisheit Yodas und den Geschichten von John Steinbeck auf einen Road-Trip, um Scoots unbekannten Vater zu finden. Eine schwierige und gleichzeitig wunderschöne Reise beginnt, auf der Nick reifer, reicher und weiser wird. Am Ende hat er zwar nicht Scoots Vater gefunden, dafür aber eine über den Tod hinausgehende Freundschaft und ... die große Liebe.


Eindruck
Die Story wird ruhig erzählt. Das spürt man zwischen den Seiten. Auch der Erzählstil hat eine ruhige Aura und hat aber gleichzeitig damit mich in seinen Bann genommen. Ich konnte flüssig lesen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Die Figuren sind gut ausgearbeitet, aber nicht ausführlich genug. Sie erscheinen mir nicht tiefgründig. Ein paar Seiten mehr wäre nicht schlecht gewesen. Ich hätte dann vielleicht die Figuren besser kennen lernen dürfen, wenn sie tiefgründiger beleuchtet wären.

Das Ende hätte besser erzählt werden können. Es hat mir nicht so gut gefallen. Es ging zu schnell und vieles blieb ungeklärt. Aber Potenzial hat es, wurde aber nicht ganz ausgeschöpft.

Für zwischendurch ist das Buch optimal. Man kann es weglesen. Aber wenn man Tiefgang will, hat man es hier nicht.

  (2)
Tags: jugendbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

262 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

london, familie, vater, roman, tochter

Alice, wie Daniel sie sah

Sarah Butler , Werner Löcher-Lawrence
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.03.2014
ISBN 9783426514092
Genre: Romane

Rezension:

Für den obdachlosen Daniel ist jeder Buchstabe mit einer Farbe verbunden. Seit Jahren streift er durch London und sammelt Papierschnitzel und andere achtlos weggeworfene Dinge in den Farben, die den Namen seiner Tochter bilden: Eisblau für A, Gold für L, Rosa für I, Dunkelblau für C, Grau für E - Alice. Daraus formt er kleine Kunstwerke, die er für sie in der Stadt verteilt. Daniel hat seine Tochter noch nie getroffen. Bis ihm der Zufall eines Tages ihre Adresse zuspielt.

Meinung
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist emotional geschrieben. In ihm steckt viel Gefühl und Liebe drin.
Der Erzählstil ist schön. Ich konnte flüssig und locker lesen. Ich bin nicht gestolpert und habe auch alles verstanden.
Die Protagonisten sind sympathisch. Alice mag ich und ich kann sie auch verstehen, dass sie sich nirgendwo heim fühlt. Auch in der Liebe hat sie kein Glück. Das finde ich schade.
Daniel tut mir Leid. Er ist Landstreicher. Durch ihn habe ich die Welt anders kennen gelernt, so wie er sie sieht. Er hat viel durchgemacht und auch ihm ist das Glück fern geblieben.
Die Story ist anders und die Umsetzung ist gut gelungen. Man bewegt sich nicht viel in der Story, aber trotzdem hat die Autorin es geschafft, mich zu packen.

Wenn man sich die Zeit nimmt und mit demm Buch harmonisiert, hat man schöne Lesestunden damit. Ich kann das Buch empfehlen.

  (0)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

australien, familiengeheimnis, sydney, geheimnis;, familie

Sturmtöchter

Josephine Pennicott , Julia Walther
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783471350874
Genre: Romane

Rezension:

Australien, 1945: Als die junge Ginger beginnt, für den Maler Rupert Partridge als Aktmodell zu arbeiten, ändert sich ihr Leben schlagartig. Im Herrenhaus des Künstlers wird sie zu seiner großen Inspiration. Doch dann wird Ruperts Tochter tot in den Wäldern gefunden. Alle verurteilen den Maler als Mörder. Gingers Leben als bewunderte Muse ist vorbei. Jahrzehnte später will Ruperts Enkelin Elizabeth herausfinden, was damals wirklich geschah. Sie reist zu dem vernachlässigten Haus ihres Großvaters, um mehr über die faszinierende alte Frau zu erfahren. Doch Ginger ist abweisend. Fragen zur Familiengeschichte weicht sie aus. Elizabeth ist entschlossen, Gingers Vertrauen zu gewinnen. Als sie erkennt, was sie beide verbindet, ist es fast schon zu spät.

Meinung
Ich habe Elizabeth liebgewonnen. Ich konnte mich in sie hinein versetzen und sie nachvollziehen. Ich hätte auch nach der Wahrheit gesucht. Sie hätte mich geprägt und nicht mehr losgelassen, bis ich sie gefunden habe. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit habe ich Elizabeth begleitet. Ich fand es sehr schön.
Ab und zu finde ich ein paar Szenen zu kitschig. Ich lese gerne romantische Bücher, aber hier war es in dem Maße zu viel und übertrieben. Einige Handlungen konnte ich auch vorhersehen, was dann nicht mehr so spannend war zu lesen. Die Wende fehlte schon. Etwas langatmig ist es zwischendurch gewesen. Aber das Buch konnte mich unterhalten. Langeweile hatte ich fast nicht immer.
Ich konnte schnell und flüssig lesen. Ich bin nicht gestolpert. Der Schreibstil ist sehr locker und angenehm zu lesen. Auch die Wortwahl hat mir gut gefallen. Der Blickwinkelwecksel ist interessant und so habe ich die Story von zwei verschiedenen Perspektiven kennen gelernt.

Fazit
Ein schönes Buch, das etwas kitschig wirkt, aber gut unterhaltet.

  (0)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

musik, familie, scheidung, jugendliche, abschied nehmen

Wenn's am schönsten ist

Astrid Ruppert
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 11.04.2014
ISBN 9783547711967
Genre: Romane

Rezension:

Als die Tür hinter Peter mit einem lauten Knall ins Schloss fällt, zerbricht Sabines Welt in tausend Stücke. Sie dachte, wenn sie die große Liebe findet, fügt sich der Rest von selbst. Nun liebt Peter sie nicht mehr, und ihr kleiner Sohn weint jedes Mal, wenn der Vater nach einem Besuch wieder geht. Sabine wirft Peter aus ihrem Leben, auch um ihren Sohn zu schützen. Jahre später steht Peter wieder vor der Tür, er ist schwer erkrankt und braucht die Familie. Sabine muss sich entscheiden, was für alle das Richtige ist.

Meinung
Dieses Buch hat mich gefesselt und über die ganzen Kapitel mitgerissen. Ich habe es verschlungen und würde es nochmal verschlingen wollen. Mit diesem Buch habe ich Achterbahn der Gefühle gefahren. Ich bin so emotional in die Geschichte abgetaucht, dass ich nicht mehr auftauchen und wieder zurück in die Realität wollte. In diesem Buch stecken so viele Emotionen, das man selbst berührt wird. Es nicht gar nicht kitschig oder übertrieben. Es hat eine gute Maße an Emotionen und Realität bzw. eine gute Vielfalt an Liebe und Trauer.
Die Personen sind gut beschrieben und sind authentisch. Ich habe sie liebgewonnen und war am Ende traurig, dass das Buch nun beendet ist. Aus den drei Personen wird das Buch erzählt. So habe ich sie besser kennen gelernt, sowie ihre Gedanken und Gefühle. Dieser Perspektivenwechsel ist gut gelungen und hat mir eine schöne Erfahrung beschert.
Der Schreibstil ist auch außerordenlicht gut. Ich konnte schnell und locker lesen. An Lesefluss hat es nicht gemangelt.
Das Ende finde ich ergreifend und hat nochmal Spannung gebracht. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit
Dieses Buch berührt das Leserherz und entfacht starke Emotionen seitens des Lesers. Absolute Leseempfehlung!

  (0)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

479 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

liebe, jugendbuch, holly bourne, fantasy, seelenverwandte

This is not a love story

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2014
ISBN 9783423715850
Genre: Jugendbuch

Rezension:

An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

Meinung
Dieses Buch hat mir schöne Lesemomente geschenkt. In diesem Buch stecken viele Gefühle. Das habe ich zwischen den Zeilen gelesen. Das Buch lässt sich spannend lesen und in ihm stecken viele Überraschungen, die mich gut unterhalten haben.
Die Charaktere sind ausreichend beleuchtet, sodass ich sie mir gut vorstellen konnte. Einen Draht habe ich zu ihnen gehabt. Ich konnte mich mit ihnen sympathisieren und in sie hinein versetzen und fühlen. Ich konnte sogar Freundschaften schließen
Der Schreibstil ist super. Ich hatte einen guten Lesefluss. Ich konnte flott lesen.

Fazit
"This is not a love story" ist eine humorvolle, lockere Liebesstory. Die hat mich sofort in ihren Bann genommen. Ich wollte sie nicht mehr aus der Hand lassen.

  (0)
Tags: liebesroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

neuguinea, südsee, 1890, malaria, roman

Im Herzen der Koralleninsel

Inez Corbi
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.12.2013
ISBN 9783548611716
Genre: Historische Romane

Rezension:


Neuguinea 1890: Als die junge Lehrerin Isabel Maritz in der fernen deutschen Kolonie ankommt, muss sie erfahren, dass ihr Verlobter vor Kurzem gestorben ist. Verzweifelt zieht sie in die Missionsstation, in der ihr Verlobter gearbeitet hat, und lernt dort den Einheimischen Noah kennen. Obwohl der junge Mann ein großes Geheimnis aus seiner Vergangenheit macht, fühlt Isabel sich bald zu ihm hingezogen. Doch dann geschieht ein Mord – und Noah wird der Tat verdächtigt. Noch bevor Isabel weiß, wie ihr geschieht, entführt Noah sie in die Urwälder der exotischen Insel.

Meine Meinung:
Dieser historische Roman hat mir sehr gut gefallen. Ich habe die Gegenwart vergessen und bin in die Geschichte abgetaucht. Ich bin mit dieser Geschichte in die Vergangenheit ins Jahr 1890 zurückgereist und ein Abenteuer erlebt. Ich habe gefühlt, dass ich am Südsee war, obwohl ich nicht dort war. Alles wurde so real und natürlich beschrieben, als hätte ich die Gegend selbst betrachtet, als hätte ich die Geschichte selbt erlebt. Mir sind die Seiten dahin geflogen. Die Geschichte ist spannend geschrieben, sie ist überhaupt nicht vorhersehbar.
Isabel habe ich ganz schnell lieb gewonnen. Mit der Zeit ist sie zu meiner Freundin geworden. Noah mag ich auch sehr. Beide sind gut beschrieben, als würde ich sie jahre lang schon kennen. Ich könnte sie mir auch schön bildlich vorstellen.

Fazit:
Dieser Südseeroman ist unterhaltsam, abenteuerreich und bildschön erzählt. Die Liebe, die dahinter steckt, wird stets hervorragend erzählt. Diese Geschichte fesselt den Lesenden und nimmt ihn in ihren Bann. Ich empfehle das Buch jeden.

  (0)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

123 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

historischer roman, uta von ballenstedt, uta von naumburg, claudia beinert, die herrin der kathedrale

Die Herrin der Kathedrale

Claudia Beinert , Nadja Beinert
Flexibler Einband: 755 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.11.2013
ISBN 9783426514047
Genre: Historische Romane

Rezension:

11.Jahrhunder: Uta ist die Tochter des verarmten Burgherrn. Doch auf ein Mal wird ihre Mutter geheimnisvoll ermordet. Sie hat ein einziges Ziel: Gerechtigkeit. Sie will den Mörder ihrer Mutter vor das kaiserliche Gericht bringen. Ihr Ziel verfolgt sie ihr ganzes Leben lang. Durch ihre zeichnerische Begabung wird sie später Bauzeichnerin. Kraftvoll unterstützt sie den Bau der ersten Naumburger Kathedrale. Sie nutzt die Gelegenheit und schafft ihren eigenen Gerichtssaal für die kaiserliche Rechtsprechung.

Eine mitreißende Geschichte seit dem ersten Kapitel an. Allein die Geschichte und die Beweggründe weckt das Interesse. Sie nehmen mich auf ihre Ebene und lassen mich mitgleiten. Es ist ein beeindruckendes Gefühl zu lesen, aus welchen Gründen die Kathedrale entstanden ist. Auch Gefühle spielen dabei eine große Rolle. Es wird nicht oberflächlich geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir. Die Geschichte kann man sehr leicht lesen.
Uta lerne ich sehr gut kennen und fühle auch mit ihr. Ich mag sie auch. Sie zeigt mir, dass, wenn man sein Ziel ehrgeizig folgt, dass man es auch schafft. Die Geschichte ist nicht nur so hingeschrieben, dahinter steckt viel mehr.

Fazit:
"Die Herrin der Kathedrale" ist eine beeindruckende Geschichte. Jeder, der Historie liebt, sollte dieses Buch lesen. Das Buch bewegt den Leser sehr stark.

  (0)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

129 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

liebe, musik, sommer, jugendbuch, tour

Der eine Kuss von dir

Patrycja Spychalski
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.01.2014
ISBN 9783570308950
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Ein Road-Trip durch die Wirren einer Sommerliebe

Frieda hat ihre Eltern ewig bekniet und endlich ist es so weit: Sie darf die Band BlackBirds auf ihrer Sommertour als Kamerafrau begleiten, um die schönsten, wildesten Momente dieser Reise festzuhalten. Milo, der charismatische, undurchsichtige Sänger, hat sie dazu eingeladen. Frieda ist nach Jeffers Verschwinden nicht bereit, sich neu zu verlieben, doch sie spürt auch diese heftige Spannung zwischen ihnen. Als sie sich auf Milo einlässt, weiß sie nicht, ob es die richtige Entscheidung war – denn da ist auch noch Linda, bald schon so etwas wie eine Freundin, aber auch Milos größtes Geheimnis …



Meinung

Ich hatte das Glück, das Buch in einer Leserunde zu lesen.
Es ist ein Jugendbuch, das man schnell für zwischendurch lesen kann. Ich konnte flüssig lesen und der Einstieg in die Geschichte ging auch schnell und einfach. Der Schreibstil ist einfach. Daher konnte ich auch schnell durchlesen.
Manche Sachen fand ich unklar und haben nicht zu der Geschichte gepasst. Die waren unglaubwürdig und da hatte ich mir schon einige Fragen gestellt, ob es wirklich so sein kann. Aber nach und nach konnte ich mich mit der Geschichte anfreunden.
Störend finde ich die Rechtschreibfehler. Ich bin häufig darüber gestolpert und es war nicht angenehm.
Ich habe den Vorgänger nicht gelesen, aber das Buch kann man auch ohne den Vorgänger zu kennen lesen. Ich hatte keine Probleme dabei.


Fazit:
Eine schöne Jugendgeschichte für zwischendurch. Sie ist schön und unterhaltsam.

  (4)
Tags: jugenbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, all-age, jugend

Xorafedi

Mathias Richter , Markus Günther , Angela Pundschus
Buch: 390 Seiten
Erschienen bei Pundschus, Angela, 21.10.2013
ISBN 9783981552249
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Zwei Freunde brennen gemeinsam durch: Sie lassen ihr altes Leben in einem Findelhaus hinter sich und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise. Unterwegs werden sie von unheimlichen Gestalten verfolgt und treffen auf ein Mädchen, das ganz alleine im Wald zu leben scheint. Als sich die beiden mit ihr anfreunden, erfahren sie von einer fremden, den Menschen ähnlichen Spezies: den Xorafedi. Diese leben in einer Stadt im Inneren der Erde und haben die Fähigkeit, ihre Umwelt mental zu beeinflussen - eine Begabung, die sich in den falschen Händen als tödlich erweist. Um die Menschen vor drohendem Unheil zu bewahren, machen sich die Freunde auf den Weg in die geheimnisvolle unterirdische Welt. Bei alledem wird einer von ihnen mehr über sich erfahren, als ihm lieb ist ....


Meinung:
Ich hatte keine große Erwartungen an das Buch gestellt, weil meistens der Fall ist, dass Fantasybücher mich doch enttäuschen und nicht meine Erwartungen erfüllen, die ich am Anfang gestellt hatte. Umso mehr war ich von dem Buch sehr überrascht. Die Beschreibungen und Schilderungen sind gut gelungen. Ich konnte mir alles gut bildlich vorstellen und das auf eine einfache Weise, nicht kompliziert wie bei anderen Fantasybüchern.
Die Geschichte wird auch spannend erzählt und zieht sich auch überhaupt nicht. Das Ende der Geschichte hatte ich schon geahnt, finde das aber nicht so schlimm, weil kleine Überraschungen und die Spannung immer anwesend waren.
Die Figur "Träumer" ist originell und passt auch zu der Fantasygeschichte. Ich finde ihn auch sympathisch und hatte durch die auch Spaß am Lesen. Ich konnte in die Geschichte abtauchen und die Anwesendheit von Träumer hat mich perfekt begleitet und unterhaltet.
Ebenso habe ich auch flüssig gelesen. Da sind die Seiten dahin geflogen.

Fazit:
Das Buch kann ich allen Fantasyfans empfehlen. Es ist Wert, das Buch gelesen zu haben.



  (7)
Tags: fantasy, fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

insel reichenau, liebe, mittelalter, kloster, bodensee

Holunderliebe

Katrin Tempel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492300407
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung laut Amazon:

Geschichtsstudentin Lena stößt während der Recherchen zu ihrer Doktorarbeit im Klostergarten von Reichenau am Bodensee auf eine Pflanze, die in der Gartenchronik nie erwähnt wurde. Doch keiner will ihr im Kloster Auskunft geben. Ihre Suche führt Lena zurück in eine Zeit, in der allein die Kräuterkunde Rettung bei schweren Krankheiten bot. Und zu einem vergessenen Heilkraut, das ein junger Adeliger einst aus dem Emirat von Cordoba mitgebracht und heimlich im Garten gepflanzt hatte. Der Kraft dieser Pflanze verdankte seine große Liebe das Leben. Ganz allmählich kommt Lena dem uralten Geheimnis des Klosters auf die Spur – und entdeckt dabei auch ihre eigenen Wurzeln...


Meinung:
Die Geschichte an sich ist interessant, aber ich habe eigentlich bei der Umsetzung viel mehr erwartet. So ganz ist die Umsetzung doch nicht gelungen, wie ich die mir vorgestellt hatte. Die Tiefgründigkeit fehlt mir. Man hätte etwas mehr tiefgründiger erzählen können. Ich finde auch, dass die Erzählung der Vergangenheit zu modern ist. Das erweckt bei mir ein paar Fragezeichen im Kopf. Das passt nämlich nicht ganz so. Aber das Lesen ist problemfrei. Ich habe flüssig gelesen und habe auch Spaß und Interesse bei der Geschichte. Ich finde auch besonders, dass ich durch diese Geschichte mehr über Pflanzen jetzt weiß als früher. Durch diese Geschichte habe ich auch etwas über die Pflanzenwelt kennen gelernt. Das ist eine interessante Erfahrung.

Die Charaktere kommen mir nett vor. Es gibt auch den einen, den man nicht so mag. Aber das ist bei fast allen Geschichten so. Ich hätte es hier etwas besser gefunden, wenn man einen tiefen Eindruck von den Charakteren bekommen hätte. Das fehlt mir ein bisschen.
Ansonsten ist die Thematik der Geschichte interessant und speziell. Sie ist etwas anders als übliche Geschichten. Daher ist mir auch nicht langweilig gewesen.

Fazit: Interessante Geschichte für entspannende Abende. Man lernt sogar etwas über die Pflanzenwelt.




  (6)
Tags: roman, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

503 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

liebe, selbstmord, leben, dublin, liebesroman

Die Liebe deines Lebens

Cecelia Ahern
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 08.10.2013
ISBN 9783810501516
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: liebesroman, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

132 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

thriller, mord, krimi, rache, schweden

Bittere Sünde

Liselotte Roll , Ulrike Brauns
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.10.2013
ISBN 9783802592256
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Als die grausam misshandelte Leiche von Erik Berggren gefunden wird, steht Kommissar Magnus Kalo vor einem Rätsel. Das Opfer führte ein einsames Leben und hat sich nichts zuschulden kommen lassen. Doch ein Blick in dessen Vergangenheit bringt erste Anhaltspunkte: Eriks Vater soll zur Zeit der Militärjunta in Argentinien ein Mädchen gefoltert und vergewaltigt haben. Ist Rache das Motiv für den Mord? Je näher Kalo der Wahrheit kommt, desto größer wird auch die Gefahr für ihn und seine Familie...


Meine Meinung:

"Bittere Sünde" ist ein Debütroman. Meine Erwartungen an das Buch waren hoch, allein weil ich Thriller gerne lese. Ich wurde nicht enttäuscht. Meine Erwartungen sind erfüllt worden.
Es gibt kein kleines Vorgeschmack am Anfang. Man befindet sich direkt in der Geschichte. Man erfährt über Eriks grausame Misshandlung. Die Geschichte folgt dann spannend. Ich war sehr neugierig und wollte unebdingt den Mörder finden. Und schon hatte ich die Vermutung, ob der Vater damit zu tun hat. Die Bestätigung oder Widerlegung ist auch im Buch enthalten. Ich habe richtig mitgefiebert und wollte das Geheimnis lösen.

Die Sprache ist einfach gehalten. Daher konnte ich auch schnell lesen. Auch die Geschehnisse wurden detailliert erzählt. Die Protaganonisten wurden schön und umfangreich erzählt. Ich konnte mich mit einigen anfreunden. Den Kommissar Magnus fand ich sympathisch. Seine Frau hingegen ging mir zwischendurch immer auf die Nerven, weil sie ihre Nase überall reinstecken wollte. Alles in einem habe ich mich so gefühlt, als wäre ich ein Teil der Geschichte. Auf das nächste Buch von Liselotte Roll warte ich jetzt schon sehnsüchtig.

Fazit:
Leseempfehlung für Thrillerfans - Nicht für schwache Nerven!

  (6)
Tags: thrille, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

234 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, soul seeker, liebe, alyson noel, daire

Soul Seeker - Das Echo des Bösen

Alyson Noël , Ariane Böckler
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 22.07.2013
ISBN 9783442204106
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: jugendbuch, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(857)

1.467 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, tod, briefe, trauer, verlust

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2009
ISBN 9783596510832
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: liebe, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

175 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 20 Rezensionen

kiel, krimi, auftragskiller, menschenhandel, lisa santos

Eisige Nähe

Andreas Franz
Fester Einband: 582 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 18.02.2010
ISBN 9783426663004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

261 Bibliotheken, 2 Leser, 7 Gruppen, 27 Rezensionen

offenbach, krimi, mord, peter brandt, rache

Teufelsleib

Andreas Franz
Flexibler Einband: 552 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.11.2010
ISBN 9783426639436
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(217)

382 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

entführung, thriller, vergewaltigung, schwangerschaft, therapie

Still Missing – Kein Entkommen

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512447
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

545 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, freundschaft, hochzeit, nora roberts, hochzeitsagentur

Sommersehnsucht

Nora Roberts ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.06.2010
ISBN 9783453407640
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: lieb, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(343)

709 Bibliotheken, 10 Leser, 6 Gruppen, 62 Rezensionen

liebe, hochzeit, freundschaft, hochzeitsagentur, nora roberts

Frühlingsträume

Nora Roberts , Katrin Marburger
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.03.2010
ISBN 9783453407428
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: liebe, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

spannung, vampire, nora roberts, keltisch, romantik

Ring Trilogie Band 1,2,3

Nora Roberts
Flexibler Einband
Erschienen bei blanvalet, 01.01.2006
ISBN B005LBJSGU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: spannung, spannung   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(376)

674 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, cecelia ahern, fantasy, familie, freundschaft

Zwischen Himmel und Liebe

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512058
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: fantas, fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

718 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, cecelia ahern, roman, freundschaft, leben

Hundert Namen

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.11.2013
ISBN 9783596186839
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: roman, roman   (2)
 
27 Ergebnisse