BeateT

BeateTs Bibliothek

78 Bücher, 59 Rezensionen

Zu BeateTs Profil
Filtern nach
78 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, weihnachten, romantik, bibliothek, maureen davenport

Weihnachtsengel gibt es doch

Susan Wiggs
Flexibler Einband
Erschienen bei Mira Taschenbuch im Cora Verlag, 01.11.2012
ISBN 9783862784738
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Nichts könnte magischer sein als Weihnachten am Willow Lake.Es gibt wohl niemanden auf der Welt, der Weihnachten so sehr liebt wie Maureen Davenport. Deshalb ist die allein stehende Bibliothekarin auch überglücklich, dass sie dieses Jahr endlich das große Krippenspiel an Heiligabend organisieren darf. Leider wird ihr aber Eddie Haven zur Seite gestellt, der größte Weihnachtszyniker der Welt. Über jede Kleinigkeit muss sie stundenlang mit ihm streiten. Doch dann erhält Maureen eine Nachricht, die ihre Welt auf den Kopf stellt: Die Bibliothek, die sie leitet, soll geschlossen werden! Jetzt kann ihr nur noch ein Wunder helfen nie hätte sie damit gerechnet, dass ihr Weihnachtsengel ausgerechnet der Mann ist, der dieses Fest überhaupt nicht leiden kann

Grundidee der Handlung:
Maureen Davenport, eine Bibliothekarin wie aus dem Bilderbuch. Eine eher unscheinbare Frau, mit Dutt und Hornbrille und immer mit der Nase in einem Buch. Sie leitet die öffentliche Bücherei in Avalon, dem malerischen Städtchen am Willow Lake gelegen. Aber nun soll die Bibliothek und ihr damit verbundener Lebensinhalt geschlossen werden, da das Geld zur Weiterführung nicht mehr ausreicht. Und das alles ausgerechnet an Weihnachten, dem Fest der Liebe.

In diesem Jahr darf Maureen die Organisation des heissgeliebten Krippenspiels leiten. Zur Hilfe wird der smarte Eddie Haven gestellt, ein ehemaliger Kinderstar und eingefleischter Hasser von Weihnachten. Er verbindet Weihnachten immer mit Schmerz und ist deshalb auch nicht wirklich begeistert, das Maureen ihn bekehren möchte. Auch versucht Maureen versucht mit allen Mittel die Schließung der Bibliothek zu verhindern, doch es scheint aussichtslos. Was sie nicht weiss ist das Eddie ihr schon dabei hilft ihren Lebensinhalt nicht zu verlieren.
Während der Arbeit miteinander kommen sich beide näher. Leider wird die Beziehung nicht besonders ausgebaut und bleibt eher eine Nebensache in diesem Buch.
Der Sinn des Buch, Weihnachten als eine wunderschöne Zusammenführung von Familie zu sehen, ist Susan Wiggs trotzdem gelungen.
Durch Maureen wird man regelrecht in den Bann gezogen. Ihre Leidenschaft, den Menschen ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren fand ich besonders liebevoll.
Was auch ein wenig irritierend war, ist die Reihenfolge der Lakeshore Chronicles. Diese wurde vom Verlag nicht eingehalten und sorgt bei vielen Lesern und auch bei mir für Verwirrung.

Aufmachung des Buches:
Das Cover zeigt die Flügel eines Engels. Das Buch besteht aus 25 Kapitel und einem Epilog.
Am Ende des Buches befindet sich ein Anhang mit 11 Rezepten für Weihnachtsplätzchen und die passende Musik dazu.

Fazit:
"Weihnachtsengel gibt es doch“ ist ein schönes Buch für die (Vor)Weihnachtszeit und versetzt den Leser in eine weihnachtliche Stimmung.

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, hätte mir aber trotzdem mehr Romantik gewünscht

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

wald, fantasy, kinderbuch, sprechende tiere, abenteuer

Der Wisperwald

Jörg Benne
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 01.01.2013
ISBN B00AV5703Y
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Vincent und Julian verbringen eine Woche bei ihrer Großmutter auf dem Land. Als ihre Kaninchen in den angrenzenden Wisperwald entlaufen und sich die ungleichen Brüder auf die Suche machen, lernen sie schnell, warum der Wald diesen Namen trägt. Tiere und Pflanzen können sprechen.

Normalerweise beschützt der mutige Sentar Nuval alle friedlichen Waldbewohner und ihr besonderes Zuhause, doch der Bau eines Einkaufszentrums droht, alles zu zerstören. Jeder bisherige Versuch, das Unternehmen zu stoppen, misslang. Vincent will unbedingt helfen und ahnt nicht, in welch große Gefahr er sich damit bringt.

Grundidee der Handlung:
Der Wisperwald liegt direkt hinter dem Garten von Julians und Vincents Oma. Schon oft hat sie ihnen Märchen erzählt, nach denen dort Pflanzen und Tiere sprechen können und von einem geheimnisvollen Hüter beschützt werden.
Als die Kaninchen der Brüder in den Wald entlaufen, erfahren Julian und Vincent, dass die Geschichten ihrer Oma tatsächlich wahr sind. Sie erkunden voller Staunen diese neue Welt, doch der Wispernwald ist bedroht.
Große Teile sollen für ein Bauprojektgefällt werden. Obwohl Oma schon alles versucht hat, will Vincent nicht aufgeben. Er bietet dem Hüter des Waldes auf eigene Faust seine Hilfe an, aber er kennt noch nicht alle Geheimnisse des Wispernwaldes und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse.

Meine Meinung:
Durch das Weglaufen der Kaninchen, haben Julian und Vincent erkannt, dass es stimmt, dass die Tiere und Pflanzen sprechen können. Als die beiden Brüder, das erste Mal im Wisperwald waren, trafen sie sofort auf den Sentar Nuval. Er ist ein kleiner Mann, auf dessen Kopf Hörner wachsen, er hat einen Bart aus kleinen Zweigen und um seine Hüfte ranken sich belaubte Zweige.
Nuval ist der Gute Sentar im Wisperwald, aber abends wenn es dunkel wird kommt sein böser Bruder Durkal, der mit aller Macht seinen Bruder und den Wisperwald zerstören möchte und nur Oma ist die Einzige, die versucht den Wald zu retten.
Sie erzählt ihren Enkeln die Geschichte des Wispernwaldes. Damals, vor langer Zeit, wurden drei Schwestern von dem Wald gerettet, da sie der Hexerei angeklagt werden sollte. Ein Sentar erwartete als Dankbarkeit der Rettung, das sie von jetzt an, immer den Wald nach Kräften verteidigen sollten. Sie wurden mit einer besonderen Gabe belohnt und diese wurde immer an deren Kinder und Kindeskinder weitergegeben.
Nun liegt es an Oma, die diese Aufgabe hatte, den Wald zu retten. Mit viel Mut und Tatendrang machen sich Julian, Vincent und ihre Oma auf den Wald zu retten.

Das Buch hat etwas ganz Besonderes. Jörg Benne hat mit viel Liebe zum Detail, ein tolles Kinderbuch mit sehr viel Fantasie geschrieben.

Charaktere:
Die Protagonisten des Buches waren bezaubert und manche sehr düster. Vincent, der 7 jährige Enkel hat mir besonders gut gefallen, da er mit so viel Gefühl und Liebe den Wald retten wollte.
Julian hat sich im Laufe des Buches sehr zum Positiven verändert. Die beiden Sentare Nuval und Durkal wurden von Jörg Benne mit sehr viel Hingabe beschrieben. An manchen Stellen des Buches bekam man ich eine Gänsehaut, wenn es um den bösen Sentar Durkal ging.
Oma war einfach nur bezaubernd. Es sollte mehr solcher Großmütter geben.

Aufmachung des Buches:
Das Cover, zeigt meiner Meinung nach, Vincent der nach seinem Kaninchen greift, während ein Sentar von hinten nach Vincent greift.
Das Buch besteht aus 11 Kapiteln, die wunderbar mit einem Titel versehen sind und einer Danksagung des Autors.

Fazit:
Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen. Kinder, wie auch Erwachsene werden mit sehr viel Spaß und spannenden Lesestunden beschenkt.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wie gespannt darauf gewartet habe, wie der Wald wohl gerettet werden kann.

  (8)
Tags: ab 7 jahren, der wisperwald, fantasy, jörg benne, kinderbuch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

magier, liebe, fantasy, talent, london

Talent - Gefährlich begabt

Simone Olmesdahl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 01.02.2013
ISBN 9789963724031
Genre: Fantasy

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Seit Ewigkeiten folgt die kaltblütige Magierfamilie Fingerless einem blutigen Pfad:
Sie töten Menschen, die eine besondere Begabung besitzen, um sich mit ihren Talenten noch weiter zu stärken.
Als Sebastian, der jüngste Sohn der Fingerless, einen Empathen tötet und dessen Fähigkeit erbt, setzt er sich gehörig in die Nesseln. Plötzlich schlagen zwei Herzen in seiner Brust. Sein dunkles Naturell, unfähig, menschlich zu empfinden, tritt in den Seelenkampf gegen die neuen, fremdartigen Gefühle an.
Als er auf die sensible Anna, ein Medium trifft, spiegelt die Empathengabe ihre heftige Zuneigung wider. Mit der Absicht, sich auch ihr Talent zu krallen, spielt er ihr Freundschaft vor, und begibt sich damit auf dünnes Eis. Er schafft es nicht, ihre Emotionen abzublocken und als sie sich Hals über Kopf in ihn verliebt, muss er sich eingestehen, dass auch sie ihn nicht kalt lässt.
Das Unmögliche geschieht. Sebastians Liebe entflammt und das ausgerechnet für ein Menschenmädchen, das er eigentlich töten müsste…

Meine Meinung:
Seit dem Tod ihrer Tante, spürt Anna immer wieder, das verstorbene Seelen mit ihr in Kontakt treten möchten, doch Anna wehrt sich Vehement dagegen, dass Erbe ihrer Tante zu akzeptieren.
Eva wurde von dem Oberhaupt der Fingerless getötet, da sie herausfand, dass diese wieder aufgetaucht sind und morden. Als sie versucht den Beirat der Begabten in London anzurufen, um ihnen das Auftauchen mitzuteilen, stand Jonathan Fingerless plötzlich in ihrem Haus und tötet sie.
Am Abend der Beerdigung, tritt Eva als Geist bei Anna auf und warnt sie, dass sie in Gefahr ist und möchte, dass Anna ihrer Tante ihren Körper zur Verfügung stellt. Doch Anna weigert sich und konnte durch ihren Vater gerettet werden.
Anna nimmt darauf hin, Kontakt mit Marla auf, eine Hexe und Freundin von Eva. Sie erklärt Anna, woher diese Talente stammen und wofür diese eigentlich gedacht waren.
Durch Marla lernt Anna Sebastian kennen und verliebt sich sofort in ihn. Dass er ein Fingerless ist und das Vertrauen von Marla zu erhalten möchte, damit diese ihm ihr Talent als Erbe hinterlässt, ahnt bis zu diesem Zeitpunkt keiner.
Marla versucht auf langsamen Weg, Anna ihr Talent zu erklären und wie sie damit umzugehen hat.
Josh, der Bruder von Sebastian, der das Talent des Gedankenlesens an sich gebracht hat, merkt, das Sebastian sich immer menschlicher verhält.
Kira, die Freundin von Sebastian, kaltblütig und grausam, bringt jeden um der ein Talent besitzt und beschimpft Sebastian, dass er unfähig geworden ist zu töten, da er immer mehr menschliche Züge annimmt.
In der Zwischenzeit findet Marla heraus, das Sebastian ein Fingerless ist, doch bevor sie etwas unternehmen konnte, verflucht Sebastian sie und Marla kann sich nicht mal mehr an ihren Namen erinnern.
Durch den Beirat in London erhofft sich Anna Hilfe zubekommen. Doch was sie wirklich bekommt erschreckt sie fast zu Tode.

Aufmachung des Buches:
Das Buch ist mit einem wunderschönen Cover geschmückt. Es zeigt Anna, wie sie sich liebevoll an Sebastian lehnt, während Sebastians Gesicht ausdrückt, das etwas Böses in ihm schlummert.

Fazit:
Simone Olmesdahl hat mir mit diesem Buch wunderbare Stunden geschenkt. Sie hat einen schönen und fliesenden Schreibstil, so dass man keinerlei Schwierigkeiten hat, dem Inhalt zu folgen.
Das Buch ist spannend und teilweise sehr gruselig, aber es wird durch eine Liebesgeschichte wunderbar abgerundet.

Ich kann nur jedem das Buch empfehlen. Simone Olmesdahl hat mich überzeugt, dass man nicht immer von Vampiren und Dämonen unterhalten werden kann. Ich war restlos begeistert und freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil, da ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Anna weitergeht.

  (12)
Tags: bookshouse, paranormal, romantic fantasy, romantic thrill, simone olmesdahl   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

dark fantasy, steampunk

Zeitlose Engel

Annie Bertram , Markus Heitz , Jeanine Krock , null null
Fester Einband: 175 Seiten
Erschienen bei Ubooks, 26.05.2011
ISBN 9783939239048
Genre: Sachbücher

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Dieser prächtige Bildband beinhaltet exklusive Geschichten bekannter Autoren und entführt uns in die Traum- und Gedankenwelt einer der wohl beeindruckendsten Fotografinnen der jüngeren Zeit. Unterstützt wurde sie von Markus Bär mit wunderbaren Zeichnungen und Arthemis Maskenbild, die als Masken- und Kostümbildnerin für große Teile der Ausstattung sorgte. Folgende Autoren und Künstler halfen bei der Entstehung und/oder steuerten Geschichten zu diesem Bildband bei:

Zeitlose Engel - Obsolete Angels | Annie Bertram & V.A.
Chris Pohl (Blutengel)
Jeanine Krock
Christian von Aster
Dirk Bernemann
Markus Heitz
Markus Bär (Lost Area)
Boris Koch
Holly Loose (Letzte Instanz)
Dennis Ostermann (In Strict Confidence)
Carmen & HR Giger

Aufmachung des Buches:
Es ist ein faszinierendes Buch. Im ersten Moment sind die Geschichten Nebensache, da die Bilder mich in den Bann zogen.

Fazit:
Ich lege jedem, der einen Hang zum Steampunk hat oder auch einfach nur an sehr interessanter Kunst, dieses Buch ans Herz. Die Geschichten dazu sind passend und verzaubern jeden.

  (7)
Tags: dark fantasy, steampunk   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

vampire, vampir, gewonnen, stephanie madea, seelenverwandtschaft

Lyon - A.M.O.R. 01

Stephanie Madea
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 24.09.2012
ISBN B009G474DM
Genre: Fantasy

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Lyon Salassar, König der Amorphen, hat durch einen Handel mit dem Volk der Magycen besiegelt, das der Krieg zwischen beider beendet wird, wenn er verschwindet.
Lyon versetzte sich in einen Tiefschlaf und wachte lediglich einmal im Jahr auf, um Nahrung zu sich zu nehmen. Er war Jahrhunderte lang der Meinung, das Frieden zwischen den Amorphen und Magycen herrscht, bis er eines Tages aufwacht und dabei Adina begegnet.

Adina wuchs in einem Kloster auf. Sie ging nach New York , um dort Neonatologin zu werden. Doch immer mehr merkte Adina, das mit ihr etwas nicht stimmte. Sie hatte Fähigkeiten entwickelt, die ihr Angst machten und drohten ihren Körper zu übernehmen.In ihrer Angst flieht sie zurück ins Kloster und trifft dort auf Lyon.

Zwischen beiden entflammt sich eine leidenschaftliche Zuneigung und Lyon verspürt das erste Mal das Gefühl zu lieben. Er erklärt Adina, das sie zu einer Amorphin werden wird und dadurch sich ihr Leben verändern wird.

Lyon muß mit Ensetzen feststellen, das er als König versagt hat, das er sein Volk im Stich gelassen hat.
Durch seinen Freund Bash Zword, erfährt Lyon, das in den letzten Jahrhunderten alle Amphoren durch Kopfgeldjäger der Magycen, getötet worden sind.
Lyon beschließt, seinem Ruf als König wieder gerecht zu werden und sein Volk wieder aus den Händen der Magycen zu befreien.
An seiner Seite befindet sich auch eine unsichtbare Geisterkatze, namens Tropical, die ihm über ein Vermächtnis der AMOR erzählt.
Für Lyon wird es Zeit, um sein Reich und die Frau an seiner Seite zu kämpfen.

Ich hatte mich von der ersten Seite an, in Lyon verliebt. Seine fürsorgliche Art und seine Gefühlswelt haben mich sehr berührt. Lyon und Adina wurden von Stepfanie Madea auf eine wundervolle Art beschrieben. Sein Wille, das Amorphenvolk zu retten und wieder ein erfolgreich, regierender König zu werden, hat mich sehr beeindruckt.
Stephanie Madea hat mich in eine fantastische Welt eintauchen lassen und nicht mehr freigegeben.

Fazit:
Stephanie Madea hat mir wiedermal wundervolle Stunden beschert, indem sie mich durch ihr Reich der Fantasie und Träume reisen ließ.Vielen Dank dafür.

Meine Bewertung: 5/5

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Null Bock auf Karma

Yves Patak
E-Buch Text: 250 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 21.12.2010
ISBN B0050I2F9G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Mit seinem dritten Werk ermuntert der Schweizer Arzt Yves Patak den modernen Leser, hinter den Schleier verstaubter Ansichten zu schauen und das Leben in die eigene Hand zu nehmen. Null Bock auf Karma bringt den Beweis, dass nichts so ist, wie es scheint.
Er verdeutlicht dem Leser durch einen praktischen Leitfaden aus dem gestressten Alltag zu entfliehen.
Yves Etienne Patak hat das Buch in sehr übersichtliche Kapitel eingeteilt und diese dann auf sehr ausführliche und verständnisvolle Art und Weise geschrieben, so das jeder sich darin spiegeln kann, sei es als Ein- oder Aussteiger.
Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, das er am Anfang des Buches, erklärt, welche Bedeutung das Wort „Karma“ eigentlich hat.

Jedes einzelne Kapitel ist mit einem Zitat verziert, wie beispielsweise im Kapitel „Lebensberater und weitere Staubfänger. Dort heißt es Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden Carl Hilty

Yves Etienne Patak schreibt über Angst, Übergewicht, Einsamkeit, sowie auch über die Wiedergeburt. Es befinden sich auch Kapitel im Buch in denen es um den Sinn des Lebens geht oder um Geld und Sex.
Er hat für jeden Leser etwas dabei, so das es sich lohnt, sich diesem Buch zu widmen.

Stil und Sprache:
Yves Etienne Patak schreibt sehr flüssig und verständlich. Es kann sofort nachvollzogen werden, was er gerade ausdrücken möchte.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Am unteren Ende des Covers befindet sich ein Warndreieck mit einem Ziegenbock am Gipfel eines Berges.
Auf der Rückseite des Buches steht der Inhalt des Buches, sowie ein Foto des Autors.

Fazit:
Ich persönlich fand das Buch sehr schön. Es ist für jeden Leser etwas dabei und Yves Etienne Patak geht sehr einfühlsam mit bestimmten Themen um.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

berlin, leichenfrau, unterwelt, liebe, fantasy

Glasseelen

Tanja Meurer
E-Buch Text: 406 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 30.12.2012
ISBN B00AV572L4
Genre: Sonstiges

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Der Inhalt dieses Buches ist ab dem ersten Satz fesselnd. Camilla und Theresa sind beste Freundinnen. Sie haben beide die Gabe seltsame Phänomene sehen und deuten zu können.
Nach dem Museumsbesuch und der darauffolgende Sturz des Mannes vor ihre Füße verändert sich das Leben beider Frauen schlagartig.
Theresa verschwindet spurlos aus dem Krankenhaus, während Camilla in den Untergrund Berlins flüchtet und dort von Amadeo und Chris aufgenommen wird.
Eine eigene Stadt unterhalb Berlins „Ancienne Cologne“
Christoph wuchs dort bei Amadeo auf, nachdem seine Mutter bei der Geburt starb.
Sie war damals auf der Flucht nach dem „Sandmann“. Nach ihrem Tod verpflanzte Amadeo die Augen und die Seele der Mutter in einen anderen Körper.
Camilla kann teilweise das Gute vom Bösen nicht unterscheiden.

Das Buch ist stellenweise sehr gruselig geschrieben. Teilweise beängstigend, trotzdem kann man das Buch nicht zur Seite legen.
Tanja Meurer hat eine sehr grosse Fantasie bewiesen mit einen hohen Thrillanteil.
Sie hat mit viel Talent von Ernst T. A. Hoffmann`s das Werk „Sandmann“ gut in ihre Geschichte eingebaut.
Tanja Meurer hat einen flüssigen und sehr lebendigen Schreibstil, so das man das Gefühl bekommt, mitten in der Geschichte dabei zu sein.
Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist sehr beeindruckend und gibt schon den entscheidenden Hinweis darauf, das der Inhalt des Buches gruselig sein wird.

Fazit:
Mit Glasseelen hat Tanja Meurer einen faszinierenden und spannenden Auftakt ihrer Buchreihe eröffnet.
Es bleibt einem nur die Ungeduld auf die nächsten Teile zu warten, die hoffentlich genauso mystisch und gruselig sein werden.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Vampire Diary

Marisa Kumpf
Flexibler Einband
Erschienen bei Frieling & Huffmann, 01.09.2010
ISBN 9783828028166
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Inhalt:
Um Liebe und Begehren, um Sehnsucht und Fleischeslust geht es in den Gedichten aus der Feder eines lyrischen Vampirs. Der Wunsch, dem anderen nahe zu sein, indem man sein Blut trinkt oder sich metaphorisch als Schneeflocke begegnet, wird immer wieder deutlich. Nur in der Dunkelheit können die Liebenden zusammen sein, doch auch in der Zeit des Wartens bleiben sie zärtlich miteinander verbunden: Do you want to see, what I see?/ Do you want to feel, as well as me?/ Do you want to go there, where I go? Hier wird die unsterbliche Liebe beschworen. Bei den romantischen Gedichten handelt es sich um lyrische Bestandsaufnahmen, die abwechselnd mit der englischen und der deutschen Sprache spielen. Stimmungsvolle Zeichnungen illustrieren die magische Welt

Meine Meinung:
Marisa Kumpf hat wunderschöne Gedichte mit sinnlichen Zeichnungen kombiniert.
Jedes Gedicht handelt um Liebe und sind stellenweise sehr erotisch, aber keinesfalls vulgär.
Das Buch ist in drei Parts/Teile aufgeteilt, wobei eins und drei in englisch geschrieben wurde und der zweite Teil aus deutschen Gedichten besteht.
Marisa Kumpf hat die Vampire als sehr zärtlich beschrieben

Fazit:
Ich kann jedem das Buch empfehlen, der Vampire auch mal anders sehen möchte und in Gedichten verewigt wurden.
Unsterbliche Liebe und Erotik wunderschön miteinander kombiniert.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Insel, die man Liebe nennt

Claudio Schlosser
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Frieling & Huffmann, 01.03.2011
ISBN 9783828029187
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Grundidee der Handlung:
„Gedankenspiele über Liebe und Leben“
Wunderschöne Gedichte über Liebe, Abschied und Zukunft werden in diesem Buch wunderbar festgehalten.
Zu jedem Anlass oder Gefühl findet man das passende Gedicht, ob für den Liebsten, für die Familie oder einfach über bestimmte Ereignisse im Leben.
Claudio Schlosser hat mit liebenswerten und warmen Worten jedem seiner Gedichte etwas sehr einmaliges gegeben.
Ich war verzaubert von dem ersten Gedicht bis zum Letzten.

Aufmachung des Buches:
Auf dem Cover befinden sich ein Mann und eine Frau, die Hand in Hand am Meer entlang laufen.
Ingesamt sind es 33 Gedichte verteilt auf drei Kapitel.
1. Kapitel: „Abschied und Neuanfang“
2. Kapitel: Positiv in die Zukunft sehen und Liebe entgegen“
3. Kapitel: „Dich gefunden...die Liebe“

Fazit:
Mich persönlich haben die Gedichte sehr angesprochen. Ich hab mich teilweise in einigen davon wiedererkannt und meine Gedanken um das Leben und die Liebe neu entdeckt.

Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der mit sich selbst nicht zufrieden ist und sich erst selbst wieder finden muss.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 9 Rezensionen

brian, lena, carlos, judasmünzen, seelen

Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

Annette McCleave , Barbara Imgrund
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 28.02.2011
ISBN 9783426507865
Genre: Fantasy

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Der Seelenwächter Brian Webster ist auf der Suche nach den Judasmünzen. Er soll zusammen mit anderen Seelenwächter verhindern, das Satan diese in seine Hände bekommt und damit grossen Schaden an der Welt anrichten kann.
Lena Sharp, ebenfalls eine Seelenwächterin und Diebin kommt Brian zuvor und verkauft die Münzen an einen Hehler. Sie selbst ist sich gar nicht bewusst, welche Aufgaben eine Seelenwächterin hat.
Lena versucht mit den Münzen jemanden zu retten, die ihr sehr viel bedeutet.
Jetzt muss sie eine Folgeschwere Entscheidung treffen. Hilft sie die Welt zu retten und opfert dafür den Menschen, den sie retten wollte
Zwischen Brian und Lena entwickelt sich auch ein Leidenschaft, die einen Grossteil des Inhaltes ausmacht und daher Himmel, Hölle und das Totenreich zur Nebensache wird.

Der zweite Teil dieser Reihe knüpft an den ersten Teil direkt an. Lachlan, Emily, Carlos und auch Rachel spielen in diesem Teil auch eine Rollle.

Stil und Sprache:
Brian und Lena sind zwei grundverschiedene Charaktere. Beide lassen sich eher von dem Gefühlswirrwarr treiben, das in erster Linie auf erotische Anziehung und sexuelles Verlangen ausgerichtet ist.

Aufmachung des Buches:
Auf dem Cover befindet sich meines Erachtens Brian. Der Hintergrund lässt ein wenig auf ein Licht deuten, das den Weg zum Himmel zeigt.
Das Buch besteht aus 20 Kapitel und einen Epilog.

Fazit:
Mir persönlich hat der erste Teil des Buches besser gefallen. Ich fand beide Charaktere nicht schön ausgearbeitet und die Handlung war sehr oberflächlich.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

221 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 17 Rezensionen

dark hunter, liebe, erotik, sex, götter

Nächtliche Versuchung

Sherrilyn Kenyon , Eva Malsch
Flexibler Einband: 411 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.12.2007
ISBN 9783442366873
Genre: Fantasy

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Amanda Devereaux, eigentlich eine Frau, die sich nach einem langweiligen Leben sehnt, hat eine eher chaotischen Familie. Jeder einzelne von ihnen gerät immer wieder mit Übersinnlichem in Kontakt. Was ihr ein wenig hilft, als sie eines Tages aufwacht und feststellen muss, dass sie mit Handschellen an einen wahnsinnig attraktiven, aber auch ziemlich düsteren Mann gekettet ist. Kyrian ist ein Dark Hunter, ein dunkler Jäger, und seit Jahrtausenden damit beschäftigt, die Menschen vor Vampiren zu schützen.
Er ist auf der Suche nach einem dunklen Jäger, der immer wieder die Menschen manipuliert und äußerst gefährlich ist. Doch Desiderius kann Kyrian immer wieder entkommen.
Amanda ist durch eine Verwechslung mit ihrer Zwillingsschwester in diese Situation geraten und nun Kyrian für ihre Sicherheit sorgen.
Beide merken recht schnell, das sie einander begehren und geben sich ihrer Leidenschaft hin. Amanda kann sich ein Leben ohne Kyrian nicht mehr vorstellen und muss sich eingestehen, das sie sich in ihn verliebt hat.
Kyrian von Thrakien ist ein Prinz und Feldheer, der von seiner Frau vor Jahrhunderten verraten worden ist und gefoltert. Er hatte damals seine Seele der Göttin Artimis geopfert und wurde so zu einem Dark Hunter.Diese erschuf die Armee der Dark Hunter um die Menschen vor den Appoliten und Daimons zu schützen. Als sie noch Menschen waren, haben sie alle ein großes Unrecht erlitten, dass ihr Schrei bis zu Artemis drang. Sie bot ihnen Rache und ewiges Leben im Tausch gegen ihre Seele an. Sie stehen zwischen den Göttern und den Menschen und kämpfen gegen das Böse.Damit die Dark Hunter diese besser aufspüren und bekämpfen konnten, bekamen sie die gleichen Fähigkeiten wie diese, können aber den Menschen nichts antun.
Kyrians Aufgabe besteht von nun an, Amanda und ihre Familie zu schützen und gleichzeitig Desiderius zu besiegen. Ob ihm das gelingen wird?

Wie schon im ersten Teil der „Dark Hunter“ Reihe „Magie der Sehnsucht“ dreht es sich häufig um die Historie der Griechen.

Aufmachung des Buches:
Das Cover zeigt Kyrian und Amanda in einer zärtlichen Umarmung. Es ist ausserdem das Brandmal abgebildet, das jeder dunkle Jäger hat. Es zeigt die Stelle am Körper, an der ihm die Seele genommen wurde.
Das Buch besteht aus 18 Kapitel und einem Epilog

Fazit:
Sherrilyn Kenyon hat mal wieder bewiesen, wie interessant es ist über die griechische Historie etwas zu erfahren und gleichzeitig eine packende und romantische Geschichte zu erzählen.

Meine Bewertung:5/5

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eileen - Liebe gegen alle Regeln

Nina Nübel
Buch: 144 Seiten
Erschienen bei winterwork, 21.11.2011
ISBN 9783864680427
Genre: Romane

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Eileen, alleinerziehende Mutter und Witwe, meistert jeden Tag ihr Leben als Rechtsanwältin. Sie ist sehr erfolgreich, aber auch einsam. Durch Phillip verändert sich ihr Leben von grundauf. Sie verlieben sich ineinander und dadurch gerät ihr Leben aus den Fugen. Sie verliert ihre Mandanten und ihre Zulassung. Phillip wendet sich von ihr ab und zu guter letzt wird sie auch noch schwanger.
Durch einen Überfall ist ihr Leben und das ihres Kindes gefährdet.
Die Geschichte beschreibt wunderbar, wie sich innerhalb weniger Tage und Momente das Leben komplett verändern kann.
Das Ende dieses Buches hat mich unheimlich überrascht und war spannend bis zur letzten Seite.

Stil und Sprache:
Das Buch ist in der Ichform geschrieben, ließ sich aber sehr gut lesen. Nina Nübel hat einen schönen flüssigen Schreibstil.

Fazit:
Nina Nübel hat mit ihrer Geschichte eine Problematik angesprochen mit denen viele Paare zu kämpfen haben. In unserer Gesellschaft haben es die Leute, die mit Partnern zusammen sind mit einem erheblichen Altersunterschied immer noch sehr schwer.

Meine Bewertung: 3,5/5

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

118 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

dystopie, silo, draußen, ebook, allison

Silo 1

Hugh Howey
E-Buch Text: 45 Seiten
Erschienen bei Piper, München, 06.12.2012
ISBN B00ADL5GJG
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Drei Jahre nach dem mysteriösen Tod seiner Frau Allison setzt Sheriff Holston seiner Aufgabe ein Ende und entschließt sich, die strengste Regel zu brechen: Er will das Silo verlassen. Doch die Erdoberfläche ist hoch toxisch, ihr Betreten bedeutet den sicheren Tod. Holston nimmt das in Kauf, um endlich mit eigenen Augen zu sehen, was sich hinter der großen Luke befindet, die sie alle gefangen hält. Seine Entdeckung ist ebenso ungeheuerlich wie die Folgen, die sein Handeln nicht zuletzt für seine Nachfolgerin Juliette hat …
Hugh Howeys verstörende Zukunftsvision ist Thriller und Gesellschafts-roman in einem. »Silo« handelt von Lüge und Manipulation, Loyalität, Menschlichkeit und der großen Tragik unhinterfragter Regeln.

Zusammenfassung des ersten eBooks:
Im ersten Teil des Bestsellers wird dem Leser, das Leben im Silo nahegelegt.
Seit Jahrhunderten lebt die Menschheit unterhalb der Erde in einem Silo, das aus dreissig Stockwerken besteht. Keiner kennt die Welt ausserhalb des Silos, doch Sheriff Holstons Frau Allison, hat bevor sie starb immer mehr darüber herausgefunden, das das Leben innerhalb des Silos auf Manipulation beruht. Sie war davon überzeugt, das es keinesfalls gefährlich und lebensbedrohlich ist, wenn man das Silo verlässt.
Das Leben im Silo ist nicht ganz einfach. Einen Kinderwunsch kann man nur in die Tat umsetzen, wenn man bei der Lotterie gezogen wird. Dann hat man ein Jahr Zeit ein Kind zu zeugen, schafft man dies nicht, muss man wieder solange warten, bis man bei der Lotterie nochmals gewinnt.
Sheriff Holston und seine Frau hatten Pech. Sie konnten innerhalb eines Jahres ihren Kinderwunsch nicht erfüllen. Zudem ist Allison immer mehr davon überzeugt, das ausserhalb des Silos eine intakte Welt besteht.
Nach einem Zusammenbruch, in dem sie unbedingt nach draussen will, wird sie kurzerhand dazu verurteilt, das Silo verlassen zu müssen. Was im Grunde soviel wie "Zum Tode verurteilt" bedeutet.
Man verlangt von den Ausgesetzten, das sie die Fenster des Silos reinigen, damit man wieder einen Blick nach draussen hat.
Den Verlust seiner Frau hat Sheriff Holston nie überwunden. Am dritten Todestag seiner Frau beschliesst er, genau wie seine Frau zuvor, das Silo zu verlassen.
Als der Zeitpunkt gekommen ist und er die Luke des Silos hinter sich schliesst, sieht er...

...das erfahren wir im zweiten Teil des eBook.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

detektiv, nacht, parallelwelt, nightside

Die dunkle Seite der Nacht

Simon R Green , Oliver Hoffmann , Martin Umbach
Audio CD: 6 Seiten
Erschienen bei Kuebler, 13.08.2010
ISBN 9783942270236
Genre: Fantasy

Rezension:

Privatdetektiv John Taylor nun hat sich einst vorgenommen, nie wieder die Nightside zu betreten. Doch als die reiche und schöne Karrierefrau Joanna Barrett in das Leben des Ermittlers mit dem weißen Trenchcoat tritt, gerät sein Vorsatz gehörig ins Wanken. Und als Joanna ihn dann auch noch unter der Verlockung üppiger Bezahlung bittet, sie mit in die Nightside zu nehmen, um gemeinsam mit Taylor nach ihrer fortgelaufenen Tochter zu suchen, tut dieser das Unwahrscheinliche, aber letztlich eben auch Unvermeidliche, wenn man ein gefallener Kämpe aus der Nightside ist:
Er kehrt in die Nightside zurück ...

John Taylor aber lebt sein Leben im normalen London und erfüllt, begonnen mit seinem alten Trenchcoat alle Clischees eines leicht heruntergekommenen Detektivs. Und natürlich ist sein Konto auch immer aufs schärfste strapaziert. Und da kommt ihm eine reiche Blondine namens Joanna gerade recht, die von seinen Fähigkeiten gehört hat und in ihm auch die letzte Chance sieht, ihre ausgebüchste Tochter wiederzufinden.
Und was zuerst wie ein normaler Krimi anfängt, beginnt sich ganz langsam und vorsichtig zu einen Dark-Fantasy-Thriller zu entwickeln.
Mit seiner speziellen Gabe Verlorenes zu finden folgen sie der Tochter in die Nightside und die zickige Mutter wird ihm vertrauter, je weiter sie vordringen.

Joanna selbst bleibt während des ganzen Buches recht blass und konturlos und doch konnte ich mich in ihren Reaktionen auf die Wunder der Nightside wieder erkennen und gemeinsam mit ihr darüber staunen, was mitten in London vor den Augen der ganzen Stadt verborgen liegt.

Fazit:
Mir hätte die Geschichte mit Hintergrundmusik besser gefallen.
John Taylors Ermittlung und vor allem seine Rückkehr in die Nightside lesen sich durchwegs spannend.
Simon R. Green hat auf dem Weg zum Höhepunkt fraglos genug Glitzersteine liegen lassen, um den Weg in die Nightside wieder zu finden ...

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Blood Alone 1

Je-wa Jeong , Miho Koto , Soung Lee , Kentaro Abe
Flexibler Einband: 193 Seiten
Erschienen bei Diamond Comic Distributors, 15.02.2006
ISBN 1596972513
Genre: Sachbücher

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Normalerweise sind Vampirgeschichten immer eine gruselige, blutrünstig und brutal. In „Blood Alone“ ist das nicht der Fall. Die Protagonisten werden auf seiner liebenswerte Art beschrieben.
Trotz allem kommen Action und Horror nicht zu kurz und die Spannung zieht sich durch das ganze Buch.
Die Geschichte handelt von dem Schriftsteller Kuroe und der kleinen Vampirin Misaki.
Seit er sie vor vielen Jahren aufgenommen hat, vertraut er ihr in dieser Hinsicht, denn auch sie gibt ihm Halt und den Grund weiter zu machen, auch wenn seine Bücher sich nicht so gut verkaufen wie sie eigentlich sollten. Beide geraten immer wieder in unheimliche Fälle. Die Suche nach einer verschwundenen Katzen in den nächtlichen Tunneln einer U-Bahn-Station bringt sie in Kontakt mit einem brutalen Serienkiller. Dieser glaubt in Misaki ein leichtes Opfer zu finden, doch sie zeigt ihm, wie gefährlich sie sein kann.
Im Gegensatz zu anderen Vampirgeschichten wird in diesem Buch gezeigt, das man auch ohne Blutvergießen gefährlich sein kann, indem man auf sein Gespür im richtigen Moment setzt.
„Blood Alone“ setzt eher auf ruhige Bilder und Gespräche. Insgesamt dominiert doch die Beziehung zwischen dem Vampirmädchen, das sein wahres Ich noch entdecken muss, und dem Schriftsteller, der ebenfalls ein Geheimnis mit sich herumträgt.
Die Figuren werden in diesem Buch sehr detailiert und liebevoll dargestellt.

Fazit:
Die Geschichte wird in kleinen, fast zusammenhangslosen Kapiteln erzählt und erst nach und nach klärt sich der Hintergrund jeder Figur.
Der erste Band verrät noch nicht so viel. Man erfährt in diesem Buch sehr viel über die beiden Protagonisten und man freut sich im Grunde auf den zweiten Band, in dem noch mehr Schwung und Action versprochen wird.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

schwul, mobbing, party, homosexualität, liebe

Fessel Mich

Nora "SnowWhite" Wolff , Tashina A Jacob
Flexibler Einband
Erschienen bei Cursed Publishings, 12.09.2008
ISBN 9783981258509
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Es hätte eine ganz gewöhnliche Disco-Nacht werden können, zu der Florians Freunde ihn überreden. Wäre es nicht das Motto des Abends, sich einen Partner mittels Handschelle einzufangen - zur Not auch mit freundlicher Unterstützung seiner Umwelt. Florians heimlicher Fluchtversuch endet unverhofft am Handgelenk seines Traummanns. Der jedoch ist alles andere als begeistert...

Grundidee der Handlung:
Der Beginn des Buch beginnt aus der Sicht von Patrick Meiner, der es nicht leicht im Leben hat. Er wird an seiner Schule aufgrund seines Übergewichtes und seiner Familie gemobbt. Das einzige was ihm gut tut, ist mit seinem anonymen Freund Texte auf der Schultoilette zu schreiben. Keiner weiss von dem anderen wer er ist.

Ab dem ersten Kapitel beginnt das Buch dann aus der Sicht von Florian und man fragt sich, was wohl aus Patrick geworden ist.

Florian wird von seinen beiden Freunden mit in den Club Palace, in dem nur Schwule verkehren, mitgenommen. Dort findet alle paar Wochen eine „Fessel mich“ Party statt. Jeder Besucher bekommt ein Eingang eine Handschelle ums Handgelenk gelegt und kann sich dann auf die Suche nach dem idealen Partner für die Nacht machen.
Flo, der gerade eine unglückliche Beziehung hinter sich hat und es auf der letzten „Fessel mich“ Party zu einem peinlichen Zwischenfall kam, in der er eines morgens von dem Gogo-Tänzer Rick betrunken nach Hause gefahren wurde, wollte eigentlich keines Falls diese Party wieder besuchen.
Doch seine Freunde schleppten ihn kurzerhand mit auf diese Party. Gerade als er versuchen wollte heimlich diese zu verlassen wird er versehentlich an Ricks Handschellen festgebunden.
Eigentlich müsste sich Flo freuen, da er heimlich Rick verehrt, dieser aber nicht wirklich begeistert ist. Rick muss Flo mit zu sich nach Hause nehmen, da er dort die Schüssel für die Handschellen hat.
Es entwickelt sich eine wunderbare, aber auch zeitweise traurige Geschichte. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es zwischen den beiden weitergeht.
Die Erotik ist in diesem Buch sehr schön geschildert, nicht übertrieben, aber durchaus sehr intensiv.

Aufmachung des Buches:
Das Cover zeigt Rick und Flo aneinander gefesselt. Man sieht beiden an, das sie mit der Situation nicht gerade glücklich sind.
Das Buch besteht aus einem Prolog, in dem es um Patrick geht, acht Kapitel und einem Epilog.

Fazit:
Dies war mein erstes BoysLove Buch und es hat mir wunderbar gefallen. Die Autorin hat wunderbar beschrieben, wie schön, aber auch wie kompliziert es kann, wenn man sich geoutet hat.
Die Geschichte der beiden Protagonisten hat sie auf unbeschreibliche Art aufs Papier gebracht

  (4)
Tags: boyslove 15+, cursed side verlag   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Dorian, Tränen eines Vampirs I

K.C. Hayes
Flexibler Einband: 271 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 08.07.2011
ISBN 9783862544097
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
New York 2010 Gewalt, Drogen und Korruption prägen das Bild der Weltmetropole und keiner scheint im geringsten Interesse daran zu haben, die Lage ernsthaft ändern zu wollen. Einzig allein der attraktive Vampir Dorian St. Clair, der zusammen mit seinem besten Freund Kyle Logan bei der New Yorker Mordkommission arbeitet, weis die Zeichen zu deuten, denn das weise Orakel der altehrfürchtigen Strigol- Dynastie sah einst voraus, dass der mächtige Fürst der Dunkelheit eines Tages mit Heerscharen junger, neu gezüchteter Vampire an der Seite des Antichristen die Herrschaft über die Menschheit antreten würde. Erotisch, fesselnd… erbarmungslos. Die neue Entdeckung der Dark Romance Romane. K.C. Hayes entführt in die verborgene Welt der Vampire. Noch nie waren diese verletzlicher als heute, und wir ihnen näher, als wir ahnen.

Meine Meinung:
Ich konnte dem Buch von Anfang an nicht folgen.
Dorian St. Clair, ein Vampir und Polizist beim NYPD, der nur nachts arbeitet und Tess O´Connel, eine Frau, die eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat. Während des Romans bekommt man das Gefühl, das sie ein Persönlichkeitsstörung hat, da sie sich von einem Moment auf den anderen in eine furchteinflössende Frau verwandelt, die Leute misshandelt und deren Blut möchte.
Dorian selbst ist auch der Suche nach einem Vampir namens Lascar, der ihm in seiner Vergangenheit viel Leid zugefügt hat.
Das Buch ist sehr unübersichtlich geschrieben. Von einem Moment auf den anderen ist man in der Vergangenheit von Dorian und im nächsten Moment erlebt man welches Leid Tess zugefügt wurde.
Erst gegen Ende versteht man einigermassen um was es in diesem Buch eigentlich genau geht.

Die Frage, die ich mir von Anfang an gestellt hatte war, wie funktioniert es das man als Polizist nur abends Dienst haben kann? Wieso merkt keiner, das mit Dorian etwas nicht stimmt?

Fazit:
Die Autorin hat sich was diese Fragen angeht, keine grossen Gedanken gemacht. Die Ausarbeitung des Romans fand ich sehr schlecht. Im Grunde müsste man den zweiten Band lesen, damit man den Sinn des ersten Bandes versteht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

152 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

erotik, sandra henke, sm, amy, krimi

Flammenzungen

Sandra Henke
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783862784561
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Amy sollte sich von Lorcan fernhalten! Er saß im Gefängnis und lebt auf der Straße. Doch da ist etwas im Blick des sexy Bad Boys, das sie wie nie zuvor erregt. Und entgegen jeder Vernunft lässt sie sich auf eine wilde Affäre mit ihm ein. Aber so aufregend die sinnlichen Spiele zwischen ihnen auch sind, bleibt Amy trotzdem auf der Hut. Zu recht, denn ihr neuer Liebhaber ist nicht der, der er vorgibt zu sein, und ihre Begegnung war keineswegs Zufall... Wird Amy ihre Lust schließlich zum Verhängnis?

Grundidee der Handlung:
Der Inhalt des Buches spiegelt in erster Linie die Ereignisse der Vergangenheit von Amy und Lorcan.
Während Amy einem brutalen Überfall entkam, bei dem sie beinahe vergewaltigt und getötet wurde, ist Lorcan verhaftet und wegen Mordes an der Frau seines Geschäftspartners angeklagt worden.
Durch einen Überfall auf Lorcan, den Amy vereiteln konnte, nimmt sie ihn mit zu sich nach Hause und relativ schnell beginnt eine erotische Beziehung.
Nach und nach kommt Amy Lorcan auf die Schliche, das er sich nur in ihr Leben eingeschlichen hat, um seine Unschuld zu beweisen. Er ist immer noch der Meinung, das die Frau seines Partners lebt und er sie finden muss.
Die Spannung in diesem Buch beginnt eigentlich erst gegen Ende des Buch.
Die Geschichte und die Vergangenheit von Amy und Lorcan lässt aber keine Langeweile aufkommen. Im Gegenteil, man wird immer neugieriger.
Sandra Henke hat wunderbar die Gegenwart mit der Vergangenheit verbunden, ohne das man Probleme hatte wieder in die Geschichte hineinzufinden.
Was mich besonders beeindruckt und überrascht hat, war als sich herausstellte, wer hinter all den Intrigen und Überfällen steckt.

Aufmachung des Buches:
Das Cover strahlt sehr viel Erotik aus und wirkt sehr sinnlich. Es macht einen gespannt darauf, was einem in diesem Buch erwartet.

Es ist ein Taschenbuch mit Schutzumschag. Das Buch besteht aus 29 Kapiteln, einem Prolog, swie einem Epilog.

Fazit:
Sandra Henke hat in diesem Buch wieder bewiesen, das sie eine Könnern im Schreiben von Erotikromanen gemischt mit einem Schuss Thrill ist.
Sie hat mich von der ersten Seite an sofort in ihren Bann gezogen, da man immer mehr darüber erfahren wollte, welche Vergangenheit Amy und Lorcan hatten.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.466)

10.129 Bibliotheken, 110 Leser, 11 Gruppen, 558 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Grundidee der Handlung:
Der Inhalt des Buches ist kurz zu beschreiben. Jungfräuliche 21 jährige Studentin trifft einen charismatischen, kontrollsüchtign Millionär mit dem Hang zur explizierten Sexualpraktiken.Bei Ana bekommt man das Gefühl das sie sich noch in einem pupertären Alter befindet.
Sie versucht verzweifelt ihn zu verändern und gibt seiner geheimnisvollen Vergangenheit die Schuld daran.
Dies war mit Abstand ein Roman, bei dem ich mich gefragt habe, was die Autorin damit bezwecken möchte.
Man hat in diesem Buch mehr Kontakt mit ihrem Unterbewusstsein und der inneren Göttin, die regelmässig Tänze vollführt hat.
Was ich auch ganz schrecklich fand, wenn Ana über postkoitale Haare nachdenkt.
Sätze wie "Meine innere Göttin linst aus ihrem Versteck hervor" oder "meine innere Göttin schmollt" bringen einen an den Rand der Verzweiflung.
Aber ich muss trotzdem anmerken, das Christian ein sehr interessanter Mann ist. Ein wenig undurchsichtig, aber nicht zu verachten. Das Buch lässt sich auch relativ gut lesen.

Fazit:
Das Buch lässt sich gut in einem Rutsch lesen und ich war mir manchmal nicht sicher, was sich die Autorin bei der Geschichte gedacht hat.
Ich werde den zweiten Teil des Buches lese, da ich schon gerne wissen möchte, ob Ana es irgendwie schafft erwachsen zu werden und dementsprechend auch handelt.
Aber warum schafft es so ein Buch auf die Bestsellerliste.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tempting the Beast

Lora Leigh
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Ellora's Cave Publishing Inc, 01.11.2003
ISBN 1843607247
Genre: Sonstiges

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Die Journalistin Merinus Tyler findet zusammen mit ihrem Vater und den sieben Brüdern heraus, das das amerikanische Genetic Council genetische Experimente an Menschen und Tieren durchgeführt. Dabei wird eine Gruppe Mensch-Tier Hybriden gezeugt. Einer davon, Callan Lyons. Er trägt Löwen-DNA in sich, der als menschlichen Waffe vom Militär ausgebildet wurde. Zusammen mit anderen seiner Art befindet er sich nun auf der Flucht vor Söldnern, da er endlich sein eigenes Leben führen kann.
Callan und Merinus fühlen sich vom ersten Augenblick an zueinander hingezogen.
Durch hochsprudelte Hormonschübe kommt es dazu, das die beiden sehr oft übereinander herfallen und das sich dies eigentlich über die ganze Länge des Buches zieht.
Gegen Ende nimmt das Buch an Spannung noch mal zu.

Aufmachung des Buches:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es bestätigt den Inhalt des Buches. Ein sexy Mann mit Löwen DNA.
Das Buch besteht aus einem Klappentext, 26 Kapiteln und einem Epilog.

Fazit:
Das Genre dieses Buches geht weit in den Erotikbereich hinein. Leser, die dieses gerne lesen, werden „Callans Schicksal“ verschlingen. Wer aber ein Buch mit einer Story und weniger Sexspielen lesen möchte, wird dies bei diesem Buch nicht bekommen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Nacktes Vertrauen - Die Freiheit ist unbezahlbar

Sabine Fuchs
Buch: 332 Seiten
Erschienen bei winterwork, 06.02.2012
ISBN 9783864680830
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Sara Maier hat es geschafft: Sie hat ihren Traum, einem Leben in den Vereinigten Staaten von Amerika, verwirklicht. Durch Zufall wird sie nachts Zeugin eines grausamen Verbrechens und befindet sich von da an in den Fängen des mysteriösen und undurchsichtigen Rey Parker. Was Sara nicht weiß ist, wie Rey in dieses Verbrechen verwickelt ist und dass sie durch ihr unerwartetes Auftauchen seinen Auftrag in den Sand gesetzt hat. Um ihr Leben und seinen Auftrag zu retten, bleibt Rey nur eine Möglichkeit: Er muss Sara so schnell wie möglich vom Tatort wegbringen, denn schon nach kurzer Zeit hängen die Terroristen an ihren Fersen und verfolgen die beiden gnadenlos. Schon bald knistert es heftig zwischen den beiden und Sara lenkt Rey nicht nur einmal von seinem eigentlichen Auftrag ab. Gefangen zwischen Begierde und Lust, geben sich die beiden ihrem gegenseitigen Verlangen hin. Sara erfährt über Rey und dessen Motive mehr, als ihr am Anfang bewusst war und sie realisiert, wie abhängig sie von ihm ist. Aber immer wieder durch Zweifel und Zufälle beeinflusst, stellt sie sich selbst die Frage: Wer ist Rey Parker und was hat er mit all dem zu tun? Doch noch mehr, als ihre zweifelhaften Fragen über diesen unglaublichen Mann, der ihr Leben auf so drastische Art und Weise verändert hat, nimmt ihr Schicksal seinen weiteren dramatischen Lauf und stellt Sara dadurch vor die größte aller Entscheidungen: Kann sie Rey Parker vertrauen? Und auch er muss für sich selbst entscheiden, in wie weit er ihr sein Vertrauen geben darf, denn oberste Priorität hat für ihn immer noch sein Auftrag – und der lautet in diesem Fall: Sara Maier.


Grundidee der Handlung:
Für Sara Meier könnte es nicht besser laufen. Sie ist endlich in Amerika, hat einen guten Job und nette Arbeitskollegen. Als sie eines abends auf dem Weg nach Hause auf ein seltsames Geräuch aufmerksam wird, ist es schon zu spät. Sie wird Zeugin eines Verbrechens und hat sich dadurch in grosse Gefahr gebracht.
Rey Parker, ein eher undurchsichter Mann rettet Sara das Leben und von dort an befanden sich beide auf der Flucht. Quer durch Amerika werden sie von Verbrechern gejagt. Sein Team und er versuchen herauszubekommen, wer genau weiss, das Sara eine Zeugin ist.
Währenddessen kommen sich Rey und Sara immer näher. Sie geben sich ihren Gefühlen hin.
Für Sara wird es sehr schwer sich vorzustellen, wie es ist, wenn Rey sie in ihr altes Leben wieder zurück bringt.


Stil und Sprache:
Sabine Fuchs hat mit sehr sinnlichen Worten die Liebesszenen von Rey und Sara beschrieben.
Sie verbindet wunderschön, die Spannung und zugleich die Romantik in diesem Buch.
Es geht auch darum, das Sara Vertrauen zu Rey hat und er versucht ihr wieder ihre Freiheit zu geben.

Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches lässt schon auf einen sinnlichen Inhalt hoffen. Es ist sehr schlicht, hat aber trotzdem einen Hauch Erotik darin versteckt.

Fazit:
Sabine Fuchs hat mich mit ihrem ersten Roman total überzeugt. Sie hat einen schönen und flüssigen Schreibstil. Die Spannung des Buches hat mich bis zum Ende gefesselt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Kuss des Satyrs

Elizabeth Amber
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 02.10.2009
ISBN B004X2X706
Genre: Sonstiges

Rezension:

Grundidee der Handlung:
Nicholas, einer von drei Halb-Satyrn und reicher Besitzer eines Weinguts im Italien, heiratet auf Weisung des auf dem Sterbebett liegenden Feenkönigs die Halbfee Jane, um sie vor einem dunklen Übel zu beschützen. Auch seine zwei Brüder sollen sich auf die Suche nach den zwei verbliebenen Schwestern von Jane machen und sie ebenfalls heiraten.
Nicholas und Jane führen eine eher konventionelle Ehe, die auch den abendlichen Geschlechtsakt einschliesst.
Als Jane erfährt, das sich Nicholas auch mit Mätressen trifft, um sich mit ihnen zu vergnügen, wird Jane wütend und möchte das Nick damit aufhört. Im Gegenzug möchte Nicholas, das Jane, die Aufgaben der Mätress erfüllt.
Nick macht aus seiner schüchternen Jane eine anschmiegsame und gelehrige Gespielin.
Doch ein Geheimnis gibt es noch. Jeden Monat zur Vollmondzeit passiert eine Verwandlung der Satyr Brüder.
Während dieser Wandlung sind die Satryre bereit Kinder zu zeugen und dies soll in der Vollmondnacht mit Jane passieren.
Die Geschichte zwischen Jane und Nicholas wird erst zur Mitte des Buches sehr interessant und erotisch.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist von einem männlichen nackten Rücken geschmückt. Es hinterlässt den Anschein, das sein Rücken mit einem riessigen Tatoo verziert ist. Es wirkt ansatzweise sehr schlicht, aber auch trotzdem interessant.
Das Buch besteht aus einem Prolog, hat 32 Kapitel und einen Epilog.

Fazit:
Elizabeth Amber hat einen einfachen Schreibstil. Sie beschreibt die erotischen Szenen sehr detailiert und es lässt sich sehr flüssig lesen.
Bemängeln möchte ich nur, das es nicht wirklich grosse Highlights in diesem Buch gab. Trotzdem hat es mir Spass gemacht dieses Buch zu lesen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

45 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

hölle, dämonen, dämon, luzifer, engel

Höllenjob für einen Dämon

Helen B. Kraft
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 17.09.2012
ISBN 9783939727200
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Die Hölle ist ungemütlich, selbst für Dämonen. Shatan kann ein Lied davon singen. Sein Verhältnis zur Höllenfürstin Luzifer ist nicht gerade das Beste. Aus purer Schikane dreht Luzifer ihm den denkbar schlimmsten Job an. Shatan soll ihre Tochter in die Hölle holen. Lebendig und unberührt. Doch die Sache hat einen Haken. Oder auch mehrere. Die reizende Evangelina ist in einem katholischen Waisenhaus aufgewachsen und ahnt nichts von ihrer Herkunft. Deshalb kann sie nicht einfach in die Hölle zwangsverfrachtet werden. Shatan muss sie dazu bringen, ihm freiwillig zu folgen. Nur - wer geht schon freiwillig in die Hölle? Als wäre das nicht genug, hat auch der Himmel schon spitzgekriegt, was unten auf der Erde läuft, und Erzengel Gabriel geschickt, um die junge Dame vor der Hölle zu retten. Gabriel, ganz Krieger, denkt pragmatisch: Wenn er Evangelina tötet, kommt sie sofort in den Himmel. Shatan muss sie also vor seinem himmlischen Kollegen schützen. Und vor sich selbst, denn Evangelina ist zum Anknabbern schön. Ein wahrhaft höllischer Job für einen Dämon!

Grundidee der Handlung:
Shatan bekommt von seiner Herrin Luzifer, Herrscherin der Unterwelt, einen sehr undankbaren Auftrag. Er soll ihre Tochter Evangelina, die auf der Erde großgeworden ist, zu Mama in die Hölle holen. Doch auch der Vater, der allmächtige Gott, möchte gerne seiner Tocher nach Gan Eden holen.
Linas Leben war bis zum Zeitpunkt als Shatan unerwartet in ihrem Schlafzimmer auftaucht, normal verlaufen, bis auf die lustige Tatsache, das sie unheimlich viele Selbstgespräche geführt hat.
Er eröffnet ihr, das sie die Tochter von Luzifer ist und ihr Vater Gott sei.
Kaum hat Lina diese Nachricht verdaut tritt Gavarel, ein Gesandter Gottes, in ihr Leben. Er ist ein Seraphim, der den Auftrag hat Lina zu töten. Mit seinem Schwert verletzt Gavarel, Shatan so schwer, das dieser nicht ohne Hilfe mit Lina in die Hölle zurückkehren kann.
Auf der Flucht und auf der Suche nach der Lösung wieder in die Hölle zugelangen, entwickelt sich zwischen Lina und Shatan eine gefühlvolle Zuneigung.
Himmel und Hölle vereint in einem Buch dazu mit christlichen Inhalten fand ich sehr interessant.
Es bleibt bis zum Ende spannend, wer der Gewinner um Lina bleibt. Gott oder Luzifer?

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist wunderschön. Es zeigt Shatan in seiner vollen Pracht, mit seinen Hörnern und seinem Schwanz.
Das leutende Rot und das Feuer im Hintergrund lässt auf die Hölle tippen.
Das Buch besteht aus einem Prolog, 26 Kapitel und einem Epilog.

Fazit:
Helen B. Kraft hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Sie hat einen wundervollen Schreibstil und ich hab mich in der Geschichte mit Lina und Shatan unheimlich wohlgefühlt.
Besonders schön fand ich, wie die Autorin mich zum Schmunzeln gebracht hat, wenn Lina Shatan als Shati bezeichnete oder ihre ständigen Zwiegespräche führte. Shatan wurde, obwohl er ein Dämon aus der Unterwelt war, als sehr liebevolle Figur dargestellt.
Für mich ein sehr gelungenes Buch, das ich nur jedem empfehlen kann, der ein großer Fan von Fantasyromanen ist.

  (7)
Tags: dämon, gott, helen b. kraft, hölle, luzifer, romantic fantasy   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

richard castle, mord, derrick storm, entführung, politiker

Derrick Storm 1: A Brewing Storm - Ein Sturm zieht auf

Richard Castle
E-Buch Text
Erschienen bei Cross Cult, 08.06.2012
ISBN 9783864250620
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Als Derrick Storm die CIA verlassen musste, konnte er nicht einfach in Rente gehen ... Er musste seinen eigenen Tod vortäuschen. Doch als sein ehemaliger Chef einen alten Gefallen einfordert, der Storm aus dem Ruhestand und wieder nach Washington bringt, weiß er, dass mehr auf dem Spiel stehen muss als das Leben eines Senatorsohns. Um eine Entführung aufzuklären, arbeitet Storm neben, nicht unbedingt mit der attraktiven FBI-Ermittlerin April Showers. Er muss ein verwirrendes Chaos aus willkürlichen Notizen und einem komplizierten Netz persönlicher Beziehungen und internationaler Politik klären. Das Kidnapping kann er aufklären, aber dennoch braut sich am Horizont ein Sturm zusammen ...

Grundidee der Handlung:
Derrick Storm, der sich in die Einsamkeit Montanas zurückgezogen hat wird von seinem ehemaligen Chef Jedediah Jones zurückbeordert, um ihm einen Gefallen zu tun. Er soll bei der Suche nach dem entführten Stiefsohns von US Senator Windslow helfen. Wie sich herausstellt, handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Entführung und Erpressung von Lösegeld, denn es stellt sich schnell heraus, das noch andere Personen mit der Erpressung zu tun haben.

Stil und Sprache:
Durch die Gedankengänge von Derrick Storm bekommt man schnell Einblicke in seine Vergangenheit und man lernt die Person selbst, Derrick Storm, besser kennen.

Fazit:
Wer ein Fan von Richard Castle ist, dem wird schnell aufgefallen sein, das Derrick Storm die Romanfigur von ihm ist.
Die Handlung ist sehr spannend und das Buch lässt sich fließend lesen. Der Schluss lässt einem gar keine andere Wahl, als schnell den nächsten Band zu kaufen.

  (6)
Tags: derrick storm, krimi, richard castle   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

aliens, fantasy, gini koch, alien, außerirdische

Aliens in Armani

Gini Koch , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2011
ISBN 9783492268165
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Kitty Katt wird Zeugin, wie sich aus einem „normalen“ Mann plötzlich ein Alien wird und alles zerstören möchte. Kitty zieht in ihrem Eifer einen Füller aus ihrer Tasche und attackiert damit den Parasiten. Sie schafft es ihn zu überwältigen.
Danach verändert sich ihr Leben völlig. Plötzlich tauchen attraktive Männer in Armani Anzügen auf und nehmen sie mit. Jeff Martini, einer der Armini Männer zeigt von Anfang an grossen Interesse an Kitty und ist schon dabei sich Gedanken über die Hochzeit zu machen.
Kitty wird zu einem geheimen Stützpunkt gebracht, an dem man sie darüber aufklärt mit wem sie es eigentlich zu tun hat. Jeff und seine Kollegen sind auch „Aliens“ und auf der Erde, um diese von den „Überwesen“ zu freien.
Da Kitty eines der Überwesen getötet hat, würden sie sie gerne in ihr Team mitaufnehmen.
Das Buch beiinhaltet atemberaubenden Actionszenen, die einem buchstäblich den Atem rauben.
Die leidenschaftliche Beziehung, die sich zwischen Jeff und Kitty ist wunderbar beschrieben.

Kitty ist eine interessante Frau und hat einen sehr scharfen Verstand und sie ist nicht auf den Mund gefallen. Sie hat toughe Art, was mir sehr gut gefiehl.
Sie wirkt mit ihren Stärken und Schwächen eine sympathische Hauptfigur, Man muss einfach mitfiebern, wie sie an der Seite von Jeff und seinen Kollegen von einem Abenteuer ins nächste stolpert

Figuren:
Die Nebenfiguren haben auf mich einen sehr sympatischen Eindruck gemacht. Kitty Eltern, von deren wahren Beruf, Kitty erst im Laufe des Buches erfährt oder James Reader, der einst ein gefragtes Topmodell war, aber auch Christopher haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist sehr ansprechend. Es zeigt Jeff und Kitty in einer leidenschaftlichen Umarmung auf der Vorderseite.
Das Buch besteht aus 64 Kapitel, sowie einen Klappentext und eine Danksagung.

Fazit:
Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, was mich aber zu keiner Zeit gestört hat.
Aliens in Armani ist spannend und witzig zugleich und es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Es erinnert sehr an MIB, wobei es sehr lustig ist mit anzusehen, wie man mit einer Haarspraydose und einem Füller Alien bekämpft.

Gini Koch hat ein wunderbaren Buch geschrieben, bei dem es an nichts gefehlt hat.

  (5)
Tags:  
 
78 Ergebnisse