IamEves Bibliothek

146 Bücher, 52 Rezensionen

Zu IamEves Profil
Filtern nach
148 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=3,"elfen":w=3,"mariella heyd":w=2,"elfenfehde":w=2,"fantasy":w=1,"spannend":w=1,"eifersucht":w=1,"rätsel":w=1,"romantisch":w=1,"welt":w=1,"romantasy":w=1,"2017":w=1,"dramatisch":w=1,"erster band":w=1,"auftakt":w=1

Elfenfehde: Zweimal im Leben

Mariella Heyd
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Zeilengold, 23.01.2017
ISBN 9783946955993
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover finde ich von den Farben her wirklich toll. Es ist noch deutlich Türkise, als auf dem Foto, was an dem Filter liegt. Aber leider bin ich kein Fan des Fotomotivs. Dass der Typ oben ohne ist, weckt eine falsche Erwartung gegenüber dem Buch. Gut wiederum gefällt mir der Wald, welcher sich schemenhaft hinter den Beiden zeigt und eine große Rolle in der Geschichte spielt. 

Der Schreibstil ist angenehm, aber konnte mich leider ebensowenig wie das Cover wirklich begeistern.
Besonders interessant fand ich den Anfang und das Ende, wovon ich mit den letzten 20 Die Seiten schon überzeugt war, es zu hassen, bis ein etwas unerwarteter finaler Twist kam, der mich dann doch ein wenig vom Hocker reißen konnte!
Andererseits gab es im Buch aber auch viele Momente, wo die Geschichte nicht so richtig voran zu kommen oder zu schleppen schien. Zudem wirkte es häufiger so als wären die Akzente des Romans ein wenig falsch gesetzt worden. 
Die Protagonisten fand ich okay, sie sind mir jetzt aber leider auch nicht besonders positiv aufgefallen oder soetwas. 

Fazit:
Alles in allem hat das Buch eine etwas Lasche aber gleichzeitig auch nette Story, der ich 3,5 Sterne gebe: 🌟🌟🌟☆☆. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"norwegen":w=3,"krimi":w=2,"oslo":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"serie":w=1,"kriminalroman":w=1,"düster":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 3":w=1,"sekte":w=1,"ritual":w=1,"abgründig":w=1,"skandinavien-krimi":w=1,"verlag list":w=1

Der einsame Bote

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783471351505
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover finde ich mäßig toll. Die Kontrastierung ist mir ein wenig zu stark und die Farbkomposition im allgemeinen leider nicht so ganz mein Fall. Das viele Schwarz, welches sich sogar wie ein Nebelwolke um die Buchstaben auf dem Cover zu legen scheint und somit auf diesem deutlich Überhand nimmt, stimmt auf die düstere Atmosphäre des Buches ein. 
Ohne die Bücher der Reihe gelesen zu haben, welche chronologisch vor diesem spielen, konnte ich mich recht schnell und Problemfrei in das Geschehen der Geschichte einfinden. Ich hatte das Gefühl, dass der Autor ständig das Bedürfnis hatte, wichtige Fakten erneut zu betonen, sodass man schnell einen Überblick über die Basis der Geschichte hat. Anfangs kam mir dies sehr gelegen, ging mir im späteren verlauf des Buches dann aber doch nicht gerade selten ein wenig auf die Nerven. 
Dem Autoren ist es gut gelungen, die Intrigen zwischen Freunden, eine Sekte, und viele nicht bezeugte Momente zu einem riesigen und tatsächlich glaubwürdigen Lügennetz zusammenzustricken, welches es für den Protagonisten Tommy Bergmann zu lösen galt. Leider fiel es mir ein wenig zu häufig schwer, dessen Wege oder gar Gedanken nachzuvollziehen, womit ein Roter Faden, der einen durch die Geschichte leitet, meist nur sehr schwer zu erkennen war.

Fazit:
Leider scheint das Potential dieses, an sich sehr spannenden, Kriminalromans nicht so ganz ausgeschöpft zu sein. Daher gebe ich 3 Sterne: 🌟🌟🌟☆☆

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

449 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 182 Rezensionen

"liebe":w=16,"vergangenheit":w=7,"rosie walsh":w=6,"england":w=5,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"unfall":w=4,"ohne ein einziges wort":w=4,"romantik":w=3,"drama":w=3,"verlust":w=3,"geheimnisse":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"sehnsucht":w=3,"schuld":w=3

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:

Trotz dessen, dass es einige recht unprofessionell wirkende Elemente auf dem Cover gibt, gefällt es mir von der Idee und Farbauswahl her unglaublich gut. Besonders die Auswahl der Schriftarten ist total mein Fall, aber auch wie die Silhouette unten rechts finde ich toll, wenn auch ein wenig schlampig in das Cover eingearbeitet. 

Obwohl ich nach dem Klappentext direkt begeistert von der Idee , auf der die Geschichte basiert, war, musste ich leider schnell feststellen, dass diese wohl doch nicht so meins sein würde. Der Klappentext klang nach einer spannenden Romanze, während sich das Buch als sehr langwierig und anstrengend zu lesen entpuppte.
Leider hat es die Autorin nicht geschafft, mir einen roten Faden in der Story deutlich zu machen, weshalb es mir bis zum Schluss nicht wirklich gelang vollends in das Geschehen des Buches einzutauchen. Viele einzelne Geschehnisse schienen zudem für die Story unwichtig. 
 Mit den Charakteren der Geschichte kam ich leider nur schwer zurecht. Besonders die Protagonisten sind mir andauernd auf die Nerven gegangen. Sarahs Gedankengänge und Handlungen blieben mir bis zum Schluss unklar. Sie wirkte meistens auf eine übertriebene Art und Weise naiv. Auch Eddie wirkte auch sehr unsympathisch auf mich. 
Insgesamt hat mich auch die Chemie zwischen den Beiden Kalt gelassen, was sich im Verlauf der Geschichte sogar noch verstärkt hat.

Fazit:
Leider konnte mich dieses Buch überhaupt nicht überzeugen. Sowohl die Geschichte, als auch die Protagonisten empfand ich als recht anstrengend, weshalb ich nur einen Stern vergebe. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"feminismus":w=7,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=4,"liebe":w=3,"erste liebe":w=3,"zwangsstörung":w=3,"krankheit":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"jugend":w=1,"hoffnung":w=1,"alltag":w=1

Spinster Girls – Was ist schon normal?

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423717977
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover wirkt auf den ersten Blick ein wenig edgy, womit es aber umso besser zu der Protagonistin passt. Auch der Titel passt perfekt zum Buch, denn schon er regt zum Nachdenken an und beim Lesen kommt man dann garnicht mehr aus dem Nachdenken heraus. 

Zwangs- und Angststörungen sind psychische Erkrankungen, werden aber eher selten in Büchern behandelt, umso mehr habe ich mich gefreut, dass sie hier im Vordergrund stehen. In ihrem Buch klärt Autorin Holly Bourne wahnsinnig viel über die Krankheit und ihre Folgen auf, behandelt gleichzeitig aber auch andere aufmerksamkeitserregende Themen wie Feminismus, Liebe oder Freundschaft, wodurch das ganze nich wie ein Sachbuch wirkt und sich stattdessen als spannender Roman entpuppt, den ich geradezu durchgesuchtet habe. Trotz vieler ernster, teilweise problematischer Themen, schafft es die Autorin dank der vielen ironischer und teilweise auch selbstironischen Gedanken Evie, die Themen auf eine sehr lockere Art und Weise anzugehen.
Ziemlich gut finde ich auch, dass Holly Bourne die Angst Eveis auf ihren verschiedenen Ebenen beschreibt. Es gibt eben nicht nur die, welche durch ihre Krankheit bedingt da ist, sondern Evie macht sich auch Sorgen, was andere Menschen von ihr halten könnten, wen sie von ihrer Krankheit erfahren. Somit wirkt das ganze viel realistischer, als bei vielen anderen Büchern, bei denen Krankheiten im Zentrum der Geschichte stehen. 
Evie ist eine Protagonistin, die einerseits von der Person her ein wenig schwierig, andererseits aber auch total liebenswert ist. Wenn sie sich gerade in einem Angstzustand befindet, merkt. Man teilweise, wie sie sich selber damit auf die Nerven geht. Andererseits liebe ich es wie sie verschiedene Sachen reflektiert und sich in ihren selbstbewussten Momenten nicht beirren lässt. Alles in allem wirkt sie einfach unglaublich authentisch. 

Fazit:
Ich bin absolut begeistert. Lest dieses Buch einfach alle. Ich bin sicher, ihr werdet viel nachdenken, über das Gelesene, über euer Umfeld, über euch, einfach über alles. Total gerne gebe ich 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"julia zieschang":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"romantik":w=1,"band 1":w=1,"schottland":w=1,"bücher":w=1,"edinburgh":w=1,"café":w=1,"speeddating":w=1,"scones":w=1,"wee city love":w=1,"books'n'scones":w=1

Wee City Love: Books’n’Scones (Wee-City-Love-Reihe 1)

Julia Zieschang
E-Buch Text
Erschienen bei null, 03.07.2018
ISBN B07DFH36WL
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover finde ich den absoluten Hammer!! Einfach alles stimmt: Der strukturvolle Hintergrund mit seinen wunderschönen Farben sowie der weißen Silhouette des Schauplatzes der Geschichte, vor welcher die schwarzen Silhouetten der Protagonisten zu sehen sind, aber auch die Schrift finde ich einfach nur wunderbar. Alles in allem ist dieses Buch eine totale Augenweide!
Auch der Schreibstil, welchen Julia Zieschang in diesem Buch an Tage legt ist regelrecht grandios. Er ist von der ersten Seite an catchy und macht es einem gemeinsam mit der traumhaften Geschichte wirklich unheimlich schwer, das Buch auch nur für einen kleinen Moment aus der Hand zu legen.
Die Geschichte erzählt eine ganz bezaubernde Liebesgeschichte, mit einem Protagonisten, welcher einer Gruppe zugehörig ist welche leider selbst in der LGBTQA+ - Family häufig eine Außenseiterposition zugeschrieben bekommt und nur sehr selten in Bühern oder Filmen behandelt wird. (Ich nenne jetzt bewusst nicht konkret, was mit ihm los ist, um nicht zu viel vorweg zu nehmen!) Da seine Lage sehr detailliert und veranschaulicht erklärt wurde , konnte man diese jedoch erstaunlich gut nachvollziehen.
Auch in Emilys Perspektive konnte ich mich dank einer sehr ausführlichen Beschreibung ihrer Gedanken wirklich gut hineinversetzen.
Für noch mehr Schwung in der Geschichte haben die Päckchen aus der Vergangenheit, welche die Beiden mit sich herumtragen, gesorgt.


Fazit:
In diesem Buch wird zugleich einzigartige Liebesgeschichte erzählt, die mich wirklich sehr berühren konnte. Es ist ohnehin schwer, gute Bücher des LGBTQA+ - Genres zu finden, besonders aber, wenn man sich nicht auf die ersten vier Buchstaben (L(esbian), G(ay), B(i), T(ransgener)) bezieht. Dieses Buch ist aber eines, das ich euch wirklich sehr ans Herz legen kann! Ich gebe total gerne 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"lesbian romance":w=1:wq=5,"ronja delahaye":w=1:wq=2,"tigerstreifen":w=1:wq=2,"tigerstreifenhimmel":w=1:wq=1

Tigerstreifenhimmel

Ronja Delahaye
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.05.2018
ISBN B07DFPZXLV
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Tigerstreifenhimmel
Autor: Ronja Delahaye
Seitenanzahl: 362
Et: 31. Mai 2018
ISBN: 978-1982910662
Preis: 14,97€ [D] [Taschenbuch]

Klappentext:
»Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.« Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen - Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll. 

Meinung:
Das Cover dieses Buches finde ich wunderschön gestaltet. Besonders die Farbkombination ist genau meins. 
Äußerst cool finde ich, wie sich der Titel, "Tigerstreifenhimmel", im Laufe des Buches, als ein, recht zentrales und häufig wiederkehrendes Element der Geschichte entpuppt. 
Der Schreibstil von Ronja Delahaye ist absolut verzaubernd und hat mich von den allerersten Seite an in seinen Bann ziehen können. Ziemlich faszinierend hierbei war für mich, dass die Sprache auch in recht kitschigen Momenten immer noch recht authentisch wirkte. 
Dreiecksbeziehungen haben auf irgendwie mich jedes einzelne Mal aufs Neue eine total faszinierende Wirkung. So auch die zwischen Rike, Rafael und Camille. Alle drei sind bereits für sich allein gesehen spannende Charaktere, dennoch wird dies durch die Kombination der drei noch einmal um einiges verstärkt. 
Wirklich sehr angenehm finde ich zudem die Art und Weise, wie in dem Buch auch sehr enste Themen angesprochen werden. Diese werden nämlich meist auf eine erstaunlich unterschwellige sowie humorvolle Art thematisiert. 
Auch, dass es nie so wahnsinnig traurig wird, spricht für das Buch, da es sich somit von anderen Bücher, in denen Krebs eine zentrale Rolle spielt, total abhebt. 



Fazit:
Wenn ihr Lust auf eine wundervolle und Aufregende Geschichte über Liebe und Freundschaft habt, dann ist das Buch definitiv das Richtige für euch. Ich gebe gerne 5 Sterne hierfür!: 🌟🌟🌟🌟🌟.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

abenteuer, bestimmung, familie, flucht, katrin gindele, krieg, krieger, liebe, new jersey, reise, schicksal, tagträumer verlag, yven und dajana

Die Seelenlicht Chroniken

Katrin Gindele
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 10.05.2018
ISBN 9783946843153
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover finde ich wahnsinnig toll. Die Farbkombination ist ein wunderschön und insgesamt regt das Cover zum Träumen an. Besonders die Pforte, welche im Hintergrund zu entdecken ist, unterstützt die eigene Fantasie bereits vor dem Lesen beim Eintauchen in die Geschichte. Sie bereitet einen perfekt darauf vor, gemeinsam mit der Protagonistin in eine ganz neue Welt einzutauchen, welche den Leser schnell in seinen Bann ziehen wird.
Bereits der Prolog konnte mich total packen. Faszinierend ist, wie sehr man bereits in diesem die im Buch aufkommende Spannung spüren kann, welche bis zu den allerletzten Seiten aufrecht erhalten bleibt.
Auch dank des flüssigen und irgendwie einzigartigen Schreibstils hat sich das Buch für mich schnell zu einem Pageturner entwickelt, den ich nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Sehr gefallen hat mir ebenso die Beiläufigkeit, mit welcher das Gefühlschaos der Protagonisten sich immer wieder meine Aufmerksamkeit verschafft hat. So wirkte das ganze Drama nicht einen Augenblick penetrant oder affektiert, wie es oft bei ähnlichen Romanen der Fall ist.
Besonders am Ende kommt dann alles Schlag auf schlag, wovon ich persönlich ein wenig überrumpelt wurde, da sich die Ereignisse kurz vor dem Finale noch ein wenig in die Länge ziehen. Dieser literarische Schachzug hat mich wirklich beeindruckt.

Fazit:
Alles in allem fand ich das Buch sehr überzeugend. Wer Lust hat auf eine spannende Romantasy Geschichte hat, wird mit diesem Buch bestimmt glücklich. Ich gebe dem Buch gerne 5 Sterne

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bachelors, bachelors of chicago, liebe, rache, vergangenheit, #vivienjohnson

Bachelors of Chicago: William

Vivien Johnson
E-Buch Text: 251 Seiten
Erschienen bei null, 23.05.2018
ISBN B07D8RRFLQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Während mir der obere Teil des Covers, nicht zuletzt wegen seiner Farben und des wunderschönen Hintergrundes wirklich gut gefällt, so ist mir die Schrift in der unteren Hälfte des Covers doch wesentlich zu penetrant. Gut gefallen mit jedoch die blassen Muster, welche sich im Hintergrund der Schrift wiederfinden lassen. Sehr gefällt mir allerdings die Atmosphäre, welche das Cover kreiert, da diese einen gut auf die Welt einstimmt, in welche Charlotte, die Protagonistin, des Buches hinein stolpert,als sie William kennenlernt.
Der Schreibstil von Vivien Jonsons ist sehr flüssig, sodass ich recht zügig in einen angenehmen Lesefluss gekommen bin.
Sehr spannend ebenfalls ist die Kombination der beiden im Buch recht detailliert beschriebenen Protagonisten, da diese unterschiedlicher kaum sein könnten und dennoch immer wieder auf ein und den selben Nenner kommen. Bereits bei ihrer ersten Begegnung spürt man die Luft um die Beiden herum nur so knistern.
Leider hat mir fast bis zum Schluss das Besondere, Außergewöhnliche an dieser Geschichte gefehlt. Das Ende war dann tatsächlich neu, gleichzeitig aber auch meiner Meinung nach vor allem nicht wirklich zu der Story passend. Ansonsten hatte ich leider ständig das Gefühl, genau die selbe Geschichte schon x-mal zuvor gelesen zu haben.

Fazit:
Alles in allem handelt es sich bei diesem Buch um eine nette und angenehm lesbare Geschichte, die jedoch, abgesehen von einem unpassendem Ende, wenig neues zu bieten hat. Ich gebe 3 Sterne

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"thriller":w=4,"liebe":w=2,"erotik":w=2,"ladythriller":w=2,"verlag sommerburg":w=1,"spannung":w=1,"killer":w=1,"auftragskiller":w=1,"ärztin":w=1,"mount everest":w=1

Höhenrauschsaison

Meredith Winter
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei Sommerburg Verlag, 16.04.2018
ISBN 9783981872248
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover finde ich okay, aber ehrlich gesagt sind weder die Farben noch die Ausgestaltung so ganz meins. 
Ich war wirklich ziemlich überrascht von der Entwicklung der Geschichte. Entgegen der Erwartungen, welche der Klappentext in mir geweckt hat, begegnen einem doch ein paar mehr sehr wichtige Charaktere. 
Neben Clementine übernimmt Alexej auch gerne mal das Erzählen. Schnelle Wechsel der Sichtweisen beider sowie eine sehr direkte Sprache heben das Buch von ähnlichen Werken ab. 
Sehr besonders ist auch das Setting. Der Mount Everest ist ein Berg, der mir als solches bisher eher selten als Schauplatz für ein Buch begegnet oder auch nur aufgefallen ist. Besonders für ein Buch mit Elementen des Thrillers, eignet er sich mit seiner einzigartigen Wirkung jedoch wunderbar!
Auch die Mischung aus Thriller und romantischen Elementen hat mir sehr gefallen! Erstaunlicherweise hat die Autorin es geschafft, hier zwei verschiedene Spannungsbögen parallel aufzubauen, die sich immer wieder in ihrer Präsenz abwechseln. 
Leider gab es dennoch immer wieder Stellen, die sich länger gezogen haben, beziehungsweise an denen die Komplette Handlung nur zäh vorran ging. 


Fazit:
Mir gefällt super gut, wie sich die romantischen Elemente mit denen aus dem Bereich des Thrillers vermischen! Leider gibt es dennoch immer mal wieder langatmiger Stellen. Dafür gebe ich 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟☆.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"jana von bergner":w=4,"keiner trennt uns":w=4,"liebesgeschichte":w=1,"rezension":w=1,"waise":w=1,"netgalley":w=1,"vollwaise":w=1,"die geschwister":w=1,"mainwunder":w=1

Keiner trennt uns

Jana von Bergner
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.04.2018
ISBN 9783752831818
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover gefällt mir wirklich super gut!!! 
Die Farben sind sehr unaufdringlich und schlicht. Das Cover wirkt fast Minimalistisch, aber eben nicht so ganz, wodurch es auf mich einen  unglaublich ansprechenden und interessanten Eindruck macht. 
Erzählt wird eine nette Liebesgeschichte die häufig auf die Probe gestellt wird und auch aufgrund des ganzen Drumherums definitiv mal etwas neues und anderes ist. 
Die Autorin hat einen recht angenehmen, nur stellenweise leicht stockenden Schreibstil, welcher mir einen recht guten Lesefluss ermöglicht hat.
Die Geschichte hat wie bereits gesagt durch das ganze Drumherum etwas besonderes, was auch an vielen Stellen für einiges an Spannung gesorgt hat. 
Sehr hat mir gefallen, dass es eben nicht nur eine New Adult Lovestory war, sondern gleichzeitig auch so etwas wie ein Familiendrama, wobei letzteres sogar öfter mal in den Vordergrund getreten ist. 
Leider blieben mir einige der wichtigsten Charaktere bis zum Schluss fremd, da sie nur sehr oberflächlich mit dem Leser bekanntgemacht werden. 

Fazit:
Wenn ihr Lust habt auf eine Liebesgeschichte, wo auch ab und an mal die Familie in den Vordergrund rückt, dann ist das genau das richtige Buch für euch! Ich gebe 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟☆.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

346 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 142 Rezensionen

"zeit":w=12,"matt haig":w=11,"roman":w=10,"liebe":w=8,"wie man die zeit anhält":w=5,"vergangenheit":w=4,"leben":w=4,"zeitreise":w=4,"geschichte":w=3,"london":w=3,"suche":w=3,"dtv-verlag":w=3,"langes leben":w=3,"zeitreisen":w=2,"unsterblichkeit":w=2

Wie man die Zeit anhält

Matt Haig , Sophie Zeitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423281676
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover finde ich mit seinen blaugrünen Farbtönen und der mal etwas anders eingebundenen Silhouette richtig toll!!! 
Sehr faszinierend war, dass ich dem Protagonisten sein nun doch extrem hohes Alter, nicht zuletzt aufgrund des bei drückend Schreibstils, tatsächlich irgendwie abnehmen konnte. Matt Haig gelingt es, passend zu seinem alten, weisen Protagonisten, in nur wenigen Worten mehr auszusagen, als die meisten Autoren auf einer ganzen Seite. Gleichzeitig wirkt das Ganze total unerzwungen und leicht, weshalb sich das Buch sehr angenehm hat lesen lassen. 
Gleichzeitig schafft es der Autor Witz und philosophische Fragen rund ums Leben miteinander zu verbinden. Beispielsweise wer man ist und was einen ausmacht, wie schwer es sein kann, loslassen zu müssen, aber auch wofür es sich zu kämpfen lohnt.
Sehr gefallen haben mir die Throwbacks, wenn ich mich auch zuächst erst einmal an diese gewöhnen musste. Sie haben den Leser eine Art Zeitreise erleben lassen, ohne dass diese überhaupt im herkömmlichen Sinne im Buch vorkommt. 
Mit Tom hat Haig eine  sehr faszinierenden Protagonisten geschaffen. Dieser ist einerseits viel älter, als man es ihm ansehen mag und denkt auch dementsprechend ein wenig anders, als es Menschen tun würden, die nach dem Aussehen zu urteilen ähnlich alt sein könnten. Andererseits ist er ein Künstler der Integration. Sehe gefallen hat mir Toms bedächtige Haltung, welche sich das komplette Buch über auferhalten konnte. 


Fazit:
Ich kann euch dieses Buch wirklich sehr ans Herz legen, wenn ihr Lust auf eine wirklich besondere Liebesgeschichte habt. Mit seinem Schreibstil und den wahnsinnig starken Protagonisten Tom, konnte mich Matt Haig absolut überzeugen. Hierfür gebe ich 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Unser Platz in dieser Welt

Luisa Strunk
E-Buch Text
Erschienen bei null, 22.04.2018
ISBN B07CLN8BKH
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Das Cover lässt diverseste Adjektive in meinem Kopf auftauchen. Es wirkt wunderschön, verloren, nachdenklich, traurig, überglücklich, kitschig aber dennoch auf eine andere Art total erwachsen. Das Cover ruft ein reinstes Gefühlschaos hervor, womit der Leser perfekt auf die im Buch vorherrschende Stimmung eingestimmt wird. 
Der Schreibstil ist wunderbar angenehm zu lesen, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Obwohl die Handlung der Peotagonistin häufig ein wenig vorhersehbar ist, hält die Geschichte immer wieder ein paar Überraschungen bereit, weshalb ich das Buch garnicht mehr beiseite legen wollte.
Die wichtigsten Charaktere werden ziemlich gut mit dem Leser bekannt gemacht, sodass man mit immerzu ihnen allen mitfiebern will! 
Besonders gut gefallen hat mir auch die Protagonistin, da sie auf mich einen sehr realistischen Eindruck gemacht hat. Sie wirkt wahnsinnig authentisch und ich konnte mich mit ihr so gut identifizieren, wie schon lange mit keinem Buchcharakter mehr. In ihr konnte ich viele Teile meinerselbst oder meines vergangenen Ichs wiederfinden. Umso schöner war es, ihr bei ihrer wirklich starken Entwicklung zuzusehen. 

Fazit:
Dieses Buch hat mich mir auf eine wundervolle Reise genommen. Ich kann euch diese wirklich außergewöhnliche Liebesgeschichte nur ans Herz legen! Das Buch verdient definitiv 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

aleksandra, dystopie, fantasy - dystopie, gvozdenovic, of, rebellen, rebellion, the, underground, warriors

Warriors of the Underground: Rebellion

Aleks G.
E-Buch Text: 444 Seiten
Erschienen bei null, 26.08.2017
ISBN B075639FFP
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:
Das Cover dieses Buches gefällt mir unglaublich gut, auch wenn ich einige Zeit verwirrt von dem Rot in der Schrift verwirrt war, bis ich es als Blutstropfen identifizieren konnte.
Besonders gut gefällt mir die am unteren Rand in den Hintergrund eingearbeitete Skyline, über welcher die Sonne sehr tief hängt.
Der Schreibstil gefällt mir im Allgemeinen gut, er lässt sich flüssig lesen und könnte bei mir mit seinen kurzen, knackig formulierten Sätzen Punkten. Diese haben den Inhalt gut rübergebracht, ohne langweilig zu wirken oder sich als Bandwurmsätze zu enttarnen.
Die Storyline hat mir sehr gefallen!
Sie wird sehr gut eingeleitet und verständlich, vorallem aber auch wirklich spannnungsvoll erzählt.
Das Konzept hinter der Geschichte scheint sehr komplex, was aber erst auf den zweiten Blick erkennbar ist, wenn man sich etwas genauer mit den Verstrickungen, beziehungsweise den Personenkonstellationen beschäftigt.
Leider hat mir an einer Stelle der Wow-Effekt gefehlt. Obwohl diese oftmals schon total gut waren hat es dennochhin und wieder am Feinschliff gemangelt.
Einige wirklich gute Ansätze hätten einfach noch einwenig stärker und besser herausgearbeitet werden können. Wenige andere Stellen hätten einen Hauch weniger im Fokus liegen können.
Die Protagonistin fand ich sehr angenehm, allerdings ist sie mir jedoch nicht besonders aufgefallen.

Fazit:
Allles in allem ist dieses Buch wirklich gelungen! Ich kann es euch sehr empfehlen, wenn ihr gerne Dystopien mögt. 4,5 Sterne: ☆.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

dramatisch, eliza und finn, finn und eliza, gefühlvoll, happy end, lesehighlight 2017, liebe, liebesgesichte, london, love, mina mart, mitreißend, packend, rockstar, romance

On Stage in London (Backstage 2)

Mina Mart
E-Buch Text: 599 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.09.2017
ISBN 9783733785956
Genre: Liebesromane

Rezension:


Meinung:
Das Cover von Mina Marts neuesten Werk, gefällt mir wiedereinmal gut und passt super zum Titel, sowie zu dem des ersten Bands. Leider beschränkt sich meine Begeisterung in diesem Fall auf das eBook-Cover.
Dieser Roman knüpft sehr nahe an den Ersten Band der Reihe an.
Dementsprechend, gelingt ein flüssiger Übergang und ein leichter Einstieg.
Eine Besonderheit an der gesammten Geschichte, ist für mich, dass trotz all des Hin und Hers und des ganzen Dramas, die Storyline für mich immer noch glaubwürdig und nachvollziehbar ist. Trotzdessen, dass das Drama manchmal ein kleinwenig nervt, kann ich nachvollziehen warum es existiert.
Im Gegensatz zum ersten Teil, endet dieser Roman mit einem für den Leser äußerst zufriedenstellenden Leseergebnis, welches sich logisch aus der Vorgeschichte und dem Geschehen in dem 2. Band sehr gut nachvollziehen lässt.
Was mir besonders aufgefallen ist, wie anders man die Protagonisten, sie sich untereinander aber ebenfalls, noch einmal kennengelernt hat. Man erfährt ganz viele Hintergründe, die einem und auch den Protagonisten selber zu verstehen helfen.
Auch sind einige neue Nebemfuguren aufgetaucht, die mich nicht selten zum Schmunzeln gebracht haben, sei es wegen ihrer Art oder weil sie sich in äußerst skurrile Positionen gebracht haben.






Fazit:
Das Buch hat mich definitiv begeistern können. Also Drama-Queens aufgepasst ich hab hier was für euch entdeckt! 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

335 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

"jugendbuch":w=5,"gefährten":w=4,"moon chosen":w=4,"p.c.cast":w=3,"erdwanderer":w=3,"fantasy":w=2,"dystopie":w=2,"hunde":w=2,"mond":w=2,"mari":w=2,"p.c. cast":w=2,"mondfrau":w=2,"freundschaft":w=1,"magie":w=1,"spannend":w=1

Moon Chosen

P.C. Cast , Christine Blum
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440143
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir unglaublich gut! Die Farbkomposition zwischen dem dunklen Grün und dem Gold ist genau nein Fall und die Schrift ist auch einfach nur der Wahnsinn!!!
Die Geschichte an sich gefällt mir ebenso total gut. Der Spannungsbogen ist unheimlich klar zu erkennen.
Der Einstieg in das Buch gelang mir mäßig gut.
Anfangs war alles noch ein wirres Durcheinander, auch weil das Buch verschiedene Handlungsstrände beschreibt, die zunächst nichts gemein zu haben scheinen, dies klärt sich aber dann im Verlauf des Buches weitestgehend auf, bietet aber dennoch noch genügend Raum für eine Fortsetzung.
Auf eben diese macht die Autorin mit ihrem spannenden Schreibstil, der sich aber deutlich von ihren anderen Werken abgrenzt, neugierig. 
Leider gibt es aber auch einige Passagen die sich in die Länge ziehen und den Lesefluss erschweren.
Besonders Spannend fand ich auch die Diversität der Clans. 
Diese haben alle ihre eigenen eigenheiten und könnten kaum unterschiedlicher sein. Das wiederum führt zu interessanten Situationen, wenn sie aufeinander treffen. 
Leider gab es auch die ein oder andere Stelle, die einfach nur abartig und verstörend war, was meinen Lesegenuss dann doch etwas eingeschränkt hat.




Fazit:
Alles in allem ist dieses Buch sehr gelungen, leider gibt es die ein oder andere Stelle, die man gerne überlesen hätte. Daher vergebe ich 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟☆.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

4 sterne, ladythriller, liebesgeschichte, rezension, roman, thrille, thrillerelemente

Blutroter Frost

Meredith Winter
Flexibler Einband: 339 Seiten
Erschienen bei Sommerburg Verlag, 01.09.2017
ISBN 9783981872200
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Blutroter Frost: Ladythriller
Autor: Meredith Winter
Verlag: Sommerburg Verlag
Seitenanzahl: 339
Et: 1. September 2017
ISBN: 978-3981872200
Preis: 9,99€ [D] [Taschenbuch]


Klappentext:
Julie, 35, Anästhesistin, will sich mit einer eigenen Tageschirurgie selbstständig machen. Doch sie wird unwissend Mitglied einer Leichenteilmafia, welche beabsichtigt, ihren OP, als Sektionssaal zu nutzen. Zu verdanken hat sie dies ihrem Exfreund Benjamin, der sich als Makler ausgibt und durch sein erneutes Liebeswerben vorhat, sich Zugang zu ihrer Praxis zu verschaffen. In die Quere kommt ihm dabei Spencer, der neue Freund von Julie. 
Und er ist beizeiten nicht der Einzige, nach dessen Leben die Leichenteilmafia trachtet ...


Meinung:
Bevor ich dieses Buch gelesen habe, wusste ich nicht genau, was man sich unter dem Begriff Lady Thriller vorstellen sollte... also habe ich mir einen Thriller vorgestellt, in dem es auch um Liebe geht, womit ich grundsätzlich nicht unbedingt falsch lag. Allerdings ist der Begriff Thriller, wie ich schon öfter feststellen musste sehr dehnbar. Natürlich kamen hin und wieder Diente vor die sehr an einen Thriller erinnerten, aber gerade in diesem Teil der Handlung fehlte es mir um einiges an Spannung, an dem so genannten Thrill.
Die Spannung fand ich hingegen bei der Beziehung zwischen Protagonistin Julie und Spencer. Diese hat mich von Anfang an gepackt und ich habe total mit ihr mitgefiebert!
Der Schreibstil wirkte auf mich anfangs eher wenig einladend, allerdings habe ich es bei jeder Seite geschafft, tiefer in das Buch einzutauchen, sodass zum Schluss nichts mehr von den anfänglichen Schwierigkeiten zu spüren war.
Die Charaktete haben mich votallem auf Grund ihrer Vielfältigkeit begeistern können.
Allerdings hat es ihnen stellenweise ein wenig an Tiefe gefehlt, so dass ich sie nun auch wieder nicht herausragend finde.
Besonders stark war zu beobachten, wie sehr sich der Roman qualitativ gesteigert hat.
Leider gibt es in diesem Buch immer mal wieder kleine und auch mittel schwere Fehler verschiedenster Art, die beim Lektorat scheinbar überlesen wurden. 


Fazit:
Alles in allem hat sich der Roman recht gut lesen lassen, aber es gab dennoch viele Kleinigkeiten die mich gestört haben, weshalb ich nur 3,5 Sterne vergebe: 🌟🌟🌟☆☆. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

192 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 111 Rezensionen

"jugendbuch":w=7,"alina bronsky":w=5,"roman":w=2,"berlin":w=2,"buch":w=2,"dtv":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"jugend":w=1,"gegenwart":w=1,"hörbuch":w=1,"jugendroman":w=1,"teenager":w=1,"pubertät":w=1

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung: 
Das Cover des Buches gefällt mir super, ich liebe schimmernde Cover generell, aber dass ein Cover fast spiegelt, das war dann doch noch einmal etwas ganz besonderes. Leider sieht man aber jeden Fingerabdruck! 
Dieses Buch ist mir wegen seines Titels aufgefallen, denn der hat mich extrem neugierig gemacht. 
Nachdem ich den Klappentext und die Leseprobe gelesen hatte, war ich total gespannt wie es weitergehen würde, da mir die Idee einfach super gefällt... 
Die Umsetzung ist an sich total gut gelungen, durch das gesammte Buch zeigt sich eine leichte Verwirrung, die das Gefühlschaos der Protagonistin auf eine fabulöse Art und Weise widerspiegelt. 
Die Geschichte hat einige Plottwists, welche teilweise nahezu ans Paranoide Grenzen und viel Schwung in die Geschichte bringen. 
Leider hat die Logik an einigen Stellen fast komplett gefehlt. 
Der Schreibstil fällt nicht besonders auf, lässt sich aber recht angenehm lesen. 
Die Protagonistin des Buches konnte mich leider überhaupt nicht von sich überzeugen... Sie ist oft unauthentisch und ihr fehlen die Details. Wenn es jedoch Details gibt, dann sind diese oft unlogisch, zum Beispiel wenn man betrachtet, wie viel sie über ihre einzige und beste Freundin mit der sie in der Schule immer alles macht, tatsächlich weiß. 
Außerdem ist sie total unsympathisch und nutzt komplett überzogene Mittel um an ihr Ziel zu gelangen. 


Fazit: 
Die Idee des Buches hat mir unglaublich gut gefallen, allerdings hapert es an viel zu vielen Stellen am Realismus. Daher vergebe ich 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟☆.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

freundschaft, liebe, neuanfang, unentschlossenheit, verlust

Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten

Jo Jonson
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 15.06.2017
ISBN 9783961730100
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten
Autor: Jo Jonson 
Erstveröffentlichung unter dem Namen: Jessica Heiber
Verlag: Eisermann Verlag
Seitenanzahl: 360
Erstausgabe: 01.01.2013
Neuveröffentlichung: 15.06.2017
Preis: 10,90€ [D] [Taschenbuch]


Klappentext:
In ihr hatte sich so vieles verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag … Jillians Leben scheint perfekt. Das lebensfrohe Mädchen wächst in einer liebevollen Familie auf, kennt keine Sorgen und hat schon in früher Kindheit in dem Nachbarsjungen Jonas ihren besten Freund gefunden. Jonas bringt Jillian die Ruhe, die sie braucht und erfährt in ihrer Familie die Wärme, die ihm selbst zu Hause oft fehlt. Doch dann geschieht ein schreckliches Unglück und bringt alles durcheinander. Jillian versucht verzweifelt, die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln – während Jonas die Veränderung zu begreifen sucht, die er auch zwischen ihnen spürt. Zu dieser Zeit hat der Mädchenschwarm Justin allerdings ebenfalls schon ein Auge auf Jillian geworfen. Und je näher sie ihm kommt, desto weiter scheint sie sich von Jonas zu entfernen …


Meinung:
Über das Cover habe ich eine sehr gemischte Meinung! 
Die fotografische Leistung ist ohne Frage sehr gut! Die Farben sind total schön und alles harmoniert super.
Die Schrift hingegen wirkt als sei sie lieblos einfach auf dem Cover platziert. Der weiße Rand um der Schwarzen Schrift wirkt ebenfalls ziemlich Amateurhaft und sehr so,  als hätte der coverdesigner keinen anderen Weg gewusst, die Schrift vor dem Hintergrund hervorzuheben.
Das Grundgerüst des Buches gefällt mir sehr, die Geschichte hat einige Elemente bei denen man sofort mitfiebern will.
Leider hat mich der Schreibstil wiederum davon abgehalten.
Die gesammte Spannung des Buches würde für mich durch ihn zunichte gemacht! Genau so war es aber auch bei emotionalen Stellen. Stellen bei denen ich im Normalfall mit dem Taschentuch in der Hand und schniefend dagesessen hätte, haben mich in diesem Buch einfach komplett kalt gelassen. 
Dadurch hat sich fad Buch für mich sehr sehr lange gezogen und Langeweile hat sich ausgebreitet.
Hinzu kommt, dass mir die wichtigsten Figuren des Buches, Jillian und Jonas an vielen Stellen sehr unsympathisch waren. Auch wenn sie sich zumindest teilweise im Verlauf der Geschichte ein wenig gebessert haben, waren sie mir bis zum Ende des Buches ein wenig suspekt. Allerdings gab es ein paar recht sympathische Nebencharaktete.


Fazit:
Das Buch hat eine tolle Basis, allerdings hat der Schreibstil es geschafft, die Geschichte auf emotionaler Ebene total monoton wirken zu lassen, obwohl es eigntlich ein einziges auf und ab hätre sein sollen. Ich vergebe gerade so 2 Sterne: 🌟🌟☆☆☆. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(771)

1.516 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 209 Rezensionen

"mona kasten":w=29,"liebe":w=24,"feel again":w=16,"again-reihe":w=12,"monakasten":w=11,"nerd":w=10,"feelagain":w=10,"vertrauen":w=8,"lyx verlag":w=8,"freundschaft":w=7,"familie":w=7,"fotografie":w=7,"isaac":w=7,"liebesroman":w=6,"college":w=6

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Feel Again
Reihe: Band 3 - Again-Reihe
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 467 
Erstausgabe: 26.05.2017
Preis: 12,00€ [D] [Paperback]




Klappentext:
Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …


Meinung:
Die Geschichte gefällt mir mal wieder ausgesprochen gut!
Es ist mal wieder eine total ungewöhnliche Geschichte, wie sich die beiden Protagonisten kennen lernen und anschließend näher kommen. Besonders Gut gefällt mir auch bei dem 3. Teil dieser Reihe, dass erneut der eigentliche Plot in Vordergrund steht, was bei Büchern dieses Genreis leider immer mal wieder untergeht.
Wie gut das ganze durchdacht ist merkt man unter andere mal wieder daran, wie die Protagonisten der beiden anderen Bücher der Reihe in das Geschehen eingebaut sind. Zwar stehen diese nicht mehr im Mittelpunkt des Geschehens, man erfährt jedoch wieder super viel über sie und schließt sie noch mehr in sein Herz.
Trotzdem ist dieses Buch wiedereinmal auch ohne Vorkenntnisse wirklich super zu verstehen und erzählt eine an sich geschlossene Geschichte.
Die Protagonisten Sawyer und Isaac hätte ich mir zuvor nicht miteinander vorstellen können, allerdings wurde ich von der Entwicklung der Geschichte immer wieder überrascht. So musste ich auch schlussendlich einsehen wie gut die beiden eigentlich zusammen passen. 
Beide machen große Entwicklungen durch und helfen sich dabei total.
Sie schaffen es dem anderen Türen zu öffnen und halten ihn auf wenn er mal wieder mit dem Kopf durch die Wand will.
Zu Sawyer muss ich noch sagen, dass ich sie dafür bewundere wie sie über sich hinauswächst und mal all den Ärger heraus lässt.
(Und ihr Musikgeschmack ist super!)




Fazit:
Dieser Teil hat mir von allen am besten gefallen! Die Charaktere waren mal wieder total schön gestaltet und ich hatte sofort eien guten Draht zu Ihnen. Auch die Geschichte war wirklich angenehm zu lesen. Ich vergebe 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

bod, lesbischer liebesroman, lesbisch-romantisch, liebesroman

Session Erde

Sanne Hipp
E-Buch Text: 292 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.01.2017
ISBN 9783743131675
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:
Zunächst einmal einen riesen Dank für das Leserunde exemplarisch an die Autorin und Lovelybooks! 
Ehrlich gesagt bin ih etwas zwei gespalten wenn es um die Sprache und den Schreibstil geht. Gerade anfangs aber auch immer mal wieder zwischendurch hat mir beides sehr gut gefallen! Leider war das nicht immer so. Eine Person spricht immer mit einem Dialekt und der ist auch ausgeschrieben teilweise war das ein wenig irritierend, hat mir im allgemeinen aber wirklich gefallen, da es zu ihrem Charakter sehr gepasst hat und ihr einen besonderen Schliff verliehen hat.
Die Tochter der Protagonistin hat sie immer "Mutschi" genannt, das war dann wiederum einer der Momente, in denen ich meinen Tolino gerne gegen die Wand geknallt hätte! 
Die Geschichte hat mir super gefallen, weil sie zumindest viele Klischees wieder legt und die Protagonistin einen immer wieder überrascht, weil sie so wehselhaft ist!
Außerdem wird man auch von ihrem Umfeld immer wieder überrascht.




Fazit:
Alles in allem hat sich das Buch gut lesen lassen! Es vermittelt wichtige Botschaften, allerdings hat der Schreibstil hin und wieder Schwachstellen! Ich vergebe 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟☆. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

arzt, berlin, cara matte, das leben zwischen jetzt und hier, familie, freundschaft, liebe, mode, schilddrüs, studenten

Das Leben zwischen Jetzt und Hier

Cara Mattea
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.04.2017
ISBN 9783743176027
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Das Leben zwischen Jetzt und Hier
Autor: Cara Mattea
Seitenanzahl: 404
Erstausgabe: 15. Januar 2017 (ebook)
Aktuelle Ausgabe: 20. April 2017
Preis: 12,99€ [D] [Taschenbuch]




Klappentext:
Neue Uni, laute Großstadt, komplizierte WG - Emilia musste für ihr Medizinstudium ins hektische Berlin ziehen und ist darüber todunglücklich. Alles erscheint ihr fremd und furchteinflößend. Dann trifft sie den Modedesign-Studenten Leo, und plötzlich fühlt sich Emilia angekommen. Durch ihn lernt sie nicht nur die vielen bunten Ecken Berlins kennen, sondern sie erfährt auch zum ersten Mal, wie sich Liebe anfühlt - zartbitter. Leo verzaubert sie mit seiner Kreativität und seinem Charme. Aber bald schon muss Emilia erfahren, dass auf seinem Leben ein Schatten liegt, der ihre gemeinsame Zukunft in weite Ferne rücken lässt. Doch das was für die beiden zählt, ist das Leben zwischen Jetzt und Hier.


Meinung:
Tatsächlich muss ich gestehen, dass ich nicht so hohe Erwartungen an das Buch hatte, auch wenn der Klappentext sehr spannend klang. Dies war mitunter dem eBook Cover zu verschulden, da mir dieses nicht sonderlich gut gefällt.
Diese Erwartungen wurden vom ersten Kapitel an bis zum Schluss an die Wand geblasen! Das Buch ist spannend und ein echter Pageturner. Es hält immer wieder eine Überraschung bereit, wenn gerade glaubt die Idee hinter der Geschichte erfasst zu haben.
Der Schreibstil hat auch seinen Teil dazu beigetragen, dass ich gerade zum durch das Buch geflogen bin.
Die Protagonistin Mila war mir von Anfang an sympathisch! Anstatt sich in ein Umfeld reinzupressen, nur weil andere das vielleicht erwarten, sucht sie den Kontakt zu Menschen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können und findet unter ihnen echte und gute Freunde. Sie ist niemand der sich leicht einschüchtern lässt und ist für andere da, auch wenn diese es ihr nicht leicht machen.
Leo, der beste Freund von Milas Mitbewohnerin und zudem deren Ex-Freund, ist jemand der seine eigenen Probleme immer wieder beiseite stellt. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen, auch wenn ich ihn manchmal gerne gepackt und geschüttelt hätte. 
Generell habe ich mit den Charakteren die ganze Zeit mitgefiebert, mit ihnen geweint und mich für sie gefreut. In dem Maße, kommt das nicht so häufig vor.


Fazit:
Dieses Buch hat sich als ein kleiner Schatz entpuppt! Ich habe die rührende Liebesgeschichte definitiv in mein Herz geschlossen und gebe deshalb 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

betrug, bookshouse, erotik, familie, fremdgehen, hausfrau, langweiler, leidenschaft, liebe, macho, motorrad, romantic, sabina tempel, selbstfindung, sex

1000 verbotene Schmetterlinge

Sabina Tempel
E-Buch Text: 291 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 21.02.2017
ISBN 9789963536269
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: 1000 verbotene Schmetterlinge
Autor: Sabina Tempel
Verlag: bookshouse
Seitenanzahl: 291
Erstausgabe: 21. Februar 2017
Preis: 2,99€ [D] [ebook]




Klappentext:
Nina und Mitch könnten unterschiedlicher kaum sein. Trotzdem oder gerade deswegen prickelt und knistert es zwischen ihnen. Fast wie von selbst kommen sie sich näher. Ganz normal? Nein, denn Nina ist verheiratet und zweifache Mutter. Ihr Mann Mark ist ein Riesenidiot, aber das will sie nicht sehen. Schließlich nennen sich ihre Scheuklappen Heile Familienwelt. Dabei hat sie sich in Wahrheit längst in Mitch verknallt. Für wen wird sie sich entscheiden? Und liegt die Entscheidung überhaupt in ihrer Hand?


Meinung:
Das Cover ist recht einfach gehalten, passt aber irgendwie zum Inhalt.
Die Geschichte ist recht unterhaltsam, da man einerseits Nina in der Mutterfigur sieht, wie sie mit ihrer Tochter gemeinsam deren erste Liebe durchsteht und andererseits Nina selber handelt als wüsste sie nicht was sie wollen. Das ergibt einen interessanten Kontrast. 
Das gesamte Buch ist in einem recht Jugendlichen Schreibstil geschrieben, der auf mir als Teenager allerdings teilweise etwas übertrieben wirkte. 
Die Protagonistin Nina kam mir vor als wäre sie das paradebeispiel für den pubertierenden Teenager über den viele Erwachsene immer reden, dabei war sie erwachsen und hatte selber Kinder die im Teenager alter waren. Nina nölt in  Gedanken 24/7 herum und beschwert sich über ihren Mann der sie behandelt als sei sie ein Kind. Als der dann etwas Schwung in sein Leben bringt ist das für Nina ganz schlimm! Kurze Zeit später befindet sie sich dann in einer Affäre. Nina ist immer nur unzufrieden, ist aber nie bereit den Mund zu öffnen und mal zu sagen was sie stört, das fand ich beim Lesen sehr anstrengend.
Ohne zu viel sagen zu wollen, die Geschichte endet wo viele Geschichten abfangen. Das gefällt mir gar nicht. Gerade am Ende zeigt sich noch ein mal wie egoistisch und unfähig sich zu entscheiden Nina wirklich ist.


Fazit:
Mich persönlich hat die Protagonistin immer wieder sehr gestört weshalb ich die eigentliche Geschichte nur kaum genießen konnte. Ich vergebe 2 Sterne: 🌟🌟⭐⭐⭐. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

affäre, backstage in seattle, fantastischer roman, großartiges buch, leseempfehlung, liebe, liebesdrama, liebesgeschichte, mina mart, nachtclub ,s, rezension, rockmusik, rockstar, sänger, vergangenheit

Backstage in Seattle

Mina Mart
E-Buch Text: 519 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.02.2017
ISBN 9783733785864
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Backstage in Seattle
Autor: Mira Mart
Verlag: books2read
Seitenanzahl: 853
Erstausgabe: 15.02.2017
Preis: 5,99€ [D] [ebook]




Klappentext:
Stell dir vor, du bist ohne Hoffnung aufgewachsen. Ohne Eltern. Ohne Freunde. Stell dir vor, du bist am Tiefpunkt angelangt, und jemand bietet dir eine zweite Chance. Stell dir vor, du ergreifst diese Chance und kommst nach Seattle, in die Stadt, die nach ihrem endlosen Regen benannt wurde. Du trittst in einer Bar auf. Weil du nichts anderes hast als die Musik. Und dann, als alles zu eskalieren droht, da taucht sie auf. Wenn da nur ein Herz wäre, das du verschenken könntest.
Ein Blick in seine Augen genügt, um ihm komplett zu verfallen. Als Eliza den aufstrebenden Rockstar Finn in der Collegebar trifft, vergisst sie alles um sich herum und folgt ihm backstage. Zwischen beiden entwickelt sich eine heiße Affäre, die nur einer Regel folgt: Wahre Liebe existiert nicht. Doch jeder Kuss, jede Berührung bringt diesen Entschluss ins Wanken. Bis Eliza erfährt, dass der faszinierende Sänger Finn vor einer düsteren Vergangenheit davonläuft…


Meinung:
Das Cover (auch in Farbe) wirke anfangs etwas düster und eintönig. Der Sänger auf dem Bild passt gut zu dem Bild, was ich mir beim Lesen von Finn gebildet habe. Und auch die etwas eintönigen, dunkleren Farben, passen ganz gut zum Buch, da dieses oft nicht nur die schönen sondern auch die Schattenseiten des Lebens zeigen. Angefangen mit den Vergangenheiten der beiden, welche beide auf sehr unterschiedliche Art und Weise unglaublich rührend waren.
Die Kapitel haben eine angenehme Länge und der Schreibstil lässt sich schön flüssig lesen. Trotz der beachtlichen Menge an Seiten, bin ich recht schnell durch das Buch gekommen und habe das Lesen wirklich genossen.
Es ist aus den Sichtweisen von Finn und Eliza geschrieben, was meiner Meinung nach echt gut für den Plot war, auch wenn ich eigentlich kein Fan von mehreren P.o.v.s bin, hat es mir in diesem Fall wirklich sehr gefallen. 
Die beiden Protagonisten sind gerade anfangs sehr von ihrer Vergangenheit geprägt. Während Eliza mit Beziehungen für sich komplett abgeschlossen hat, verwechselt Finn Glücksgefühl bei einem One-Night-Stand mit Liebe, was immer wieder einen wesentlichen Bestandteil des Buches ausmacht. Gerade als sie dann anfangen mehr für einander zu empfinden, fällt es beiden wahnsinnig schwer sich dies einzugestehen oder gar darüber zu reden. Dieses Problem zieht sich durch das ganze Buch, was die Geschichte um so spannender macht. Beide sind mir wahnsinnig sympathisch und ich nehme ihnen  ihre Geschichte auch wirklich ab!


Fazit:
Ich kann euch allen das Buch echt ans Herz legen! Auch wenn es zunächst recht viel erscheint, lässt sich der Roman schnell lesen und bietet eine spannende, bittersüße Lovestory. Ich vergebe 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.


Vielen Dank an die Autorin für die Verfügungstullung eines eBooks.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

chasinghome, e-book, erbe, familie, gay, gay romance, gay-romance, homosexualität, liebe, schwul

Chasing Home - Mit dir allein

Abbi W. Reed
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.02.2017
ISBN 9783736304857
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Chasing Home- Mit dir allein
Autor: Abbi W. Reed
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 225
Erstausgabe: 02.02.2017
Preis: 4,99 € [D] [ EBOOK]




Klappentext:
Als Lincoln Hall erfährt, dass sein Vater, den er seit zwanzig Jahren nicht gesehen hat, gestorben ist, überlegt er nicht lange, sondern packt seine Sachen und fährt los. Mitten in der Nacht erreicht er die Farm seines Vaters und staunt nicht schlecht, als ein attraktiver Unbekannter ihn wenig herzlich begrüßt. Chase ist ruppig, übellaunig und verdammt sexy – und sein Stiefbruder ...


Meinung:
Das Cover ist recht einfach und trotzdem sehr schön! Es verrät direkt den Kern der Geschichte - die Liebesbeziehung zweier junger Männer. 
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen wollte. 
Die Geschichte an sich ist relativ einfach und dennoch immer wieder überraschend. 
Oft gab es Missverständnisse die wirklich lustig waren, so dass ich recht oft ein fettes Grinsen im Gesicht hatte.
Die Protagonisten machen beide sehr interessante aber auch sehr unterschiedliche Entwicklungen durch. Besonders Chase als Charakter fand ich spannend. Es war so ein tolles Wechselspiel zwischen dem Griesgram in ihm und dem liebenswürdigen Funken, der immer mal wieder ebenfalls etwas Aufmerksamkeit wollte.
Allerdings verstehe ich nicht wieso Lincoln in Chases Gegenwart derart Unterwürfig ist und ich von ihm so behandeln lässt, denn anfangs wird er als (bitte entschuldigt meine so direkte Ausdrucksweise) ein dominanter, etwas kontrollsüchtiger Kerl dargestellt. Diese Person gibt es im weiteren Verlauf des Buches nicht mehr, im Gegenteil. 
Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Chase dargestellt wird wie ein läufiger Rüde und das ist noch eine Untertreibung. Das finde ich schade, denn das war der größte Antipathie Punkt für mich.


Fazit:
Ich kann euch das Buch ans Herz legen, allerdings könnt ihr mit der einen oder anderen Frustration rechnen. Ich vergebe 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟⭐.  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(890)

1.759 Bibliotheken, 41 Leser, 1 Gruppe, 220 Rezensionen

"mona kasten":w=35,"liebe":w=32,"trust again":w=32,"freundschaft":w=13,"dawn":w=13,"new adult":w=11,"spencer":w=11,"vertrauen":w=10,"vergangenheit":w=9,"monakasten":w=9,"liebesroman":w=7,"schreiben":w=7,"again-reihe":w=7,"familie":w=6,"college":w=6

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
148 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.