daydreamins Bibliothek

385 Bücher, 170 Rezensionen

Zu daydreamins Profil
Filtern nach
387 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

dicksein, jugendliche, liebe, texas, usa

DUMPLIN'

Julie Murphy , Kattrin Stier , Claudia Adjei
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 16.04.2018
ISBN 9783869743226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

sylt, liebe, surfschule, beziehungskrise, emotionen

Sylt oder solo

Claudia Thesenfitz
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548289588
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Nachfolgeband zu "Sylt oder Selters" wird die Geschichte nach dem Happy End erzählt. Nina und Jan sind glücklich verliebt, haben genügend Kohle geerbt und sich damit ihren Traum von einer Surfschule inklusive Strandbistro auf Sylt erfüllt. Doch hält die Liebe auch dem Alltag stand? Dieser Frage widmet sich Claudia Thesenfitz in "Sylt oder solo", welches ich als Rezensionsexemplar erhielt. Den ersten Teil fand ich sehr enttäuschend, da ich das 2017 erschienene"Meer Liebe auf Sylt" aber recht charmant fand, probierte ich es mit "Sylt oder solo" noch einmal mit dem Ergebnis, das ich nie wieder ein Buch der Autorin anfassen werde. 


Die Ausgangssituation ist folgende: Ninas Zeltplatznachbarin Elli aus dem ersten Teil ist verstorben und hat ihr erstaunlich viel Geld (650.000€) hinterlassen. Nina und Jan eröffnen daraufhin nicht nur ihre Surfschule, sondern gehen auch auf exquisite Shoppingtouren, überwintern auf Fuerteventura und nutzen eine Ernährungsberatung für Hunde (ja, richtig gelesen!). Klar, dass die finanziellen Reserven auf Dauer schrumpfen und auch in der Liebe knistert es nicht mehr so wie noch vor zwei Jahren.

Zunächst muss ich mich einmal ein bisschen über Jan auslassen: Ständig kritisiert er Ninas Äußeres, die sich daraufhin genötigt fühlt, sich für ihn schick zu machen, um ihn nicht an jüngere Surfschülerinnen zu verlieren. Obwohl beide in der Surfschule berufstätig sind, scheint der Haushalt klar Ninas Sache zu sein und als wäre das nicht schon konservativ genug, lässt Jan auch noch überall einfach seine Sachen fallen und rumliegen, sobald er sie nicht mehr benötigt. Sollte Nina ihn darauf aufmerksam machen, kommt von ihm bloß "Was ist mit dir los, kriegst du deine Tage oder was?". 

Natürlich nimmt Nina all diese Probleme hin und auch als Jan eine Beziehungspause einlegt, weint sie ihm ständig nur hinterher, verliert das letzte bisschen Selbstachtung und macht sich total zum Affen, als sie ihm täglich hinterhertelefoniert und ihn (und seine Schwester) mit SMS und Mails bombardiert. So etwas frauenverachtendes habe ich lange nicht mehr gelesen (mit Ausnahme des Vorgängerromans "Sylt oder Selters" natürlich). Und wo wir bei frauenverachtend sind: Nina selbst erwähnt in einer Szene, dass sie ihren Führerschein nur dank ihres kurzen Rockes sofort bestanden hat und darauf ist sie auch noch stolz. Das heutige, hart erkämpfte Frauenbild wird so sehr mit Füßen getreten, dass ich das Wörtchen "Glücksroman" auf dem Cover nur allzu gerne in "Wutroman" umtauschen würde. 

Alle Charaktere sind unglaublich platt. Claudia Thesenfitz legt hier wirklich null Kreativität an den Tag, sondern lässt bloß die üblichen Klischees zum Leben erwachen wenn Nina mal wieder eine neue Freundin braucht, die nach nur zwei gemeinsam verbrachten Stunden ihre neue BFF wird, sie mit "Süße" und "Schatz" anspricht, Küsschen und unbrauchbare Ratschläge verteilt. 

Das Problem mit den Frauenzeitschriftparolen und den abgelutschten Witzen/Facebook-Sprüchen/Wortspielen besteht übrigens weiterhin genauso wie im ersten Buch. Die Witze sind schlecht platziert, trafen gar nicht meinen Humor und werden dazu noch ständig wiederholt. 

Das Ende ist vorhersehbar, unkreativ, entspricht dem Frauenbild der 1930er und die drohenden finanziellen Probleme von Nina sind natürlich auch nicht gelöst. Ich habe viele Seiten einfach nur noch überflogen, weil ich so enttäuscht und wütend war und einfach nicht glauben kann, dass eine solche "Geschichte" irgendeiner Leserin (oder einem Leser, wobei die Zielgruppe wohl eher Frauen sind) wirklich gefällt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

sylt, leben, geld, glück, campingplatz

Sylt oder Selters

Claudia Thesenfitz
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.05.2015
ISBN 9783548287072
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Hamburgerin Nina ist Grafikerin bei einer Frauenzeitschrift, Single und ziemlich unzufrieden. Sie will mehr vom Leben, am liebsten Luxus, Reichtum und einen attraktiven Mann. Was liegt also näher, als den gesamten Jahresurlaub auf einmal zu nehmen, nach Sylt zu fahren und sich dort auf die Suche nach einem einsamen Millionär zu machen?

Vielleicht hätte ich bei diesem Inhalt schon ahnen können, dass mir Nina und ihr Plan niemals besonders sympathisch sein würden. Da ich jedoch den zweiten Teil "Sylt oder solo" als Rezensionsexemplar erhielt und einen anderen Glücksroman von Claudia Thesenfitz sehr charmant fand, gab ich "Sylt oder Selters" eine Chance und wurde ziemlich enttäuscht.

Der Schreibstil ist sogar für ChickLit sehr einfach und umgangssprachlich. Auf schöne Formulierungen oder Beschreibungen der Sylter Natur verzichtet die Autorin völlig, dafür gibt es ziemlich häufig drei Punkte am Satzende. Der Humor hat gar nicht meinen Geschmack getroffen, denn Claudia Thesenfitz platziert ständig irgendwelche Witze, Wortspiele, Sprüche und Buzzwords, die an den Stellen überhaupt keinen Sinn ergeben. Hinzukommt, dass diese Witze schon beim ersten Lesen und im realen Leben total ausgelutscht sind und trotzdem im Buch noch zig Mal wiederholt werden. Dasselbe gilt für die Farbbeschreibungen "durchfallfarben" oder "kotzgrün", die die Autorin offenbar zum Schreien lustig findet und daher ständig benutzt. Insgesamt wimmelt es im gesamten Buch nur so von Parolen und "Witzen" aus Frauenzeitschriften, das war mir wirklich viel zu flach und unkreativ für ein Buch. Positiv waren die recht kurzen Kapitel, die sich aufs Wesentliche beschränken, denn daher lies sich das Buch wenigstens schnell lesen.

Auch sonst ist das Buch einem Artikel in einer Frauenzeitschrift leider nicht besonders fern. Es dreht sich alles um Sex, den perfekten Plan einen Millionär zu verführen und selbst die Füße hochzulegen, Affären anzufangen und nach einer Scheidung dann abzukassieren. So direkt sagt Nina das natürlich nie, andere Frauenfiguren im Buch werden aber für genau diese Taktik gefeiert und auf solch armselige Methoden reduziert, sodass sich eigentlich jede Frau für diese Story und die enthaltenen Aussagen schämen sollte.

Die Liebesgeschichte ist dazu auch noch unglaubwürdiger als in jedem Jugendbuch. Nina und Mister Perfect kennen kaum ihre Namen, da fängt er schon an ihre Hand zu streicheln und sie ist schockverliebt. Bei mir ist kein Funke übergesprungen und die zugehörigen Szenen waren für mich alles andere als romantisch oder intensiv.

Zum Schluss möchte ich noch ein Beispiel für Ninas Charakter bringen , verbunden mit dem verzweifelten Versuch irgendwelche "lustigen" Sprüche in das Buch einzubauen: Es ist ein sonniger Strandtag auf Sylt und Nina lehnt Sonnencreme mit haarsträubenden Verschwörungstheorien gegen die Pharma-Industrie ab. Nur ein paar Seiten weiter hat sich die Sonne verzogen, es gewittert und ist kalt und Nina schreibt in ihr Tagebuch "Lieber Sommer, bitte komm zurück, meine Sonnencreme steht im Bad und heult.". Bravo!

Insgesamt finde ich, dass niemand etwas so frauenverachtendes und unkreatives wie dieses Buch lesen sollte. Das Ende ist übrigens auch total vorhersehbar und an den Haaren herbei gezogen. Auf den zweiten Teil hätte ich gut verzichten können, wäre er kein Rezensionsexemplar gewesen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

82 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, high school, college, angst vor der zukunft, band 3

Always and forever, Lara Jean

Jenny Han , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 12.03.2018
ISBN 9783446258655
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eigentlich könnte alles so schön sein: Lara Jean und Peter sind unzertrennlich, Margot kommt über die Sommerferien nach Hause und Dr. Covey ist bis über beide Ohren in Ms. Rothschild verliebt. Im letzten Teil der Trilogie rund um die amerikanisch-koreanische Lara Jean muss sie sich jedoch einer weiteren Herausforderung stellen, nämlich der College-Auswahl und den daraus resultierenden Konsequenzen für Peter und sie.


Schon die ersten Sätze fühlten sich an wie nach Hause kommen. Die Protagonisten und ihre kleinen Eigenarten habe ich über die letzten Bände hinweg richtig lieb gewonnen und Jenny Han hat es mit dieser Reihe geschafft, sich einen festen Platz in meinem Leseherz zu sichern. Ihr Schreibstil ist gewohnt zuckersüß und sehr lebendig. Sie hat einen ganz besonderen Blick für die Details und besonders die kleinen Dinge im Leben sind wunderschön dargestellt. Obwohl Lara Jean auch im Abschlussteil wieder mit Herausforderungen zu kämpfen und schwere Entscheidungen zu treffen hat, würde ich die gesamte Reihe als Wohlfühlbücher bezeichnen und freue mich jetzt schon darauf, in Zukunft wieder einmal in Lara Jeans Welt abzutauchen.

Zum Abschluss der Reihe geht es nicht nur um die erste große Liebe, sondern vor allem um die eigene Identität. Lara Jean und Margot unterhalten sich viel öfter über ihre koreanischen Wurzeln und ihre verstorbene Mutter als in den Vorgängerbüchern, was mir sehr gut gefallen hat. In diese Fragestellungen passt auch die Suche nach dem perfekten College für Lara Jean und die Entscheidung, ob sie den Weg mit Peter gemeinsam gehen kann und will. Wie diese Fragen behandelt und beantwortet wurden, gefiel mir sehr gut. 

Die Protagonisten gefallen mir nach wie vor alle sehr gut. Lara Jean und Kitty habe ich fest in mein Herz geschlossen, auch wenn Kitty mir teilweise ein bisschen zu frech war. Margot hat wie immer einige wertvolle und liebevolle Ratschläge für Lara Jean parat, ebenso wie Trina Rothschild. Die tauchte bisher immer nur auf dem Nebenschauplatz als Nachbarin der Familie auf, ist aber nun mit Dr. Covey liiert und bringt frischen Wind ins Haus ohne sich dabei aufzudrängen oder die Mutter der drei Mädchen verdrängen zu wollen. Auch Jamie Fox-Pickle und Stormy sind wieder mit von der Partie.

Insgesamt lässt Jenny Han mich sehr zufrieden und mit einem guten Gefühl zurück. Ich bin etwas traurig, dass die Reihe rund um Lara Jean nun vorbei ist, empfinde den letzten Teil aber als würdigen Abschluss. 

  (2)
Tags: college, erste liebe, high school, jugendbuch, schwestern   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

science fiction, ki, roboter, künstliche intelligenz, sci-fi

Zwischen zwei Sternen

Becky Chambers , Karin Will
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 25.01.2018
ISBN 9783596035694
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

116 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

freundschaft, harrypotter, hogwarts, magie, voldemort

Harry Potter and the Chamber of Secrets: 2/7 (Harry Potter 2) by J.K. Rowling (2014-09-01)

Joanne K. Rowling
Fester Einband
Erschienen bei Bloomsbury Childrens, 01.01.1732
ISBN B01K9BX9GQ
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Queens of Geek

Jen Wilde
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Swoon Reads, 20.03.2017
ISBN 9781250111395
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

306 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

science fiction, der lange weg zu einem kleinen zornigen planeten, aliens, becky chambers, weltraum

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Becky Chambers , Karin Will
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.10.2016
ISBN 9783596035687
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

252 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

dystopie, totalitärer staat, der report der magd, frauen, magd

Der Report der Magd

Margaret Atwood , Helga Pfetsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492311168
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky , Sandra Hüller
Audio CD
Erschienen bei tacheles!, 27.07.2017
ISBN 9783864844362
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

383 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

magie, harry potter, englisch, fantasy, hogwarts

Harry Potter and the Philosopher's Stone

Joanne K. Rowling
Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury Publishing, 01.10.2010
ISBN 9781408810545
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

153 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

zukunft, sachbuch, dataismus, homo deus, humanismus

Homo Deus

Yuval Noah Harari , Andreas Wirthensohn
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 19.02.2018
ISBN 9783406704017
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(356)

649 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 34 Rezensionen

afghanistan, freundschaft, krieg, taliban, kabul

Drachenläufer

Khaled Hosseini , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 386 Seiten
Erschienen bei Berliner Taschenbuch Verlag BVT, 07.01.2012
ISBN 9783833308116
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

gefühle, freundschaft, almost midnight, silvester, rainbow rowell

Almost Midnight: Two Short Stories by Rainbow Rowell

Rainbow Rowell
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Macmillan Children's Books, 02.11.2017
ISBN 9781509869947
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(274)

445 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

humor, känguru, pinguin, kleinkünstler, marc-uwe kling

Die Känguru-Offenbarung

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548375137
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(386)

630 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

humor, känguru, berlin, satire, gesellschaftskritik

Das Känguru-Manifest

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2011
ISBN 9783548373836
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(832)

1.272 Bibliotheken, 23 Leser, 5 Gruppen, 104 Rezensionen

känguru, humor, berlin, satire, politik

Die Känguru-Chroniken

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.03.2009
ISBN 9783548372570
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

139 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

urban fantasy, harry dresden, fantasy, jim butcher, krimi

Sturmnacht

Jim Butcher , Jürgen Langowski
Buch: 320 Seiten
Erschienen bei Feder & Schwert, 01.04.2012
ISBN 9783867621113
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

136 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

glück, ratgeber, humor, sachbuch, liebe

Das Glücksprojekt

Alexandra Reinwarth
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei mvg, 20.09.2010
ISBN 9783868822052
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

depressionen, mutter, freundschaft, traumbewältigung, familie

Ich, Eleanor Oliphant

Gail Honeyman , Alexandra Kranefeld , Laura Maire
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio , 24.04.2017
ISBN 9783838784076
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: depressionen, freundschaft, psychische erkrankung, sucht, trauma, traumbewältigung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

sklaverei, frauenrechte, familie, frauen, usa

Die Erfindung der Flügel

Sue Monk Kidd , Astrid Mania
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei btb, 13.03.2017
ISBN 9783442714674
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

222 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

essex, liebe, aberglaube, england, london

Die Schlange von Essex

Sarah Perry , Eva Bonné
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Eichborn , 29.09.2017
ISBN 9783847900306
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

england, freundschaft, party, roman, buecherseele79

Die Party

Elizabeth Day , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.09.2017
ISBN 9783832198671
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ohne Vater wächst Martin Gilmour bei seiner Mutter auf, die ihm weder Interesse noch Zuneigung entgegenbringt. Auch in der Schule wird er von den anderen Kindern gemieden und tut sich schwer damit, seinen Platz in der Klassengemeinde zu finden. Nach einem Wechsel auf das Internat Burtonbury lernt er den reichen und charismatischen Ben kennen, der alles zu verkörpern scheint, was Martin nicht ist. Schnell steht für ihn fest, dass Ben sein bester Freund werden muss, koste es, was es wolle. Über die Entstehung, Entwicklung und das Ende dieser außergewöhnlichen "Freundschaft" hat Elizabeth Day einen fesselnden Roman geschrieben. 

Vor allem in Rückblenden wird die psychologisch sehr interessante und fesselnde Beziehung zwischen Martin und Ben in all ihren Einzelheiten dargestellt. Als Leserin war ich von der ersten Begegnung bis zur Eskalation auf der Party zu Bens 40. Geburtstag hautnah dabei. Besonders tief war der Einblick in Martins Psyche, denn die Mehrheit des Buches wird aus seiner Perspektive erzählt. Das hat mir das Lesen anfangs etwas schwer gemacht, denn Martin ist in seiner herablassenden Art und dem verzweifelten Versuch, Ben zu gefallen, wirklich ein ziemlich unsympathischer Zeitgenosse. Sein Charakter hat allerdings fantastisch in die Geschichte gepasst und nach einiger Zeit konnte ich mich daran gewöhnen. Auch Martins Frau Lucy kommt mehrfach zu Wort und steuert sehr interessante Details bei. Nur Bens Perspektive bleibt unbeleuchtet, einen guten Überblick über die gegenseitigen Abhängigkeiten bekam ich aber trotzdem.

Nicht nur die Beziehung zwischen Martin und Ben wird ausführlich analysiert, den größeren Rahmen für die Handlung bildet der Kontrast zwischen der gut gestellten Mittelschicht und der Oberschicht. Elizabeth Day stellt eindrucksvoll dar, wie einfach die Konsequenzen einer Handlung umgangen werden können, solange genügend Geld und Vitamin B im Spiel sind, und dass es für einen Außenstehenden wie Martin fast unmöglich ist, in diesen Kreisen nicht nur geduldet, sondern aufgenommen und respektiert zu werden, egal wie sehr er sich darum bemüht.

Im Klappentext ist von einem dunklen Geheimnis die Rede, welches Ben und Martin verbindet. Ich ging ursprünglich davon aus, dass dieses Geheimnis gegen Ende des Buches auf der Party gelüftet werden würde, doch damit lag ich falsch. Tatsächlich macht Martin schon knapp nach 100 Seiten eine ziemlich deutliche Aussage bezüglich seiner Verbindung zu Ben. Das machte die Analyse der Beziehung für mich jedoch nicht weniger spannend, viel mehr konnte ich erst dadurch das Verhalten beider Männer und ihrer Ehefrauen deuten. Sehr geschickt von der Autorin gemacht, wie ich finde.

Fazit

Elizabeth Day ist mit „Die Party“ ein fesselnder Roman gelungen, in welchem sie die Unantastbarkeit der Oberschicht durch eine psychologisch sehr interessante Beziehung darstellt. Die Abhängigkeiten zwischen Martin und Ben haben mir sehr gut gefallen und wurden erschreckend realistisch dargestellt. Sehr lesenswert!

  (3)
Tags: gesellschaftskritik, psychologie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

129 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

humor, dystopie, roman, qualityland, marc-uwe kling

QualityLand

Marc-Uwe Kling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550050152
Genre: Science-Fiction

Rezension:

QualityLand – ein Land, in welchem niemand für sich selbst zu denken braucht, schon gar nicht Protagonist Peter. Peter betreibt eine kleine Schrottpresse, hat nicht besonders viel Geld oder Einfluss und befindet sich daher am unteren Rand der Nahrungskette. Persönliche Assistenten helfen ihm durch den Alltag, denn sie wissen am besten, was Peter wann essen will, wen er wählen will, welche Produkte er haben will und zu wem er sich hingezogen fühlt. Wie alle anderen Bewohner von QualityLand vertraut Peter darauf, dass Maschinen und Algorithmen keine Fehler machen, doch eines Tages bekommt er ein Produkt zugeschickt, welches seiner Meinung nach nicht zu ihm passt und er beginnt zu zweifeln.

Marc-Uwe Klings neuster Roman ist eine Zukunftsvision, die sich stark auf das aktuelle Zeitgeschehen in Deutschland bezieht. Schon auf den ersten Seiten sprangen mir massenhaft Anspielungen entgegen, sei es auf Parteien, Politiker und Rechtspopulismus, Datenschutz, Fake News und "Alternative Fakten", Gentechnik und moralische Konflikte beim autonomen Fahren. All diese Anspielungen sind sehr geschickt und humorvoll in die Geschichte rund um Peter eingebaut, sodass sie mir nie als zu viel oder zu gewollt erschienen, sondern immer passend und richtig dosiert. 

Gerade anfangs musste ich sehr viel schmunzeln, schon bald aber blieb mir das Lachen im Halse stecken. Natürlich stellt der Autor die einzelnen Aspekte sehr überzogen dar, trifft aber einen absolut wahren Kern. Nicht nur die Chancen, sondern vor allem die Gefahren der eben genannten Aspekte werden beklemmend dargestellt und rütteln wach. Die Reise nach QualityLand sorgt für eine kritische Auseinandersetzung mit der Welt, in der wir leben, und mit einer Welt, in der wir bald leben könnten, und lohnt sich daher für jeden. 

Das gesamte Werk lebt von originellen Ideen und Charakteren, wie Drohnen mit Flugangst oder einem Androiden als Präsidentschaftskandidat. Dadurch rückt der Plot ein bisschen in den Hintergrund und auch Peters Entwicklung war etwas schwach. Ich persönlich kann darüber jedoch hinwegsehen, da mich der gesamte Aufbau von QualityLand und die geschickt eingeflochtenen Anspielungen vollends überzeugt haben. 

Der Roman und das Hörbuch dazu sind außerdem in zwei verschiedenen Coverfarben erhältlich, nämlich in einer dunklen und einer hellen Version. Die Kapitel rund um Peter sind ab und zu von Werbeanzeigen und Artikeln (inkl. sehr passender Kommentare) aus QualityLand unterbrochen und auch diese sollen in den beiden Ausgaben anders sein. Auf der letzten Seite ist allerdings ein Link zu finden, mit welchem man die Inhalte der jeweils anderen Version anschauen kann. Die verschiedenen Gestaltungen sollen auf die Themen Personalisierung und Filterblasen hinweisen, was ich absolut gelungen finde. 

Fazit

Marc-Uwe Klings neuster Roman ist eine Zukunftsvision, die sich vor allem mit der Digitalisierung und ihren Folgen für das menschliche (Zusammen-)Leben auseinandersetzt. Das tut sie auf eine sehr humorvolle und geschickte Art und Weise, wodurch zum einen großer Lesespaß, zum anderen ein beklemmendes Gefühl garantiert ist. Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung.
Mehr Informationen gibt es auf der Webseite zum Buch:  http://qualityland.de

  (4)
Tags: datenschutz, deutschland, digitalisierung, dystopie, gentechnik, humor, politik, zeitgeschehen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

glück, sachbuch, ratgeber, isabell prophet, zufriedenheit

Die Entdeckung des Glücks

Isabell Prophet
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 11.09.2017
ISBN 9783442393237
Genre: Sachbücher

Rezension:

Den größten Teil der Woche verbringen wir mit Arbeit, d.h. mit mehr oder weniger herausfordernden Aufgaben und Kollegen. Dass genau diese Dinge einen großen Einfluss auf unser Glück und unsere Lebensqualität haben, nehme ich persönlich oft wahr, da ich ein sehr ehrgeiziger Mensch bin und meine Aufgaben am besten sofort und perfekt erledigen möchte. Da dieses Vorhaben utopisch ist, habe ich zu Isabell Prophets Glücksratgeber gegriffen.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert und zuerst führt die Autorin vor Augen, warum die Suche nach dem Glück den meisten Leuten so schwierig fällt. Es geht unter anderem um den Zusammenhang von Geld und Glück, aber auch darum, dass wir Menschen uns ziemlich schnell an wiederkehrende Ereignisse gewöhnen und deren Glückspotential durch die Regelmäßigkeit immer weiter sinkt. 

Im zweiten Teil wird erklärt, wo das Glück zu finden ist, was die eigene Gedankenwelt, Bewusstsein, Dankbarkeit, Ordnung, Sport und soziale Kontakte damit zu tun haben. Mir hat besonders gut gefallen, dass die Autorin hier auf viele aktuelle Studien eingegangen ist und im dritten Teil des Buches nochmal ganz konkret Lektionen für ein glücklicheres Leben verfasst. Nicht jede Methode ist für jeden Menschen geeignet, aber ich möchte viele Anstöße ausprobieren, da sie absolut logisch und gut erklärt wurden. Den dritten Teil habe ich mir daher mit einem Post-It markiert und werde sicherlich öfter wieder reinschauen. Übrigens gehen diese Lektionen weit über ein knappes "Verzeih anderen und dir selbst" hinaus, sondern erklären ganz konkret, wie das Verzeihen überhaupt gelingt. Das hat der ganzen Thematik ein bisschen die Spiritualität und Schwammigkeit genommen, die leider oft mit solchen Tipps einhergeht. Die Lektionen sind darüber hinaus auch alltagstauglich und umsetzbar ohne, dass man von allen Kollegen gleich für verrückt erklärt wird oder seine Aufgaben vernachlässigen muss. 

Anzumerken ist auch, dass die Sprache im gesamten Buch sehr locker und humorvoll gehalten ist. Mir hat das Lesen des Buches vor allem im zweiten und dritten Teil sehr viel Spaß gemacht und die Zeit, die ich mir für das Lesen und für mich selbst genommen habe, hat mich auf jeden Fall schon mal ein bisschen glücklicher gemacht. 

Nicht nur alle von Isabell Prophet angesprochenen Studien sind im Quellenverzeichnis zu finden, sondern auch weiterführende Ratgeber und Tipps zum Thema Glück, Achtsamkeit, Meditation und Ordnung.

Fazit

Nicht alle Tipps zur Suche nach dem Glück waren neu für mich, in meinen Augen hat Isabell Prophet mit diesem Glücksratgeber aber eine gute Zusammenfassung der bisher bekannten und wissenschaftlich belegten Methoden geschrieben. Das Buch liest sich humorvoll und beinhaltet einige Anekdoten, in denen ich mich selbst wiedergefunden habe. Besonders gefallen hat mir der letzte Teil des Buches mit den konkreten Anleitungen für den Alltag, insbesondere für das Berufsleben, die ich auf jeden Fall mal ausprobieren werde. 

  (0)
Tags: achtsamkeit, glück, ratgeber, sachbuch, zufriedenheit   (5)
 
387 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks